Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Sony A7RIV / A7R4 angekündigt

  1. #21
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    28.12.2018
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Beiträge
    176
    Danke abgeben
    1.323
    Erhielt 172 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    @jubi
    Bezüglich deiner Bewertung zur neuen Canon R mit dem Verschluss vor dem Sensor stimme ich gerne zu! Dies ist wohl ein guter Schutz des Sensors vor Verunreinigungen beim Wechsel von Objektiven.
    Ich meine gerade bei Freude am Altglas ist das von Bedeutung, da hier eben nicht nur das eine Zoom am Gehäuse ist und der Wechsel der Linsen immer Probleme mit Staub bringt. Ich war vor einer Woche extra beim Händler und habe mir diesbezüglich die Gehäuse der einzelnen Hersteller kurz zeigen lassen. Auch habe ich mir überlegt warum die in der Regel sehr fortschrittsbewusste Firma Canon als Auflagemaß bei der R Serie R 20mm gewählt hat, Nikon Z liegt bei 16mm, ist der Verschluß ursächlich?

  2. Folgender Benutzer sagt "Danke", CanRoda :


  3. #22
    Hardcore-Poster Avatar von Gang
    Registriert seit
    05.07.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    66
    Beiträge
    601
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    927
    Erhielt 607 Danke für 220 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von aibf Beitrag anzeigen
    PlayMemories wird auch nicht benötigt...
    Nach meinem Kenntnisstand für die A7R II schon.

    Zitat Zitat von aibf Beitrag anzeigen
    in den Links von mir wird doch alles erläutert. Wenn Dich das Thema interessiert, dann schaue dort doch mal nach.
    Hatte ich in 2018 bereits. Da ich keine A7R III habe, ist Traumflieger für mich nicht interessant. Dass Traumflieger nur für A7 III / A7R III funktioniert, steht übrigens auch auf deren WEB Site.

    Zitat Zitat von aibf Beitrag anzeigen
    Bracketing oder Stacking ist in diesem Fall doch das gleiche. Im Video von Stefan Groß (Traumflieger) wird Fokus-Stacking mit Sony A7 III / A7R III erläutert.... und es ist zu vermuten, dass die Alpha Mark IV auch damit klarkommt.
    Bracketing und Stacking ist definitiv NICHT DAS GLEICHE !! Auch dann nicht, wenn beide Vorgänge nacheinander in der Kamera durchgeführt würden. Dass Stacking mit einer App IN EINER A7xII KAMERA durchgeführt wird, habe ich den Beschreibungen bei GitHub nicht entnehmen können. Auch Traumflieger führt das Stacking von Bildern, die mit einer A7 III / A7R III aufgenommen wurden, nach meinem Kenntnisstand extern auf dem Rechner durch..

    Aber da ich mich in den letzten 6 Monaten nicht mehr mit dem Thema beschäftigt habe, habe ich eventuell nicht die aktuellen Informationen.

    Gruß, Rick

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", Gang :


  5. #23
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    4.692
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    6.751
    Erhielt 6.714 Danke für 2.340 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen

    Hobby soll Hobby bleiben und nicht in Stress ausarten... da kommt es dann nicht auf die Möglichkeiten an, die mir in immer schneller werdenden Produktzyklen von Seiten der Kamerahersteller versprochen werden. Realistisch gesehen brauche ich das alles nicht mehr und ich bin mit den Möglichkeiten meiner bisher eingesetzten Technik schon am Limit dessen, was ich verarbeiten kann.

    Mehr braucht eigentlich kein Mensch, der nicht davon leben muss.
    Lieber Henry,

    dem kann ich voll und ganz zustimmen, sehr weise Einstellung.
    Liebe Grüße

    Bernhard
    https://deramateurphotograph.de/

  6. #24
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.610
    Bilder
    33
    Danke abgeben
    4.980
    Erhielt 7.098 Danke für 1.315 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gang
    Bracketing und Stacking ist definitiv NICHT DAS GLEICHE
    Das ist richtig, zuerst erzeugt man die Bildserie mit unterschiedlichen Parametern, das nennt sich Bracketing, dann verrechnet man die relevanten Fotos der Serie mit der entsprechenden Software (Stacking)
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  7. #25
    Fleissiger Poster Avatar von Bömighäuser
    Registriert seit
    07.03.2014
    Ort
    Nord-Hessen
    Beiträge
    176
    Danke abgeben
    950
    Erhielt 301 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Er erklärte mir, dass diese Kameras (auch die A7) wohl irgendwelche Apps aus dem Playmemories Store nachladen können, mit denen Fokus-Bracketing und eben auch - ähnlich wie bei Helicon Fokus auch Fokus-Stacking machbar sei. Dies ginge aber eben nur bei Kameras, die Android OS als Betriebssystem zur Grundlage haben.

    Damit könne die Kamera selbst die Fokus-Motore in den AF Objektiven positionieren und Einzelbilder erzeugen... also letztlich später zu stackende Einzelaufnahmen in vorgegebenen Schrittweiten erzeugen.

    Das grundlegende Problem besteht aber darin, bei einer kamerainternen Verrechnung müssen gewaltige Datenmengen durch die vielen Einzelbilder im Speicher gehalten werden oder sinnvollerweise ein eigener Prozessor mit der Verrechnung der Datenmengen betraut werden.

    Im Playmemories Store gibt es zudem eine APP mit Namen "Professionelle Reihe", die bestimmte Dinge wohl auch kann.

    Die alternativen von denen mein Sohn sprach, wären hier zu finden...

    https://sony-pmca.appspot.com/apps


    hier die Homepage bzw. der Ort auf github, wo diese App zu finden ist... https://github.com/obs1dium/FocusBracket
    Sind aber spezielle Installergeschichten zu machen, die ich selbst nicht nachvollzogen habe. Alles auf eigene Gefahr.

    LG
    Henry
    Moin Henry.
    Wenn das Fokus-Bracketing DAS ausschlaggebende Feature für Deinen Sohn ist für den Umstieg auf ein neueres Sony-Modell als die NEX-7 ist, so kann er sich den Umstieg getrost sparen. Weder die Sony-App Professionelle Reihe noch FocusBracket bei OpenMemories erledigt das zufriedenstellend! Hierzu gab es schon mal ´nen Thread von Rick in 2018.

    "Professionelle Reihe" kann lediglich drei Aufnahmen erzeugen - nicht wirklich hilfreich für´s Focus-Stacking. Die Verrechnung, das Stacken, muß außerdem nachträglich am Rechner geschehen. Die Kamera kann´s nicht.

    "FocusBracket" hab ich damals ebenfalls ausprobiert mit der A7, der A7II und der A7RII. Diese App ist alles andere als ausgereift! Sie kann zwar bis zu 10 Aufnahmen mit verschiedenen Fokus-Punkten durchziehen, aber offenbar nur mit originalen Sony FE-Objektiven. Mit meinen Samyang FE-Linsen, also nativem
    AF E-Bajonett, blieben alle drei von mir getesteten Sony-Kameras schon bei der ersten Aufnahme stecken. Nur mit dem Sony E 18-55mm f/3.5-5.6 OSS wurden alle Aufnahmen bis zum Ende abgespult, allerdings mit einer Pause von ca. 5 Sekunden zwischen jeder Aufnahme - für Freihand-Aufnahmen ebenfalls nicht wirklich geeignet. Das Stacken erfolgt natürlich wieder nachträglich am Rechner.

    Und sowohl bei "Professionelle Reihe" als auch bei "FocusBracket" ist der Einsatz eines AF-Adapters (LA-EA3 oder LA-EA4) nicht möglich. Hab ich ebenfalls ausprobiert mit meinem Tamron SP 90mm f/2.8 Di Macro VC USD mit Sony A-Mount. Auch hier bleiben die Kameras schon bei der ersten Aufnahme stecken. Ist aber auch so in der Bedienungsanleitung zur besagten Sony-App so angegeben: "Wenn Sie ein anderes Objektiv als ein E-Bajonett-Objektiv an einer Kamera mit E-Bajonett anbringen, können Sie [Fokus-Reihe] nicht benutzen"

    LG,
    Andreas.

    derzeitiger Objektiv-Bestand: 199 Stück, davon ca. 78% Altglas-Anteil
    Alle Altglas-Phasen durchlaufen, Phase 9 ausgelassen . Aktuell Phase 12 der erweiterten LucisPictor-Scala.

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", Bömighäuser :


  9. #26
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.928
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.981
    Erhielt 8.379 Danke für 2.970 Beiträge

    Standard

    Danke Andreas,

    gestern sprach ich noch mit meinem Sohn darüber... er hat wohl die Programme die auf Github liegen installiert. Das geht dann wohl über die die Sony SDK Pakete und den Sachen, die auf Github zur Verfügung gestellt wurden.

    Er hat als Programmierer zudem den Vorteil, sich die Routinen selbst "zurechtbiegen zu können", wenn da irgendwas nicht "rund läuft" in den Programmen.

    Aber frag mich da bloß nicht drüber aus, denn Programmierung von Software ist schon seit Jahrzehnten nicht mehr mein Thema.
    Da hab ich schon vor langer Zeit den Anschluss verloren...

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •