Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: 55mm Makro Objektive

  1. #11
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.181
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    3.613
    Erhielt 5.237 Danke für 1.155 Beiträge

    Standard

    Gibt es eigentlich gute und bezahlbare Makro Objektive über 100mm? Mir fällt da nur das Sigma 150mm ein und das ist nicht mal ein Altglas .
    Als Altglas fällt mir noch das Steinheil Macro-Quinar 2.8/135 ein. Das ist aber kaum zu finden und nicht bezahlbar. Deshalb ist das wohl eher eins für den "Einfach mal schwärmen"-Thread.
    Gruß, André


  2. #12
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    59
    Danke abgeben
    27
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Die Exoten sind immer sehr teuer.

    Zur Not kann man ja auch ein handliches 200mm Objektiv nehmen und ein paar Zwischenringe nutzen. Meine Suche im Netz ergab leider auch keine wirklichen Alternativen.

    Hätte ich mal damals nicht mein Sigma 105 verkauft. Ich merke jetzt das es schon eines der besten Kompromisse für mich war. Mein derzeitiges 70er von Sigma ist für die meisten Insekten zu nah.

  3. #13
    Kennt sich aus Avatar von Smutjes
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Hürtgenwald
    Alter
    34
    Beiträge
    60
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    158
    Erhielt 211 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Ich kann auch nur für das Vivitar 2.8 55mm sprechen. Ich habe es mit meinem alten Canon nFD 3.5 50 verglichen. Zum Canon gibt es einen eigenen Thread in dem ne Menge steht.

    Hauptargument für das Verkaufen des Canon war die Lichtstärke und keine 1:1 Makros ohne Adapter möglich.

    Das Canon war bei Offenblende bereits über das ganze Bild bei APSC scharf und die Haptik des Fokus ein Traum. Aber ich mag das Design und das Feeling der Benutzung des Vivitars auch lieber.

    Bzgl. der Lichstärke des Vivitars und des Canons muss ich aber noch eine Sache erwähnen. Um die gleiche Verschlusszeit des Canons bei Offenblende f3.5 zu erhalten, muss das Vivitar auf f4 abgeblendet werden. Vielleicht hat Canon mit der Lichtstärke etwas gemogelt ;-). Und bei Blende 4 ist die Randabbildungsleitung des Vivitars dann auch gar nicht mehr so viel schlechter (APSC). Kontrast und Farbe sind bei RAW Bilder ziemlich gleich gewesen. Villeicht habe ich das optisch bessere verkauft, aber das Vivitar finde ich irgendwie toll.

    Pro Vivitar 55 2.8
    - Blende f2.8
    - Zentrum bereits ab Offenblende scharf
    - Makro 1:1 ohne Adapter möglich
    - Liegt gut in der Hand
    - Verarbeitung
    - Günstig

    Contra Vivitar 55 2.8
    - Schärfe am Rand bei Offenblende nicht so toll, ab > f4 sichtlich besser
    - Fokus geht etwas strammer
    - Fokus muss weit gedreht werden
    - Flareanfälliger als das Canon
    - kleinste Blende nur f16

    Hier ist noch ein Testbericht des Vivitars

    https://www.ephotozine.com/article/v...s-review-32163
    Viele Grüße
    Markus

  4. #14
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    20.06.2015
    Ort
    Münster
    Beiträge
    740
    Bilder
    11
    Danke abgeben
    1.921
    Erhielt 3.775 Danke für 510 Beiträge

    Standard

    Das Vivitar 55mm kann ich aus eigener Erfahrung auch empfehlen.
    Den Contra Punkt von Smutje bezüglich der Drehung des Fokusrings würde ich eher als positiv sehen, es ist halt ein Makro und zur Feinfokussierung ist es definitiv ein Vorteil.

    Was die Makros über 100mm angeht, mit 90mm etwas drunter wäre das Elicar 90mm 2.5, Vivitar 100mm 2.8 und Kiron 105mm 2.8.
    Alles 1:1 Makros und qualitativ gut.
    VG Danyel

  5. #15
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    59
    Danke abgeben
    27
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Frage

    Jetzt habt ihr mich dazu getrieben und habe es gekauft. Leichte Gebrauchsspuren, mal sehen ob das Objektiv in einem Stück geliefert wird

  6. #16
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.181
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    3.613
    Erhielt 5.237 Danke für 1.155 Beiträge

    Standard

    Die Exoten sind immer sehr teuer.

    Zur Not kann man ja auch ein handliches 200mm Objektiv nehmen und ein paar Zwischenringe nutzen. Meine Suche im Netz ergab leider auch keine wirklichen Alternativen.

    Hätte ich mal damals nicht mein Sigma 105 verkauft. Ich merke jetzt das es schon eines der besten Kompromisse für mich war. Mein derzeitiges 70er von Sigma ist für die meisten Insekten zu nah.
    Oder du nimmst einen Helicoid-Adapter. Z.B. ein 135er CZJ-Sonnar + Helicoid-Adapter und du hast eine recht handliche universelle Lösung. Ob der Helicoid bei einem 200er genug Auszug hat, habe ich nicht getestet.

    Sigma scheint aktuell kein 150er oder 180er Makro zu bauen. (Die werden doch nicht einen Nachfolger entwickeln?)
    Gruß, André


  7. #17
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    1.108
    Danke abgeben
    1.421
    Erhielt 2.072 Danke für 575 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von classicglasfan Beitrag anzeigen
    Oder du nimmst einen Helicoid-Adapter. Z.B. ein 135er CZJ-Sonnar + Helicoid-Adapter und du hast eine recht handliche universelle Lösung.
    Gute Idee, qualitativ jedenfalls auch sehr ordentlich.

    Zitat Zitat von classicglasfan Beitrag anzeigen
    Sigma scheint aktuell kein 150er oder 180er Makro zu bauen. (Die werden doch nicht einen Nachfolger entwickeln?)
    Doch, wird beides gebaut, jeweils mit OS - ein 2.8/150 und ein 2.8/180, auch noch nicht solange her. Kann aber natürlich gut sein, das es davon bald Nachfolger in der Art-Serie gibt.

  8. #18
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.181
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    3.613
    Erhielt 5.237 Danke für 1.155 Beiträge

    Standard

    Doch, wird beides gebaut, jeweils mit OS - ein 2.8/150 und ein 2.8/180, auch noch nicht solange her. Kann aber natürlich gut sein, das es davon bald Nachfolger in der Art-Serie gibt.
    Ich vermute das auch, dass die jetzt an den Exemplaren der Art-Serie arbeiten. Das 180er hatte ich mir letztes Jahr gegönnt, weil ich nirgendwo etwas gefunden hatte, dass es als "Art" aufgelegt wird. (...ohne zu wissen, ob es mit dem MC-11 an der A7RII funktionert, aber es geht mit langsamen AF)
    Gruß, André


  9. Folgender Benutzer sagt "Danke", classicglasfan :


  10. #19
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    310
    Bilder
    19
    Danke abgeben
    168
    Erhielt 1.089 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jens_77 Beitrag anzeigen
    Jetzt habt ihr mich dazu getrieben und habe es gekauft. Leichte Gebrauchsspuren, mal sehen ob das Objektiv in einem Stück geliefert wird

    Hallo Jens,

    dann schon mal Glückwunsch und hoffentlich werden Deine Erwartungen erfüllt.

    Ich stand selber ebenfalls vor dieser Frage. Ich wollte ergänzend zu meinen "Standart-Makros", die sich bis
    zum Maßstab 1:2 fokussieren lassen, eben noch eines das runter bis 1:1 (lifesize) geht.

    Ich konnte damals das 50mm Sigma Makro mit Nikon Anschluß in der MF Ausführung ergattern.

    Das schöne an diesem Objektiv ist, dass es über eine moderne und sehr aufwändige Linsenrechnung
    verfügt, beim Fokussieren nicht ganz so extrem lang wird (es hat ein aufwändiges floating focus System) und
    es liefert von nah bis fern klasse Bildergebnisse.

    Auch gut: Es hat nicht diese pappig werdende ZEN-Beschichtung...

    Ich bin gespannt wie sich Dein Objektiv so schlägt und hoffe dass Du dann Fotos einstellst.

    LG Christian

  11. #20
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.540
    Bilder
    31
    Danke abgeben
    4.753
    Erhielt 6.798 Danke für 1.263 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jens_77
    Jetzt habt ihr mich dazu getrieben und habe es gekauft......
    Du wirst damit sehr zufrieden sein, ich habe selbst jahrelang damit fotografiert, aber ich mag die 50mm Brennweite nicht besonders.
    Nochmals zur längeren Brennweite, über 100mm gab es da wirklich nicht viel und wenn dann war es echt teuer; in meinem vorigen post hatte ich das
    Sigma 5,6/180 apo macro erwähnt, das ich bis heute benutze, klar das 3,5/180 oder 2,8/180 sind große Dinger und man trägt sie nicht gerne mit herum.
    Das 5,6/180 ist leicht, freistellen geht natürlich nicht so gut, wiegt ca. 430g, geht bis 1:2 (mit Adapter bis 1:1) gab es zu analogen Zeiten in MF und AF-Fassung
    und ist wirklich preisgünstig.
    Hier ein Foto, das linke Objektiv
    K800_DSC01815_dig.JPG

    Gruß Dieter
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •