Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Adapterbau Fuji GFX 50 Adapter für Fuji G690 Mittelformat-Objektive

  1. #11
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.943
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.999
    Erhielt 8.407 Danke für 2.977 Beiträge

    Standard

    Leider trübt es sich hier bei uns im Norden gerade gewaltig ein. Für morgen ist durchgehend Regen angesagt... gut für den Garten, schlecht zum Fotografieren.
    Da sich morgen zudem noch etliche Termine am heutigen Tage für morgen ergeben haben (Firesenwall wird neu aufgebaut vom GALA - Bauer, Heizöl-Lieferant taucht auch noch am Mittag auf...) ist der morgige Tag voll ausgebucht... passt also alles gut... nur fotografieren ist nicht.

    Für Donnerstag und Freitag sowie das Wochenende sieht es besser aus.. dann könnte es was werden mit dem Vergleich. Insofern bitte noch etwas Geduld.

    Ja, für meine HaBla Kameras hab ich nur das Zeiss 50er Distagon (FE) und zwei Stck. Zeiss 150er Sonnare (alte Alu Serie) für die V-Serie. Wird eventuell wenn es mir mal günstig über den Weg läuft, noch mit einem 80er FE Planar ergänzt.

    Heut hab ich aber ein paar Bilder im Bereich des Hauses gemacht... bei noch strahlendem Wetter. Mit den beiden HaBla-Objektiven..

    Ich zeig sie erstmal...

    Innnen auf der Fensterbank (weiße Granitplatten)... mit dem 50er und ich muss mal wieder Fenster putzen fällt mir dabei auf...

    fensterbank.jpg

    Durch das FEnster hindurch sieht man meinen umgeparkten Wagen, weil eigentlich heute die Aktion mit dem Friesenwall stattfinden sollte, sich aber auf morgen verschoben hat.

    Deshalb zur Haustür raus und die herumstehende Kiste fotografiert... mit nachfolgendem Crop. Alles Offenblende f4 !

    mercedes.jpg

    Crop daraus...

    mercedes_crop.jpg

    Dann mal ein bißchen durch den Garten...


    geraeteschuppen.jpg

    und Crop auf den Fokuspunkt

    geraeteschuppen-crop.jpg


    Karre.jpg

    Karre_crop.jpg

    zahlenschloss.jpg

    zahlenschloss-crop.jpg

    wasserstelle.jpg

    wasserstelle-crop.jpg

    Sieht alles schon mal sehr vernünftig aus, was Zeiss da schon vor vielen Jahren "abgeliefert" hat. Schön das jetzt mal an einem MF Sensor zu sehen.

    Im "gefühlten Vergleich" zu den Fujinon Objektiven empfinde ich die Zeiss Objektive aber besser... schon weil die Fotos hier mit einer Anfangsblende von 4 gemacht wurden, wohingegen die Fujinone beide bei nur Anfangsblende 5.6 losgehen.

    Soweit erstmal ein wenig zur Unterhaltung... echte Vergleiche kommen dann noch. Das war bisher nur um meine Neugier mal schnell zu befriedigen.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  2. 11 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


  3. #12
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    28.12.2018
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Beiträge
    187
    Danke abgeben
    1.366
    Erhielt 178 Danke für 96 Beiträge

    Standard

    Sehr schöne Bilder! Die Mühen mit dem Adapter haben sich sehr wohl gelohnt.

  4. #13
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.943
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.999
    Erhielt 8.407 Danke für 2.977 Beiträge

    Standard

    Aus zeitlichen, wettertechnischen und familären Gründen kann ich leider den angekündigten Vergleich nicht mehr anstellen. Würde absehbar in nächster Zeit nicht machbar sein und die Besitzer wollte ich nicht "ewig" warten lassen (obgleich bei der Kamera könnte man schwach werden...)

    Der Adapter sowie die Kamera sind deshalb bereits auf dem Rückweg zu ihren Besitzern.

    Am letzten Wochenende gelang es mir noch bei einem kleinen Ausflug zum Restaurant des in der Nähe befindlichen Flugplatz eine mir zunächst wichtige Frage versuchsweise zu beantworten.

    Aus der Adapter-Entwicklung lag ja ein EOS EF nach FUJI GFX Adapter vor... weshalb also nicht einmal sehen, wie sich z.B. meine Suptertele - Objektive von Canon an der Kamera GFX 50s "schlagen" würden.

    Im Grunde eine gute Frage, inwieweit die für KB gerechneten Objektive die größere Sensordiagonale der digitalen MF GFX 50s ausleuchten.
    Die GFX 50s hat ja keinen 6cm x 6cm Sensor, sondern "nur" einen mit ~44 x 36mm... wie stark würde also eine zu erwartende Vignettierung ausfallen, wenn man ein KB Objektiv anschließt?

    Deshalb zeige ich hier zum Abschluss und eventuell Klärung der Frage ein paar Bilder mit dazu gehörenden Crops, die mit der GFX 50s und meinem Canon FD 2.8/300mm L Supertele bei OFFENBLENDE entstanden sind. Bitte festhalten...

    Zunächst einmal sieht man in der ersten Szene die Vignettierung in den 4 Ecken deutlich...

    szene-1.jpg

    Diese sind aber absolut "moderat" zu nennen und lassen sich in PS gut ausgleichen/herausrechnen.

    Und der Crop dazu...

    Der Flieger bei der Sichtung des Fluggeräts vor dem Start...

    szene-1-crop.jpg

    Weiter gehts...

    szene2.jpg

    Crop auf den Schärfepunkt...

    szene2-crop.jpg

    ....

    szene3.jpg

    Crop dazu...

    szene3-crop.jpg

    --------

    szene-4.jpg

    Und als Crop dem Piloten bei der Kommunikation mit dem Tower zugeschaut...

    szene-4-crop.jpg

    Alle diese Aufnahmen entstanden bei Offenblende !! des alten Canon FD 2.8/300mm L an der exzellenten GFX 50s...
    Der Sensor der Fuji ist der Hammer... und das Objektiv ebenso... es kann "liefern" an dem 50 Mpixel Sensor der Kamera, wie unschwer aus den Bildern zu entnehmen ist.
    (und nein, die Kamera wurde nicht in den KB Modus versetzt, das nur zur Info, denn das ginge auch. Mir war aber wichtig, dass am vollen MF Format zu sehen, denn es ging um den Bildkreis, den das Objektiv erzeugt).

    Beim Gang zum Auto kamen wir noch an einem anderen, interessanten Objekt vorbei...

    szene-5.jpg

    Crop auf die "Emily"... wie die immer individuell gegossene Kühlerfigur eines RR liebevoll genannt wird...

    szene-5-crop.jpg

    Den Bericht zur Kamera bleibe ich damit leider ebenso schuldig... aber habe die Hoffnung, dass die beiden mir bekannten Besitzer dieser Kamera das von mir versäumte nachholen und diese wunderbare Kamera und ihre Erfahrungen damit hier im Forum "beisteuern".

    Wenn ich mehr Zeit für die Fotografie und das nötige Kleingeld hätte... die Kamera würde sicherlich hier "Einziehen"... aber vielleicht wird das in ein paar Jahren geschehen, denn Fuji hat inzwischen sogar ein 100 Mpix Modell für die Zukunft angekündigt.

    LG
    Henry

    P.s.: Noch ein kleiner Nachtrag...

    Da der Adapter von EOS auf Fuji GFX, den ich als Vorlage zur Verfügung hatte eine "Durchlass-Begrenzungsmaske" in Form einer den Durchmesser verkleinernden, treppenförmig ansteigendenden Maske aufweist, bin ich mir nicht sicher, ob diese Maske nicht die Ursache für die Vignettierung ist. Man müsste - um das zu verifizieren - den Adapter auf den vollen inneren Bereich "aufbohren" um sicher zu stellen, das dies nicht den Bildkreis unnötig begrenzt.

    Diese Maske ist sicherlich eingebracht worden mit dem Hintergedanken: EF Objektive sind KB Objektive und somit begrenzen wir den Inneren Adapterdurchmesser auf das fürs KB nötige Maß in der Diagonalen um damit Reflektionen zwischen Rücklinse und Sensor auszuschließen.

    Da ich aber den Adapter des Auftraggebers dieses Sonderadapters nicht eigenmäachtig zur Klärung der Frage "aufbohren" wollte, bleibt also die Antwort auf die Frage welches KB Objektiv den größeren Sensor ausleuchten kann... unbeantwortet.

    Man sieht also nur eine Vignettierung, die entweder vom Objektiv herrührt oder eben vom verwendeten EOS->GFX Adapter.
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  5. 9 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


  6. #14
    Spitzenkommentierer Avatar von digifret
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    1.039
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    532
    Erhielt 1.276 Danke für 356 Beiträge

    Standard

    Danke für die ausführliche Beschreibungen zur Entstehung des Adapters und der Traumkamera.
    Leider ist es mir als Rentner nicht mehr möglich so etwas zu erstehen.
    Die Bilder sind wunderschön und sprechen für sich.
    Wenn ich aber hier einhake ist es aber auch um im Zusammenhang mit Digital Mittelformat dieses Projektions Objekt es gibt sicher noch andere der Sorte.
    Dieses, ein Isco f:1.2.0 130mm für 35 und 70mm Film-und hat leider einige Dellen .
    Es sollte sich sicher , mit Helicoid und passenden Adapter gut an einer Mittelformat Kamera adoptieren lassen .
    Ich hab es mal vor meiner Pentax 645 gehalten und es leuchtet dieses Format wunderbar aus. Sollte ein Traum sein als Portrait Objektiv mit dieser Lichtstärke, und nicht nur Portrait , ich hab sie schon an 6x6 adaptiert gesehen , mit wunderbaren Resultat.
    Vielleicht ein Tipp für jemanden der eine solche Kamera mal besitzen soll.
    Pierre

    isco.jpg
    Geändert von digifret (11.04.2019 um 11:35 Uhr)
    Olympus FT und mFT Fan, und mäßig Altglas Fotografiere seit 55 Jahre.Angefangen mit einer GEVABOX.
    Makro und Natur,Tierfotografie. Die meist benutzen Objektive, FT 14-35mm f:2.0 / FT 50-200 f:2.8 3.5 / Nikkor ED AIS 300mm 2.8 /Samyang 135mm f:2.0 Samyang 50mm f:1.4 samyang 85mm f: 1.4 / Kamlan 50mm f:1.1 Laowa Venus 15mm wide macro .
    auf Flickr--" pierbophoto"
    HB9SMU

  7. 5 Benutzer sagen "Danke", digifret :


  8. #15
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.943
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.999
    Erhielt 8.407 Danke für 2.977 Beiträge

    Standard

    Den Dank für die Teilhabe an der Entstehungsgeschichte dieses Spezial-Adapters nehme ich dankend entgegen,
    bitte aber darum, die Diskussion im Zuge der Threaddisziplin anderenorts zu führen, da es sich hier nicht allgemein um das Thema "welche Objektive können den MF Bildkreis ausleuchten" handelt sondern sehr speziell um einen für die Fuji GFX 50 Typen geschaffenen Adapter und im weiteren Verlauf dem Eingehen auf die Kamera > Adapter-Aspekte eines EOS auf GFX Kaufadapters.

    Das Projektionsobjektive die via passender Adapter auch ans MF gebracht werden können, ist ein komplett anderes Thema. Aufgegriffener Faden hin - oder her.

    Ansonsten "zerfranst" das eigentliche Thema - einmal mehr, wie leider in vielen Threads inzwischen - ... und als "Ersteller" des Themas möchte ich dies uf die Aspekte der Kamera und der Adapter begrenzen.

    Mir ist dabei schon klar, dass - genau wie ich - in Ermangelung einer Fuji GFX 50 sich kaum jemand äußern kann - aber es ging hier primär um die Teilhabe an der Entstehung dieses Adapters in seinen Teilschritten, bis sie zum Erfolg führten.

    Wenn die Kamera hoffentlich von einem der beiden Forenmitglieder, die eine Fuji GFX 50 ihr eigen nennen, vorgestellt werden wird, so ist das sicherlich auch ein Aspekt, der dann vielleicht von den Besitzern dieser Kameras für uns untersucht werden könnte (wenn es deren Zeit und Lust zuläßt)...

    Bis dahin aber bitte das eigentliche Thema, das zwar von meiner Seite entwicklungstechnisch abgeschlossen ist, beachten.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  9. #16
    Ist oft mit dabei Avatar von gpz06
    Registriert seit
    25.09.2015
    Beiträge
    229
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    1.101
    Erhielt 655 Danke für 104 Beiträge

    Standard

    Hallo Henry,

    das Canon FD 2.8/300mm L ist richtig gut an der GFX. Nirgendwo kann ich CA´s o.ä. Dinge, bei offener Blende, auf den Bildern erkennen. Da ich die GFX habe, weiß ich ganz genau, das die GFX bei adaptierten Objektiven keinerlei (heimliche) Optimierungen im JPEG vornimmt. Das macht sie auch nicht bei RAW Daten durch sogenannte Opt-In Codes bei Fremdobjektiven.

    Ich bin nicht so der große Adaptierer. Aber natürlich habe ich die GFX auch mit meinen vorhandenen Nikon Objektiven probiert (Canon habe ich nicht). Ich habe mein Nikon 200mm F2 an der GFX probiert. Das ist natürlich ein anderes Objektiv als Dein Canon. Aber die Verschattung ist ähnlich nur viel weiter außen und etwas härter bei offener Blende. Beim abblenden wir klassisch der nutzbare Bildkreis etwas größer, deswegen würde ich annehmen das die "Durchlass-Begrenzungsmaske" in Deinem Adapter tatsächlich für den Großteil der sanften Verschattung verantwortlich ist.

    Gruß Gerd

  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", gpz06 :


  11. #17
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.943
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.999
    Erhielt 8.407 Danke für 2.977 Beiträge

    Standard

    Hallo Gerd,

    ich schiebe das mit der Vignettierung zunächst auch auf den EOS EF auf FUJI GF Adapter. Was aber wieder gegen diese Vermutung spricht, sind die Bilder, die ich mit den HaBla Objektiven C-Sonnar 4/150mm und CF Distagon 4/50mm gemacht hatte.

    Diese wurden über eine Adapter-Kaskade aus dem EOS EF > Fuji GF Adapter und meinem HaBla > EOS EF Adapter an der Kamera betrieben und hatten das Problem wiederum nicht.

    Daher vermute ich inzwischen, dass es beim 300er Tele von mir am Maskenzuschnitt des hinteren Lichtaustritts liegt, der mit Samt belegt ist und die lichte Weite schlicht begrenzt...

    Aber zumindest bei dem Objektiv finde ich es ist noch eine akzeptable Eckenabschattung, die sich in Photoshop oder anderen Bildverarbeitungsprogrammen leicht herausrechnen läßt. Interessant ist auch, dass dies scheinbar nur auf weitere Distanzen so auffällig ist... und das deutet für mich auch darauf hin, dass noch ein weiterer Aspekt hinzukommt... nämlich konstruktionsbedingt dem jeweiligen Stand der verschiebbaren Linsengruppe der Innenfokussierung.

    Wäre ansich schon wieder ein weites "Untersuchungsfeld" die Tauglichkeit der KB Objektive an so einer MF Kamera...

    Da regt sich bei mir schon wieder der Forschergeist... aber ich hab weder den Adapter, noch die Kamera.... so dass dieser "Kelch" gottseidank an mir vorbeiziehen wird.

    LG
    Henry
    Geändert von hinnerker (12.04.2019 um 07:13 Uhr)
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  12. 2 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


  13. #18
    Kennt sich aus Avatar von Nostalgiker
    Registriert seit
    03.09.2014
    Beiträge
    77
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 67 Danke für 25 Beiträge

    Standard KB-Objektive an GFX

    Hallo Henry,

    dann greife ich den Ball mal wieder auf, welche Kleinbildobjektive sich wie am Mittelformat verhalten. Wie Du weißt, habe ich bei Leica-R etwas geforscht, weil mir deren Farbwiedergabe so gut gefällt.
    Im Fuji-Forum bekam ich den Tipp und das 2,8 90mm (auch das f2 90 Summicron) sowie das 135er Elmarit funktionieren tatsächlich prima an der GFX50S. Denen sagt man ja ein sehr gutes Schärfeverhalten von der Bildmitte bis zum Bildrand nach.

    Ein Vignettieren habe ich festgestellt bei einigen Optiken mit M42-Bajonett wie dem CZJ 20mm Flektogon, dem Voigtländer Zoomar sowie minimal einem Revuenon f8 500mm Spiegeltele.
    Zumal dies sowohl beim WW als auch beim Spiegeltele auftritt, werde ich mal versuchen, den Adapter zu zerlegen.

    VG Jürgen



    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Hallo Gerd,

    ich schiebe das mit der Vignettierung zunächst auch auf den EOS EF auf FUJI GF Adapter. Was aber wieder gegen diese Vermutung spricht, sind die Bilder, die ich mit den HaBla Objektiven C-Sonnar 4/150mm und CF Distagon 4/50mm gemacht hatte.

    Diese wurden über eine Adapter-Kaskade aus dem EOS EF > Fuji GF Adapter und meinem HaBla > EOS EF Adapter an der Kamera betrieben und hatten das Problem wiederum nicht.

    Daher vermute ich inzwischen, dass es beim 300er Tele von mir am Maskenzuschnitt des hinteren Lichtaustritts liegt, der mit Samt belegt ist und die lichte Weite schlicht begrenzt...

    Aber zumindest bei dem Objektiv finde ich es ist noch eine akzeptable Eckenabschattung, die sich in Photoshop oder anderen Bildverarbeitungsprogrammen leicht herausrechnen läßt. Interessant ist auch, dass dies scheinbar nur auf weitere Distanzen so auffällig ist... und das deutet für mich auch darauf hin, dass noch ein weiterer Aspekt hinzukommt... nämlich konstruktionsbedingt dem jeweiligen Stand der verschiebbaren Linsengruppe der Innenfokussierung.

    Wäre ansich schon wieder ein weites "Untersuchungsfeld" die Tauglichkeit der KB Objektive an so einer MF Kamera...

    Da regt sich bei mir schon wieder der Forschergeist... aber ich hab weder den Adapter, noch die Kamera.... so dass dieser "Kelch" gottseidank an mir vorbeiziehen wird.

    LG
    Henry

  14. Folgender Benutzer sagt "Danke", Nostalgiker :


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •