Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Exakta an M42 Balgen

  1. #11
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.547
    Bilder
    31
    Danke abgeben
    4.763
    Erhielt 6.815 Danke für 1.268 Beiträge

    Standard

    @stangl

    Meine Antwort war an @sauberli gerichtet, wie man unschwer lesen kann.

    Und Du bist Moderator, weil Du in grün schreibst?
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  2. #12
    Spitzenkommentierer Avatar von eos
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.129
    Danke abgeben
    7.023
    Erhielt 6.303 Danke für 1.448 Beiträge

    Standard

    Hallo Christoph, bitte andere Farbe benutzen, das ist sonst gruselig zu lesen....

    Danke, Gruß Claas

  3. #13
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    12.08.2012
    Beiträge
    120
    Danke abgeben
    34
    Erhielt 68 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ulganapi Beitrag anzeigen
    @stangl

    Meine Antwort war an @sauberli gerichtet, wie man unschwer lesen kann.

    Und Du bist Moderator, weil Du in grün schreibst?
    Hallo Dieter,

    wenn du deine Beiträge nur persönlich meinst, empfehle ich eine PN.

    Grün war um die Themen voneinander abzugrenzen, nicht um irgendeinen Status zu suggerieren, den ich nicht habe und nicht anstrebe. Die Mods haben mich deshalb noch nicht gerüffelt, trotzdem werd ich künftig eine andere Farbe nehmen.

    Es geht doch um Technik und die Infos dazu

    LG Christoph

  4. #14
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.547
    Bilder
    31
    Danke abgeben
    4.763
    Erhielt 6.815 Danke für 1.268 Beiträge

    Standard

    Hallo Christoph,

    lassen wir das mit der Farbe, sonst machen wir aus einer Maus einen Elefanten.

    Mir ging es darum (die Langfassung):
    Der Kauf-Adapter mit den Schrauben taugt meiner Meinung nach nicht viel, weil es relativ viel Aufwand erfordert, den so ans Objektiv zu bekommen, daß es wirklich paßt.
    Ich hatte einen mal gekauft, der hat mich dann dazu gebracht, daß ich mir einen Adapter Exa-Sony E baue. Weil ich die Adapter fast immer mit einem zusätzlichen Helicoid baue, um die Nahgrenzen mancher Objektive
    zu entschärfen, nehme ich oft eine Lösung über M42 oder M39; hier bietet sich ein kleiner Zeiss-Ikon mit 5mm oder der normale mit 7mm für M42 (ohne Blendesteuerung) an, weil das Exa bajonett im Zwischenring
    etwas versenkt ist, die beiden Ringe (das Exa-Anschlußteil+m42-Ring) verschraubt bzw verklebt an den Balgen, hier sind die paar mm Aufbau sowieso nicht so wichtig.

    VG Dieter
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  5. #15
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    12.08.2012
    Beiträge
    120
    Danke abgeben
    34
    Erhielt 68 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ulganapi Beitrag anzeigen
    Hallo Christoph,
    Der Kauf-Adapter mit den Schrauben taugt meiner Meinung nach nicht viel, weil es relativ viel Aufwand erfordert, den so ans Objektiv zu bekommen, daß es wirklich paßt.
    Ich hatte einen mal gekauft, der hat mich dann dazu gebracht, daß ich mir einen Adapter Exa-Sony E baue. Weil ich die Adapter fast immer mit einem zusätzlichen Helicoid baue, um die Nahgrenzen mancher Objektive
    zu entschärfen, nehme ich oft eine Lösung über M42 oder M39; hier bietet sich ein kleiner Zeiss-Ikon mit 5mm oder der normale mit 7mm für M42 (ohne Blendesteuerung) an, weil das Exa bajonett im Zwischenring
    etwas versenkt ist, die beiden Ringe (das Exa-Anschlußteil+m42-Ring) verschraubt bzw verklebt an den Balgen, hier sind die paar mm Aufbau sowieso nicht so wichtig.

    VG Dieter
    Hallo Dieter,

    ad 1: der TS meinte, er habe keine Exa-Kamera; daher mein Vorschlag, jedes Objektiv mit einem eigenen Adapter zu versehen, der dann drauf bleiben kann.
    ad 2: Exa-Sony E Adapter bekommst du für ca. 12 € in der Bucht. dafür bekommst du übrigens auch ein Exa Balgengerät, was in dem Fall die Sache vereinfachen würde. M39-M42-(CY)-EOS ist auch eine gute Kombi-Reihen-Möglichkeit. Die Helicoide machen vieles möglich, sind aber relativ schwer.
    ad 3: was die Versenkung Exa im Zwischenring angeht, kann ich dir nicht ganz folgen.
    Ich hab hier einen Anschlussring M42-Objektiv an Exakta (aus einem Exakta-Zwischenringsatz mit einem M42-Zwischenring zusammengeschrumpft; umgekehrt geht's sicher auch.
    Hier liegen 7 oder 8 Balgengeräte rum M42, exakta, Topcon und Contax. Da geht immer was.

    LG Christoph

  6. #16
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.547
    Bilder
    31
    Danke abgeben
    4.763
    Erhielt 6.815 Danke für 1.268 Beiträge

    Standard

    Hallo Christoph,

    zu ad1: ich habe auch keine exa-Kamera, aber ein paar Objektive mit exa-Anschluß, deswegen habe ich mir ursprünglich den Adapter mit den Madenschrauben gekauft, das System überzeugt mich halt nicht, aber was soll es.

    zu ad2: so einen habe ich auch, aber das ist mir zu unflexibel, weil ich es lieber habe, wenn ich mit den Objektiven näher heran kann. Beim Sonnar 4/135 ist es schon interessant, wenn man näher als 1,20 heran kann. So bin ich ja auf die Idee gekommen, wie man das noch lösen könnte:
    Ich habe mein Teil mal rausgesucht, der Adapter mit m42
    K800_P6220245A.JPG
    von der Seite
    K800_P6220246A.JPG
    das könnte man nun an das M42-Balgengerät schrauben. Bei mir ist das allerdings ein Nebenprodukt
    das ist der ganze Adapter für Sony-E einsch. Helicoid 15-27
    K800_P6220247A.JPG

    zu ad3: das exa-bajonett steht bei mir etwa einen mm in den Zwischenring ein, wenn man die beiden verbindet, kommt aber auch auf die Länge des Zwischenringgewindes an. Jedenfalls, es würde vom Durchmesser her nicht reinpassen, wenn es Automatik-Zwischenringe wären.
    Mit Balgengeräten kann ich auch handeln, bei mir ist es eher M42 und die Japaner wie Pentax, minolta, konica.....

    VG Dieter
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", ulganapi :


  8. #17
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    12.08.2012
    Beiträge
    120
    Danke abgeben
    34
    Erhielt 68 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Hallo Dieter,

    Hier eine Adaptation mit der ollen Schraubversion:
    das ist ein Exakta Carl Zeiss Macro Tessar mit versenkter Fassung. Einmal am Topcon Balgen °° - 2:1 und einmal adaptiert an Helicoid °° - 1:2

    Christoph

    P.S.: ich hätte noch zu bieten: Noflexar 4/60 Contax mit Unendlich bis 1:3 an Helicoid, verkürzter Nex-Adapter für Novoflex-Balgen um KB-Dias ganz auf APSC zu bekommem etc.

    Aber das wäre ein extra-Thread. Einiges davon ist hier im Forum.

    LG Christoph
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von stangl (23.06.2019 um 17:51 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •