Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Olympus OM Zuiko Auto-Macro 3.5/50mm

  1. #11
    Ist oft mit dabei Avatar von leo0815de
    Registriert seit
    01.05.2014
    Ort
    Langenhagen
    Alter
    64
    Beiträge
    335
    Danke abgeben
    1.532
    Erhielt 284 Danke für 164 Beiträge

    Standard

    @ Carsten: falscher Thread ?

    Frohes Neues!
    Besten Gruß
    vom Uwe

  2. #12
    Hardcore-Poster Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    823
    Bilder
    27
    Danke abgeben
    5.278
    Erhielt 2.905 Danke für 564 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LucisPictor Beitrag anzeigen
    Canon 2.5/135? Habe ich da was überlesen?
    Das verstehe ich nicht ganz?
    Das Canon FD 135mm f2.5 hatte ich an diesem Tag auch mit dabei.
    50 mm + 135mm sind für mich eine schöne "Spaziergangs-Kombination".

    Euch Allen ein frohes neues Jahr!
    Meine Homepage (Mit Analogecke): www.nikolaus-burgard.de
    Sony Alpha 7 II mit ganz viel Altglas (Leica, CZJ, Meyer, Jupiter, Fujica, Canon FD, Pentacon), Sony 28 (mit 16 + 21mm Converter), Zeiss 55 f1,8;
    Canon EOS 6D mit Sigma ART, Canon L und Tamron VC von 14-600mm
    Analog: Canon EOS 5 und 30V

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", Namenloser :


  4. #13
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    341
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    151
    Erhielt 258 Danke für 138 Beiträge

    Standard

    Hallo Nikolaus,

    die Bildüberschriften im Bild sorgen für Verwirrung, weil da auch das 135/2.5 genannt wird.

    Gruß Klaus

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", K_Mar :


  6. #14
    Hardcore-Poster Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    823
    Bilder
    27
    Danke abgeben
    5.278
    Erhielt 2.905 Danke für 564 Beiträge

    Standard

    Habe es jetzt auch verstanden -
    wie gesagt, das 135er war auch mit dabei an diesem Tag.
    Ich benenne die Bilder beim Import immer nach den mitgeführten Gläsern -
    so weiß ich auch später noch was genutzt wurde - bei 50mm und 135mm ist die Unterscheidung einfach

    Übrigens - der oben genannte Moire-Effekt ab f5.6 ist mir auch aufgefallen - das bedeutet, dass ein Glas die Sensorauflösung erreicht?
    Kann mir das jemand kurz erklären?
    LG
    Meine Homepage (Mit Analogecke): www.nikolaus-burgard.de
    Sony Alpha 7 II mit ganz viel Altglas (Leica, CZJ, Meyer, Jupiter, Fujica, Canon FD, Pentacon), Sony 28 (mit 16 + 21mm Converter), Zeiss 55 f1,8;
    Canon EOS 6D mit Sigma ART, Canon L und Tamron VC von 14-600mm
    Analog: Canon EOS 5 und 30V

  7. #15
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    12.895
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.725
    Erhielt 2.904 Danke für 1.335 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von leo0815de Beitrag anzeigen
    @ Carsten: falscher Thread ?

    Frohes Neues!

    Nö. Text im Bild verwirrt.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", LucisPictor :


  9. #16
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    341
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    151
    Erhielt 258 Danke für 138 Beiträge

    Standard

    zum ersten als Vergleich Bilder mit einem modernen Objektiv (Canon 50/1,8 STM), von dem die Messwerte der Auflösung bekannt sind:

    Blende 3,5

    Name:  5V8A0222e0812.JPG
Hits: 71
Größe:  270,9 KB

    Blende 5,6

    Name:  5V8A0224e0812.JPG
Hits: 70
Größe:  262,6 KB

    zum zweiten.

    Der Moire- Effekt tritt auf als Interferenz zwischen zwei feinen Strukturen. Beim Bayer-Sensor zwischen den Sensor-Pixeln und der feinen Struktur auf dem Bild.
    Diese Struktur ist beim Bayer-Sensor dann farbig, weil die nebeneinander liegenden Pixel die unterschiedlichen Farben empfangen.
    Bei den meisten Kameras ist daher ein Tiefpassfilter auch Antialiasing Filter vor dem Sensor. der das Licht zwischen den nebeneinander liegenden Pixeln "verwischt".
    Die Dimensionierung dieses Filters ist immer ein Kompromiss zwischen maximaler Auflösung und Verhinderung von Moiré-Effekten.
    Bei Canon gibt es daher die 5Ds und die 5Dsr, die sich nur im Antialiasing-Filter unterscheiden.
    Die Sonys haben ein recht schwachen Filter und sind daher für Moiré-Effekte recht empfindlich, wie die Canon 5DsR.

    Nach der Vorrede nun zur Erklärung.
    Die Auflösungsschwäche eine Objektiv ist praktisch ein Tiefpassfilter.
    Treten nun diese Moiré-Effekte auf, heißt das, daß das Objektiv besser auflöst als der Sensor, denn sonst würde die geringere Auflösung des Objektives das Licht zwischen den beide nebeneinander liegenden (unterschiedlich farbigen) Pixeln verwischen.

    Gruß Klaus

    P.S.

    Wenn man die Pixelzahl extrem erhöhen würde (>200MP), so daß die Objektive immer das Auflösungsbegrenzende wären, könnte man ganz auf das Antialiasing Filter verzichten.

  10. 3 Benutzer sagen "Danke", K_Mar :


  11. #17
    Ist oft mit dabei Avatar von leo0815de
    Registriert seit
    01.05.2014
    Ort
    Langenhagen
    Alter
    64
    Beiträge
    335
    Danke abgeben
    1.532
    Erhielt 284 Danke für 164 Beiträge

    Standard

    @ Carsten:
    Ach IM Bild . . . Argh, war alles noch zu früh heute morgen.

    Besten Gruß
    vom Uwe

  12. #18
    Hardcore-Poster Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    823
    Bilder
    27
    Danke abgeben
    5.278
    Erhielt 2.905 Danke für 564 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von K_Mar Beitrag anzeigen
    zum ersten als Vergleich Bilder mit einem modernen Objektiv (Canon 50/1,8 STM), von dem die Messwerte der Auflösung bekannt sind:

    Blende 3,5

    Blende 5,6

    zum zweiten.

    Da sieht das Olympus auf weite Distanz meiner Meinung nach (obwohl es ein Makro ist) deutlich besser aus als das moderne Canon.
    Oder empfindest du das anders, Klaus?
    Meine Homepage (Mit Analogecke): www.nikolaus-burgard.de
    Sony Alpha 7 II mit ganz viel Altglas (Leica, CZJ, Meyer, Jupiter, Fujica, Canon FD, Pentacon), Sony 28 (mit 16 + 21mm Converter), Zeiss 55 f1,8;
    Canon EOS 6D mit Sigma ART, Canon L und Tamron VC von 14-600mm
    Analog: Canon EOS 5 und 30V

  13. #19
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    341
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    151
    Erhielt 258 Danke für 138 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich sehe das Zuiko 50/3.5 und das Canon 50/1.8 STM etwa als gleichwertig an.
    Nur das Zuiko kann auch Makro, das STM nicht.
    Wie schon geschrieben nur das Zuiko Macro 50/2.0 spielt in einer anderen Liga und ist wahrscheinlich sogar deutlich besser als das Sigma 50/1.4 Art.

    Gruß Klaus

  14. 2 Benutzer sagen "Danke", K_Mar :


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •