Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Eigentlich ein Beitrag für die Rubrik "Bildergeschichten"

  1. #1
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    70
    Beiträge
    268
    Danke abgeben
    201
    Erhielt 347 Danke für 105 Beiträge

    Standard Eigentlich ein Beitrag für die Rubrik "Bildergeschichten"

    Dieses Jahr kommt das Eisvogelweibchen zu ihrem 10-jährigen Jubiläum zu uns an den Teich. 2008 konnte mangels besserer Technik nur dieses Foto gemacht werden: http://www.alles-im-bild.de/open_pictures_691424927272-Eisvogel_05-2008.jpg ... Man sieht es an dem älteren Handlauf vom Geländer des Stegs.

    Seit gut 2 Wochen können wir den Besucher wieder gemütllich von unserem Esszimmer aus beobachten. Fotografie ist dieses Jahr schwieriger, da das Weibchen ihren Sitz-/Standplatz am Teich tiefer (unterhalb des Geländers) gewählt hat. Ab und an für kurze Zeit hockt es aber wie früher auf dem Steg-Geländer.

    Ich hatte aber kurz Gelegenheit eine Aufnahme von einem Fenster oben im Haus zumachen und es ist bei schlechten Sichtverhältnissen auch draußen im Prinzip nur ein Doku-Foto. Die "Eisvogeldame" ist sehr empfindlich. Jede kleine Bewegung am Haus, am Fenster wird mit einem Kopfschwenk registriert. Sind die Bewegungen zu auffällig (Vorhang wird bewegt) und weg ist sie.

    Hier hatte ich kurz Glück, obwohl sich der weiße Vorhang im Fenster spiegelte und die Aufnahme durch die x-fach-Glasscheibe damit an Brillanz verlor.



    Erstaunlich die Zähigkeit und die Ortstreue dieses Vogels. Anscheinend schmecken "ihr" meine Elritzen, die sich über den Sommer hin wieder im Teich vermehren.


    Ergänzung: Beim genaueren Betrachten des ersten Besuchs im Januar 2008 sind es in einem guten Monat dann sogar schon 11 Jahre...



    Zum Abschluss 2018 musste ich mich mächtig in Zeug legen (im Zimmer hinter dem Fenster auf den Boden legen, um nicht gesehen zu werden), um mit Stativ, passender Technik, Fernauslöser die Dame von mir unbemerkt besser belichten zu können:



    Foto etwas Crop ... nach KB 600mm bei 0,4s Belichtungszeit... (siehe Exif)

    es war halt trüb, bedeckt, wie immer zur Zeit.

    Langsam lohnt sich ein Tarnzelt anzuschaffen, damit man etwas näher und auch von der Seite rankommt.
    Freundliche Grüße Ekkehard

    Canon/Sony/Panasonic/Xiaomi YI und andere


  2. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von eos
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.040
    Danke abgeben
    6.827
    Erhielt 6.034 Danke für 1.388 Beiträge

    Standard

    Wunderschöne Aufnahme. LG Claas

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", eos :


  4. #3
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    1.081
    Danke abgeben
    1.361
    Erhielt 1.992 Danke für 557 Beiträge

    Standard

    Wunderschönes Tierchen. Wobei es sich dabei um die 2. oder 3. Generation handeln dürfte, denn Eisvögel werden bei guten Bedingungen auch nur 5 Jahre alt.

  5. 2 Benutzer sagen "Danke", barney :


  6. #4
    Hardcore-Poster Avatar von Gang
    Registriert seit
    05.07.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    66
    Beiträge
    545
    Bilder
    11
    Danke abgeben
    782
    Erhielt 471 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von barney Beitrag anzeigen
    Wunderschönes Tierchen. Wobei es sich dabei um die 2. oder 3. Generation handeln dürfte, denn Eisvögel werden bei guten Bedingungen auch nur 5 Jahre alt.
    Das denke ich auch. Bei mir kommen seit 15 Jahren die Meisen mit ihren flüggen Jungen zu ihrem Vogelhaus (ich füttere ganzjährig). Wenn es nix gibt, kommen die bis ins Zimmer und meckern rum.

    @aibf: Schöne Aufnahmen !

  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", Gang :


  8. #5
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    70
    Beiträge
    268
    Danke abgeben
    201
    Erhielt 347 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Tja das Alter von diesen Vögeln ist ganz schwer abzuschätzen. Es kann natürlich sein, dass der erste Vogel nicht der letzte ist, aber wir haben hier niemals mehr als ein Weibchen bemerkt... wie soll ein Nachkomme genau an den gleichen Platz gelangen und sich exakt so verhalten, wie alle zuvor? Viele Gärten hier haben einen Teich...

    Am Schnabel sieht man schon das höhere Alter gegenüber den ersten Fotos.
    Freundliche Grüße Ekkehard

    Canon/Sony/Panasonic/Xiaomi YI und andere

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •