Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Pentax 6x7 300/4.0 - Sensorreflektion

  1. #1
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    400
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    180
    Erhielt 325 Danke für 166 Beiträge

    Standard Pentax 6x7 300/4.0 - Sensorreflektion

    Eigentlich wollte ich mehr zeigen von der Adaption des P67 300mm 1:4.0 Objektives , aber es kann an der 5DIV als Standartbeispiel für Reflektionen zwischen dem Sensor und der letzten Linse herhalten.
    Das P67 165/2.8 zeigt übrigens die gleiche Unart, in Form eines hellen Flecks in der Mitte.
    Das es sich um diesen Effekt handelt, zeigt sich daran, daß ich auf 6x7 Dias dieses sowohl beim 300mm als auch beim 165mm NIE gesehen habe

    Name:  5V8A9191red1208.JPG
Hits: 211
Größe:  287,2 KB

    Gruß Klaus

  2. 3 Benutzer sagen "Danke", K_Mar :


  3. #2
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    Colmar/Frankreich
    Beiträge
    303
    Danke abgeben
    599
    Erhielt 889 Danke für 174 Beiträge

    Standard

    Sind die Innenflächen des Adapters gut gegen Streulicht behandelt ? Meine "billigen" Adapter habe ich alle innen mit selbstklebender schwarzer dcfix-Veloursfolie ausgekleidet um solche Innenreflexionen zu verhindern und das klappt auch.

    LG Volker

  4. #3
    Ist oft mit dabei Avatar von gpz06
    Registriert seit
    25.09.2015
    Beiträge
    232
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    1.133
    Erhielt 660 Danke für 106 Beiträge

    Standard

    Für mich sieht es eher auch nach vagabundierenden Licht aus. Es wird milchig/weiß - wenn das Licht schräg auf den Sensor fällt (z.B. an einer technischen Fachkamera). Sensor Reflexionen die ich kenne sind meistens Grün/Magenta und entstehen wenn die Hinterlinse des Objektives sehr dicht am Sensor ist. Soweit ich mit erinnere hat das Pentax 67 300 mm aber keine Hinterlinse die heraussteht/mit dem Bajonett abschließt und die 5D4 hat auch ein langes Auflagenmaß durch den Spiegelkasten. Das macht es meiner Sicht noch unwahrscheinlicher das es sich um Sensor Reflexionen handelt. Weiterhin bestärkt mich meine Vermutung das Du diesen Effekt auf Deinen 6x7 Dias nicht gesehen hast, weil Film keine Probleme mit schräg einfallenden Licht hat.

    Das P67 165mm F2.8 und das 300mm F4 haben beide ab Werk keinen Sonnenblenden (ausgenommen die 300mm M* Version). Hast Du mit einer entsprechend langen Sonnenblende aus dem Aftermarkt gearbeitet? Wenn nein, dann versuch das doch mal bitte.

    Gruß Gerd

  5. #4
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    400
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    180
    Erhielt 325 Danke für 166 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    der Adapter ist mit der Velourfolie ausgekleidet und die Sonne kam von Hinten.
    Diese beiden Ideen hatte ich auch schon.

    Gruß Klaus

  6. #5
    Ist oft mit dabei Avatar von gpz06
    Registriert seit
    25.09.2015
    Beiträge
    232
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    1.133
    Erhielt 660 Danke für 106 Beiträge

    Standard

    Die Sonnenblende schützt Dich vor schräg einfallenden Licht (auch wenn die Sonne von hinten kommt). Die P67 Linsen sind nicht besonders gut vergütet (P645er Linsen sind in der Regel besser vergütet). Wiederhole doch einfach mal das Bild und schatte das Objektiv mit Pappe o.ä ab. Ich denke dann wirst Du es sehen.

    Ich fotografiere im Prinzip nie ohne Sonnenblende oder Kompendium (an GF) ausgenommen ich verwende ein Steckfilter System dass das verhindert.

    Gruß Gerd

  7. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von Jubi
    Registriert seit
    09.05.2016
    Beiträge
    1.088
    Bilder
    37
    Danke abgeben
    1.760
    Erhielt 2.332 Danke für 576 Beiträge

    Standard

    Welche Blende hattest Du denn eingestellt?
    Manchmal reflektiert je auch diese, wenn relativ weit geschlossen...
    Wäre aber seltsam bei eher wenig Licht ...

    Gx

    Jubi

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", Jubi :


  9. #7
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.246
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    3.821
    Erhielt 5.384 Danke für 1.185 Beiträge

    Standard

    ...und die Sonne kam von Hinten.
    Müsste dann nicht der rechte Teil vom Baum auch angeleuchtet sein? Ich würde meinen, dass das Licht mehr von links kam.
    Gruß, André


  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", classicglasfan :


  11. #8
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    400
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    180
    Erhielt 325 Danke für 166 Beiträge

    Standard

    Sonne kam von links hinten und strahlte nirgends direkt auf die Frontlinse.
    Der Effekt ist unabhängig vorn der Blendenöffnung.

    Gruß Klaus

  12. #9
    Spitzenkommentierer Avatar von Jubi
    Registriert seit
    09.05.2016
    Beiträge
    1.088
    Bilder
    37
    Danke abgeben
    1.760
    Erhielt 2.332 Danke für 576 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von K_Mar Beitrag anzeigen
    Sonne kam von links hinten und strahlte nirgends direkt auf die Frontlinse.
    Der Effekt ist unabhängig vorn der Blendenöffnung.
    Ist dann vielleicht der Adapter irgendwo nicht dicht?

    Gx

    Jubi

  13. #10
    Ist oft mit dabei Avatar von gpz06
    Registriert seit
    25.09.2015
    Beiträge
    232
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    1.133
    Erhielt 660 Danke für 106 Beiträge

    Standard

    Hallo Klaus,

    ich habe Dir dazu noch mal zwei Bilder herausgesucht.

    Das war mit einer Sinar P2, Scheider-Kreuznach 90mm Super-Angulon, Sonny A7RII als DigiBack. Ich hatte das Kompendium (große verstellbare Sonnenblende) im Auto liegen lassen. An dem Tag gab es überhaupt keine Sonne sondern nur einen weiß bedeckten Himmel, der ein langweiliges gleichmäßiges homogenes Licht erzeugte. Du kannst oben im ersten Bild das gleiche Problem sehen wie bei Dir. Die Kamera war absolut gerade ausgerichtet auf einen Stativ.




    In Bild 2 (das gleiche Motiv - siehst Du am VW Bus - nur ein paar Meter nach links) verläuft die Schärfeebene exakt diagonal durch die Nummernschilder. Hier habe ich aber eine Pappe um das Objektiv gewickelt und mit Klebeband fixiert um das Problem mit dem vagabundierenden Licht zu umgehen.





    Versuche es mal mit einer großen Sonnenblende/Abschattung. Es sieht wirklich so aus als wäre das Dein Problem.

    Gruß Gerd

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •