Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: M Rokkor 28/2,8 - weiße Punkte HILFE benötigt

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard M Rokkor 28/2,8 - weiße Punkte HILFE benötigt

    Moin zusammen,

    an meinem M - Rokkor 2,8/28mm haben sich viele weiße Punkte hinter der Frontlinse gebildet - ich habe bereits gegoogelt , der Kitt im inneren löst sich .

    Frage, kann ein Spezi aus dem Forum helfen, oder kann ich es selbst erledigen (Kit und Erfahrung fehlen).

    Ich freue mich auf Eure Tipps und Unterstützung!

    Gruß
    aus Hannover
    Klaus
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von GoldMark
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Bei Nürtingen
    Alter
    53
    Beiträge
    4.455
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    6.281
    Erhielt 6.379 Danke für 2.183 Beiträge

    Standard

    Sieht nach Fungus aus.
    Liebe Grüße

    Bernhard

    Canon: EOS 5D, EOS 600D, EOS 1100D; EOS M; Nikon: 1V1; Sigma: SD9, SD10, SD15, SD1m, SD quattro, DP1, DP1x, DP1s, DP2m; Kodak: x530; Rikoh: GRX, +S10, +P10. +A10, +M-Modul
    Pentax: Q10, Q7, K50; Samsung: NX10, NX11, NX mini; Sony: NEX3, NEX C3, NEX 5N, NEX 7, A3000, A6000, A7, A7r; Olympus: OM-D E-M5, OM-D E-M10II; Panasonic: DMC-GF3; DMC-G3;

  3. #3
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Keine gute Nachricht - Tipp?

    Klaus

  4. #4
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    182
    Danke abgeben
    1.214
    Erhielt 431 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    das ist kein Fungus und ein bekanntes Problem bei dieser Linse!

    Schau mal hier:

    https://aphognext.com/forum/index.ph...ratur-gesucht/


    Hier direkt, wenn du die Reparatur selbst versuchen möchtest

    https://www.flickr.com/photos/lensre...57681832727320

    Gruß
    Jürgen

  5. #5
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke Jürgen für den Link,

    das beruhigt mich ungemein, leider sind die einzelnen Schritte nicht genau dokumentiert.

    Welchen Kitt kann ich verwenden?

    Gruß
    Klaus

  6. #6
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    73
    Danke abgeben
    45
    Erhielt 49 Danke für 29 Beiträge

    Standard M-Rokkor weiße Punkte

    Hallo,

    bei mir hat Kamerareparatur Hoffmann, Stuttgart mal ein M-Rokkor 50er wieder neu zusammengeklebt.
    M.W. kann er auch das 28er reparieren.

    Lg
    Ulrich

  7. #7
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.218
    Danke abgeben
    1.253
    Erhielt 2.004 Danke für 613 Beiträge

    Standard

    das Objektiv hat die "Schneideritis"

    Das schreibt Olypedia zu dem Thema:

    Schneideritis ist ein gemeinsamer Name für ein Objektivdefekt.

    Bei vielen Objektiven - insbesondere bei Weitwinkelobjektiven - werden die Linsenränder zur Vermeidung von Streulicht mittels eines schwarzen Lacks geschwärzt.

    Schneideritis bezeichnet helle punktförmige Fehlstellen innerhalb dieser "Schwärzung", die erst nach längerem Gebrauch entstehen.

    Da diese in der Vergangenheit häufig bei Objektiven der Firma Jos. Schneider Optische Werke GmbH aufgetreten sind, wird dieser Defekt in Fachkreisen Schneideritis genannt.
    Der Defekt tritt/trat aber auch bei Objektiven anderer Hersteller auf, bekannt sind z.B.

    Canon FDn 1:2/28 mm
    Minolta M-Rokkor 1:2,8/28 mm / AF 1:2/28 mm
    Carl Zeiss Jena Flektogon 1:4/50 mm

    Die genaue Herkunft des Defekts ist (noch) unbekannt, es wird vermutet dass während der "Schwärzung" Fremdstoffe - z.B. eine ölige Substanz - "eingeschleppt" wurde, die in der nachfolgenden Qualitätskontrolle nicht auffallen konnte.

    Auswirkung auf die Abbildungsleistung:
    Hier ist die Fachmeinung nicht eindeutig, die meisten Autoren sprechen aber davon, dass dieser Defekt keinerlei Auswirkung auf die Abbildungsleistung hat, d.h. es sich nur um einen kosmetischen Defekt handelt.

    Die "Mindermeinung" spricht von minimalen Abstrichen, die durch vagabundierendes Streulicht entstehen sollen.
    https://olypedia.de/index.php?title=Schneideritis

    Es stellt sich also die Frage ob eine Reparatur wirklich notwendig ist.
    Gruß
    Jan

  8. #8
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    02.02.2015
    Beiträge
    68
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 50 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von umrued Beitrag anzeigen
    bei mir hat Kamerareparatur Hoffmann, Stuttgart mal ein M-Rokkor 50er wieder neu zusammengeklebt.
    M.W. kann er auch das 28er reparieren.
    Darf man fragen, was Du dafür bezahlt hast? Nur so mal als Hausnummer, die man im Hinterkopf behalten kann, falls einen einmal so ein Objektiv ganz spontan irgendwo anspringt...?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •