Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

Thema: Canon 50mm ?

  1. #21
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    21.08.2012
    Beiträge
    534
    Danke abgeben
    1.148
    Erhielt 477 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Auch wenn das Thema ja prinzipiell schon beantwortet ist, hier noch meine unbedeutende Meinung dazu.
    Nach 3 Wochen USA, bei der mich das Sigma 1.4/50 mm ART (EF nativ) an der a7II begleitet hat, kann ich sagen das ich die Kaufentscheidung nicht bereue. Das einzige was mich am Sigma stört ist der kurze Fokusweg, ich muss sagen das mir 5 Meter einfach zu wenig sind. Wenn man dann aber die Größe des Sigmas mit einbezieht, so ist das wahrscheinlich eine nachvollziehbare Entscheidung. Was den Charakter angeht: das Sigma ist sicher "neutral" in seiner Abbildung zu nennen, aber das finde ich persönlich gut. Wenn ich "Charakter" wollte, so würde ich mich für eine manuelle Option entscheiden, in meinem persönlichen Fall wohl das Zeiss Planar 1.4/50 mm in QBM. Größe und Gewicht stören mich persönlich nicht und auch der nicht gerade rasend schnelle AF bedeutet für mich keinen Nachteil.

  2. #22
    Hardcore-Poster Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    581
    Danke abgeben
    354
    Erhielt 629 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Wie wäre es denn mit einem Oldtimer, dem Canon FD 1.4/50mm
    Review: http://www.vintagelensesforvideo.com...m-f1-4-review/

    Hat mir an meiner analogen A1 damals recht gut gefallen.... deutlich besser im Look als das spätere EF 1.4/50mm und ist für nen Appel und Ei zu bekommen.

    http://www.alles-im-bild.de/open_pic...4-Canon-A1.jpg
    VG Ekkehard


  3. #23
    Fleissiger Poster Avatar von Peter-1
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    147
    Danke abgeben
    32
    Erhielt 306 Danke für 58 Beiträge

    Standard

    Hallo Ekkehard,

    das Canon FD 50/1,4 habe ich auch, aber ohne einen wilden Umbau geht es nicht. Also da habe ich lieber das Geld in das EF gesteckt. Das FD fühlt sich wertiger an, aber das sieht man einem Bild später nicht an. Ich hätte ja auch ein Leica R Summicron mit Adapter nehmen könen, wenn es um die Wertigkeit geht, aber irgendwo hört der Spass dann doch auf.
    Peter

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", Peter-1 :


  5. #24
    Hardcore-Poster Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    581
    Danke abgeben
    354
    Erhielt 629 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Hallo Peter,
    ich nutze heute die alten FDs nur an meiner Sony A7r mittels einfachem Adapter. Die FD sind ja alle vollformattauglich.

    Wo macht das FD-Objektiv Probleme an einer Canon?
    Für Canon hatte ich früher uralte hauchdünne Metall-Adapter FD nach EOS... (mit FD-Optiken verkauft).
    VG Ekkehard


  6. #25
    Fleissiger Poster Avatar von Peter-1
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    147
    Danke abgeben
    32
    Erhielt 306 Danke für 58 Beiträge

    Standard

    Hallo Ekkehard,

    wie geht denn das? EF 44mm Auflagemaß , FD 42mm Auflagemaß. Also hast Du ein negatives Zwischenstück erfunden :-)) Aber lassen wir es , ich habe mich entschieden.
    Peter

  7. #26
    Hardcore-Poster Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    581
    Danke abgeben
    354
    Erhielt 629 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Peter-1 Beitrag anzeigen
    wie geht denn das? EF 44mm Auflagemaß , FD 42mm Auflagemaß. Also hast Du ein negatives Zwischenstück erfunden :-)) Aber lassen wir es , ich habe mich entschieden.
    @Peter ... die Adapter hatte ich nicht selbst gebastelt, sondern das waren käufliche Teile, die ich mal mit FD-Optiken mitgekauft hatte. Da ich FD nur noch mit Sony E-Mount mache, war kein Bedarf mehr für diese Teile.

    Habe das Canon FD 1.4/50mm an meine A7r geschnallt

    und davor die Lupen Raynox 5320 Pro 5 und 3 Dioptrin geschraubt und draußen im Garten eine im April d.J. gesteckte Zwiebel (Milchstern_Ornithogalum-saundersiae) (eine Lilienart) abzulichten. Leider seit Tagen nur böiger Wind...
    zum alten Eisen muss man die Optik noch nicht werfen. Allerdings ist die Raynox-Lupe eine Klasse für sich.

    #1 mit Raynox 5320 Pro 5 Dioptrin und Offenblende F1.4 (OneShot)




    #2 mit Raynox 5320 Pro 3 Dioptrin und Blende F5.6 (OneShot)


    VG Ekkehard


  8. 2 Benutzer sagen "Danke", aibf :


  9. #27
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    49
    Beiträge
    13.151
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    3.244
    Erhielt 3.481 Danke für 1.573 Beiträge

    Standard

    FD auf EF Adapter waren für lange Tele gedacht.
    Grundsätzlich geht FD auf EF nur durch Umbau oder Ausgleichslinse. Physikalisch anders nicht möglich.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  10. #28
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    49
    Beiträge
    13.151
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    3.244
    Erhielt 3.481 Danke für 1.573 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Miles Teg Beitrag anzeigen
    ... Das einzige was mich am Sigma stört ist der kurze Fokusweg, ich muss sagen das mir 5 Meter einfach zu wenig sind. ....
    Wie meinst du das denn? Verstehe ich nicht.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  11. #29
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.269
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.254
    Erhielt 9.052 Danke für 3.213 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von aibf Beitrag anzeigen
    @Peter ... die Adapter hatte ich nicht selbst gebastelt, sondern das waren käufliche Teile, die ich mal mit FD-Optiken mitgekauft hatte. Da ich FD nur noch mit Sony E-Mount mache, war kein Bedarf mehr für diese Teile.
    Du meinst jetzt aber nicht die ED MIKA Adapter für die Canon FD Supertele Objektive der weißen L-Serie?

    Ed Mika war hier auch schon im Forum und steht in der Mitgleiderliste...

    Hier seine bisherigen Beiträge zu dem von ihm angebotenen Adapter um diese "Super-Tele" nach EF zu adaptieren. Es gibt derer sogar zwei... einmal mit 0.5mm Grundplatte und einen mit 0,7mm Grundplatte.

    http://www.digicamclub.de/search.php?searchid=266723

    Ich selbst habe für mein Canon FD 4.5/500mm L so einen EdMika Adapter. Dort funktioniert das einwandfrei, weil die Supertele - Objektive in der Regel einen leicht variablen Unendlichkeitsbereich haben, der mittels eines umlaufenden Rings und einer Rändelschraube zum "locken" des U-Punktes ausgestattet ist.

    Bei normalen FD oder nFD Objektiven sind die Adapter aber nicht zu gebrauchen, denn deren Unendlichkeitspunkt und der Anschlagsbegrenzungs-Bereich in dem justiert werden könnte ist fix auf Unendlich festgelegt und für den User für eine Justage nicht zu erreichen.

    Mich würde aber mal interessieren, ob es schon früher vor dem Adapter von Ed Mika solche Adapter gegeben haben könnte, da diese Supertele-Objektive der L-Klasse ja auch zu Analogzeiten schon exorbitant teuer waren.. könnte mir gut vorstellen, das Canon selbst damals so etwas mit angeboten hat, um zumindest diese irrwitzig teueren FD Supertele-Objektive der L-Klasse beim Umstieg vom FD auf das EF Bajonett abzufedern, damit den Besitzern nicht kompletter Werteverlust für die Zukunft drohte.

    Darüber hab ich nämlich noch nie irgendwelche Infos gefunden... es hieß zwar, man hat da eine Lösung für die Supertele-Objektive mit angeboten, aber das war auf einige Modelle beschränkt.

    Weißt Du mehr drüber?
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  12. #30
    Hardcore-Poster Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    581
    Danke abgeben
    354
    Erhielt 629 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Wie erwähnt hatte ich 2 solcher sehr dünnen Adapter. Aber leider verkauft.
    Habe auch kein Foto davon gemacht.

    Weil ich recht früh mit FD-NEX-Adaption gearbeitet hatte, hatten mich die Adapter sowieso nicht sehr interessiert.
    Kann hier zur Aufklärung deshalb nichts beitragen. *sorry*
    VG Ekkehard


Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •