Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Variationen von Minolta Objektiven

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.06.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    17
    Danke abgeben
    20
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard Variationen von Minolta Objektiven

    Hallo,


    nach wochenlangen vergeblichen Versuchen, im Web etwas zu finden, frage ich einfach hier mal in die Runde:

    Bin ja als „FD Freak“ mittlerweile auch bei Minolta „auf den Geschmack“ gekommen. Nur hat Minolta pro Objektiv wesentlich mehr Varianten und diese weichen ja auch qualitativ z.T. deutlich voneinander ab.

    Deshalb meine Frage: Wer kann mir sagen, wie ich die einzelnen Baureihen erkennen kann, bzw. wo ich das nachlesen kann? Wenn ich alles im Kopf habe, gibt es ja

    MC I
    MC II
    MC X
    MD I
    MD II
    MD III
    MD IV

    Gibt es überhaupt bestimmte Merkmale nach denen man klar sagen kann: „dieses Objektiv ist aus der MD II-Baureihe“, oder ist dies wiederum von Objektiv zu Objektiv verschieden?


    Für die qualitative Beurteilung der Objektive gibt es ja mit http://artaphot.ch/minolta-sr/objektiveeine ganz tolle Seite.

    Vielen Dank für Eure Hilfe und viele Grüße

    Günter
    Jeder Tag ist ein Geschenk, wir selbst bestimmen seinen Wert.

  2. #2
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    538
    Bilder
    19
    Danke abgeben
    2.125
    Erhielt 2.572 Danke für 397 Beiträge

    Standard

    schau mal in dieser Seite nach; die einzelnen Varianten unterscheiden sich oft im Filterdurchmesser, Gewicht, Sonnenblenden-Befestigung usw.

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", PeterWa :


  4. #3
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    07.12.2013
    Beiträge
    48
    Danke abgeben
    342
    Erhielt 105 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    die oben zitierte Seite bietet unter "Lens Classification" eine sehr ausführliche, gut gemachte Darstellung der Typen und ihrer Unterscheidungsmerkmale. Das sollte Dir weiterhelfen.

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", BlueAce :


  6. #4
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    37
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von FD Freak Beitrag anzeigen
    Gibt es überhaupt bestimmte Merkmale nach denen man klar sagen kann: „dieses Objektiv ist aus der MD II-Baureihe“[...]?
    Auf jeden Fall, denn Dennis Lohmann hat die Baureihen nach äußeren Merkmalen definiert. Der Link von PeterWa führt dich auf seine Seite, wo alles genau beschrieben ist. Die optischen Rechnungen wurden bei Minolta aber eher selten geändert, und die Auswahl ist sicher wesentlich übersichtlicher als bei Canon FD.
    Beispiel 3,5/135mm: Dennis listet zwölf verschiedene Objektive. Die ersten zehn, alle vierlinsigen nämlich, haben die gleiche Optik. Beispiel 50er Macro: sieben Fassungsvarianten, überall das gleiche drin. Optische Neuerungen kamen auch nicht unbedingt gleichzeitig mit einem neuen Design, z.B. gibt es das 2,8/135mm in MC-X-Ausführung sowohl als Sechs- wie als Vierlinser.

    Die wahren Minolta-SR-Experten waren immer im Minolta-Forum unterwegs. Nachdem das ziemlich lange nicht online war und jetzt im Sony-Forum aufgegangen ist, ist dort leider nicht mehr viel los. Aber glücklicherweise sind die alten Inhalte wieder da, und sehr viele SR-Objektive findet man fachkundig behandelt:
    http://www.so-fo.de/f40-SR-Bajonett-Objektive.html

    Grüße
    Rudolf
    Geändert von Altglasrudi (04.08.2018 um 18:57 Uhr)

  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", Altglasrudi :


  8. #5
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    15.10.2014
    Beiträge
    424
    Danke abgeben
    98
    Erhielt 324 Danke für 123 Beiträge

    Standard

    Gut erkennbar ist der Werdegang am: Minolta 85mm 1,7 http://artaphot.ch/minolta-sr/objekt...nolta-85mm-f17

    Mc- nur Metall -schwer Berg und Tal
    MC-X Gummi-Waffel Kunststoff
    MD- Blendenring mit zwei Nasen
    Bei den Objektiven wurde die Vergütung verändert, sie wurden kleine und leichter durch Kunststoff, der Blendering war nicht mehr aus AL.
    Gruß Ewald

  9. Folgender Benutzer sagt "Danke", minolta2175 :


  10. #6
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.06.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    17
    Danke abgeben
    20
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard Danke

    Hallo,

    hey, das ist richtig Klasse, da komme ich bestimmt sehr weit.

    Also sind die Qualitätsunterschiede i.d.R quasi geringer, als die optischen Unterschiede.
    Das war mir nicht so richtig klar.

    Gerade bei den 2,8/135ern war ich ziemlich irritiert, da hier viele auf den Vierlnser setzen, andere aber wiederum der Meinung sind, die Qualitätsunterschiede sind nur "mit der Lupe" erkennbar.

    Nochmals vielen Dank !!!!

    Günter
    Jeder Tag ist ein Geschenk, wir selbst bestimmen seinen Wert.

  11. #7
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    37
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von FD Freak Beitrag anzeigen
    Gerade bei den 2,8/135ern war ich ziemlich irritiert, da hier viele auf den Vierlnser setzen, andere aber wiederum der Meinung sind, die Qualitätsunterschiede sind nur "mit der Lupe" erkennbar.
    Die Ansicht, der Vierlinser sei deutlich besser, stammt noch aus Analogzeiten, als man mit etwas Phantasie den minimal höheren Kontrast des Vierlinsers sehen konnte, die ebenso minimal höhere (und regelmäßigere) Auflösung des Sechslinsers aber nicht. Der Sechslinser hat außerdem des etwas weichere Bokeh. Die Unterschiede sind aber wirklich sehr klein und können im Rahmen der Exemplarstreuung auch völlig verwischen...
    Grüße
    Rudolf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •