Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Thema: Fix-Focus Objektive aus Kompakt-Kameras der 80er Jahre

  1. #21
    Spitzenkommentierer Avatar von Jubi
    Registriert seit
    09.05.2016
    Beiträge
    1.256
    Bilder
    37
    Danke abgeben
    2.018
    Erhielt 2.639 Danke für 686 Beiträge

    Standard

    Moin und willkommen im Club!
    Zitat Zitat von fotomann Beitrag anzeigen
    Hab bisher nur mitgelesen, nun aber auch mal ein Beitrag. Adaptiere sehr viel und baue auch Adapter und Tuben. (...) Werde aber mal paar meiner Adaptionen zeigen. Hier eine sehr komplizierter Adapter von Contaflex Super.
    Das klingt extrem vielversprechend!
    Toll wäre es natürlich, wenn du uns auch den Aufbau der Adapter verraten würdest, dafür ist dieses Forum ja schließlich berühmt :-)!

    Gx

    Jubi

  2. #22
    Spitzenkommentierer Avatar von digifret
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    1.100
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    620
    Erhielt 1.456 Danke für 398 Beiträge

    Standard

    Hallo Fotomann,

    Hat das Tessar der Contaflex an der Sony keine Entfernungseinstellung ?

    sieht schön aus.
    Pierre.
    Olympus FT und mFT Fan, und mäßig Altglas Fotografiere seit 55 Jahre.Angefangen mit einer GEVABOX.
    Makro und Natur,Tierfotografie. Die meist benutzen Objektive, FT 14-35mm f:2.0 / FT 50-200 f:2.8 3.5 / Nikkor ED AIS 300mm 2.8 /Samyang 135mm f:2.0 Samyang 50mm f:1.4 samyang 85mm f: 1.4 / Kamlan 50mm f:1.1 Laowa Venus 15mm wide macro .
    auf Flickr--" pierbophoto"
    HB9SMU

  3. #23
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    40
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 200 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jubi Beitrag anzeigen
    Moin und willkommen im Club!

    Das klingt extrem vielversprechend!
    Toll wäre es natürlich, wenn du uns auch den Aufbau der Adapter verraten würdest, dafür ist dieses Forum ja schließlich berühmt :-)!

    Gx

    Jubi

    Werde es versuchen.

  4. #24
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    40
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 200 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von digifret Beitrag anzeigen
    Hallo Fotomann,

    Hat das Tessar der Contaflex an der Sony keine Entfernungseinstellung ?

    sieht schön aus.
    Pierre.
    Nein, die Entfernungseinstellung und die Blende mit deren Verstellung sitzt im Adapter. Diese Objektive sind sogenannte Satz-Objektive. Die sind nur reine Optik, sogar die Hinterlinse fehlt. Die befindet sich im Adapter, genauso wie die Blende und die Fokussierung. Alle Objektive der Kamera nutzen somit die gleiche Hinterlinse sowie die Verstellmöglichkeiten.

  5. #25
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    40
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 200 Danke für 30 Beiträge

    Standard Meine Adaptionen

    Wie gewünscht, ein paar Hinweise zum Bau des Contaflex-Adapters. Die Kamera muss natürlich zerlegt werden, um das Vorderteil zum Adapterbau zu erhalten. Da ich schon mehrere Versuche mit der Kamera gemacht habe, war ich erstaunt, das es doch geringe Unterschiede gab. Der Verschluss muss stillgelegt werden, die große Anzahl von Hebeln und Wellen müssen raus und die hintere Platte, die alles mit dem Gehäuse verbindet, abgedreht werden. Dann habe ich mehrere Aluringe gedreht, um von dem großen Durchmesser auf M42 zu kommen. Verklebt habe ich sie mit einem 2-Komponentenkleber von Pattex. Die Ringe sollten im Bild erkennbar sein. Diese Ringe sind auch verantwortlich für das exakte Auflagemaß von 18 mm für Sony E. Damit für mehr Nahbereich auch die preisgünstigen M42-Zwischenringe eingesetzt werden können, habe ich diesen Anschluss gewählt und dann einen 1 mm flachen Adapter mit Sony E-Bajonett aufgeschraubt
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  6. 11 Benutzer sagen "Danke", fotomann :


  7. #26
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    66
    Beiträge
    1.930
    Bilder
    37
    Danke abgeben
    5.886
    Erhielt 8.568 Danke für 1.584 Beiträge

    Standard

    Das hast Du sehr sauber gemacht und ich denke einfach war das nicht, weil der hintere Teil, der das Objektiv vor und zurück bewegt fest mit der Kamera verbunden ist.

    Vor ein paar Jahren hatte ich mich damit auch einmal beschäftigt und suchte eine Lösung, die man ohne weiteren Maschineneinsatz bewerkstelligen kann.
    Ich habe also die Verschlußlamellen entfernt und da bei allen Contaflex-Modellen außer der alpha und beta die Blende nur am Ring beim
    Kamerahelicoid eingestellt werden kann, habe ich am Objektiv seitlich einen Schlitz mit dem Dremel (die einzige Maschine, die ich habe) gefräst, durch den ich den innenliegenden Blendenhebel geführt habe,
    so kann ich nun die Blende stufenlos verstellen.
    An das Objektiv habe ich dann hinten mit 2 Komponentenkleber einen 7er M42 Zwischenring geschraubt und den in einen M42 Helicoid mit nex Adapter.

    Hier also die rough and dirty Lösung

    Name:  K800_P1216907.JPG
Hits: 146
Größe:  92,3 KB

    Der kleine Hebel am Objektiv links ist der herausgeführte Blendenhebel.
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  8. 6 Benutzer sagen "Danke", ulganapi :


  9. #27
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    40
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 200 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ulganapi Beitrag anzeigen
    Das hast Du sehr sauber gemacht und ich denke einfach war das nicht, weil der hintere Teil, der das Objektiv vor und zurück bewegt fest mit der Kamera verbunden ist.

    Vor ein paar Jahren hatte ich mich damit auch einmal beschäftigt und suchte eine Lösung, die man ohne weiteren Maschineneinsatz bewerkstelligen kann.
    Ich habe also die Verschlußlamellen entfernt und da bei allen Contaflex-Modellen außer der alpha und beta die Blende nur am Ring beim
    Kamerahelicoid eingestellt werden kann, habe ich am Objektiv seitlich einen Schlitz mit dem Dremel (die einzige Maschine, die ich habe) gefräst, durch den ich den innenliegenden Blendenhebel geführt habe,
    so kann ich nun die Blende stufenlos verstellen.
    An das Objektiv habe ich dann hinten mit 2 Komponentenkleber einen 7er M42 Zwischenring geschraubt und den in einen M42 Helicoid mit nex Adapter.

    Hier also die rough and dirty Lösung

    Name:  K800_P1216907.JPG
Hits: 146
Größe:  92,3 KB

    Der kleine Hebel am Objektiv links ist der herausgeführte Blendenhebel.

    Ist jedenfalls auch eine Lösung. Bei der Blendenverstellung habe ich eine einfachere Lösung. An der Contaflex Super wird die Blende verstellt, wenn am Belichtungszeitenring gedreht wird. Das geschieht über jede Menge Hebel und Wellen im Kameragehäuse und dann zurück zum Objektiv. Wenn das Gehäuse nicht mehr vorhanden ist, kann das somit auch nicht mehr funktionieren. Da der Belichtungszeitenring und der Blendenring nebeneinander laufen, habe ich die beiden mit einem transpsrenten 2-Komponentenkleber im unteren Teil des Adapters verklebt. Sieht man kaum und nun drehe ich am ehemaligen Belichtungsring und verstelle die Blende.
    Habe auch noch eine ähnliche Variante, die "abgespeckte", mit Helicoid. Da habe ich das mit der Blendenverstellung auch so gemacht.
    Die komplette Lösung, wie eingangs gezeigt, ist wirklich eine Wahnsinnsarbeit. Habe eine ganze Woche dran gesessen, habe aber auch etwas mehr Zeit als andere Fotofreunde.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    Geändert von fotomann (22.01.2019 um 09:07 Uhr)

  10. 4 Benutzer sagen "Danke", fotomann :


  11. #28
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    40
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 200 Danke für 30 Beiträge

    Standard Sucherkamera "Beirette", Domiplan 2,8/45 mm

    Nach dem Ausbau und dem obligatorischen Stilllegen des Verschlusses, mit einem Aluring in das passende Auflagemaß gebracht. Das M42/Sony E-Bajonett ist abschraubbar.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken       

  12. 9 Benutzer sagen "Danke", fotomann :


  13. #29
    Spitzenkommentierer Avatar von GoldMark
    Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    4.749
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    7.039
    Erhielt 6.726 Danke für 2.369 Beiträge

    Standard

    Saubere Dreharbeit. Bin mal gespannt, was Du noch so an Adaptern auf Lager hast.

    P.S.: Dein Maschinenpark würde mich interessieren
    Liebe Grüße

    Bernhard
    https://deramateurphotograph.de/

  14. #30
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    40
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 200 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GoldMark Beitrag anzeigen
    Saubere Dreharbeit. Bin mal gespannt, was Du noch so an Adaptern auf Lager hast.

    P.S.: Dein Maschinenpark würde mich interessieren

    Wenn ich hier nicht nerve, kann ich gern mehr zeigen.

  15. 3 Benutzer sagen "Danke", fotomann :


Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •