Jetzt Spenden ! Nach Überschuss aus letztem Spendenaufruf noch notwendige Betriebskosten für 2019 voraussichtlich: 1200 EUR, bisher gedeckt: 1141 EUR = 95 %. [Abrechnung 2018] [Spendenliste]
Der werbefreie Betrieb des DCC kostet Geld und ist auf Deine Hilfe angewiesen. So wie wir Mitlesern mit Infos und Angeboten engagiert helfen, hoffen wir auch auf Dein Engagement an unserer gemeinsamen Sache. Beteilige Dich für die nützlichen Infos und Hilfen mit einer Spende zu den Kosten des freien DCC Angebots.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Komplett-Umstieg auf Fujifilm X

  1. #11
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    47
    Beiträge
    12.803
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.650
    Erhielt 2.805 Danke für 1.285 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von praktinafan Beitrag anzeigen
    • das 1.4/35 gefällt mir von der Bildwirkung und von der Bauart nicht. Der Autofokus ist ziemlich träge, der Tubus fährt mit ziemlich viel Gesumme im Gehäuse herum und die Freistellungswirkung selbst auf Portraitdistanz ist eher mau. Da hoffe ich auf ein Fujinon mit f ≤ 1.0.
    Das ist bei mir ganz anders. Das 1.4/35 wird das letzte Fuji-Objektiv sein, das ich verkaufe. Ich finde es klasse. Aber dieses Objektiv scheidet schon immer die Geister.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine (nicht aktuelle) Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  2. #12
    Ist oft mit dabei Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    404
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    717
    Erhielt 1.087 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von praktinafan Beitrag anzeigen
    • das 1.4/35 gefällt mir von der Bildwirkung und von der Bauart nicht. Der Autofokus ist ziemlich träge, der Tubus fährt mit ziemlich viel Gesumme im Gehäuse herum und die Freistellungswirkung selbst auf Portraitdistanz ist eher mau. Da hoffe ich auf ein Fujinon mit f ≤ 1.0.
    Mitakon 35/0,95

    Würde ich komplett auf Fuji umsteigen, wäre das sicher eine meiner ersten Anschaffungen.
    Da ich aber bei Nikon bleibe, habe ich da das 50/1,2.

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", Anthracite :


  4. #13
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    47
    Beiträge
    12.803
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.650
    Erhielt 2.805 Danke für 1.285 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anthracite Beitrag anzeigen
    Mitakon 35/0,95

    Würde ich komplett auf Fuji umsteigen, wäre das sicher eine meiner ersten Anschaffungen.

    Ich konnte mal mit der Nocturnus-Version von Meyer allerdings für µ4/3 fotografieren.
    Spannend, gerade für den kleinen Sensor. Aber zu 100% konnte es mich nicht überzeugen.
    Man muss natürlich mit Kompromissen leben und es ist ziemlich groß.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine (nicht aktuelle) Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  5. #14
    Förderndes DCC Mitglied Avatar von cdgh
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    624
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    191
    Erhielt 511 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von praktinafan Beitrag anzeigen
    Gerd, es ist "nur" die T2 geworden.
    Reicht für meine Zwecke erst mal dicke aus, über vertatterte Bilder hatte sich bislang noch niemand bei mir beschwert ;-)

    Die T2 ist zwar nicht die Neueste aus dem Stalle Fuji, dafür aber preislich in für mich leistbare Regionen (Kauf im Einzelhandel DE) gerutscht.
    Ich gebe zu, das an die alten Kameras angelehnte Bedienkonzept sagt mir sehr zu. Da die Kamera ohne große Einarbeitung leicht zu bedienen war, traute ich mir zu, sie gleich für einen kleinen Kundenjob zu nehmen: einwandfrei!



    BTW: die Fuji spart mir einen Haufen Arbeit, da ich kaum mehr RAW entwickeln muss! Die JPGs ooc sind einfach klasse, besonders die Hauttöne gefallen mir wirklich sehr!
    Da bekanntlich Zeit=Geld => preiswerte Kamera, gute Investition
    Glückwunsch, Ehrlich!
    Mit der T2 hast du zumindest die Möglichkeit mit üblichen, nicht cloudbasierten Programmen im Notfall auch RAF- Dateien zu bearbeiten.
    Und die Möglichkeiten der H1 sind so vielfältig, dass die Einarbeitungszeit zumindest für mich erheblich war.
    Na ja, jeder sucht sich halt eine Beschäftigung

    Viel Spaß damit
    Gerd

  6. #15
    Spitzenkommentierer Avatar von cyberpunky
    Registriert seit
    07.04.2011
    Ort
    P2X-3YZ
    Beiträge
    1.279
    Danke abgeben
    1.464
    Erhielt 1.136 Danke für 466 Beiträge

    Standard

    Auch bei mir hat es mittlerweile eine T2 gegeben, weil es durch die X-H1 recht gute Angebote in den deutschen Fotogeschäften gab.
    Auch bei den Objektiven hat sich noch etwas geändert, das 23/1.4 wurde gegen ein 23/2.0 getauscht und das 18/2.0 durfte gehen.

    Fujinon XF 2.8/14
    Fujinon XF 2.0/23
    Fujinon XF 1.4/35
    ​Fujinon XF 2.0/50
    Fujinon XF 2.8-4.0/18-55
    Fujinon XC 4.5-6.7/50-230 (eigentlich nutze ich nichts längeres als 55mm an der Fuji, deshalb der Plastikhobel, nur für den Fall)

    Hat eigentlich schon mal jemand folgende AF-Adapter probiert ?

    http://www.steelsring.com/en/home/
    https://www.fringeradapter.com/#buy-it-now
    Altglasphasen nach LucisPictor abgeschlossen .

    >vorübergehend Analog offline<

  7. #16
    Förderndes DCC Mitglied Avatar von cdgh
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    624
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    191
    Erhielt 511 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von cyberpunky Beitrag anzeigen
    Auch bei mir hat es mittlerweile eine T2 gegeben, weil es durch die X-H1 recht gute Angebote in den deutschen Fotogeschäften gab.
    Auch bei den Objektiven hat sich noch etwas geändert, das 23/1.4 wurde gegen ein 23/2.0 getauscht und das 18/2.0 durfte gehen.

    Fujinon XF 2.8/14
    Fujinon XF 2.0/23
    Fujinon XF 1.4/35
    ​Fujinon XF 2.0/50
    Fujinon XF 2.8-4.0/18-55
    Fujinon XC 4.5-6.7/50-230 (eigentlich nutze ich nichts längeres als 55mm an der Fuji, deshalb der Plastikhobel, nur für den Fall)

    Hat eigentlich schon mal jemand folgende AF-Adapter probiert ?

    http://www.steelsring.com/en/home/
    https://www.fringeradapter.com/#buy-it-now
    Also ich habe nur einen Quenox Nikon(G)-FX adapter für das 50/1:18, (von Nikon)
    2 Meike MK-F--AF3 als Zwischenringe mit E-Übertragung, billig aber für gelegentlichen Einsatz ausreichend,
    einen Umkehrring und
    ein Doppelhelixadapter für das Pentacon 2,8/135 mit dem ich von mehr als Unendlich bis auf 50cm und 1:1 komme.

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", cdgh :


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •