Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Soligor 28/2,8 mit T2-Anschluss und 58mm Filter

  1. #1
    Ist oft mit dabei Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    410
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    725
    Erhielt 1.094 Danke für 240 Beiträge

    Standard Soligor 28/2,8 mit T2-Anschluss und 58mm Filter

    Das Soligor 28/2,8 mit T2-Anschluss, Vorwahlblende und 58mm Filter stammt vom Ende der 60er Jahre und wurde der Seriennummer nach von Tokina hergestellt.

    Name:  DSF_0220.jpg
Hits: 178
Größe:  258,0 KB

    Technische Daten:
    - T2-Anschluss, Vorwahlblende mit eigenem Ring
    - Größte Blende 2,8, kleinste Blende 16, rastet in ganzen Blendenstufen ein
    - acht Blendenlamellen
    - Filter 58mm
    - Der Fokusring ist vorne glänzend poliert, was man aber kaum sieht, da er sich hinter dem Ring mit dem Filtergewinde versteckt.
    - Naheinstellgrenze 45cm

    Eigenschaften:
    - Vollmetall und Glas, wie damals üblich, gut verarbeitet
    - Zwei Blendenringe, zur Vorwahl und zum Schließen, ist meiner Meinung nach praktisch beim Adaptieren. Bei passendem Bajonett, also ohne Adapter, ziehe ich allerdings eine automatische Springblende vor
    - Abbildungsleistung ohne große Fehler aber auch ohne Genialität,
    - insbesondere kontrastreich
    - und Flare-resistent.

    Wenn man für wenig Geld ein 28er mit T2-Anschluss oder mit Vorwahlblende und zweitem Blendenring sucht, ist es eindeutig eine Empfehlung.

    Verglichen mit zwei anderen Soligor-Objektiven
    - im Vergleich zum Soligor 35/2,8 mit T2 aus der gleichen Serie ist es nicht ganz so scharf, aber dafür leidet es nicht unter dessen starkem Koma bei Offenblende, welches die große Schwäche des 35ers ist,
    - im Vergleich zum Soligor Wide Auto 28/2,8 mit 62mm Filter hat es nicht dessen deutliche Fehler, die da wären manchmal heftige Flares und schwache Ecken mit deutlicher Vignettierung, aber es hat auch nicht das tolle Bokeh des Wide Auto sowie dessen schöne Farben. Deswegen ziehe ich das 28 Wide Auto gegenüber dem hier vorgestellten 28/2,8 mit T2 vor, trotz dessen Fehlern.

    Name:  DSF_0221.jpg
Hits: 168
Größe:  275,0 KB

    Name:  DSF_0222.jpg
Hits: 167
Größe:  184,2 KB

    Name:  DSF_0223.jpg
Hits: 170
Größe:  206,8 KB

    Hier sind alle drei hier erwähnten Soligor-Objektive zu sehen, links das 35/2,8 mit T2, in der Mitte das hier vorgestellte 28/2,8 mit T2 und rechts das 28/2,8 Wide Auto mit 62mm Filter und automatischer Springblende.

    Name:  DSF_0225.jpg
Hits: 175
Größe:  226,4 KB

    Dito von oben.

  2. 6 Benutzer sagen "Danke", Anthracite :


  3. #2
    Ist oft mit dabei Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    410
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    725
    Erhielt 1.094 Danke für 240 Beiträge

    Standard

    Ein paar typische Bilder habe ich noch herausgesucht.

    Name:  DSF_0083.jpg
Hits: 156
Größe:  232,7 KB

    In der Abenddämmerung.

    Name:  DSF_0101.jpg
Hits: 155
Größe:  294,0 KB

    Das ist der heftigste Flare, den ich habe provozieren können (links unten im Bild). Ich kann diesbezüglich wirklich nicht klagen, da kenne ich viel Schlimmeres.

    Name:  DSF_0104.jpg
Hits: 154
Größe:  286,3 KB

    Guter Kontrast.

    Name:  DSF_0372.jpg
Hits: 154
Größe:  286,3 KB

    Das Bokeh. In Ordnung, aber nichts Besonderes.

    Name:  DSF_0380.jpg
Hits: 155
Größe:  286,2 KB

    Nochmal Bokeh.

    Name:  DSF_0399.jpg
Hits: 153
Größe:  253,1 KB

    Ein Sonnenstern.

    Name:  DSF_0424.jpg
Hits: 154
Größe:  278,3 KB

    Name:  DSF_0420-Pano.jpg
Hits: 152
Größe:  295,4 KB

    Ein Panorama aus drei Bildern.

  4. 8 Benutzer sagen "Danke", Anthracite :


  5. #3
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    24.11.2016
    Beiträge
    9
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 15 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo

    ich habe das gleiche Objektiv. Zurzeit ist es mein Liebling.
    Die Probleme die ich habe habe ich hier mal beschrieben.
    Vielleicht ist ja eine Lösung dabei wenn ihr dies hier lest.
    Hier dann auch mal ein paar Bilder aus Münster, wie mal unschwer erkennen kann.
    Daran sieht man auch, dass ich in diese Linse zuzeit etwas verliebt bin. An der
    Qualität liegt es, gut sichtbar, sicher nicht.
    Das erste und zweite ist bei Offenblende. Sollte man meiden. Die anderen
    sind bei Blende 5.6. Finde ich ganz manierlich.

    so long Orangefield

    Name:  2018-11-03_11-19-50.jpg
Hits: 71
Größe:  81,6 KB
    Name:  2018-11-03_11-21-14.jpg
Hits: 71
Größe:  83,0 KB
    Name:  2018-11-03_11-47-00.jpg
Hits: 68
Größe:  51,3 KB
    Name:  2018-11-03_11-49-14.jpg
Hits: 68
Größe:  118,7 KB
    Name:  2018-11-03_11-50-54.jpg
Hits: 67
Größe:  132,9 KB

  6. 4 Benutzer sagen "Danke", orangefield :


  7. #4
    Ist oft mit dabei Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    410
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    725
    Erhielt 1.094 Danke für 240 Beiträge

    Standard

    Schön, dass es noch einen Freund von Soligor-Optiken gibt.

    Offenblende finde ich schon nutzbar bei dem Objektiv, aber eher auf Porträt-Entfernung. In der Mitte ist die Schärfe absolut ausreichend, zum Rand lässt sie dann nach. Auf größere Entfernungen und wenn dann Sonne im Spiel ist, wie bei deiner Häuserfront, können die Überstrahlungen das Ergebnis ruinieren.

    Hier zwei Bilder bei Offenblende:

    Name:  DSF_0085.jpg
Hits: 58
Größe:  282,7 KB


    Name:  DSF_0381.jpg
Hits: 59
Größe:  227,3 KB

  8. 2 Benutzer sagen "Danke", Anthracite :


  9. #5
    Spitzenkommentierer Avatar von GoldMark
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Bei Nürtingen
    Alter
    53
    Beiträge
    4.455
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    6.281
    Erhielt 6.379 Danke für 2.183 Beiträge

    Standard

    Ihr seid wirklich schlimm, habt mich angefixt und ich bin rückfällig geworden

    Das Ergebnis:
    • ein M42 Soligor C/D Wide-Auto 2.8/28 MC
    • ein M42 Soligor 2.8/35


    sind zu mir unterwegs
    Liebe Grüße

    Bernhard

    Canon: EOS 5D, EOS 600D, EOS 1100D; EOS M; Nikon: 1V1; Sigma: SD9, SD10, SD15, SD1m, SD quattro, DP1, DP1x, DP1s, DP2m; Kodak: x530; Rikoh: GRX, +S10, +P10. +A10, +M-Modul
    Pentax: Q10, Q7, K50; Samsung: NX10, NX11, NX mini; Sony: NEX3, NEX C3, NEX 5N, NEX 7, A3000, A6000, A7, A7r; Olympus: OM-D E-M5, OM-D E-M10II; Panasonic: DMC-GF3; DMC-G3;

  10. #6
    Ist oft mit dabei Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    410
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    725
    Erhielt 1.094 Danke für 240 Beiträge

    Standard

    Die sind aber nicht baugleich. Das C/D Wide Auto 28/2,8 ist eine andere Rechnung als das hier vorgestellte 28er (und das 35er sowieso). Ich habe hier auch noch ein Soligor 28/2,5 Wide Auto - mit dem hätte ich dich garantiert nicht angefixt.

  11. #7
    Spitzenkommentierer Avatar von GoldMark
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Bei Nürtingen
    Alter
    53
    Beiträge
    4.455
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    6.281
    Erhielt 6.379 Danke für 2.183 Beiträge

    Standard

    Ich lasse mich überraschen :-)
    Liebe Grüße

    Bernhard

    Canon: EOS 5D, EOS 600D, EOS 1100D; EOS M; Nikon: 1V1; Sigma: SD9, SD10, SD15, SD1m, SD quattro, DP1, DP1x, DP1s, DP2m; Kodak: x530; Rikoh: GRX, +S10, +P10. +A10, +M-Modul
    Pentax: Q10, Q7, K50; Samsung: NX10, NX11, NX mini; Sony: NEX3, NEX C3, NEX 5N, NEX 7, A3000, A6000, A7, A7r; Olympus: OM-D E-M5, OM-D E-M10II; Panasonic: DMC-GF3; DMC-G3;

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •