Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Canon 5d Mark IV und neue Objektive

  1. #1
    Moderator Avatar von RetinaReflex
    Registriert seit
    03.06.2014
    Beiträge
    1.235
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    924
    Erhielt 847 Danke für 379 Beiträge

    Standard Canon 5d Mark IV und neue Objektive



    Canon 5d Mark IV



    Eckdaten:

    Sensor: 30,4MP Kleinbild

    Autofokus: 61AF Felder 41 Kreuz

    Autofokus bei schlechtem Licht: Bis -3 LW optischer / -4 LW live View (Das entspricht der 6d oder einer Sony A7s II)

    Geschwindigkeit: 7 Bilder pro Sekunde

    Lichtempfindlichkeit: 50-102.400 ISO

    Videofunktion: 4k Video.

    Konnektivität: Wlan, GPS und NFC

    Preise und Markteinführung: Im September soll sie offiziell zu einem Preis von ca. 4000€ auf den Markt kommen.

    Dual Pixel Raw Format
    Eine groß angepriesene Neuerung ist das Dual Pixel Raw Format. Es werden zwei Aufnahmen gemacht aus einem leicht unterschiedlichen Bildwinkel und diese werden dann kombiniert. Das soll die Möglichkeit eröffnen später in der Nachbearbeitung bessere Ergebnisse beim Schärfen zu erreichen. Des weiten soll dadurch nachträglich das Bokeh erweitert werden können, wie man sich das vorstellen darf bin ich gespannt. Außerdem soll diese Technik Streulicht minimieren.



    Neue Objektive

    Canon EF 16-35 f2.8 L III ca. 2600€ (November) Das 16-35 2.8 kann hoffentlich zur Qualität seines f4 Bruders aufschließen und hat hoffentlich nicht die Randschwächen des MK II geerbt .

    Canon EF 24-105 f4 L IS II ca. 1250€ (Dezember) Das 24-105 wird bei dem aufgerufenen Preise wohl auch weiterhin das Kit Objektiv der Profikameras von Canon bleiben.

  2. 5 Benutzer sagen "Danke", RetinaReflex :


  3. #2
    DCC Admin Avatar von klein_Adlerauge
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    997
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    1.587
    Erhielt 1.547 Danke für 398 Beiträge

    Standard

    Das scheint eine leckere Kamera ganz nach meinem Geschmack zu sein. 30MP, High ISO und lichtempfindlicher AF, klingt für mich nach einer Kombination zum schwach werden, wo ich doch eine ganze Reihe von Canon-AF Linsen besitze. Der Preis ist jedoch mittlerweile echt "abgehoben". Bleibt abzuwarten, wie sich der Straßenpreis nach Markteinführung einpendeln wird. Ich bin gespannt auf erste Tests zum High-ISO Verhalten. Ist sie tatsächlich bei gleichem ISO signifikant besser als meine 5Dsr (auf 30MP heruntergerechnet), wäre es für mich ein Grund, wieder zu wechseln. Auch wenn die 50MP der 5Dsr hier und da ganz schön und beim reinzoomen ins fertige Bild durchaus beeindruckend sind - wirklich benötigen tue ich sie eh selten und es ist ohnehin sehr exaktes Arbeiten und ein entsprechender Objektivpark notwendig, um diese auch pixelscharf auf den Sensor zu bekommen. Von den Schwierigkeiten der großen Dateien in der EBV mal ganz abgesehen.

    Insgesamt ist die 5DMkIV ein logischer Schritt von Canon, der ja auch schon länger angekündigt, bzw. vermutet war.

    LG
    Heino


  4. #3
    Ist oft mit dabei Avatar von 24m
    Registriert seit
    17.05.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    446
    Bilder
    4
    Danke abgeben
    929
    Erhielt 532 Danke für 138 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RetinaReflex Beitrag anzeigen
    Dual Pixel Raw Format
    Eine groß angepriesene Neuerung ist das Dual Pixel Raw Format. Es werden zwei Aufnahmen gemacht aus einem leicht unterschiedlichen Bildwinkel und diese werden dann kombiniert. Das soll die Möglichkeit eröffnen später in der Nachbearbeitung bessere Ergebnisse beim Schärfen zu erreichen. Des weiten soll dadurch nachträglich das Bokeh erweitert werden können, wie man sich das vorstellen darf bin ich gespannt. Außerdem soll diese Technik Streulicht minimieren.
    Bei der neuen K1 von Pentax nennt sich das "Pixel Shift Resolution". Ich habe die K1 nicht und kann dazu auch nichts aus eigener Erfahrung schreiben, Bildbeispiele gibt es im Netz aber genug dazu. Wenn Canon das vergleichbar gut hinbekommen hat (wovon ich ausgehe), dann ist das ein gutes Werkzeug zur steigerung der Schärfe. Logischerweise funktioniert das nur bei unbewegten Motiven und am besten vom Stativ aus.
    Viele Grüße
    Carsten

    Mein Flickr

  5. #4
    Hardcore-Poster Avatar von Groundhog
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    OZ
    Alter
    31
    Beiträge
    640
    Danke abgeben
    593
    Erhielt 470 Danke für 220 Beiträge

    Standard

    Der Startpreis in US$ ist soweit ich gelesen habe gleich geblieben, aber der €uro-Preis ist unangenehm hochgegangen ...

    Zitat Zitat von 24m Beitrag anzeigen
    Bei der neuen K1 von Pentax nennt sich das "Pixel Shift Resolution". Ich habe die K1 nicht und kann dazu auch nichts aus eigener Erfahrung schreiben, Bildbeispiele gibt es im Netz aber genug dazu. Wenn Canon das vergleichbar gut hinbekommen hat (wovon ich ausgehe), dann ist das ein gutes Werkzeug zur steigerung der Schärfe. Logischerweise funktioniert das nur bei unbewegten Motiven und am besten vom Stativ aus.
    Naja Canon macht das vermutlich zeitgleich durch das Dual-Pixel-Zeug, während Pentax die Bilder nacheinander aufnimmt. Daher dürfte es für bewegliche Motive vermutlich besser funktionieren*


    __________________
    * Angaben ohne Gewähr
    Canon EOS Digital & Canonet
    Olympus
    OM-System & PEN F System


    Fotos ------ Blog ------ Sales ------ DCC@night

  6. #5
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    359
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    159
    Erhielt 271 Danke für 146 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    da ich jetzt hier eine 5D M IV vor mir liegen habe, muß ich teilweise davor warnen.

    Positiv ist wirklich die erweiterte Dynamik zu vermelden, ferner kommt der automatische Weißabgleich deutlich besser mit unterschiedlichen Vergütungen zurecht.

    Allerdings:
    Der Lichtsensor im optischen Sucher oder die zugehörige Software hat MASSIVE Probleme mit manuell abgeblendeten Objektiven.
    Im Betrieb mit optischem Sucher führt der Wert gemessene Belichtungskorrektur bei abgeblendeten Linsen regelmäßig zu massiver Überbelichtung und dieses völlig unabhängig von der Betriebsart (M (mit und ohne Auto-ISO) oder Av , egal ob Integral-, Spot- oder Mehrfeldmessung) und vom Adapter (nicht gechipt und gechipt (egal welcher Chip, auch der Dandelion)
    Ich habe noch keinen Menüpunkt gefunden, an dem man diesen Wert "gemessene Belichtungskorrektur" bändigen kann.
    Bei LV tritt dieses alles nicht auf.

    Gruß Klaus

    P.S.
    Gibt es bei der 5DsR auch solche Ärgernisse?
    Geändert von K_Mar (10.12.2017 um 16:52 Uhr)

  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", K_Mar :


  8. #6
    DCC Admin Avatar von klein_Adlerauge
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    997
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    1.587
    Erhielt 1.547 Danke für 398 Beiträge

    Standard

    Moin Klaus,

    ja, ich habe die Probleme mit der 5Dsr auch, je nach Objektiv mal mehr und mal weniger. Und nach Umbau auf die stärker mattierte Scheibe sogar bei einen AF-Objektiven aus dem Hause Canon, vorzugsweise in Zusammenhang mit Telekonvertern (Dann: Massive Unterbelichtung). Hast Du denn auch mit dem Zuiko Macro 2.0/50mm diese Probleme? Ich fand bei diesem Objektiv passt es ganz gut mit der Belichtung. Bei anderen ist es schon sehr schwierig und man ist zwangsläufig auf Probeaufnahmen angewiesen.

    LG
    Heino


  9. #7
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    359
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    159
    Erhielt 271 Danke für 146 Beiträge

    Standard

    Hallo Heino,

    eigentlich bei allen manuellen Linsen. Das Zuiko 200/4.0 NMC ist am wenigsten auffällig.
    Das Problem scheint darin zu liegen, daß der Sensor mit unterschiedlichen Auftrittswinkeln Lichtstrahlen nicht zurechtkommt und Canon diesen Effekt bei bekannten Linsen mittels "Mauschelfaktor" ausgleicht. Richtig werden ich das erst sehen, wenn alles auf Dandelion-Chip umgestellt ist.
    Das gemauschelt wird, ist daran erkennbar, daß, wenn ich andere Grundblendenwerte in den Chip programmiere, ich die Belichtung beeinflusse.
    Beim Zuiko 90/2.0 habe ich statt 2.0 den Blendenwert 20 eingeprogrammiert, womit alles völlig unterbelichtet war
    Die 6D war da nicht so anfällig.

    Gruß Klaus
    Geändert von K_Mar (11.12.2017 um 17:25 Uhr)

  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", K_Mar :


  11. #8
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    359
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    159
    Erhielt 271 Danke für 146 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die Story hat mit dem Zuiko Reflex 500/8 noch eine Variante in die andere Richtung erhalten.
    Da beim Spiegelobjektiv die Lichtstrahlen NUR schräg auf die Mattscheibe treffen, werden diese bei korrekter Adapterprogrammierung ( Blende8 ) völlig überbewertet, mit dem Ergebnis, das die Bilder völlig unterbelichtet.
    Programmiert man der Adapter bewußt falsch (Blende 4), ergibt sich eine korrekte Blichtung.

    Gruß Klaus

  12. 3 Benutzer sagen "Danke", K_Mar :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •