Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Nacht 29.-30.Juni 2016 - NLC = Leuchtende Nachtwolken - gute Wahrscheinlichkeit!

  1. #1
    Spitzenkommentierer Avatar von Waldschrat
    Registriert seit
    06.07.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    49
    Beiträge
    2.943
    Bilder
    42
    Danke abgeben
    10.831
    Erhielt 6.348 Danke für 1.689 Beiträge

    Standard Nacht 29.-30.Juni 2016 - NLC = Leuchtende Nachtwolken - gute Wahrscheinlichkeit!

    Liebe Freunde der Nacht!

    In der vergangenen Nacht (28./29.Juni 2016) gab es zumindest aus Norddeutschland helle NLC's am nördlichen Nachthimmel.
    Das genau diese Himmelserscheinungen untersuchende Radar "Oswin" in Kühlungsborn erfasste dann ab 3 Uhr früh auch
    NLC-Ausläufer. Weil es nach oben "schaut", waren diese senkrecht über Kühlungsborn. Am heutigen Nachmittag dann zeigte das
    Radarsignal die bisher fettesten Reflexionen in diesem Jahr. Auch rein statistisch befinden wir uns im langjährigen Mittel
    mitten drin in jenen Sommertagen des Jahres, wo Leuchtende Nachtwolken üblicher Weise beobachtet wurden.
    (Das Radar kann übrigens solche Echos nur bei Sonnenlicht über Kühlungsborn detektieren.
    Das jetzt hier zu erläutern, würde den Rahmen der Kurzmitteilung sprengen.)
    https://www.iap-kborn.de/forschung/a...n-mesosphaere/


    Dies alles muss für die kommende Nacht rein gar nichts bedeuten
    .

    Aber wer klaren Himmel, hat und Lust auf solche Beobachtungen,
    dem kann ich ein Verfolgen der späten/frühen Dämmerung bzw. Mitternachtsdämmerung empfehlen. Die besonderen Wölkchen
    in der Mesosphäre in ca. 83km Höhe müssen für Sichtbarkeit im vollen Sonnenlicht liegen, während es auf der Erde weitgehend dunkel
    sein muss. Gute Beobachtungszeiten sind somit in Norddeutschland das Intervall von ca. 23Uhr bis ca. 3Uhr MESZ. Je weiter nach Süden,
    um so breiter wird zeitlich das Beobachtungsfenster, denn es wird ja früher dunkel und später hell. Dafür ist in den Alpen genau um
    die lokale Mitternacht = ca. 1Uhr MESZ wahrscheinlich die Sonne so weit unter dem Horizont, dass um diesen tiefsten Sonnenstand
    wiederum gar nichts zu sehen sein kann. Das Sichtbarkeitsintervall teilt sich dann dort also in eine Abend-, und Morgenperiode.


    Allen Beobachtern viel Freude in einer duftenden Sommernacht, ob nun mit NLC oder ohne...
    wünscht der Waldschrat



    PS: Wen dieser Hinweis nicht so interessiert: Einfach ignorieren.
    Geändert von Waldschrat (29.06.2016 um 21:28 Uhr)

  2. 2 Benutzer sagen "Danke", Waldschrat :


  3. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von Waldschrat
    Registriert seit
    06.07.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    49
    Beiträge
    2.943
    Bilder
    42
    Danke abgeben
    10.831
    Erhielt 6.348 Danke für 1.689 Beiträge

    Standard

    Hallihallo!

    Das war mal wieder sozusagen "Homöopathie auf leuchtend nachtwolkisch"!


    "Beweisfoto" vom 30.6.16 2:35Uhr MESZ. Es zeigt vom NLC-"Fischgräten"-Muster hinterleuchtetes troposphärisches Gewölk am Horizont
    2016_06_30M_0235MESZ_SD15_Altthymen_NLC_0001_VarA_DT01___1190x595pix.jpg
    Sigma SD15 - ISO100 - 30sec - Sigma Macro 2,8/105mm @2,8



    Hier das Video der ganzen Nacht von der all-sky-Kamera des IAP in Greifswald:
    https://www.iap-kborn.de/fileadmin/u...016-06-29.mpeg
    Das kleine und lichtschwache NLC-Feld erscheint im Greifswald-Video gegen 0Uhr UT knapp rechts der Bildmitte über dem Horizont.





    Durch eine sich auf dem Bahnhof zufällig ergebende günstige Mitfahrgelegenheit in einem Brandenburg-Ticket landete ich ganz
    woanders als gedacht, nämlich in Altthymen bei Neustrelitz. Kannte das Dorf aus einem dort vor Jahren besuchten Seminar.
    Wunderbar! Leckere Sommerdüfte stiegen in die Nase, und es gab zumindest nach Mitternacht keinerlei Straßenbeleuchtung.
    So muss das. Manche Dorfbewohner können das anscheinend nicht angemessen wertschätzen und "bepflanzen" den ganzen Garten mit Solarleuchten.

    2016_06_30M_0116MESZ_EOSM_Altthymen_Solarlampengarten_0013_VarA_DT02___1198x799pix.jpg
    Canon EOS-M - ISO1600 - 20sec - Olympus OM Zuiko auto-W 3,5/28mm offen



    Als ich das krasse Stadtlicht vom nahen Neustrelitz in den Wolken sah, war dann leider auch Altthymen als
    Nachtparadies bisschen entzaubert. Es gibt in Mitteleuropa eben keine wirklich dunken Orte mehr.
    http://www.lichtverschmutzung.de/







    Während der Morgendämmerung gab es noch diese entspannte Begegnung. Stativ ausrichten und mehrmals auslösen
    war für ihn okay, und ich stand nun wirklich in keiner Weise getarnt am Straßenrand. Er hat mehrmals rübergeschaut
    und mich gesehen. Jenes Krautbüschel dort war für ihn aber interessanter. Ich liebe solche Momente!

    2016_06_30M_SD9_Altthymen_Damhirsch_0091_VarA_DT01___1198x674pix.jpg
    Sigma SD9 - ISO100 - 1/8sec - Sigma Macro 2,8/105mm @2,8




    Herzliche Grüße vom Waldschrat!
    Geändert von Waldschrat (30.06.2016 um 20:02 Uhr)

  4. 3 Benutzer sagen "Danke", Waldschrat :


  5. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von Waldschrat
    Registriert seit
    06.07.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    49
    Beiträge
    2.943
    Bilder
    42
    Danke abgeben
    10.831
    Erhielt 6.348 Danke für 1.689 Beiträge

    Standard

    Der Hinweis auf NLC gilt für die kommende Nacht weiter.
    Habe soeben mitten in Berlin, ohne dunkeladaptierte Augen, einfach so NLC aus dem Küchenfenster erblickt!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •