Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: VNEX an Fuji X

  1. #1
    Kennt sich aus Avatar von Nostalgiker
    Registriert seit
    03.09.2014
    Beiträge
    80
    Danke abgeben
    2
    Erhielt 73 Danke für 27 Beiträge

    Standard VNEX an Fuji X

    Hallo allerseits,

    nachdem ich nun an der A7 zwei VNEXe betreibe, einmal das short sowie ein dickeres habe ich damit bereits Altglas von Contax, Contarex bis hin zu Agfas aus der Ambiflex auf M39 gewandelt und erfolgreich adaptiert. Die letztgenannten Agfa-Optiken mit Messingfassungen sollen nun statt ans KB e-mount ans Fuji X Bajonett meiner silbernen X-E1 adaptiert werden. Besonders Metall-Objektive mit solch kleinem Durchmesser wie das Canon LTM 1,8 50 per M39 auf FX Adapter passen mit ihrem Messsucher-Design in Relation zum Gehäuse noch besser an die kleine Retro-Fuji als zur Sony, die ja durchaus erwachsene Objektive verträgt.

    Zugegebenermaßen etwas verwirrt von den chronologisch bedingt unterschiedlichen VNEX-Bezeichnungen und Versionen die Frage: Kann ich eines meiner bestehenden VNEX-Systeme von der A7 mittels des bereits bestellten 52mm auf FX-Rings umbauen und wenn ja welches eignet sich zum Auflagemaß der Agfa Ambi Silette/Ambiflex/Agfaflex am besten? Das short oder das dicke? Oder brauche ich dafür gar das VµFT zusätzlich?

    Konkret dachte ich aus dem Agfa-Set an die 35er und 50mm-Objektive,
    Weitwinkel Agfa Color Ambion 1:3,4/35 mm
    Normalobjektiv Agfa Color Solagon 1:2,0/55 mm
    und das Standard Color Solinar 1:2,8/50 mm
    Danke für richtungsweisende Tipps.

    Beste Grüße
    Jürgen

  2. #2
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.256
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.237
    Erhielt 9.005 Danke für 3.199 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nostalgiker Beitrag anzeigen
    ...

    Zugegebenermaßen etwas verwirrt von den chronologisch bedingt unterschiedlichen VNEX-Bezeichnungen und Versionen die Frage: Kann ich eines meiner bestehenden VNEX-Systeme von der A7 mittels des bereits bestellten 52mm auf FX-Rings umbauen und wenn ja welches eignet sich zum Auflagemaß der Agfa Ambi Silette/Ambiflex/Agfaflex am besten? Das short oder das dicke? Oder brauche ich dafür gar das VµFT zusätzlich?
    ...
    Beste Grüße
    Jürgen
    Moin Jürgen,

    um die Verwirrung etwas zu "entwirren":

    Mit Deinen VNEX Versionen wirst Du damit keine große Freude haben, denn die rotierenden Wendeltuben der VNEX "Normalversionen" sind darauf ausgelegt und im Durchmesser so beschaffen, dass sie einen knapp 42mm dicken "Durchlass" durch den Adapter vorfinden, in den sie sich voll nach innen "durchschrauben" lassen.

    Das ist bei kleineren Bajonettdurchmessern (Fuji, µFT und glaub auch Canon M) nicht gegeben.

    Aus diesem Grunde wurde irgendwann das VNEX µFT, dass dann später zum VNEX universal "umbenannt" wurde, entwickelt.

    Da bei diesem VNEX uni/µFT der rotierende Wendeltubus innen nur 32mm "dick" sein brauchte um einen APS C oder µFT Sensor auszuleuchten wenn ein Objektiv drangeflanscht wurde, kann eben auch das kleinste der Bajonette "bedient" werden.

    Und dies ist nunmal das kleine µFT Bajonett im Durchmesser. Darauf wurde es extra zugeschnitten... und passt eben auch auch an Fuji und alle weiteren Kamerabajonette, deren Durchmesser nicht kleiner ist als µFT...

    µFT bildet quasi die Referenz nach unten und das VNEX ist mit seinem deutlich höheren Durchmesser des Tubus auf die Sony KB Kameras ausgelegt...


    An Deiner Fuji wirst Du dann ein VNEX uni/µFT benötigen... ob da dann alles was Du Dir so auf Grundlage der VNEX zu adaptieren überlegst dann noch "hinhaut" weiß ich nicht.


    Deshalb kurz ein paar Daten:

    Innendurchmesser des Tubus (damit man weiß, was man hineinstecken kann an Rücklinsen/Gewinden/Tubenteile etc).. = 31mm
    Außendurchmesser des Tubus (damit man weiß, wie groß das Loch im jeweils genutzten 52mm Adapter sein muss, damit der Tubus "voll" einfährt"... = 35mm

    Daraus ersieht man schon, dass das M39 Befestigungsgewinde größer im Durchmesser ist, als der Tubus---> folglich handelt es sich um ein seitlich am Tubus sitzendes und überstehendes Gewinde !

    Maximale möglicher Auszug (Verfahrweg des Tubus) = 10mm

    Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  3. #3
    Kennt sich aus Avatar von Nostalgiker
    Registriert seit
    03.09.2014
    Beiträge
    80
    Danke abgeben
    2
    Erhielt 73 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Danke Henry, hast PN

    Gruß Jürgen

  4. #4
    Kennt sich aus Avatar von Nostalgiker
    Registriert seit
    03.09.2014
    Beiträge
    80
    Danke abgeben
    2
    Erhielt 73 Danke für 27 Beiträge

    Standard vnex short für fuji

    Hallo Henry,

    Ich möchte meine Adaptionen für die nex nun auch an der Fuji einsetzen.Bei einigen, z.B.dem f2 5cm Sonnar von der Contax mit dem Fuji x vnex, dem Contax Adapter und der schmalsten Mutter erreiche ich jedoch kein unendlich. Könnte man das Fuji vnex auch verkürzen, so dass ich ein paar mm näher an den Sensor komme?

    LG
    Jürgen

  5. #5
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.256
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.237
    Erhielt 9.005 Danke für 3.199 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nostalgiker Beitrag anzeigen
    Hallo Henry,

    Ich möchte meine Adaptionen für die nex nun auch an der Fuji einsetzen.Bei einigen, z.B.dem f2 5cm Sonnar von der Contax mit dem Fuji x vnex, dem Contax Adapter und der schmalsten Mutter erreiche ich jedoch kein unendlich. Könnte man das Fuji vnex auch verkürzen, so dass ich ein paar mm näher an den Sensor komme?

    LG
    Jürgen
    Hallo Jürgen,

    wenn ich es recht erinnere, hast Du das VNEX short und den Contax Adapter, der mit seinem M39 Gewinde in das VNEX short geschraubt wird, richtig?
    (Mach sonst mal bitte ein Bild davon, welche Kombination Du bislang benutzt an der NEX)

    Das VNEX für Sony E-Mount kannst Du - wie einige Postings vorher schon beschrieben - nicht an einer Fuji betreiben... es ist exklusiv für den Sony E-Mount entwickelt worden.

    Für Fuji Kameras und alle anderen mit ähnlichen Dimensionen (Auflagemaß, Lochdurchmesser des Kamerabajonett kleiner als 41,5mm), ist in der Regel das VNEX universal geliefert worden.
    An das VNEX universal aber passt der Contax Adapter nicht !!!!

    Er hat zwar ein M39 Gewinde um damit in das Innengewinde des VNEX short eingeschraubt und damit an einer Sony Kamera mit E-Mount betrieben zu werden, aber diesen Adapter in eine Mutter zu schrauben und dann mit einem VNEX universal zu verbinden, kann aufgrund des Auflagemaß niemals klappen um die Contax Objektive zu benutzen.

    Ich vermute mal, das Du dies meinst.

    Was Du nun mit dem "kürzen" meinst, verstehe ich deshalb nicht so recht.

    Schildere mal bitte - wie schon gebeten - Deine vorhandenen VNEX Systemteile und wie Du was meinst.

    Also nochmal:

    VNEX short + Contax Adapter -> nur für Sony E-Mount, weil da das Auflagemaß für die Contax Objektive eingehalten werden kann
    VNEX universal + Contax Adapter, verbunden über eine Mutter -> nicht möglich mit Contax Objektiven unendlich zu erreichen, weil in der Addition der Abstände das Auflagemaß deutlich überschritten wird.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  6. #6
    Kennt sich aus Avatar von Nostalgiker
    Registriert seit
    03.09.2014
    Beiträge
    80
    Danke abgeben
    2
    Erhielt 73 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,

    wenn ich es recht erinnere, hast Du das VNEX short und den Contax Adapter, der mit seinem M39 Gewinde in das VNEX short geschraubt wird, richtig?
    (Mach sonst mal bitte ein Bild davon, welche Kombination Du bislang benutzt an der NEX)

    Das VNEX für Sony E-Mount kannst Du - wie einige Postings vorher schon beschrieben - nicht an einer Fuji betreiben... es ist exklusiv für den Sony E-Mount entwickelt worden.

    Für Fuji Kameras und alle anderen mit ähnlichen Dimensionen (Auflagemaß, Lochdurchmesser des Kamerabajonett kleiner als 41,5mm), ist in der Regel das VNEX universal geliefert worden.
    An das VNEX universal aber passt der Contax Adapter nicht !!!!

    Er hat zwar ein M39 Gewinde um damit in das Innengewinde des VNEX short eingeschraubt und damit an einer Sony Kamera mit E-Mount betrieben zu werden, aber diesen Adapter in eine Mutter zu schrauben und dann mit einem VNEX universal zu verbinden, kann aufgrund des Auflagemaß niemals klappen um die Contax Objektive zu benutzen.

    Ich vermute mal, das Du dies meinst.

    Was Du nun mit dem "kürzen" meinst, verstehe ich deshalb nicht so recht.

    Schildere mal bitte - wie schon gebeten - Deine vorhandenen VNEX Systemteile und wie Du was meinst.

    Also nochmal:

    VNEX short + Contax Adapter -> nur für Sony E-Mount, weil da das Auflagemaß für die Contax Objektive eingehalten werden kann
    VNEX universal + Contax Adapter, verbunden über eine Mutter -> nicht möglich mit Contax Objektiven unendlich zu erreichen, weil in der Addition der Abstände das Auflagemaß deutlich überschritten wird.

    LG
    Henry
    Hallo Henry, danke

    Du hast meine Frage richtig gedeutet und hinreichend beantwortet.

    Mir war nicht mehr bewusst, dass der Contax Adapter exclusiv für Sony e Mount konzipiert war. Ich hatte einen Weg gesucht, dies auch an der Fuji zu einzusetzen. Das funktioniert zwar im Macrobereich, jedoch nicht bis unendlich. Daher hatte ich gehofft, das passende Auflagemaß durch einen schmaleren Adapter zu erreichen. Dann kommt das Contax Sonnar wieder an die Sony.

    Dank und Gruß

    Jürgen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •