Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Fotografieren mit gekreuzten Polfiltern

  1. #1
    DCC Admin Avatar von klein_Adlerauge
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    997
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    1.606
    Erhielt 1.525 Danke für 397 Beiträge

    Standard Fotografieren mit gekreuzten Polfiltern

    Liebe Fotofreunde,

    neulich habe ich irgendwo gelesen, dass Fotografieren mit „gekreuzten Polfiltern“ eine Möglichkeit sei, mit einfachen Mitteln ein indirektes, weiches Licht zu erzeugen.

    Dazu muss sowohl vor dem Kameraobjektiv, als auch vor der Lichtquelle ein linearer Polfilter angebracht werden. Die Polfilter werden dann so ausgerichtet, dass ihre Polarisationsebenen in 90° Winkel voneinander stehen. Also, dass direktes vom Objekt reflektiertes Licht der Lichtquelle im Idealfall ausgelöscht wird. So soll erreicht werden, dass lediglich indirektes Licht, welches also durch Reflexion an einer amorphen Oberfläche seine Polarisierung wieder verloren hat, das Objekt ausleuchtet.

    Das musste natürlich ausprobiert werden. Leider habe ich keine linearen Polfilter, sondern nur zirkulare. Nach etwas Recherche stellte sich heraus, dass diese aber auch funktionieren müssten. Man muss nur darauf achten, sie richtig herum an die Lichtquelle zu montieren, so dass der lineare Teil des Filters lichtbestimmend ist.

    Modifiziertes Blitzlicht:

    Blitzlicht-Polfilter.jpg

    Kamera mit Polfilter:

    Kamera mit Polfilter.jpg

    Fazit: Auch, wenn es theoretisch so gehen müsste, ist es kaum praxistauglich. Zumindest in der Blitzlichtfotografie. Ob es am Filmset besser geeignet ist, mag ich nicht zu beurteilen. Es bedarf jedenfalls zig Probeaufnahmen, um auch nur einigermaßen in eine Einstellung zu kommen, in der die direkte Lichtreflexion auf dem Objekt gemindert ist. Dann ist der Effekt auch nicht sonderlich ausgeprägt. Richtig weiches Licht erhalte ich so nicht. Schlimmer noch, ich muss die Blitzleistung ordentlich hochdrehen und zusätzlich ins ISO-Regal greifen, um eine gute Belichtung zu erzielen. Also, für den Zweck, weiches Licht zu erzeugen, ist es meiner Meinung nach schlicht untauglich. Da Blitze ich doch lieber direkt die (weiße) Decke an, wenn schon keine Softbox etc. verfügbar ist.

    Thema also gleich wieder zu den Akten legen? Eigentlich schon. Eine interessante Anwendung zeigte sich aber noch mehr oder weniger durch Zufall: Das OM Zuiko 2.0/100mm weist in seiner Vergütung ein schönes Farbenspiel auf, wenn man es mit wechselnden Einstellungen des Polfilters vor der Kamera fotografiert. Bei den folgenden Bildern wurde am Setup nichts geändert; lediglich der vor der Kamera montierte Polfilter wurde jeweils um ca. 45° weitergedreht. 5DMkII mit Polfilter vor Tamron SP 90mm Macro, ISO 800, 1/160, F11, AWB, ooc-jpg, neutral verkleinert in Irfanview. Polfilter vor Hauptlichtquelle von links, Aufhelllicht von rechts ohne Polfilter.

    Zuiko-2.0-100-Polfilter-1.jpg

    Zuiko-2.0-100-Polfilter-2.jpg

    Zuiko-2.0-100-Polfilter-3.jpg

    Zuiko-2.0-100-Polfilter-4.jpg

    Übrigens: Ohne Polfilter vor der Hauptlichtquelle gab es diesen Effekt nicht. Bei anderen Objektiven konnte ich es auch beobachten, aber nur bei Mehrschichtvergütungen und auch nie mehr so extrem wie beim Zuiko.

    Das macht grad Laune, so dass ich den alten Vergütungs-Bilderthread mal aus der Versenkung hervorkrame...

    LG,
    Heino

  2. 3 Benutzer sagen "Danke", klein_Adlerauge :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •