JETZT SPENDEN ! Zielbetrag für 2023: 950 EUR, Erhalten: 865 EUR (91%)
Der werbefreie Betrieb des DCC kostet Geld und ist auf Deine Hilfe angewiesen.

So wie wir Mitlesern mit Infos und Angeboten engagiert helfen, hoffen wir auch auf Dein Engagement an unserer gemeinsamen Sache.

Beteilige Dich für die nützlichen Infos und Hilfen mit einer Spende zu den Kosten des freien DCC Angebots.


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Carl Zeiss Jena Prakticar 1.4/50 mm MC

  1. #1
    Takeda
    Gast

    Standard Carl Zeiss Jena Prakticar 1.4/50 mm MC

    Hallo miteinander, ich möchte hier das Carl Zeiss Jena Prakticar 1.4/50 mm MC vorstellen, so gut ich es kann.

    Name:  DSC05971.jpg
Hits: 4616
Größe:  185,3 KB


    es hat eine sehr große Austrittlinse (30 mm):

    Name:  DSC05972.jpg
Hits: 4365
Größe:  209,2 KB

    Name:  DSC05973.jpg
Hits: 4375
Größe:  173,1 KB

    Der Linsenaufbau sollte diesem entsprechen: (Quelle: http://www.pbase.com/kkawakami/prakticar_50mm_f14_first)

    Name:  58601319.kmB0rUhU.jpg
Hits: 4486
Größe:  30,9 KB

    meiner Information nach und dank einiger Forenbeiträge anderer User (danke!) handelt es hierbei wohl um ein komplett eigen dafür gerechnetes Objektiv.

    Produktionsjahr: ?
    Filtergewinde: 52 mm
    Bajonett: Prakticar B
    Naheinstellgrenze: 36 cm (Angabe Fokus-Ring)
    minimale Blende: 1.4
    maximale Blende: 16
    Blendenlamellen: 6, nicht lackiert, pures Metall.
    Höhe maximal ausgefahren (ab Auflage): 54 mm
    Höhe minimal ausgefahren (ab Auflage): 43 mm
    Multicoated: ja

    Testumgebung:

    Eine Sony NEX 5N (Sensorgröße: APS-C (!) ) per Adapter.
    Manuelles fokusieren funktioniert somit über die Bildlupe hervorragend.


    Haptik:

    300 g bringt das Objektiv auf die Waage und fühlt sich damit schon sehr wertig an.
    Der griffige Gummiring ist auch immer noch nach Jahren sehr elastisch und wird nicht porös.
    Fokusieren fällt mir damit recht leicht, man dreht nicht aus Versehen zu schnell zu weit oder zu kurz, die Übersetzung ist genau richtig, auch läuft das Objektiv nach den Jahren noch butterweich.
    Die Blende ist keine direkt betriebene Blende, sondern eine, welche ein Raster besitzt und mit einer Zugfeder funktioniert, was sehr unpraktisch werden kann, wenn die Lamellen verharzen, wovon ich zum Glück verschont bin.


    Aüßerer Eindruck:

    Das Objektiv sieht nach all den Jahren extrem wertig aus, vor allem die Eintrittslinse ist ja ein Riesenauge, da macht das Objektiv schon vom Anschauen her Spaß.
    An einigen Stellen gibt es kleine Lackabplatzer, die aber nicht weiter schlimm sind, da die drunterliegende Schichten ebenso eine schwarze Färbung hat. (Der Blendeinstellring hingegen scheint ein anderes Material zu sein, wahrscheinlich Aluminium)
    Außerdem liest man überall, dass die Linsen sich über die Zeit gelb verfärben. Zwar haben diese einen leicht gelben Schimmer, den ich allerdings eher auf die Vergütung zurückführen würde. Einen Gelbstich konnte ich bisher nie erkennen in den Bildern.


    Bilder + Verhalten:

    Mein "Testaufbau" hat sich so gestaltet: Expedit-Regal (3:2 -Fächer, sehr praktisch), mit ausgedruckten Testtafeln in den Ecken und der Mitte bestückt, generell Regal bestückt. Parallelität grob ausgerichtet, richtiges Einstellwerkzeug war mir leider nicht vorhanden. Genauso kein künstliches Licht. Ich war also auf das Licht durch meine Fenster angewiesen. Bilder wurden mit einem fest eingestellten Weissabgleich als JPG gespeichert.

    Restliche Bilder sind RAW gewesen und wurden mit Lightroom nachbearbeitet. So sieht man manchmal Vignetten. Diese sind aber nachträglich eingefügt.

    Testbilder:

    Blende 1.4:

    Name:  Test2-50mm-f1i4-ZeissPrakticar.jpg
Hits: 4369
Größe:  246,9 KB


    Blende 2:

    Name:  Test2-50mm-f2-ZeissPrakticar.jpg
Hits: 4306
Größe:  274,9 KB


    Blende 2.8:

    Name:  Test2-50mm-f2i8-ZeissPrakticar.jpg
Hits: 4280
Größe:  293,5 KB


    Blende 4:

    Name:  Test2-50mm-f4-ZeissPrakticar.jpg
Hits: 4225
Größe:  299,7 KB


    Blende 5.6:

    Name:  Test2-50mm-f5i6-ZeissPrakticar.jpg
Hits: 4225
Größe:  299,6 KB


    Blende 8:

    Name:  Test2-50mm-f8-ZeissPrakticar.jpg
Hits: 4191
Größe:  299,3 KB


    Blende 11:

    Name:  Test2-50mm-f11-ZeissPrakticar.jpg
Hits: 4217
Größe:  294,8 KB


    Man kann gut erkennen, dass Blende 1.4 und Blende 2 noch vernebelt sind, 2.8 hingegen schon vollkommen gut abbildet.
    Schärfe ist sogar von Anfang an komplett vorhanden, keine Verzerrung. Chromatische Aberation ~> 0.

    Ich habe auch hier mal die Ecken und die Mitte gecroppt:

    Name:  linksobencrop.jpg
Hits: 4202
Größe:  213,4 KB

    Name:  linksuntencrop.jpg
Hits: 4190
Größe:  191,1 KB

    Name:  rechtsobencrop.jpg
Hits: 4190
Größe:  202,9 KB

    Name:  rechtsuntencrop.jpg
Hits: 4169
Größe:  199,5 KB

    Name:  mitte.jpg
Hits: 4179
Größe:  206,8 KB

    Mit viel bösem Willen kann man in den Ecken eine leichte Verzerrung erkennen. Womöglich sollte es tatsächlich mal nach Görlitz zum generalüberholen.

    Ich denke so weit sprechen die Bilder eigentlich für sich.

    Um das Bokeh zu demonstrieren habe ich gestern aus dem Sitzen mehrere Bilder geschossen:

    Blende 1.4:

    Name:  DSC05917.jpg
Hits: 4231
Größe:  266,1 KB


    Blende 2:

    Name:  DSC05918.jpg
Hits: 4227
Größe:  256,9 KB


    Blende 2.8:

    Name:  DSC05919.jpg
Hits: 4204
Größe:  255,6 KB


    Blende 4:

    Name:  DSC05920.jpg
Hits: 4158
Größe:  281,1 KB


    Blende 5.6:

    Name:  DSC05921.jpg
Hits: 4180
Größe:  304,1 KB


    Blende 8:

    Name:  DSC05922.jpg
Hits: 4141
Größe:  313,1 KB


    Blende 11:

    Name:  DSC05923.jpg
Hits: 4129
Größe:  321,6 KB

    Das Bokeh ist vor allem bei Offenblende sehr chaotisch. Aber es kann gefallen.

    Zum Verhalten des Objektivs:

    Man kann oben schon erkennen, dass es die Farben bei niedriger Blende gerne überscheinen lässt, bzw. diese einen farbeigenen Saum bilden.
    Bei wenig Licht ist das nicht so ein großes Problem wie bei normalem Tageslicht. Hier kann es recht störend sein.


    Es ist höllisch streulichtempfindlich.

    Name:  DSC05351.jpg
Hits: 4102
Größe:  259,6 KB

    Name:  DSC05643.jpg
Hits: 4107
Größe:  106,3 KB

    Name:  DSC05651.jpg
Hits: 4139
Größe:  329,9 KB


    Eine Streulichtblende (welche ich nicht habe) ist eigentlich Pflicht.

    Auch gibt es manchmal diese unschönen Effekte:

    Name:  DSC05750.jpg
Hits: 4095
Größe:  328,3 KB

    hier sieht man den helleren Fleck in der Mitte, das tritt ab und an (aber eher selten) auf und lässt sich kaum vermeiden. Ich schätze, dass das interne Reflexionen im Objektiv sind. Das Bild hier ist nachbearbeitet. Der Fleck hat meist einen blau/violett-Stich und senkt den Kontrast.


    Durch die Naheinstellgrenze kommt man recht gut an Objekte heran:

    Name:  DSC05243.jpg
Hits: 4134
Größe:  170,6 KB

    Name:  DSC05882.jpg
Hits: 4146
Größe:  217,0 KB


    Wenn es näher sein soll kann man auch Zwischenringe benutzen (habe da noch originale Prakticar-Ringe):

    Name:  DSC05483.jpg
Hits: 4097
Größe:  211,2 KB


    Ich hätte auch noch mehr Beispielbilder, aber ich darf nur maximal 30 pro Beitrag einfügen.


    Fazit:

    Ein streulichtempfindliches, sehr gut abbildendes (ab Blende 2.8), scharfes, nett zu bedienendes Objektiv mit gewöhnungsbedürftigem Bokeh.

    Eins meiner Lieblingsobjektive.
    Geändert von Takeda (30.08.2015 um 17:17 Uhr) Grund: Crop-Bilder korrigiert

  2. 11 Benutzer sagen "Danke", Takeda :


  3. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von GoldMark
    Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    4.774
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    7.329
    Erhielt 6.883 Danke für 2.391 Beiträge

    Standard

    Schöne Vorstellung. Der Traktor hat Dich verraten: Du kommst aus dem Kreis Esslingen
    Liebe Grüße

    Bernhard
    https://deramateurphotograph.de/

  4. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von Waldschrat
    Registriert seit
    06.07.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    52
    Beiträge
    2.943
    Bilder
    33
    Danke abgeben
    12.503
    Erhielt 6.398 Danke für 1.693 Beiträge

    Standard

    Super! :

    Der von Dir beschriebene aufgehellte Fleck in Bildmitte könnte durch
    herumvagabundierendes Streulicht zwischen Rücklinse des Objektives
    und der Oberfläche des UV-IR-Sperrfilters bzw. dem Sensor entstehen.
    (Vermutung). Aktuelle Objektive haben ggü. Altglas erheblich besser
    vergütete / entspiegeltenRücklinsen, um Reflexionen zwischen
    Rücklinse und Sensor bzw. UV-IR-Sperrfilter zu dämpfen. Für Filme war
    das damals noch nicht wichtig, denn *die* waren sozusagen ab Werk
    entspiegelt, was auf die Sensorbaugruppen heutzutage nicht zutrifft.
    (Warum eigentlich nicht?)

    Probier mal, ob der Effekt mit Offenblende fast unsichtbar wird, um
    dann mit zunehmend weiter geschlossener Blende immer penetranter
    in Bildmitte hervor zu treten. Helfen wird vermutlich eine sehr gute
    Beschattung des Objektives gegen seitliches Streulicht. Du brauchst
    dringend ordentliche Streulichtblenden!


    Danke übrigens für die Info zum großen Rücklinsendurchmesser.
    Das ist für den Einsatz an manchen Kameras eine wichtige Info.


    Zum Abschluss noch ein Wunsch meinerseits: Fotografier uns doch
    mal ein paar helle, weit entfernte Lichtpunkte, wenn das Objektiv
    während dessen auf nah fokussiert ist. Es geht dabei um die
    Lichtverteilung in den entstehenden Streuscheibchen.


    Grüße aus Berlin vom Waldschrat!




    _

  5. #4
    Takeda
    Gast

    Standard

    ah! das klingt sinnig.

    Ich werde demnächst mal ein paar Gelegenheiten ergreifen
    Sowohl um den Effekt zu reproduzieren, als auch die Streuscheibchen zu demonstrieren.

    Und ja, es stimmt. Es ist der Kreis Esslingen

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", Takeda :


  7. #5
    Takeda
    Gast

    Standard

    soo, ich hab mal ein Foto für die Ausleuchtung gemacht, leider hat es genau da geregnet -.- . außerdem sind ja auch einige Partikel im Objektiv zwischen den Linsen. daher die Punkte :/

    Name:  DSC06109.jpg
Hits: 3874
Größe:  99,3 KB

    Ich hab aber mal ein wenig mehr mit dem Bokeh bei wenig Licht rumexperimentiert:

    Name:  DSC06115.jpg
Hits: 3886
Größe:  132,0 KB
    Name:  DSC06104.jpg
Hits: 3898
Größe:  153,0 KB
    Name:  DSC06086.jpg
Hits: 3851
Größe:  208,8 KB
    Name:  DSC06091.jpg
Hits: 3891
Größe:  161,7 KB

    also es is für wenig Licht mit 1.4 schon sehr geeignet. Das Bokeh bei Offenblende is vllt. nicht das Schönste. da is so ein Pancolar 1.4 halt welten besser. Aber es kann sich sehen lassen denke ich.

  8. 3 Benutzer sagen "Danke", Takeda :


  9. #6
    crazy-photo
    Gast

    Standard

    Ich habe die Objektiv Version wo um die Frontlinse die Bezeichnung

    CARL ZEISS JENA PRAKTICAR 1:1.4 f=50mm MC

    eingraviert ist.

    Schnell mal mit der NEX5 um die Ecke bei R.....




    Name:  0002529  PRAKTICAR  CZJ  MC  1.jpg
Hits: 3784
Größe:  247,5 KB





    Blende: 1:1.4
    Name:  0002530  PRAKTICAR  CZJ  MC  1.jpg
Hits: 3802
Größe:  220,7 KB




    Das Objektiv zeige ich dann Morgen.

  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", crazy-photo :


  11. #7
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    16.04.2012
    Ort
    Calau
    Beiträge
    22
    Danke abgeben
    97
    Erhielt 112 Danke für 17 Beiträge

    Standard Bokeh des Prakticar 1.4 besser als sein Ruf

    Vielen Dank, Takeda, für Deine gelungene Vorstellung des Prakticar 1.4. Habe aus diesem Anlass mein Exemplar heute wieder hervorgeholt und das schöne Herbstlicht für Blütenaufnahmen genutzt.

    Das Bokeh des Prakticar 1.4 ist sicher nicht so cremig und malerisch wie ein Pancolar 1.4/55 oder ein Primoplan 1.9/58. Nur spielen die beiden preislich in einer ganz anderen Liga und kosten das 7-fache bzw. das 3-fache.

    Dennoch denke ich, dass man bei bewusstem Einsatz durchaus ein stimmungsvolles Bokeh mit dem Prakticar 1.4 erzeugen kann, nur eben mit leichtem Ansatz zu crazy oder swirly.

    Also bange machen gilt nicht: Auch aus dem Prakticar kann mehr herausholen, als man zunächst denkt.

    Nachfolgende Aufnahmen entstanden mit Canon EOS 600D, alle bei Offenblende 1.4 mit dem Prakticar:

    Name:  swirlyviolett.JPG
Hits: 3764
Größe:  216,3 KB


    Name:  cremRose.JPG
Hits: 3724
Größe:  185,5 KB


    Name:  Kirmes.jpg
Hits: 3737
Größe:  171,4 KB


    Name:  rote_rose.JPG
Hits: 3779
Größe:  217,0 KB


    Name:  weiss.JPG
Hits: 3705
Größe:  179,8 KB


    Name:  violett.JPG
Hits: 3737
Größe:  184,7 KB

    Eine Streulichtblende halte auch ich für unverzichtbar. Meine Empfehlung für einen Anbieter einer wertigen Streulichtblende in Vollmetallausführung:

    http://www.ebay.de/itm/52mm-Metall-S...-/321857621299

    Passt auch von der Haptik gut zum Prakticar 1.4. Danach hatte ich keinerlei Probleme mit Lichtrefelxionen mehr.


    Beste Grüße und immer gut Licht


    Patzeld











  12. 8 Benutzer sagen "Danke", patzeld :


  13. #8
    Takeda
    Gast

    Standard

    cool!

    Ich hab auch eine Entdeckung gemacht, was die Lichtprobleme bei dem Objektiv angeht. oben war ja die Vermutung ob der "Fleck" mit kleinerer Blende schlimmer wird. dazu hab ich mal ein witziges Bild machen können. noch an der NEX 5N (hab jetzt eine a7)

    Name:  image1.jpg
Hits: 3626
Größe:  167,7 KB

    Also da reflektiert definitiv was zwischen Linsen und Sensor hin und her. (Ja das sind die Blendenlamellen)

  14. #9
    Hardcore-Poster Avatar von witt
    Registriert seit
    19.04.2016
    Beiträge
    782
    Danke abgeben
    4.322
    Erhielt 3.362 Danke für 563 Beiträge

    Standard

    Ist das Prakticar 1.4/50 wirklich so "weich" bei Offenblende wie es im Anfangspost gezeigt wird? Ich bin ja echt erschrocken. Suche für einen Freund ein 1.4´er der von seinem CZJ 1.8`er Pancolar begeistert ist. Ich dachte als günstige Variante zum seltenen und teuren 1.4/55?

    Gruß
    witt

  15. #10
    Fleissiger Poster Avatar von Gerold
    Registriert seit
    13.01.2016
    Beiträge
    130
    Bilder
    8
    Danke abgeben
    1.913
    Erhielt 1.125 Danke für 114 Beiträge

    Standard

    Ich befürchte ja. Meins verhält sich genauso bei Offenblende. Die zweite Baureihe soll da besser sein. (Sagt man.) Vielleicht hat ja jemand eins im Schrank und kann dazu was sagen?

    Gruß, Gerold

  16. Folgender Benutzer sagt "Danke", Gerold :


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

User die den Thread gelesen haben : 219

Sie haben keine Rechte diese Namensliste einzusehen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •