Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sony Nex 5N macht problematische Bilder

  1. #1
    Takeda
    Gast

    Standard Sony Nex 5N macht problematische Bilder

    ok, der Titel ist vllt. leicht übertrieben. Aber mir ist derletzt beim RAW-Konvertieren bei meiner NEX 5N ein sehr ärgerliches Problem aufgetreten. Und zwar "blockt" die Kamera mehrere Pixel einfach zusammen. Die Folge davon sind 3*3 oder 2*2 zusammengefasste fast gleichfarbige Pixel-Blöcke.
    Ich habe die Bilder mal in den Anhang eingefügt.
    Das ist leider in der Tat bei den Komplett-Bildern zu erkennen. es handelt sich allerdings nicht immer um die gleiche Stelle sondern scheint von der Farbe grün/blau abzuhängen und ob sich diese in einem 45° Winkel befindet?! Die Objektive waren bei den Bildern auch unterschiedliche.
    Einmal ein Carl Zeiss Jena Prakticar 1.4/50mm und ein Carl zeiss Jena Prakticar 2.8/20 mm.

    Ich verzweifel da leider langsam, weil sich das vor allem bei Landschaftsaufnahmen ziemlich ärgerlich aufzeigt.

    Ist dieses Problem bekannt? habe bisher nichts davon lesen können.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    1.118
    Danke abgeben
    1.451
    Erhielt 2.135 Danke für 584 Beiträge

    Standard

    Das sieht mir nach der 300%-oder 400%-Ansicht von Lightroom aus ("3:1" od. "4:1" oben links im Navigatorfenster aktiviert), da sieht jedes Bild bescheiden aus Stell es mal auf 1:1.

  3. #3
    Takeda
    Gast

    Standard

    ja, das schon haha

    Mir ist das halt bei einer 1:1 Ansicht schon ziemlich stark aufgefallen, dass gerade an Schrägen solche Blöcke entstehen. Und das ohne irgendeine Schärfung. Ok, vllt. is das jetz etwas überspitzt von mir, aber irgendwie is das ne nervige Sache, wenn man eigentlich ein schickes Bild haben möchte :/ Was vllt. auch interessant ist: es tritt nur bei leicht unscharfen Bereichen auf. (z. Bsp. das Haus, da ist das Objektiv nicht mehr richtig zentriert, ist bereits auf dem Weg nach Görlitz)

  4. #4
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    1.118
    Danke abgeben
    1.451
    Erhielt 2.135 Danke für 584 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Takeda Beitrag anzeigen
    ja, das schon haha

    Mir ist das halt bei einer 1:1 Ansicht schon ziemlich stark aufgefallen, dass gerade an Schrägen solche Blöcke entstehen. Und das ohne irgendeine Schärfung. Ok, vllt. is das jetz etwas überspitzt von mir, aber irgendwie is das ne nervige Sache, wenn man eigentlich ein schickes Bild haben möchte :/ Was vllt. auch interessant ist: es tritt nur bei leicht unscharfen Bereichen auf. (z. Bsp. das Haus, da ist das Objektiv nicht mehr richtig zentriert, ist bereits auf dem Weg nach Görlitz)
    Naja, liegt wohl klar an den Objektiven, nicht an der Kamera. Gerade das 1.4/50er und das 20er möchten - auch wenn sie richtig jusiert und zentriert sind - gerne zwei Stufen abgeblendet werden für "schicke" Bilder (Das 1.4/50er ist im Nahbereich übrigens wirklich schwach, ab f5.6 gehts dann). Außerdem muss man wirklich punktgenau fokussieren. Kannst Du die 3 Bilder mal als RAW irgendwo zum Download ablegen? Zur Not auch als JPEG... Dann kann man genauer sagen, woran es liegt/lag.

    Mach mal ein Bild eines strukturreichen Gartens oder einer Fassade mit dem 1.4/50er oder einem anderen Objektiv bei f8, fokussier dabei genau z.B. auf die Blattkanten und schau Dir das nochmal bei 100% an.

  5. #5
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.968
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    809
    Erhielt 6.162 Danke für 855 Beiträge

    Standard

    Was ist als Dateiformat und -größe an der Kamera eingestellt: RAW oder JPG (und wenn JPG welche Größe/Feinheit)?
    Bei RAW habe ich noch nie solche Effekte gesehen - auch nicht an der NEX 5N, die ich häufig nutze.

  6. #6
    DCC Admin Avatar von klein_Adlerauge
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    997
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    1.601
    Erhielt 1.547 Danke für 398 Beiträge

    Standard

    Der TO schreibt zwar oben, das RAW benutzt wird, aber mir kommt es auch so vor, als handele es sich um JPG-Artefakte. Denn das ist genau, wie der verlustbehaftete JPG-Algo arbeitet: Ähnliche Pixel zu einer Fläche zusammenfassen und einen Gradienten drüberlegen. Dann gibt´s an diagonalen Kontrastkanten je nach Kompressionsrate diese in die Pixel hereingezoomten "Treppenstufen" aus zusammengefassten 4-er Quadraten.

    LG,
    Heino

  7. #7
    Takeda
    Gast

    Standard

    Es sind wirklich RAW Bilder.

    Ich habe das mit dem Garten mal gemacht, einmal etwas stärker, einmal etwas schwächer belichtet, beides RAW, 1.4/50 mm bei Blende 8. Bei beiden erkennt man schon bei 1:1 gerade an den gelben Blumen die Treppen an den Blättern. Ebenso an den grünen länglichen Blättern überall im Bild.
    Die Bilder sind hier zu finden: http://flowersinsyrup.de/wp-content/uploads/asp/RAW

    flickr kann mit ARW nichts anfangen und hier kann ich auch den zip-ordner selstsamerweise nicht hochladen :/

  8. #8
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    1.118
    Danke abgeben
    1.451
    Erhielt 2.135 Danke für 584 Beiträge

    Standard

    Danke für die RAWs, ich kann damit das Problem nachvollziehen. Da sind bei 100% wirklich Aliasing-Artefakte, insbesondere an einigen ca. 45° verlaufenden Blatträndern sichtbar. Man muss aber schon wirklich genau hinschauen, glaub nicht, dass das in einem fertigen "schicken" Bild wirklich auffallen würde.

    Man kann den Effekt geringfügig abschwächen, wenn man die automatische CA-Korrektur bei Lightroom einschaltet und bei Grün und Magenta jeweils Werte von um die 30 einstellt. Das senkt den Kontrast an der Kontrastkante etwas ab.

  9. #9
    Takeda
    Gast

    Standard

    ah! danke, das werde ich mal ausprobieren

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •