Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 80 von 80

Thema: Contax Rangefinder – Fokussierungsadapter

  1. #71
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.927
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.981
    Erhielt 8.378 Danke für 2.969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tedat Beitrag anzeigen
    kannst du bitte mal ein Bild von der Rücklinse zeigen? Ich werde den Verdacht nicht los, dass es sich bei dem Jupiter immer um die erste Generation handelt (also Vorkriegsversion) und es deshalb deutlich kritischer ist.

    Hier mal das Heck von meinem Biogon (Bj. 1949-1952) und wie man sieht, können vorsichtige Naturen da sogar noch jede Menge weghobeln (ist aber auch so völlig unkritisch):


    Anhang 69307
    Aber gern, denn es hilft, die die Dinge zu identifizieren.

    In dem nachfolgenden Gruppenbild sind von links nach rechts die 3 Versionen die ich vermessen habe, auch in der beschriebenen Reihenfolge zu sehen...

    Jupiter12_3fach.jpg

    Dabei zeigt sich auch das das älteste (also die kleinste Seriennummer 6908541) offenbar über eine "dünnere" Rücklinse verfügt. Die beiden Nummern 8721058 (Mitte) und 8509075 (rechts) haben identische Rücklinsen.
    Eine weitere Auffälligkeit ist beim linken Jupiter (also dem ältesten) das Fehlen der Prägung "Made in USSR" beim ältesten. Dort findet sich lediglich ein graviertes M neben dem Uendlickeitsindex.

    Dies würde die Richtigkeit der von Dir zitierte Seite mit den unterschiedlichen "Dicken" der Contax-Rücklinsen bestätigen und damit auch klären, dass dies auch beim Jupiter 12 Nachbau so "nachvollzogen" wurde.

    Interessant an Deinem Bild ist die völlig andere Einfassung der Rücklinse, die ja direkt mit einem Verriegelungsring endet, wohingegen die Jupiter - Versionen die ich hier habe, allesamt nur verklebt sind.

    In der UDSSR hat man da wohl an Mechanik gespart und eine simple Zementierung/Klebung mit Schwärzung der Seiten gewählt. Mein Jupiter 12 in der M39 Version, trägt die Nummer 7105797 und hat ebenfalls die gleiche "dünnere" Rücklinse wie das Jupiter 12 aus dem 3er Bild mit der niedrigsten Seriennummer.

    Gemäß den Auskünften, die Dieter mir gab, sind die Exemplare mit der höheren Seriennummer (und dickeren Rücklinsen) von 1985 und 1987 ... müsste ich aber nochmal genau in der PN schauen.

    Insofern etwas chaotische Verhältnisse in Bezug auf Vorkrieg- oder Nachkriegsversionen beim Jupiter. Ich gehe aber davon aus, dass alle hier vorliegenden Jupiter 12 Versionen ohnehin "Nachkriegs-Versionen" sein müssen, weil die die UDSSR wohl erst danach die Dinger in größeren Stückzahlen gebaut haben dürfte.
    Ist aber alles


    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  2. #72
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.927
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.981
    Erhielt 8.378 Danke für 2.969 Beiträge

    Standard

    Und hier noch ein Bild vom Jupiter 12, wie es im Adapter steckt und die Rücklinse aus diesem herausragt in Richtung Kamera-Verschlussvorhang...
    Das sieht mir deutlich tiefer aus, als bei dem Foto des Tedat- Contax Biogon.

    jupiter-12-im-Adapter.jpg

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  3. #73
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.320
    Danke abgeben
    1.463
    Erhielt 2.254 Danke für 678 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Ich gehe aber davon aus, dass alle hier vorliegenden Jupiter 12 Versionen ohnehin "Nachkriegs-Versionen" sein müssen, weil die die UDSSR wohl erst danach die Dinger in größeren Stückzahlen gebaut haben dürfte.
    sollte man meinen, nach dem Krieg sind die Jupiter 12 definitiv gebaut worden... wahrscheinlich ist es aber trotzdem die Vorkriegs Rechnung (Sechslinser) die da verwendet wurde. Das Zeiss Know How (inkl. Material, Werkzeugen und Mitarbeitern) wurde ja direkt nach dem 2. Weltkrieg "übernommen, die neue Generation Biogon (Siebenlinser) kam aber erst 1946 raus. Und erst diese Version hatte die Art Einfassung wie sie auf meinem Bild (sowie auf der vorher verlinkten Webseite) zu sehen ist. Die neue Generation hat übrigens nicht nur die Einfassung aus Metall... die Rücklinse hat auch nen kleineren Durchmesser, ich hab mir am Sonntag bei Lutz mal das M39 Jupiter anschauen können und obwohl ich mein Biogon nicht zum direkten Vergleich dabei hatte ist mir sofort aufgefallen, dass die Linse klobiger ist.

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Das sieht mir deutlich tiefer aus, als bei dem Foto des Tedat- Contax Biogon.
    auf jedenfall... denk dir mal die Einfassung dazu, die würde ja noch weitere 3mm drauf packen!

    Ich vermute ganz stark das Jupiter 12 ist nie als Siebenlinser erschienen.. würde jedenfalls so einiges erklären.
    Gruß
    Jan

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", Tedat :


  5. #74
    Ist noch neu hier Avatar von pixelsophie
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    35
    Beiträge
    13
    Danke abgeben
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich finde nicht ob es den VNEX Adapter mittlerweile auch auf Fuji gibt? Und wie oder wo kann man ihn kaufen?
    Vielen Dank für eure Hilfe!
    ---
    Pixelsophie ツ- Fotokram (!)

  6. #75
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.927
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.981
    Erhielt 8.378 Danke für 2.969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von pixelsophie Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich finde nicht ob es den VNEX Adapter mittlerweile auch auf Fuji gibt? Und wie oder wo kann man ihn kaufen?
    VNEX Adapter an Fuji X funktioniert nicht, weil das Fuji X Bajonett im Durchmesser zu klein ist für das VNEX short + dem Contax Adapteraufsatz.
    Der erforderliche Bajonettdurchmesser müsste bei 41,3-41.5mm betragen, was es aber bei Fuji nicht hat.

    Die VNEX universal - Versionen, die auch an der Fuji funktionieren, können aber den Contax Adapter und insbesondere die Contax Objektiv nicht aufnehmen, weil diese mit über 36mm im Durchmesser nicht in den Wendel eintauchen können, da der Innendurchmesser des Wendel der Universalversion nur einen Innen-Durchmesser von ca. 35mm aufweisen.

    Sorry, aber da muss ich passen... und Dir bleibt nur der Weg, Dich nach einem der Adapter umzusehen, die aus einer alten Kamera gewonnen wurden.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


  8. #76
    Ist noch neu hier Avatar von pixelsophie
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    35
    Beiträge
    13
    Danke abgeben
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Lieber Henry,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Das hatte ich hier im Thema auch als Antwort gefunden (ich hatte das Thema nach Fuji durchsucht). Die Antwort war aber paar Jahre her und ich dachte möglicherweise gibt es doch irgendwas inzwischen. Ich finde ja das die kleinen Objektive sehr reizvoll sind, weil sie eben so klein sind. Aber eine Sony will ich mir deswegen trotzdem nicht kaufen. Auch wenn ich das Gefühl habe sie sind zum adaptieren wesentlich besser. Noch eine Frage zu dem universal Adapter für Fuji
    Die VNEX universal - Versionen, die auch an der Fuji funktionieren, können aber den Contax Adapter und insbesondere die Contax Objektiv nicht aufnehmen, weil diese mit über 36mm im Durchmesser nicht in den Wendel eintauchen können, da der Innendurchmesser des Wendel der Universalversion nur einen Innen-Durchmesser von ca. 35mm aufweisen.
    Was kann dieser und wie bekomme ich ihn und was kostet er?
    Vielen Dank für eure Hilfe!
    ---
    Pixelsophie ツ- Fotokram (!)

  9. #77
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.927
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.981
    Erhielt 8.378 Danke für 2.969 Beiträge

    Standard

    Du hast Post... bitte den Thread nicht für Anfragen nutzen.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  10. #78
    Fleissiger Poster Avatar von Peter-1
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    135
    Danke abgeben
    28
    Erhielt 245 Danke für 51 Beiträge

    Standard Contax CRF Adapter Eigenbau ?

    Frage an Henry,

    mein in Kiev bestellter NEX - CRF Adapter wird wohl erst zu Weihnachten oder nie kommen :-(
    So denke ich an einen Selbstbau; Drehbank und Fräse sind vorhanden. Ich möchte nur die Aufnahme für das Außenbajonett, also ohne den Schneckengang realisieren. So könnte ich endlich mein Contax Planar 35/3,5 aus alten Zeiten adaptieren. Aber wie ist das Auflagemaß der Contax bestimmt ?
    Auflage-Bajonett.jpg
    Wo hat Zeiss die 34,85mm gerechnet? Mit einem fertigen NEX - Leica 39 (28,8mm Auflage) Schraub Adapter als Ausgangspunkt müßte es zu schaffen sein.

    Oder gibt es eine andere bezahlbare Lösung ?

    Viele Grüße
    Peter

  11. #79
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.927
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.981
    Erhielt 8.378 Danke für 2.969 Beiträge

    Standard

    Wenn es nur um das Aussenbajonett geht, besorg Dir sowas.

    https://www.ebay.de/itm/Nikon-S-RF-O...4AAOSw0OJXLV4r

    oder sowas.

    https://www.ebay.de/itm/Adapter-Cont....c100005.m1851

    Ist konzeptionell nur das Aussenbajonett zum Einschrauben in einen Leica M Adapter. Letztlich eine starre Lösung für Objektive mit eigener Fokussierung.

    Solche starren Aussenbajonett - Adapter für Contax RF findet man auch unter der Bezeichnung "Nikon (S) - RF". Zumindest für den E-Mount hab ich so ein Ding auch irgendwo.


    Für das Geld des verlinkten Adapters kannst Du die Drehbank und Fräse nicht anwerfen, von der Zeit gar nicht erst zu reden.

    Wenn es nur um den Übergang vom Contax Aussenbajonett geht, hab ich sicher auch noch ein paar "aufgebohrte" bei denen die MIMIK für das Innenbajonett entfernt wurde im Regal liegen und die auf M39 Schraubgewinde auslaufen und somit direkt in einen Fuji > LTM 39 einschraubbar wären.



    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  12. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


  13. #80
    Fleissiger Poster Avatar von Peter-1
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    135
    Danke abgeben
    28
    Erhielt 245 Danke für 51 Beiträge

    Standard

    Danke Henry,

    hast eine PN.

    Peter

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •