Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Entwicklungszeiten - Widersprüchliche Angaben

  1. #11
    Ist noch neu hier Avatar von goodlight
    Registriert seit
    02.09.2014
    Ort
    Saulheim
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Frage

    Zitat Zitat von CsF Beitrag anzeigen
    Manche Entwickler "regenerieren" sich während der Entwicklung (Rodinal z.B.) und andere werden einfach verbraucht (XTOL z.B.). Bei welchem der beiden es dann zu ungleichmäßiger Entwicklung kommen kann liegt auf der Hand.
    @CsF:
    Die Aussage hat schon wieder einen Widerspruch aufgedeckt: Auf manchen Seiten lese ich, daß Rodinal nach ca. 20 Minuten seine Wirkung verlieren soll, anderso werden Standentwicklung von mehreren Stunden in hoher Verdünnung empfohlen. Bitte um Aufklärung!

    Der Tip mit dem "Laborbuch" ist auch ein guter Hinweis, den ich schon mal gelesen habe. Werde ich gleich mal zu meiner Ausrüstung dazulegen...


    @cdgh:
    Danke für den Tip. Ich werde mich mal danach umsehen.
    Gerade gesehen: Bei booklooker.de gibt es welche!
    ... und ich dachte immer das "P" an meiner Canon steht für "Professionell"!

  2. #12
    Hardcore-Poster Avatar von CsF
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    552
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    444
    Erhielt 476 Danke für 160 Beiträge

    Standard

    Dass Rodinal nach 20min. verbraucht sein soll ist mir neu. Vielleicht wurde da was verwechselt? Oder es bezieht sich auf selbst angerührte p-Aminophenolentwickler ohne Sulfit.
    Die genauen chemischen Reaktionen bekomme ich gerade nicht zusammen, da passiert mehr als man erstmal denkt, aber im Prinzip passiert nur das: das p-Aminophenol reduziert das Silber (-> Entwicklung) und wird selbst oxidiert, dann kommt das Kaliumsulfit und reduziert das p-Aminophenol - und dann geht es wieder von vorne los.

    So reichen z.B. 5ml Rodinal (da sind nur 0,275g p-Aminophenol und 0,2g Kaliumsulfit drin!) schon für einen 120er Film (Verdünnung 1:100 -> 500ml). An sich ne super Sache dieses Rodinal, aber ich mag Caffenol einfach lieber.



    edit: Dass XTOL einfach nur verbraucht wird stimmt so eigentlich auch nicht, das Hydrochinon regeneriert das Metol auch - das hatte ich bis eben noch gar nicht so auf dem Schirm. Aber das reicht lange nicht um auf so hohe Verdünnungen wie bei Rodinal zu gehen. XTOL wird mMn. ab 1:3 schon kritisch.

  3. #13
    Förderndes Mitglied Avatar von Kielerjung
    Registriert seit
    25.04.2014
    Ort
    Kiel
    Alter
    54
    Beiträge
    617
    Bilder
    11
    Danke abgeben
    1.580
    Erhielt 1.345 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Hallo goodlight,

    vielleicht ist das APHOG-Portal für dich und das dortige Forum speziell für diese Frage auch noch interessant.

    Es gibt dort u.a. eine Einsteiger-Ecke mit Links: http://aphog.de/forum/viewtopic.php?f=75&t=10762

    … und einen Thread zum Thema Fotolabor: http://aphog.de/forum/viewforum.php?f=2

    Viele Grüße
    Nils

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", Kielerjung :


  5. #14
    Ist noch neu hier Avatar von goodlight
    Registriert seit
    02.09.2014
    Ort
    Saulheim
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Danke an alle für die Infos und die Links.
    Jetzt werde ich zuerst mal Urlaub machen (und ein paar Filme verschiessen...) um mich dann in die Materie einzuarbeiten und ein paar Versuche zu starten.

    @CsF:
    Kaffee schütte ich dann doch erst einmal lieber in mich, als in die Entwicklerdose. Und zwar so lange, bis ich morgens wach bin. Auch so eine Art Standentwicklung...
    ... und ich dachte immer das "P" an meiner Canon steht für "Professionell"!

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", goodlight :


  7. #15
    Hardcore-Poster Avatar von Bergteufel
    Registriert seit
    15.04.2015
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    504
    Bilder
    67
    Danke abgeben
    1.639
    Erhielt 2.019 Danke für 340 Beiträge

    Standard

    Moin zusammen,
    Immer wieder mal lese ich den Begriff "stock distillation". Was genau versteht man darunter?

    LG
    Dirk

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •