Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Leitz Focotar 2.8/40mm via VµFT und NEX 52mm Umkehrring

  1. #1
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.814
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.910
    Erhielt 8.126 Danke für 2.910 Beiträge

    Standard Leitz Focotar 2.8/40mm via VµFT und NEX 52mm Umkehrring

    Ein sehr schönes, normal aber auch sehr teueres Vergrößerungsobjektiv lief mir kürzlich für einen "Spottpreis" zu.
    Für ca. 1,5 Kisten Bier bekam ich dieses Objektiv, da es deutliche Putzspuren aufwies... die mich aber erstmal nicht stören.

    Sehr oft in den Leitz Focomat V35 Vergrößerern zu finden, reizte mich dieses Objektiv wegen seiner Brennweite von "nur" 40mm, verbunden mit der im Sommer gut brauchbaren Lichtstärke von f2.8.

    Da ich für unseren User gewa13 vor einiger Zeit mal ein WA 4/40mm Componon durch Kürzung des M39 Objektivgewindes an das VNEX gebracht hatte und seitdem immer mal wieder nach dieser Brennweite "Ausschau" hielt, kam mir das Focotar für einen Test gerade recht und die bessere Lichtstärke war mir äusserst willkommen.

    Name:  Focotar-40mm.jpg
Hits: 1699
Größe:  367,7 KB

    Dieses Objektiv ist das wohl bislang am Schönsten zur A7 passende Vergrößerungsobjektiv.

    Klein, kompakt und mit einem wunderschönen "Matt-Finish" versehen, ist es an der A7 schön anzusehen.



    Leider passt es ohne erhebliche Modifikationen nicht an das VNEX System... das ist der Wermutstropfen an dem Objektiv. Das Auflagemaß ist nochmals geringer als das des WA Componon 4/40mm... leider.

    Da es aber inzwischen auch das VµFT gibt, das ja aufgrund des höheren Auflagemaßes der µFT Kamera fast 3mm kürzer ausfällt, dachte ich bei mir, damit könnte es dann gehen.

    Und siehe da... mit entsprechender Modifikation ist es an einer Sonderversion des VµFT zu befestigen und erreicht nach weiterer, erheblicher Modifikation dann auch unendlich.

    Leider hab ich verabsäumt, ein Bild vom "Normalzustand" des Objektivs und seines Anschluss zu machen, so dass ich hier nur die veränderte Version zeigen kann.

    Ziel der Übung war es, das Objektiv-Gewinde so knapp wie irgend möglich zu kürzen und da verblieben dann auch wirklich nur 1,5mm Gewindeanteil am Objektiv...

    Name:  IMG_6560.jpg
Hits: 1704
Größe:  242,2 KB

    Gleichzeitig musst auch der Durchmesser so "verdünnt" werden, das die Rücklinsenhalterung in den Durchlass des Fokussiertubus eindringen kann... eine ziemlich kniffelige Angelegenheit, die nicht einfach wurde, denn abdrehen kam aufgrund des "Plastikgehäuse" nicht wirklich in Frage und auch der Dremel half nicht wirklich, denn das Plastik "schmolz" nur so dahin.

    So ging ich also dazu über, eine Mischung aus "Trennen" und Nachbearbeiten mit einem "Schnitzmesser" zu nutzen... entsprechend "schedderig" sieht auch das Ergebnis aus.

    Aber das Ziel heiligt die Mittel und mit der neuen 6mm "Berg- und Tal-Mutter" bekam ich dann nach ca. 30 Minuten "geschnitze" an dem Plastik auch ein Unendlich mit dem auf die NEX umgebauten VµFT hin.

    Und mit der Mutter sah das Ganze dann schon wieder sehr ordentlich aus...

    Name:  focotar-rastend.jpg
Hits: 1625
Größe:  250,5 KB

    Eine ganz phantastische Angelegenheit ist die Blendenmechanik. Sie ist zunächst rastend ausgeführt, läßt sich aber wie bei jedem besseren V-Objektiv auch ohne Rastklicks verwenden. Und hierbei kommt es zu einem wirklich sehr gut nutzbaren Umstand.

    Um dies Umzuschalten, wird der gesamte vordere Bereich herausgezogen und wirkt gleichzeitig als verlängerte Streulichtblende für die aber ohnehin schon recht tief sitzende Frontlinse....

    Name:  focotar-streuli.jpg
Hits: 1657
Größe:  391,5 KB

    Leider sind mir bislang noch keine technischen Daten in Bezug auf den Aufbau bekannt (so gut wie nix ausser "Geschwaller" in den Foren zu finden)... so dass ich mich erstmal nur auf das Zeigen einiger damit auf die Schnelle gefertigten Bilder beschränke und ein erstes Fazit abgeben will...

    Hier zunächst einige Aufnahmen, entstanden an der Sony A7 bei Offenblende.

    Name:  landschaft2.jpg
Hits: 1616
Größe:  287,3 KB

    Name:  landschaft.jpg
Hits: 1597
Größe:  300,8 KB

    Und mal "reingecroppt" in so eine Szene...

    Name:  landschaft2crop.jpg
Hits: 1514
Größe:  295,2 KB

    Unser Gutsherren-Haus....

    Name:  herrenhaus_totale.jpg
Hits: 1571
Größe:  291,1 KB

    und ein Crop daraus...

    Name:  herrenhaus_crop.jpg
Hits: 1622
Größe:  282,5 KB

    Mal ein wenig aus dem Nahbereich....
    dieses Bild...
    Name:  crop.jpg
Hits: 1584
Größe:  224,0 KB
    ist ein Crop aus dieser Szene..
    Name:  croptotale.jpg
Hits: 1559
Größe:  284,9 KB

    Und noch ein Motiv aus dem Makrobereich (mit VNEX Makrotubus 25mm)... wohlbekannt, unser Geld

    Name:  muenze.jpg
Hits: 1650
Größe:  283,6 KB

    und nun mal "reingecroppt" in die 100% Ansicht, verrät es uns, dass diese Münze schon etwas länger im Umlauf zu sein scheint..

    Name:  muenze_crop.jpg
Hits: 1616
Größe:  299,3 KB


    Fazit:

    Das kleine Focotar in seinem Plastiggehäuse ist so gar nicht das, was ich von Leitz - bekannt durch die massive Bauart - erwartet hätte in Sachen mechanischer Verarbeitung.

    Die Qualität und Schärfe der verbauten Linsen und deren Abbildungsqualität jedoch haut mich wieder einmal "vom Hocker"...

    Das Objektiv ist scharf, scharf und nochmals scharf schon bei Offenblende.

    Es spielt mindestens in der gleichen Liga wie das Rodenstock APO Rodagon N 2.8/50mm, um mal eine Referenz zu nennen. Hierbei verfügt es aber ab Blende 5.6 über eine kreisrunde Blendenform, statt der 5Eck-Blende des Rodagon.

    Leider ist es aber darunter mit einer aus meiner Sicht unschönen "kreissägenartigen" Blendenform in den Highlights "gestraft", die ich in den nächsten Tagen noch in einigen Bokehbildern zeigen werde.

    Bislang hat das Focotar sich mit seinen 40mm aber den Rang eines kompakten "Immerdraufs" erkämpft...

    Name:  finale-story1.jpg
Hits: 1885
Größe:  176,3 KB

    LG
    Henry

    - Fortsetzung folgt -
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  2. 11 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


  3. #2
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    4.673
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    6.642
    Erhielt 6.693 Danke für 2.329 Beiträge

    Standard

    Hallo Henry,

    die 1,5 Kisten Bier sind wirklich gut inverstiert worden .

    Das Teil macht richtig gute Bilder. Gratualtion!
    Liebe Grüße

    Bernhard
    https://deramateurphotograph.de/

  4. #3
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.814
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.910
    Erhielt 8.126 Danke für 2.910 Beiträge

    Standard

    Hier ein 100% Crop wegen der unglaublichen Schärfe, aber insbesondere um die "Ninja" Stern-Highlights zu zeigen... (Sony A7, Focotar am VµFT für NEX montiert @f3.5-4)

    Name:  ninja-highligth.jpg
Hits: 1521
Größe:  308,7 KB

    "gewöhnungsbedürftig"... aus meiner Sicht.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  5. 7 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


  6. #4
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    15
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 12 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Danke für die Vorstellung! Tolle Ergebnisse.

    Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund für die Ninjastern-Blende? Die findet sich ja öfters in Vergrößerungsobjektiven, meine Schneider-Kreuznach haben die auch...

  7. #5
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.814
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.910
    Erhielt 8.126 Danke für 2.910 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ch4rly Beitrag anzeigen
    Danke für die Vorstellung! Tolle Ergebnisse.

    Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund für die Ninjastern-Blende? Die findet sich ja öfters in Vergrößerungsobjektiven, meine Schneider-Kreuznach haben die auch...
    Ja, was sich in den Highlight-Scheibchen wiederspiegelt ist der Schnitt der Blendenlamellen im optischen Strahlengang.

    Hier ein Blick auf die Blende im Inneren des Objektivs bei f4...

    Name:  f4.jpg
Hits: 1462
Größe:  99,4 KB

    dies macht in den Highlights die "Ninja-Sterne" aus...

    ...

    um dann bei f5.6 in eine deutlich sichtbare, gleichmäßige 10 kant Blende überzugehen.. (einfach die Anzahl der geraden Linien schwarz gegen weiß zählen, dann hat man die Anzahl der Blendenlamellen ermittelt.

    Name:  56.jpg
Hits: 1459
Größe:  98,4 KB

    10 Lamellen sind aber schon toll, denn die modernen Rodenstock oder SK Objektive haben oftmals nur 5 Lamellen, was ich persönlich als deutlich störender in der Abbildung der Highlights empfinde. Wenn es hoch kommt, sind im EL Nikkor N oder einem Osawa Tominon 2.8/50mm lediglich 8 Lamellen verbaut. Nur die ganz alten Objektive, die meist mit M25 Gewinden daherkommen, haben noch mehr Lamellen für eine kreisrunde Abbildung auf bei Abblendung in jeder Position. Warum die Hersteller später auf die geringere Anzahl von Blendenlamellen "umgestiegen" sind, weiß ich nicht, vermute aber mal wieder "Kostengründe" dahinter..

    Da das Focotar derzeit quasi an der A7 "festgewachsen" ist, weil klein, kompakt und mit exzellenter Leistung, meide ich beim Fotografieren einfach den Bereich zwischen f3.5 und f5.6 und steige in kritischen Highlightsituationen erst ab f5.6 wieder mit der Abblendung ein.

    Als Aufnahmeobjektiv mit 40mm Brennweite und "ausziehbarer Streulichtblende" sieht es an der A7 toll aus.

    Name:  an-der-a7.jpg
Hits: 1557
Größe:  302,9 KB

    Und die Ergebnisse verblüffen mich immer wieder... kontraststark und mit satter Farbgebung..

    Name:  warleberg1.jpg
Hits: 1445
Größe:  449,4 KB

    Crop...

    Name:  warleberg1crop.jpg
Hits: 1530
Größe:  546,8 KB


    Durchzeichung Himmel... mit leichtem Randlichtabfall

    Name:  himmelraps.jpg
Hits: 1496
Größe:  267,6 KB

    Crop des U-Punktes...

    Name:  himmelrapscrop.jpg
Hits: 1495
Größe:  302,8 KB

    Das kann bleiben...

    AN DIESER STELLE ABER NOCHMAL DER HINWEIS:

    DAs Objektiv ist im Normalfall nicht an das VNEX zu bringen... nur an die VµFT Version mit einer Wandlung des Kameraanschlusses auf Sony NEX... weil durch den Auflagemaßunterschied zwischen den µFT Kameras (19,62mm) zu dem Auflagemaß des E-Mounts (18mm) diese µFT Version eben um den Differenzbetrag von 19,62-18= 1,62mm kürzer ist.

    Darüber hinaus erfordert es eine tiefgreifende Modifikation am Gewinde des normalerweise sehr teueren Objektivs, dass einen Wiederverkauf so gut wie unmöglich macht.

    Bitte also nach so einer Vorstellung nicht einfach nach so einem Objektiv suchen, auch wenn die Leistungen sehr überzeugend sind und mit zum Aller-Besten gehört, was ich bislang an meinem Fokussiersystem hatte, so dient dieser Thread nur dazu, die Leistungsfähigkeit zu zeigen, die Leica auch in diesem Bereich der V-Objektive an den Tag legt.

    Das Focotar II 2.8/50mm gehörte seinerzeit schon zur Spitze der V-Objektive... und gilt auch heut noch als ein absolutes TOP Produkt ...

    Dies gilt uneingeschränkt aber auch für dieses Focotar 2.8/40mm...
    Geändert von hinnerker (18.04.2014 um 10:01 Uhr)
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  8. 4 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


  9. #6
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    75
    Danke abgeben
    355
    Erhielt 54 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Da hält mich zumindest auch der Preis von ab

    362 € http://www.ebay.de/itm/LEITZ-FOCOTAR...item565977a3ac
    oder
    724 € http://www.ebay.de/itm/GENUINE-ORIGI...item2579095224

    Danke Henry für den Mund wässrig machen
    Die am Nachbartisch fotografieren sich mit einer Kamera. So ein altes Modell wo kein Telefon eingebaut ist.

  10. #7
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.814
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.910
    Erhielt 8.126 Danke für 2.910 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Wurst Beitrag anzeigen
    Da hält mich zumindest auch der Preis von ab

    362 € http://www.ebay.de/itm/LEITZ-FOCOTAR...item565977a3ac
    oder
    724 € http://www.ebay.de/itm/GENUINE-ORIGI...item2579095224

    Danke Henry für den Mund wässrig machen
    Gern geschehen

    Aber es ist ja nie ausgeschlossen, dass einem so ein Objektiv mal zufällig auf die gleiche Weise wie mir für umgerechnete 1,5 Kisten Bier über den Weg läuft.
    Standardmäßig hingen die Teile in einem Leica Focomat V35 Vergrößerer. Das sollte man wissen und im "Hinterstübchen" behalten, denn vielleicht kommt mal so eine Gelegenheit bei einer Auflösung eines Labors, eines Fotoladens, der seine händischen Vergrößerungen abschafft oder eine Schule (VHS), die keine Fotokurse mehr macht etc...

    So weiß man wenigstens, worauf man achten oder wo man suchen sollte..

    LG
    Henry
    Geändert von hinnerker (04.06.2014 um 18:57 Uhr)
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  11. #8
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.814
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.910
    Erhielt 8.126 Danke für 2.910 Beiträge

    Standard Es ist zum "Läuse melken"

    Und heut hatte ich Gelegenheit, eine tolle Symbiose mit dem Focotar 2.8/40mm am VNEX uni abzulichten...

    Ameisen beim "Läuse melken"...

    erstmal das "Gewusel"...

    Name:  laeusemelken.jpg
Hits: 1334
Größe:  268,6 KB

    und einige Aktionen...

    hier wird direkt "angezapft" und gemolken (Druck mit den vorderen Beinchen auf den Laus-Korpus)...
    Name:  laeusemelken2.jpg
Hits: 1740
Größe:  247,4 KB

    Name:  laeusemelken3.jpg
Hits: 1643
Größe:  261,8 KB

    Sony A7 im Crop-Modus und Freihand, Blende 8, Ausschnittsvergrößerung und in LR5 nachbearbeitet.

    Sauschwer und ich hab beschlossen, künftig solche Dinge doch wieder mit der DSLR zu machen, denn Freihand ist das zu nervig mit der Umschalterei der Lupe..
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  12. 2 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


  13. #9
    Hardcore-Poster Avatar von dorfaue
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    684
    Danke abgeben
    1.606
    Erhielt 1.437 Danke für 330 Beiträge

    Standard

    aber gut, dass Du Dir den Stress gemacht hast, ich finde die Bilder unglaublich. Leider werden diese Focotare jetzt wieder im Preis ansteigen... Aber wie sagte ein Flohmarktfreund kürzlich: "Das Objektiv kommt zu Dir, Du musst nur geduldig warten!"

    Gruß

    Lutz

  14. #10
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.814
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.910
    Erhielt 8.126 Danke für 2.910 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dorfaue Beitrag anzeigen
    aber gut, dass Du Dir den Stress gemacht hast, ich finde die Bilder unglaublich. Leider werden diese Focotare jetzt wieder im Preis ansteigen... Aber wie sagte ein Flohmarktfreund kürzlich: "Das Objektiv kommt zu Dir, Du musst nur geduldig warten!"

    Gruß

    Lutz
    Hallo Lutz,

    die werden im Preis kaum steigen, denn dieses Focotar ist schon so "sauteuer" und ich hatte es nur einem glücklichen Umstand zu verdanken, es sehr günstig zu bekommen.

    Ich wiederhole mich da aber nochmal... dieses Objektiv ist nicht normal an den VNEXen zu verwenden !!!

    Das Gewinde des Objektivs muss so weit abgetrennt werden, dass es nur noch mit einer Dreiviertel-Umdrehung in der 6mm Aufnahmemutter sitzt. Diese muss dann permanent am Objektiv verbleiben, weil es ein Plaste-Gewinde ist, dass bei häufigeren Ein- und Ausschraubvorgängen zu stark belastet wird und sich "abschabt".

    Auch mit dieser Gewindekürzung kann es nur am VNEX uni mit einem E-Mount Anschluss an einer Sony Kamera verwendet werden, dass dieses eben nochmals knapp 2mm kürzer im Auflagemaß ist, als das Standard VNEX KB.

    Ergänzend muss ich noch anfügen, dass es an den Rändern des KB Sensors der Sony A7 gegenüber einem APO Rodagon N 2.8/50mm zum Rand hin leicht in der Schärfe abfällt.

    Bitte, bitte... dieses Objektiv nur in Betracht ziehen, wenn man sich über diese notwendigen Dinge und Modifikationen im Klaren ist !!!

    Sollte es sich aber jemand trotzdem für Preise oberhalb von 100 Euro kaufen wollen, so sollte lieber über ein APO Rodagon N 2.8/50mm nachgedacht werden, das problemlos an den VNEXen befestigt werden kann und eine ähnlich gute Leistung - zu den Rändern hin sogar noch besser - zeigt.

    Gerade bei den teilweise noch hohen Preisen dieser tollen Objektive spielt der Wiederverkaufswerterhalt aus meiner Sicht eine große Rolle und das ist mit einem "eingekürztem Gewinde" eher schwerer zu machen.
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  15. 3 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •