Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: F. Zuiko E 2.8/38mm

  1. #11
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    2.005
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    839
    Erhielt 6.331 Danke für 874 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helge Beitrag anzeigen
    Falls irgendwann mal wieder die Sonne scheinen sollte, liefere ich die Ergebnisse auf größere Entfernungen nach...
    Ich grabe mal diesen alten Thread wieder aus, weil sich das Zuiko E 2.8/38 bei mir inzwischen als unverzichtbares IR-Objektiv für alle Fälle etabliert hat. Es ist tatsächlich auch auf größere Entfernungen im IR-Bereich richtig gut und deckt eine enorme Bandbreite von Möglichkeiten ab. Ob Makro oder Landschaft, IR oder VIS, das Ding zeichnet schon bei Offenblende und im IR spätestens ab f/4 scharf bis in die Ecken und das auch noch komplett ohne Quer-CAs. Wer für das VNEX-System an APS-C ein nahezu perfektes Allround-Normalobjektiv sucht, dem sei dieses Zuiko wärmstens empfohlen.

    IR, f/2.8
    Name:  zuiko38-4.jpg
Hits: 132
Größe:  258,9 KB

    IR, f/4
    Name:  zuiko38-3.jpg
Hits: 135
Größe:  250,6 KB

    IR, f/4, 100%-Ausschnitt aus der Ecke
    Name:  zuiko38-5.jpg
Hits: 132
Größe:  234,5 KB

    VIS, f/4
    Name:  zuiko38-2.jpg
Hits: 135
Größe:  247,9 KB

    VIS, f/5.6
    Name:  zuiko38-1.jpg
Hits: 132
Größe:  214,1 KB

    Und dann gäbe es ja noch die theoretische Option, das Objektiv zu öffnen und zu "tunen" indem man die eingebaute Limitierung der Offenblende entfernt (s. obenstehende Bedienungsanleitung) und damit die Option auf f/2.0 bekommt. Mal schauen ob ich mich das irgendwann traue...

  2. 8 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  3. #12
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    2.005
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    839
    Erhielt 6.331 Danke für 874 Beiträge

    Standard

    Man könnte jetzt natürlich noch ausprobieren, was dieses Vergrößerungsobjektiv für Halbformat macht, wenn man es an eine Kamera mit KB-Sensor hängt, aber das kann ja eigentlich keine vernünftigen Ergebnisse bringen.

    Oder etwa doch?

    Sony A7s, Offenblende, nicht beschnitten:
    Name:  zuiko38_KB-1.jpg
Hits: 120
Größe:  233,8 KB

    Sony A7s, f/5.6, nicht beschnitten:
    Name:  zuiko38_KB-2.jpg
Hits: 116
Größe:  184,6 KB

    ...und dazu jeweils die 100%-Ausschnitte aus der rechten oberen Ecke:
    Name:  zuiko38_KB-3.jpg
Hits: 113
Größe:  249,5 KB

    Name:  zuiko38_KB-4.jpg
Hits: 116
Größe:  233,3 KB

    Also wenn ein gutes Pferd immer nur so hoch springt wie es muss, dass ist das Zuiko E 2.8/38 definitiv kein gutes Pferd...

  4. 4 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  5. #13
    Ist oft mit dabei Avatar von mhiller
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    36318 Vadenrod
    Beiträge
    291
    Danke abgeben
    3.090
    Erhielt 371 Danke für 153 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helge Beitrag anzeigen
    Man könnte jetzt natürlich noch ausprobieren, was dieses Vergrößerungsobjektiv für Halbformat macht, wenn man es an eine Kamera mit KB-Sensor hängt, aber das kann ja eigentlich keine vernünftigen Ergebnisse bringen.

    Oder etwa doch?

    Also wenn ein gutes Pferd immer nur so hoch springt wie es muss, dass ist das Zuiko E 2.8/38 definitiv kein gutes Pferd...
    Hallo Helge,
    ich habe, angeregt durch deine gelungene Vorstellung, einmal meine Olympus Pen Objektive mit 38mm Brennweite herausgekramt und verglichen:

    1. das 1,8/38 F-Zuiko 6-Linser (standart Linse zu PEN F)
    2. das 2,8/38 E-Zuiko 5-Linser (Pankake)
    3. das 2,8/38 D-Zuiko 4-Linser (ein nur für den japanischen Binnenmarkt gefertigtes "günstiges" Normalobjektiv)
    4. das 2,8/38 F-Zuiko E 6-Linser (M39 Vergrößerungsobjektiv)

    Festgestellt habe ich, dass das 1,8/38 F-Zuiko exakt die gleichen Front- und Rück-Linsen Durchmesser besitzt wie das Vergrößerungsobjektiv, die 6 Linsen und die
    Randschärfe bei 2,8 oder 5,6 als auch die geringe Randabschattung bei 5,6 legen den Verdacht nahe, dass das V-Objektiv den gleichen Linsensatz wie das 1,8/38 F-Zuiko Standart Objektiv enthält, nur eben abgeblendet auf 2,8.
    Die beiden anderen 2,8/38 er 4- und 5-Linser zeigen wesentlich deutlicher einen Schärfenabfall zum Rand hin und haben dunkle Ecken.

    LG
    Michael

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", mhiller :


  7. #14
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    2.005
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    839
    Erhielt 6.331 Danke für 874 Beiträge

    Standard

    Das hatte ich schon fast vermutet, dass Zuiko nicht zwei verschiedene 6-Linser mit 38mm Brennweite konstruiert hat, aber mangels direkter Vergleichsmöglichkeiten war das bei mir eben nur eine Vermutung. Dass in Deinem gigantischen Fundus sämtliche Varianten greifbar sind, hätte ich mir eigentlich denken können...

    Danke für diese interessante Zusatzinfo. Das 1.8/38 für PEN-F dürfte nebenbei gesagt auch noch einfacher zu finden sein als das Vergrößerungsobjektiv.

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", Helge :


  9. #15
    Ist oft mit dabei Avatar von mhiller
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    36318 Vadenrod
    Beiträge
    291
    Danke abgeben
    3.090
    Erhielt 371 Danke für 153 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helge Beitrag anzeigen
    Das hatte ich schon fast vermutet, dass Zuiko nicht zwei verschiedene 6-Linser mit 38mm Brennweite konstruiert hat, aber mangels direkter Vergleichsmöglichkeiten war das bei mir eben nur eine Vermutung. Dass in Deinem gigantischen Fundus sämtliche Varianten greifbar sind, hätte ich mir eigentlich denken können...

    Danke für diese interessante Zusatzinfo. Das 1.8/38 für PEN-F dürfte nebenbei gesagt auch noch einfacher zu finden sein als das Vergrößerungsobjektiv.
    Ach, da wäre ja auch noch das 3,5/38 E-Zuiko Macro, also auch ein 5-Linser, der aber bei unendlich stark vignettiert. Auf 23cm Nahbereich eingestellt sind die Ecken so gut wie ausgeleuchtet, noch näher dran werden sie wieder abgeschattet. Die Randschärfe bei unendlich ist mäßig, im Nahbereich wird es dann knackig!

  10. #16
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    2.005
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    839
    Erhielt 6.331 Danke für 874 Beiträge

    Standard


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •