Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Praktica BX20

  1. #21
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    19.03.2017
    Beiträge
    2
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard Langzeiterfahrungen

    Hallo, es wäre schön und interessant, hier einmal etwas über die Langzeiterfahrungen der (reparierten) Prakticas der B-Serie, speziell der BX20, zu hören.

  2. #22
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    1.316
    Danke abgeben
    2.145
    Erhielt 2.798 Danke für 718 Beiträge

    Standard

    Ich hatte mir 1991 eine BX20s neu gekauft, die 1997 mit Verschlussaufzugsschaden kaputtging, wurde repariert, hab sie danach aber nicht mehr selbst benutzt. Sie lebt heute bei einem älteren Herren, wird dort jeden Monat mit 3-4 Diafilmen gefüttert und läuft noch. Die Rückspulkurbel ist aber schon zweimal gebrochen, billiger Plastemist.

    Mit zwei BC1 und einer B200 (Nach-Wende-Gebrauchtkäufe) hatte ich nur Pech, die BC1 entwickelten bald Elektronikprobleme, die B200 spuckte urplötzlich ihre Verschlusslamellen ins Okular.

  3. 3 Benutzer sagen "Danke", barney :


  4. #23
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    17.08.2014
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    76
    Danke abgeben
    94
    Erhielt 34 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo meine Praktica Sammler Freunde.
    Ich habe die Tage eine BX20 zugeschickt bekommen die laut Verkäufer funktionieren soll.

    Beim ausprobieren viel mir auf das ich den Spannhebel nicht spannen kann. Probierte erstmal ob ich auslösen kann aber der Auslöser lies sich nicht drücken.

    Ich habe dann die Rückwand öffnen wollen, dabei bemerkte ich das noch ein Film eingelegt war, schnell wieder zu gemacht. Habe dann erstmal den Film zurück gespuhlt und entnommen, dachte das ich dann wieder die Kamera spannen kann, aber auch jetzt war noch alles blockiert. Darauf hin habe dann den Bodendeckel entfernt und geschaut ob etwas abgebrochenes eventuell raus fällt, dem war nicht so.

    Habe mir eine 2. BX20 raus gesucht und geöffnet und habe dann verglichen und bemerkt das der Spannhammer nicht sich bewegen läßt, wie bei der 2 Kamere nach dem Spannen. Habe dann mit einem Kunststoffteil den Spannhammer zur Seite raus gehebelt und schon machte es klack und die Kamera war gespannt und ich konnte den Auslöser nun betätigen.

    Nehmt es mir nicht übel das ich die Bauteile 1 - 3 von mir eine eigene Bezeichnung bekommen haben, aber woher soll ich die richtigen kennen wenn man keine Teileliste hat.

    Nun meine Frage was muß ich wie justieren damit die Kamera wieder vernüftig gespannt und ausgelöst werden kann ohne offenen Bodendeckel und Kunststoffhebel?

    Habe ein paar Bilder dazu mit hoch geladen.

    20191222_230246--.jpg

    20191222_230319--.jpg

    20191222_230347--.jpg

    20191222_230419--.jpg



    Gruß Harald
    Gruß Harald

    Praktica Kameras:B 200, B 100, BC 1, BCA, BMS, BX 20, BX 20 S und Jenaflex AC-1
    Panasonic: DMC-TZ 7

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", Praktica Freund 1969 :


  6. #24
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    26.02.2018
    Beiträge
    8
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 12 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Falls du es noch nicht selbst herausgefunden hat:
    Du musst die drei Schrauben mit den Kupferunterlegscheiben lösen und durch try and error die richtige Position finden. Ggf das gesamte Teil mit Isopropanol reinigen.

  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", maush :


Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •