Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Adapter Praktina, Werra, Altix etc. auf µFT und NEX

  1. #1
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    54
    Beiträge
    1.694
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.466
    Erhielt 3.369 Danke für 508 Beiträge

    Standard Adapter Praktina, Werra, Altix etc. auf µFT und NEX

    Durch Zufall habe ich diesen Anbieter entdeckt:

    >klick<

    Er bietet diverse Adapter für Praktina, Altix, Werra und Icarex BM für µFT- und NEX-Kameras an.
    Für Interessenten an solchen Objektiven, die aber weder über VNEX noch über handwerkliches Geschick verfügen, ist das vielleicht interessant.
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  2. 5 Benutzer sagen "Danke", Loeffel :


  3. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.287
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    492
    Erhielt 612 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Sieht aus als ob das Plastikteile aus einem 3D Drucker sind. Habe auf der Seite leider keine Infos zum Material gesehen. Muss ja nicht schlecht sein.

  4. #3
    Administrator
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.316
    Danke abgeben
    2.008
    Erhielt 1.861 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von OpticalFlow Beitrag anzeigen
    Sieht aus als ob das Plastikteile aus einem 3D Drucker sind. Habe auf der Seite leider keine Infos zum Material gesehen. Muss ja nicht schlecht sein.
    Auf der Bestellseite gibt es weitere Infos zum Material:

    Einsatzbedingung:
    Ab ca. 60°C wird die Fokus-Schmierung in Objektiven mobil. Weiterhin wird durch die erhöhte Reaktivität des Schmierstoffs dessen Neigung zum Verharzen gesteigert. Objektive sollten also keiner Hitze ausgesetzt werden; zum Beispiel im Sommer im heißen Auto. Dasselbe gilt auch für den Adapter! Der Adapter ist aus Polyamid gefertigt. Polyamid ist sehr innert gegenüber Chemikalien und nicht wasserlöslich. Aufgrund der Porosität des Bauteils ist es jedoch nicht wasserdicht.

  5. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.287
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    492
    Erhielt 612 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Wenn es Polyamid ist, dann kommt diese Kleinserie fast mit 100-iger Sicherheit aus einem 3D-Drucker.

    Man koennte solche Adapter im Prinzip auch als Open-Source, bzw. Open Hardware entwerfen und dann kann sich jede/r den Adapter selbst drucken oder von einem 3D-Druckdienstleister anfertigen lassen.

    Hier gibts schon ein Beispiel: http://www.thingiverse.com/thing:10829

  6. #5
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    464
    Bilder
    4
    Danke abgeben
    793
    Erhielt 285 Danke für 153 Beiträge

    Standard

    Wie stabil sind diese Polyamid Adapter wohl?
    Falls das nicht nur bröseliges Plastik ist, könnte ich ja evtl doch irgendwann einmal das schöne Tele-Tessar meiner Contaflex126 an eine andere Kamera bringen?

    Grüße,
    Nick

  7. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.287
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    492
    Erhielt 612 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Es gibt einen Adapter für die Contaflex126 aus
    Metall.Leider sehr teuer mit um die 180 EUR und schwierig zu bekommen.
    Es gab ihn mal auf EBay, aber momentan ist dort weltweit keiner gelistet. Auf taobao ist er noch gelistet.

  8. #7
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    05.03.2014
    Ort
    Ettiswil
    Alter
    60
    Beiträge
    46
    Danke abgeben
    21
    Erhielt 65 Danke für 14 Beiträge

    Standard Praktina Adapter zur Sony A7

    Hallo zusammen!
    Bei mir sind vor längerer Zeit zwei Carl Zeiss Objektive mit Praktina Anschluss gelandet, fast gratis.
    1 x Sonnar 135 mm 4.0 Alu und 1 x Tessar 50 mm 2.8 Alu
    Meine Altgläser verwende ich alle an einer Sony A7 und bin von den Leistungen der meisten beeindruckt.
    Ich wollte die beiden Zeiss unbedingt mal ausprobieren, hatte aber keinen passenden Adapter.
    Also war basteln angesagt. Da ich einen hinteren Original-Deckel dabei hatte, war die Verbindung zum Objektiv ja vorhanden.
    Einen billigen Chinesen Adapter M42 / NEX mit Innenflansch, der mit 3 Madenschrauben befestigt ist hatte ich noch hier.
    Natürlich habe ich im Netz nach den Auflagemassen geschaut und gesehen dass ich mit meiner Idee da ziemlich genau hinkomme.
    Als erstes habe ich den Innenflansch vom Adapter demontiert und siehe da, der Objektivdeckel passt genau in den Adapter.
    Den Deckelboden habe ich ausgebrochen (Pfahlbauer-Art), das ganze zusammengesteckt und die Madenschrauben in der richtigen
    Position angezogen und schon war der Provisorische Adapter geboren.
    Aus dem Provisorium ist nun aber eine bleibende Lösung entstanden. Ich kann perfekt fokussieren ohne dass sich die Naheinstellgrenze
    oder die Unendlichlikeitseinstellung grob verschoben hätten.
    Da die Verbindung vom Objektiv zum Adapter aus Kunsstoff besteht und ich kein Freund von verschmutzten Sensoren bin, bleibt der
    Adapter jetzt einfach auf meinem 135er und das 50 er werde ich mir auch noch zurecht basteln.
    Könnte ja sein dass mein Beschrieb dem einen oder anderen von Euch nützlich sein könnte!

    DSC08374.jpg

    DSC08372.jpg

    DSC08371.jpg

    Und so sieht es an der A7 aus

    _DSC8377_bearbeitet-1.jpg

  9. 2 Benutzer sagen "Danke", Rodolfo05 :


  10. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    54
    Beiträge
    1.694
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.466
    Erhielt 3.369 Danke für 508 Beiträge

    Standard

    Auch ein interessanter Lösungsansatz.
    Hier gibt es auch noch ein paar, mehr oder weniger aufwändig.
    Die Kreativität unter uns Bastlern ist schon klasse.
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  11. #9
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    05.03.2014
    Ort
    Ettiswil
    Alter
    60
    Beiträge
    46
    Danke abgeben
    21
    Erhielt 65 Danke für 14 Beiträge

    Standard Bastler

    Da hast Du wohl absolut recht! Es ist sensationell hier im Forum mitzulesen und sich anzusehen
    was alles gemacht wird um so alte Dinger an neue Kameras zu bringen und diese damit zu neuem Leben zu erwecken.
    Mein gebastelter Adapter ist halt mit wenig Aufwand verbunden und die Kosten für einen Chinesen Adapter
    halten sich ja auch in Grenzen. Auf jeden Fall machen mir die ** Zeissige** sehr viel Spass!!
    Gruss Ruedi

  12. #10
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.385
    Danke abgeben
    1.045
    Erhielt 1.935 Danke für 884 Beiträge

    Standard

    Der Anblick dieser Adapterlösung ist wie ein kleiner Schlag in die Magengrube für mich, da Rückdeckel für Praktina-Objektive seltener als die Objektive sind – jedenfalls war das bei mir jahrelang so.
    Wesentlich besser und auch mechanisch sicherer wäre die Verwendung eines Prakina Bajonett-Zwischenringes bzw. das Objektiv-Aufnahme-Stück desselbigen, das einen echten Bajonett-Überwurfring besitzt und so einen bombenfeste Verbinung erlaubt. In meinem Fundus besitze ich eine Hand voll solcher Adapter, bei Interesse PN an mich.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •