Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Dünner Makroring / Zwischenring für Canon EF

  1. #1
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.968
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    809
    Erhielt 6.162 Danke für 855 Beiträge

    Standard Dünner Makroring / Zwischenring für Canon EF

    Nachdem ich weder im DCC-Shop noch in anderen Online-Handelplattformen mittels elektronischer Suche fündig geworden bin, frage ich mal hier nach: Kennt jemand eine Bezugsquelle für Makro-/Zwischenringe für Canon EF (EOS), die deutlich dünner als 12mm sind? 12mm sind üblicherweise die kleinste Größe in den Sets, die man wie Sand am Meer findet. Das ist mir aber für viele weitwinklige Objektive schon deutlich zu viel. 6mm wären eine gute Größe, wenn es noch dünner geht, gerne auch das.

    Ich bin sicher, dass ich so etwas schon mal gesehen habe, weiß aber nicht, mit welchen Suchbegriffen ich das im Netz wiederfinden kann.

  2. #2
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.720
    Danke abgeben
    296
    Erhielt 463 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    Selbst für Normalobjektive oder auch 85er Optiken mit Floating Elements machen dünnere Zwischenringe Sinn.
    Allerdings gibt es da nichts zu kaufen.

    Deswegen habe ich mir vor bald zwei Jahren einen dünnen Zwischenring selbst gebaut. Der ist voll manuell, und das Ausgangsmaterial zeigt auch im neuen "Produkt" noch seine Mängel, aber ich arbeite gerne damit. Eine noch dünnere Version, eventuell sogar mit EF Kontakten ist bei mir in Planung, aber ich kann nicht sagen wann ich dazu kommen werde.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  3. #3
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.968
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    809
    Erhielt 6.162 Danke für 855 Beiträge

    Standard

    Also bei Nikon gibt es einen 8mm-Zwischenring als Originalteil (nennt sich PK-11A). Sollte es das bei Canon tatsächlich weder als Originalteil noch als Zubehör geben? Ich kann es kaum glauben.

  4. #4
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.879
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.942
    Erhielt 8.283 Danke für 2.944 Beiträge

    Standard

    Schilder doch mal kurz, was Du vorhast?

    Oftmals gibt es ganz andere Ideen, die man so erstmal nicht "im Schirm" hatte.

    Das es so kurze Zwischenringe nicht gibt, hängt letztlich mit der "Tiefe" des EF Mounts zusammen. Immerhin musst Du Objektivseitig schon mal rund 6mm für den Objektiv-Anschluss rechnen, der ja in den Ring integriert sein muss. Miß mal den Turmaufbau auf einem Adapter... dann weißt Du Bescheid.. das sind schonmal diese knapp 6mm !

    Im Grund ist es wohl das Einfachste, sich einen billigen Zwischenringsatz zu holen, den EF Teil fürs Objektiv zu nehmen "runter zu dremeln" und unten eine entsprechede Adapterplatte "dran-zu-fummeln"... so spart man den Gewindeteil, den ein Zwischenringsatz erfordert um die Elemente zu verbinden. also das Innen- und das Aussengewinde zur Verbindung.

    Auch könnte man sich aus einem Retroring und einem Canon Kameraanschluss was basteln, was "kurz" genug wäre.

    Ein kurzer Zwischenring ist mir auch nicht bekannt.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  5. #5
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.720
    Danke abgeben
    296
    Erhielt 463 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helge Beitrag anzeigen
    Also bei Nikon gibt es einen 8mm-Zwischenring als Originalteil (nennt sich PK-11A). Sollte es das bei Canon tatsächlich weder als Originalteil noch als Zubehör geben? Ich kann es kaum glauben.
    Nö, findet Canon wohl nicht notwendig. Das ist sicherlich auch ne Frage der Philosophie wie man so ein System gestaltet.
    Mit den Makrooptiken kommt man ja weit in den Nahbreich, aber Nahbereich + andere Bildwinkel ist halt nicht vorgesehen.
    Geändert von Keinath (30.11.2012 um 10:33 Uhr)
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  6. #6
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.968
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    809
    Erhielt 6.162 Danke für 855 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Schilder doch mal kurz, was Du vorhast?
    Ich habe eigentlich nur vor, die Naheinstellgrenze diverser Altgläser im Brennweitenbereich 16mm bis 28mm zu reduzieren. Mir geht es nicht um klassische Makros - dafür habe ich ausreichend gute Objektive - sondern um besondere Perspektiven im Nahbereich. Aber wenn ich ein 20mm-Objektiv mit einem 12mm-Zwischenring kombiniere, dann kann ich nur noch die Staubkrümel auf der Frontlinse fotografieren (oder so ähnlich).

    Es gibt natürlich je nach Altglasanschluss die Möglichkeit, individuelle Adapterlösungen zu finden, so wie den 8mm-Nikonring im Kombination mit dem NIK/EF-Adapter für meine Nikkore. Bequemer wäre es halt, wenn ich einen einzigen Zwischenring für EOS hätte, aber den muss ich mir wohl doch selber bauen.

  7. #7
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.879
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.942
    Erhielt 8.283 Danke für 2.944 Beiträge

    Standard

    Jo,

    aber auch dabei kommst Du über das Gesagte nicht hinweg.. knapp 6mm sind schonmal die Objektivrückseite, die ja im neuen Zwischenring-Bajonett verschwinden muss, damit Du überhaupt ein EF Objektiv da ran bekommst.

    Dann kannst Du gleich weitermachen und Dir Gedanken über das Verriegeln und Entriegeln Deines angesetzten Objektivs machen.. da brauchst Du bei den Zwischenringen aus Fernost - die seitlich geschlitzt eine Feder mit dem Verriegelungspin nach oben drücken - allein schon den Weg von 8mm.. also unter 10mm wird das nix gescheites, auch bei einer Selbstbaulösung, die noch einigermaßen Kompfort bieten soll.

    Mein selbstgebauter Zwischenring ist 10,78mm hoch.. mehr geht nach meiner Ansicht dabei gar nicht erst, wenn Du das Objektiv noch vernünftig verriegeln und entriegeln willst.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  8. #8
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.720
    Danke abgeben
    296
    Erhielt 463 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    8 mm habe ich, mit Verriegelung und normaler Ausrichtung der Optik.
    Die Verriegelung der Billig-Zwischenringe ist hakelig, aber für mich momentan komfortabel genug. Das Teil muß ja nicht gut aussehen, sondern zu gut aussehenden Bildern verhelfen. Um mit deren Verriegelungslösung auf die 8 mm Dicke zu kommen, mußte ich das innere Verriegelungsteil schon etwas kürzen.

    Mit ner Verdrehung der Optik - also der Index nicht länger oben - würde ich wohl auf ~6mm runter kommen.
    Es ist noch die Frage, ob ich den Ehrgeiz habe für mich nahezu sinnlos die EF Kontakte mit zu übertragen, oder einfach einen möglichst dünnen EF Zwischenring anstreben möchte. Für die EF Kontakten müßte man recht bald die Ausrichtung des Objektives ändern.



    Daran habe ich schon mein ~2.3 kg schweres Canon FD 300/2.8 angeflanscht, und dann die ganze Kombination nur an der Kamera waagerecht gehalten. Stabil ists :-)
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  9. #9
    Hardcore-Poster Avatar von FD-ler
    Registriert seit
    19.12.2009
    Ort
    Berlin / Hamburg
    Beiträge
    586
    Danke abgeben
    32
    Erhielt 103 Danke für 79 Beiträge

    Standard

    Also diese preiswerten Stapel-Lösungen sind ja intern mit Schraubgewinde verbunden, die äußeren Endringe tragen dann jeweils das Bajonett. Schraubt man nur die Endringe zusammen, ist der ganze Aufbau (von Bajonettfläche zu Bajonettfläche) bei mir ca. 20mm. Nun könnte ich mir vorstellen, diesen Stapeladapter beim gleichen Hersteller auch für Nikon (OM oder M42 wird wohl schwer) zu holen und die Endringe praktisch zu mischen, was wohl eine recht kurze Lösung ergeben dürfte.

    Nach erster Kurzrecherche habe ich die nur für Nikon und Minolta MD gefunden. Für Canon-FD machts ja einfach auch ein regulärer Adapter ohne Linse.
    Gruß Marcus

  10. #10
    Hardcore-Poster Avatar von FD-ler
    Registriert seit
    19.12.2009
    Ort
    Berlin / Hamburg
    Beiträge
    586
    Danke abgeben
    32
    Erhielt 103 Danke für 79 Beiträge

    Standard

    Für OM habe ich ja einen originalen Satz mit bereits 7mm als kleinsten. Hier konnte ich mit dem 28er eine gute Praxistauglichkeit feststellen (in unendlich 11cm Abstand zur Frontlinse).
    Gruß Marcus

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •