Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Canon FD 500mm Spiegel-Objektiv konvertieren

  1. #21
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 4 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Henry,

    erstmal Danke für Deine Antwort!

    Natürlich habe ich das gelesen , also unter der breiten, geriffelten Gummierung, aber vielleicht hätte ich auch meine Frage genauer formulieren sollen.
    Ich habe nämlich alle Deine Umbau-Threads gelesenen (Danke auch hierfür), die ja alle etwas komplexer sind.
    Daher hätte ich fragen sollen, ob das mit dem 500er Spiegel echt so "einfach" funktioniert, also nur die Schraube entfernen, ohne am Rückteil abschleifen zu müssen ...
    und ...
    ob jemand weiß, an welcher Stelle diese Schraube versteckt ist. In der Hoffnung nicht das ganze Gummi ablösen zu müssen, sondern dort ggf einen Cut zu setzen.

    Wird die Schraube dann ganz entfernt und nicht mehr benötigt? Gibt es dann noch einen Anschlag oder kann man das Teil dann "durchdrehen"?

    Herzlichen Dank
    MrPaule

  2. #22
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.137
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.150
    Erhielt 8.710 Danke für 3.101 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MrPaule Beitrag anzeigen
    ...
    In der Hoffnung nicht das ganze Gummi ablösen zu müssen, sondern dort ggf einen Cut zu setzen.

    ...
    Herzlichen Dank
    MrPaule
    Einen "Cut" brauchst Du dafür nicht... einfach mit einem stabilen spitzen Gegenstand unter das Gummi (z.B. kleiner Schraubendreher) und dann "rundherum fahren" um das Gummi bzw. dessen Verklebung zu lösen und es anschließend über die Einlaßkante ziehen. Also bitte nicht sinnlos das Gummi zerschneiden, sondern nur abziehen nach dem Lösen der Verklebung.

    Bei dieser Aktion deht sich das Gummi etwas, zieht sich nachher aber wieder in seine Lage zurück.

    Das ist zumindest bei den meisten nFD Objektiven der Fall.

    Die Begrenzung ist natürlich nicht mehr gegeben... denn die Begrenzungsschraube nimmst Du ja heraus.
    Wie das Objektiv dann begrenzt kann ich Dir nicht sagen, schlicht weil ich es noch nicht hatte und die Aktion deshalb natürlich noch nicht durchgeführt habe. Aus dem gelesenen aber würde ich schließen, dass dies keine weiteren Probleme bereitet.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  3. #23
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 4 Danke für 1 Beitrag

    Reden

    Danke Henry.

    So - nachdem mein "Start" hier etwas holprig gewesen war ... dachte freundlich gefragt zu haben, nur halt etwas undeutlich *smile, nochmal ein großes Danke an Henry und Ihr Anderen. Echt toll Euer Austausch und die Tipps hier. Ich befasse mich schon seit vielen Jahren mit Möglichkeiten FD's an EF zu nutzen und habe auch echt alle Anleitungen und Threads durchgelesen ... und bin nun glücklich, wenigstens meine 500er Spiegel (Danke Eurer Hilfe) gerettet zu haben.
    Natürlich hier meine Infos auch für Euch und für alle Nachkommenden.

    Also ... starten wir

    Ich hatte noch einen alten (von den ersten Versuchen) FD->EF Adapter von enjoyyorcamera in der Schublade (... damals noch denkend damit ist es getan. Den mit der Linse habe ich nie gekauft, weil ich nur Schlechtes gelesen hatte). Somit hat sich der damalige Fehlkauf heute doch noch gelohnt.

    Name:  adapter.jpg
Hits: 257
Größe:  59,3 KB

    Hier das "Schätzchen" vor dem Eingriff.

    Name:  vorher.jpg
Hits: 249
Größe:  55,4 KB

    Jetzt versuchte ich die Gummierung anzuheben, wie Henry es geschildert hat. Ich habe ein Messer genommen, da ich so eine breite Fläche zur Verfügung habe - wohlwissend aufzupassen das Gummin nicht aus Versehen zu zerteilen! Also Vorsicht oder etwas Stumpfes verwenden.

    Name:  1.jpg
Hits: 260
Größe:  78,8 KB
    Name:  2.jpg
Hits: 254
Größe:  83,5 KB

    Das Gummi dehnt sich wirklich etwas, nur die Frage war, wie dieses rundherum über den Wulst zu bekommen. Gut, dass es Rindsrouladen gibt *lach.

    Name:  3.jpg
Hits: 248
Größe:  74,6 KB

    Ich habe dann das Gummiband langsam mit beiden Daumen an den Sticks über den Wulst geschoben ... und ... es erschienen 2 silberne Schauben:
    A) ist jene gesuchte Unendlichkeitsschraube, zu lösen mit einem sehr feinen Schraubendreher (Feinwerkzeug)
    B) die zweite silberne Schraube befindet sich auf dem Bild "hinter dem Horizont" und begrenzt die Naheinstellung
    C) ist ein Löchlein, hier kann man beim Drehen der Entfernungseinstellung schön ein silbernes Metall sehen, was dann an der Schraube A) anschlägt

    Name:  4.jpg
Hits: 264
Größe:  94,2 KB

    Hier erkennt man gut A) die entfernte Schraube für Unendlich und B) die Begrenzung für Nah.
    Das "Geschmiere" ist der trockene Kleber unter dem Gummi. Ich muss erstmal schauen, ob ich das Gummi wieder fixieren muss, es beim Scharfstellen nun durchrutscht oder es auch so funktioniert.

    Name:  5.jpg
Hits: 252
Größe:  102,9 KB

    Danach die Schraube gut archivieren und den Gummiring/Band langsam wieder in sein Bett schieben.

    Hier sieht man,wie weit man jetzt über Unendlich hinaus gelangt. In der Praxis geht der Focus jetzt noch gut ein Stück über "unendlich-scharf" hinaus.

    Name:  6.jpg
Hits: 254
Größe:  81,8 KB

    Fertig! Ich bin baff ... das waren 30 Minuten!!!

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    The results:

    Da hier ja schon Fotos mit Vignettierung gepostet worden sind, war das mein erster Versuch (Himmel, kleinste Entfernungseinstellung).
    Canon EOS 6D

    Name:  vignet1.jpg
Hits: 256
Größe:  32,7 KB

    Schon heftig. Ist das einfach die nicht volle Ausleuchtung wegen des Vollformats?
    Frage, wie es sich bei normalen Aufnahmen verhält - auch wegen der Schärfe:

    Unendlich (Ausschnitt 1:1):
    Name:  10.jpg
Hits: 255
Größe:  60,7 KB
    Name:  11.jpg
Hits: 251
Größe:  82,0 KB
    Name:  12.jpg
Hits: 257
Größe:  250,2 KB

    Nah im Zimmer unter dem Fenster:
    Name:  13.jpg
Hits: 261
Größe:  72,2 KB

    Was sind Eure Meinungen?
    Interessant wäre natürlich auch ein Vergleich mit heutigen EF-Spiegelteles (z.B. Walimex etc.). Man liest doch immer, dass die "alten FD" nicht auf Digital optimiert sind und daher "schlechter" in der Abbildungsleistung wären, wie neue Objektive. ich meine jetzt jedoch Vergleich Spiegel mit Spiegel, nicht Spiegel zu Linse.

    Bin jetzt erstmal happy und hoffe auch einen kleinen Beitrag geleistet haben zu können - auch wenn das jetzt echt easy gewesen ist.

    Nochmals Danke & Grüße
    MrPaule

  4. 4 Benutzer sagen "Danke", MrPaule :


  5. #24
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.137
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.150
    Erhielt 8.710 Danke für 3.101 Beiträge

    Standard

    Danke für die ergänzenden Bilder...

    so wird in Bildern nun verständlich, wie unter dem Gummi was "ineinandergreift"...
    In den bisherigen Schilderungen ist das ja nur angedeutet aber mit den Bildern bekommt es nun eine ausgezeichnete "Detail-Tiefe" für das Verständis.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  6. #25
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.286
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    494
    Erhielt 613 Danke für 269 Beiträge

    Standard

    Das ist doch der Schriesheimer Steinbruch. Von Ladenburg aus aufgenommen?
    Der User @salzknipser wohnt bei Dir um die Ecke. Es gibt hier im DCC-Südpol eine ganz Reihe Altglasbegeisterter aus der Metropolregion.

  7. #26
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 4 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Gut beobachtet. Ist jener Steinbruch, nur aus einer etwas anderen Richtung
    Was haltet Ihr von dem Lichtabfall und der Bildquali?
    Ich habe jedoch festgestellt, dass das Objektiv am Bajonett etwas wackelt. Muss am Adapter liegen, denn an der analogen Canon ist mir das nicht aufgefallen.

  8. #27
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.286
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    494
    Erhielt 613 Danke für 269 Beiträge

    Standard

    Ok, ich weiss jetzt wo's aufgenommen wurde … bei der Capri-Sonne War nur durch den Wasserturm in die Irre geleitet, da Ladenburg einen ähnlichen hat.

    Was die Bildqualität betrifft, so habe ich im Netz schon schärfere Aufnahmen gesehen, die mit diesem Spiegeltele gemacht wurden.
    Gibt aber viele mögliche Ursachen bei 500 mm Brennweite, möglicherweise Aufnahmetechnik (z.B verwackelt) oder atmosphärische Einflüssse (z.B. Hitzeflimmern, wobei es heute ja nicht so heiss war).

    Ich hatte mal ein 500 mm Soligor-Spiegletele, das brachte noch weniger Schärfe, vielleicht ist auch bei dem Canon einfach nicht mehr drin ?!

  9. #28
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 4 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Die Richtung stimmt schon besser

    Gut, die Beispielbilder waren freihand, besonders hell war es am Samstag auch nicht und ich habe auch nichts nachgeschärft.
    Das Bild heute ist zwar auch freihand, jedoch war besseres Licht und habe im PS eine Unschärfemaske angewandt.

    Name:  IMG_0039-kl.jpg
Hits: 221
Größe:  157,4 KB

  10. #29
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    882
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    253
    Erhielt 181 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    5 USD for such a lens .. whow

    Was mache ich nur falsch.. warum komm ich nicht an solchen Garagen-Flohmärkten vorbei.. und dann noch eine F1 dazu.. unglaublich.

    Wenn das denn stimmt, war es der Deal des Jahrhunderts in diesem neuen Jahrtausend.

    Aber natürlich sind diese Großobjektive deutlich teuerer als das kleine Spiegeltele. Aber mit etwas Geduld, die Teile werden stellenweise für um die 500 - 1000 Euro angeboten, ist so ein 2.8/300mm zwar 2 bis 3 mal so teuer wie das Canon Spiegeltele gehandelt wird, aber jeden Cent wert. Gerade die Lichtstärke macht es hier entscheidend aus, was den Erfolg von Teleaufnahmen in Bezug auf scharfe Ergebnisse anbelangt. Mit dem dunklen Sucher bei f8 ist nur LiveView Betrieb machbar, wohingegen beim 2.8/300 z.B. noch Handheld und Sucherfokussierung geht, weil die entsprechenden Verschlussgeschwindigkeiten bei gutem Wetter erreicht werden können. Mit einem auf f8 abgedunkelten Sucher hatte ich selbst mit dem Winzling Leica MR Telyt 8/500mm arge Probleme das Teil überhaupt vernünftig im Sucher zu fokussieren und dann noch im Handbetrieb zu guten Ergebnissen zu kommen. Da hieß es.. ISO hoch, das die Schwarte kracht.. und das Sucherproblem blieb. Das ist leider das Problem an der 5D im Telebereich und die Cropkameras eindeutig im Vorteil. Aus diesem Grund hänge ich hinter das 2.8/300mm L lieber eine Cropkamera und komme so auf 480mm bei Blende 2.8.. das läßt sich beherrschen. Bei Blende 8 und hochgepuschten ISO, dunklem Sucher und rumgewackel machte mir das Telyt, das sicherlich zu den besten, wenn es nicht gar das Beste 500er Spiegeltele ist, einfach keinen Spaß. Dann lieber ein gutes 300er mit hoher Lichtstärke und Geld für eine anständige Cropkamera für die Vogeljagd, statt mit den Nachteilen des 8/500er zu leben.

    Heute sehe ich das anders, als in meinem damaligen Artikel zum Leica MR Telyt.. obwohl ich da von den Nachteilen schon sprach.

    http://www.digicamclub.de/showthread...light=MR+Telyt

    Just my 2 Cents

    LG
    Henry
    Das Problem mit der geringen Lichtstärke von 1:8 kenne ich auch bei meinem Minolta MD 8.0/100-500mm APO:

    http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=18121

    Mit Stativ an der Sony A7 geht's recht gut. An der MFT-Kamera von Olympus, die ich bei der Threaderstellung hatte, war das Stativ nicht wegzudenken.

    So ein Objektiv wäre vielleicht eine Alternative zum Spiegeltele 8.0/500mm.

    LG
    Waveguide

  11. #30
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    7
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 4 Danke für 1 Beitrag

    Standard Feinschrauben?

    Hallo,

    gester Nach beim Fotografieren hatte ich plötzlich mein Spiegeltele in der Hand (zum Glück ...).
    Fragt micht nicht wie, es hatten sich im Laufe der letzten Zeit alle (!) drei Schräubchen gelöst und den FD -> EF-Adapter zerlegt.
    Keine Ahnung wie das geht ... billig-China vielleicht?

    Nun, die Schräubchen liegen jetzt irgendwo in einer Wiese und ich frage mich/Euch, was das für welche sind (Feinschrauben?) und wo ich diese herbekomme.
    Gibt es bei solchen Feinschrauben (?) unterschiedliche Gewinde-Durchmesser oder sind das an Objektiven alles genormte Schrauben?
    Würde das gerne reparieren und nicht gleich einen neuen Adapter kaufen.

    Danke & Grüße
    Paule
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Objektiv Pentacon 500mm ---
    Von SantaKlaus im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 06.12.2015, 21:31
  2. Canon TS 35mm 1:2,8 S.S.C Shift Objektiv für Canon FD
    Von Padiej im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 12:29
  3. Sigma Tele-Zoom Objektiv 150-500mm f / 5.0-6.3 DG
    Von cro1984 im Forum Sony AF Objektive Kaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 20:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •