Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

  1. #1
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.947
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    780
    Erhielt 6.026 Danke für 841 Beiträge

    Standard Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    Mit diesem Objektiv begebe ich mich sicher an den Rand dessen was in diesem "Altglasforum" von Interesse ist. Hier sind ja vor allem Vollformatfreunde zugange und die können hier entweder gleich aufhören oder zumindest entspannt weiterlesen: Dieses Objektiv ist nichts für euch.

    Denn das Schneider-Kreuznach 1,5/25mm kommt aus dem Bereich Filmkameras, hat einen M25-Anschluss ("C-Mount") und deckt einen Bildkreis ab, der auf dem Vollformatsensor ein lächerlicher Fleck wäre. Aber auf 4/3-Sensor wird das ganze schon interessanter und die Adaptierung an MFT ist keine ernsthafte Hürde. Aber warum überhaupt so ein "Exot"? Weil ich begeistert bin von dem "Swirl"-Effekt den man z.B. in solchen Bildern sieht: http://www.flickr.com/photos/futureancient/4586271596/

    ...nur eben dass ich mir kein Noctilux oder ein anderes lichtstarkes Leica-Objektiv leisten kann oder will. Und wenn man dann im Internet stöbert, stößt man hier und da auch auf solche Bilder mit lichtstarken C-Mount Objektiven, speziell von Schneider-Kreuznach. Ein wirklicher Geheimtip ist das leider auch nicht mehr, so dass diese Objektive meist in der Gegend zwischen 150 und 300 € bei ebay über den Tisch gehen, aber manchmal hat man eben Glück und bekommt so etwas auch in perfektem Zustand für den Gegenwert von zwei Bierkisten

    Und so sieht der Winzling mit seinen 36mm Durchmesser und 28mm Länge aus an der E-P1:

    Name:  schneider-kreuzn&#.JPG
Hits: 1069
Größe:  197,4 KB Name:  schneider-kreuzn&#.JPG
Hits: 1040
Größe:  214,5 KB Name:  ep1-schneider-kr&#10.JPG
Hits: 1098
Größe:  195,9 KB

    Adapter sind billig und problemlos zu erwerben, allerdings anscheinend mit unterschiedlichen Auflagemaßen. Man liest im Netz, dass die meisten Adapter eine Bearbeitung des Objektivs erfordern, um auf unendlich fokussieren zu können. Bei meinem war es umgekehrt, ich musste erst passende "Unterlegscheiben" aus Folie mit der richtigen Dicke schneiden (habe dazu ein Röntgenbild zerschnippelt...) um den Fokus exakt mit der Skala in Einklang zu bringen.

    Und dann kam der spannende Moment: Swirlt es?

    Name:  klarinettenswirl&.JPG
Hits: 1137
Größe:  241,5 KB

    Es swirlt - und wie!

    Die nächste Frage war natürlich wie stark die Vignettierung ist bzw. welchen Teil des Sensors das Objektiv abdeckt. Die Antwort fällt etwas unterschiedlich aus, je nach Blende und Position des Fokus: Bei Naheinstellung und abgeblendet ist die Vignettierung geringer als bei Offenblende und Schärfe auf Unendlich. In jedem Fall bleibt aber ein ausreichender Bildkreis um durch Beschneiden ein nicht vignettiertes Bild mit immer noch 6-8 Megapixel zu erhalten.
    Außerdem ist es natürlich eine Frage des Motivs - unter Umständen sieht man die Vignettierung gar nicht und bei manchen Motiven gefällt sie mir sogar mit ihrem altmodischen "Blick-durchs-Schlüsselloch"-Charme.

    Name:  portraitswirl..JPG
Hits: 1082
Größe:  197,1 KB
    Name:  bahnhofbokeh..JPG
Hits: 1093
Größe:  215,3 KB

    Damit waren meine Erwartungen - zumal für den Schnäppchenpreis - schon mehr als erfüllt. Aber dieser optische Zwerg hielt noch mehr Überraschungen für mich bereit...
    Geändert von hinnerker (03.03.2012 um 22:28 Uhr)

  2. 2 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  3. #2
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.947
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    780
    Erhielt 6.026 Danke für 841 Beiträge

    Standard AW: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    Die Überraschungen kamen beim genaueren Hingucken: Als erstes ist auffällig, dass dieses Objektiv nicht nur ein Bokeh produziert, das ich persönlich schlichtweg bezaubernd finde, das man aber unabhängig vom persönlichen Geschmack sicher als ausgesprochen charakteristisch und ungewöhnlich bezeichnen muss, sondern dass es selbst bei voller Offenblende absolut knackscharfe Bilder produziert - natürlich immer korrekte Fokussierung vorausgesetzt:

    Name:  zaunswirl..JPG
Hits: 1052
Größe:  286,7 KB
    Name:  zauncrop..JPG
Hits: 1054
Größe:  252,3 KB
    links komplettes Bild (man beachte die relativ wenig störende Vignettierung), rechts 100% Crop

    Daraufhin fing ich mal an, abzublenden und die "Alltagstauglichkeit" unter die Lupe zu nehmen. Bei Blende 11 sieht das dann so aus: Man hat nur noch relativ kleine, scharf begrenzte schwarze Ecken, so dass man bei vorausschauendem Bildaufbau und anschließendem Beschnitt vollkommen unbeeinträchtigte Bilder mit ca. 3000x3000 Pixel erhalten kann. Und auch hier: Eine Schärfe, die ich von einem so winzigen, alten und gewissermaßen zweckentfremdeten Objektiv nie erwartet hätte und dazu ausgesprochen kontrastreiche und brillante Farbwiedergabe - wobei letzteres am ehesten verständlich ist wegen der minimalen "Glasmenge", die hier im Spiel ist:

    Name:  bagger_blende11..JPG
Hits: 1027
Größe:  304,8 KB
    Name:  bagger_crop..JPG
Hits: 1034
Größe:  342,6 KB
    links komplettes Bild, rechts 100% Crop

    Aber dann kam die größte Überraschung: Die Suche nach CAs, Farbsäumen etc. verlief bisher komplett erfolglos. Selbst bei voller Offenblende, strahlendem Sonnenschein und metallisch glänzenden Motiven ist weder im scharfen noch (und das ist noch ungewöhnlicher) im unschrfenBereich irgendetwas dergleichen zu erkennen. So etwas habe ich bei so lichtstarken Objektiven noch nicht erlebt.

    Name:  einkaufswagen_bl&#10.JPG
Hits: 984
Größe:  378,2 KB

    Name:  einkaufswagen_cr&#11.JPG
Hits: 1010
Größe:  332,6 KB
    (links leicht beschnitten, rechts 100 %-Crop)

    Dass die Scharfstellung auf unendlich ebenfalls klappt und auch Gegenlichtsituationen zu keinen Problemen mit Blendenflecken, Flares o.ä. führen, zeigt der Sonnenuntergang (Blende 8). Nur eine kleine rötliche Reflexion vom Sensor sieht man links am Dachgiebel aber dafür kann das Objektiv relativ wenig, das scheint mir ein generelles Problem der E-P1 zu sein, das man bei fast allen Optiken beobachten kann:

    Name:  sonnenuntergang..JPG
Hits: 999
Größe:  227,9 KB
    Name:  sonnencrop..JPG
Hits: 990
Größe:  168,1 KB

    Und als Krönung hat man die Möglichkeit, ein oder zwei CS-/C-Mount-Adapter in der Größe eines Eherings als Makroring zu missbrauchen, um die etwas bescheidene Nahgrenze von 0,5 m zu unterschreiten. Das Ergebnis hat mich wiederum begeistert: Ein butterweicher Verlauf von Schärfe zu Unschärfe und ein Bokeh vom Feinsten. Und als Bonus verschwindet die Vignettierung komplett und man kann die komplette Sensorgröße nutzen:

    Name:  flötenmakro..JPG
Hits: 1034
Größe:  151,5 KB
    Name:  glasmakro..JPG
Hits: 1010
Größe:  173,0 KB
    (beide Bilder unbeschnitten)

    Ich bin - man wird es meinem Text anmerken - schlichtweg begeistert von diesem kleinen Juwel. Den Frühling mit lauter bunten Blumen und Schmetterlingen auf grüner Wiese kann ich kaum erwarten...

    P.S.: Beim Betrachten der Bilder stelle ich fest, dass speziell die Crops teilweise ganz schön von der Software des Forums vermurkst wurden. Da sieht man ja teilweise sogar treppenförmige Kanten. Die Originale sehen wesentlich (!) schärfer aus.
    Geändert von hinnerker (03.03.2012 um 22:30 Uhr)

  4. 2 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  5. #3
    Moderator Avatar von Padiej
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Eisenstadt - Burgenland
    Alter
    48
    Beiträge
    8.064
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    836
    Erhielt 1.308 Danke für 551 Beiträge

    Standard AW: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    Der 3D Effekt ist sehr gut. Die Flöte kommt regelrecht aus dem Bild.
    1,5/25mm ist optimal für die Pen, wie man an den Bildern sieht. Gratulation zu dieser Optik!

    Der Frühling soll kommen, richtig , jetzt zieht sich der Winter schon.
    LG PETER (Freund manueller Objektive)
    Sony A7, Nex5n, Nex6, Panasonc FZ1000
    Objektive von 14mm - 500mm (auch mit Autofokus)
    www.flickr.com/photos/padiej


  6. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von fbjochen
    Registriert seit
    21.09.2009
    Ort
    Bad Urach
    Alter
    39
    Beiträge
    1.514
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    46
    Erhielt 124 Danke für 37 Beiträge

    Standard AW: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    Glückwunsch zu der tollen Kombination. Da hast du für deine Pen ein lichtstarke Normalbrennweite gefunden. Die Vigenttierungen fallen in einem Maße aus, dass man sie (wie du schon angemerkt hast) durch Bildschnitt umgehen kann, oder auch als eine Art Tunnelblick einsetzen kann.

    Ach ja, der Swirl-Effekt ist klasse.
    I schwätz schwäbisch! Ond du?

    Erfahrungs- und Testberichte findet ihr in unserer übersichtlichen Excell-Tabelle KLICK
    Für die Recherche von Objektivdaten findet ihr hier eine Linkliste KLICK
    Wer eine
    Reparaturwerkstatt für Altglas sucht, findet hier eine Adressliste KLICK


    Body: Canon EOS 6D und Sony Nex 5
    AF Objektive: Canon 70-300
    MF Objektive: Vivitar 3,5/17mm, Vivitar 2,0/28mm, Tokina 2,8/28mm, Lydith 3,5/30mm, Rikenon 2,8/35mm, Canon FD 1,2/50mm, Nikkor-S 1,4/50mm, Yashica ML 1,9/50mm, Summicron 2,0/50mm,
    Focotar 4,5/50mm, Yashica DS-M 1,7/55mm,
    Carl Zeiss Biotar 1,5/75mm, Tokina AT-X 2,5/90mm, Trioplan 2,8/100mm, Rolleinar 2,8/105mm, Carl Zeiss Sonnar 4,0/135mm, Orestegor 4,0/200mm

  7. #5
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.708
    Danke abgeben
    285
    Erhielt 452 Danke für 241 Beiträge

    Standard AW: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    Aber für Makros finde ich 25 mm schon arg kurz - es gibt sicher Motive die sich dafür eignen, weil sie sich durch das nahe Objektiv nicht bedroht fühlen, aber gerade bei Schmetterlingen find eich etwas mehr Fluchtdistanz angenehmer.
    Mir ist klar, dass man bei 4/3 keinen so hohen Abbildungsmaßstab braucht wie bei größeren Sensorformaten um das gleiche Motivfeld abzubilden. Aber so grob geschätzt muß ich mit 25mm an 4/3 näher ran als mit 100mm an KB.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  8. #6
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    376
    Bilder
    2
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 31 Danke für 16 Beiträge

    Standard AW: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    am FT eignen sich 35-70 mm als makro, mehr brennweite wirkt aufgrund des crop-faktors zu flächig.

    @helge: hast du einen link zu diesem adapter am FT ?

  9. #7
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.947
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    780
    Erhielt 6.026 Danke für 841 Beiträge

    Standard AW: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    Also nicht dass hier ein Missverständnis aufkommt: Natürlich ist das kein Objektiv, das man ernsthaft für Makroaufnahmen heranziehen würde. Es ging mir eher darum, die 0,5m Naheinstellgrenze, die ich für ein 25mm-Objektiv schon als arg limitierend empfinde, unterschreiten zu können. Das ist ja häufig ganz hilfreich, wie zum Beispiel bei den zuletzt von mir eingestellten Motiven. Als echtes Makro für unterwegs bevorzuge ich bisher ganz klar das Zuiko 2,0/50 Makro, das eigens für Four Thirds gerechnet ist und hervorragende Resultate erzielt - ggf. mit dem zugehörigen Zwischenring EX-25. Man muss ja nicht für alles das "Altglas" heranziehen

    Mit manuellen Objektiven und Zwischenringen habe ich schon allerlei Experimente gemacht aber ohne eine wirklich befriedigende Lösung zu finden. Am ehesten hat mir noch das Rokkor 1,2/58 mit Zwischenringen gefallen - im Gegensatz zu dem Experiment mit den dazugehörigen Makrolinsen. Aber wenn schon manuell und Makro, dann scheint mir der Balgen doch die beste Lösung zu sein, und damit bastle ich derzeit immer wieder mal herum. Ist natürlich nichts was man mal eben so mitnimmt.

    Link zum Adapter: Auch hier noch mal zur Klarstellung: Eine Adaptierung an FourThirds ist für C-Mount-Objektive definitiv nicht möglich (oder dann wirklich nur im nahen Makrobereich) Das Auflagemaß erlaubt nur die Adaptierung an µFT (auch wenn der Sensor der gleiche ist). Ich habe diesen Adapter verwendet. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...=STRK:MEWNX:IT

    Man muss aber sicher für jedes Objektiv individuell eine optimale Lösung finden, denn aufgrund des sehr geringen Auflagemaßes von C-Mount reicht der Adapter quasi stufenförmig in die Kamera hinein. Je nach Durchmesser des Objektivs an der Bajonettauflagefläche kann es sein, dass es nicht in diese "Stufe" hineinpasst und dadurch die Einstellung auf unendlich verliert. Außerdem muss man beachten, dass manche (vor allem neuere) Objektive nicht C-Mount sondern CS-Mount Anschluss haben. Das ist ebenfalls M25 aber mit noch geringerem Auflagemaß, daher also in der Regel ungeeignet für Adaptierung an MFT (oder zumindest nur mit Aufwand). Da die Gewinde identisch sind, wird das wohl auch häufiger von Verkäufern durcheinander geworfen.

  10. #8
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.708
    Danke abgeben
    285
    Erhielt 452 Danke für 241 Beiträge

    Standard AW: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    Vor allem sind CS-Mount Optikem meist für den günstigen Überwachungsbereich - also oftmals für PAL Auflösung gerrechnet. Das kann man natürlich auch an einem x-Megapixel Sensor nutzen, nur könnte dann Entäuschung aufkommen. Zumal die dann meist für kleinere Sensoren gerechnet wurden 1/4 bis 1/2" ist da üblich - und das Zol lhier kann man grob mit 16 mm Sensordiagonale berechnen.

    Bei den C-Mount Optiken gibt es die wirklich für Film vorgesehenen - die dürften ganz gut sein und für hohe Auflösungen gerechnet sein.
    Und dann gibts die große Menge an Optiken die auch für Industrie- und Überwachungskaneras gerechnet sind.
    Da ist zu erwähnen, das die Hersteller auch heute noch Megapixel Eignung extra bewerben - das ist also nicht der Normalfall. Und Megapixel meint erst mal 1 Megapixel.

    C-Mount Industrie/Überwachungs-Objektive die vom Hersteller als geeignet für 10 Megapixel oder mehr beworben werden sind selten - ich denke da habe ich noch von keinen 20 verschiedenen gelesen bisher (und ich hab damit beruflich zu tun).
    Und auch bekannte Hersteller wie Pentax, Tamron, Schneider Kreuznach, Fujinon, Kowa,.. haben sehr viele C-Mount Optiken für Kameras unter 1 Megapixel im Programm. Genauergenommen würde ich sagen nur sehr wenige Optiken die auch 4 Megapixel wirklich bedienen.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  11. #9
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.947
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    780
    Erhielt 6.026 Danke für 841 Beiträge

    Standard AW: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    Der Hinweis ist natürlich absolut berechtigt. Genau deswegen war ich auch so erstaunt, dass dieses ältere Schneider-Kreuznach auch an einem 10 Megapixel-Sensor so eine hervorragende Schärfe bringt (ich muss dringend mal eine Möglichkeit finden, hochaufgelöste Bilder irgendwo hochzuladen und hierher zu verlinken, um das zeigen zu können). Du hast vermutlich recht damit, dass ein Großteil der im Netz herumschwirrenden C- oder CS-Mount Objektive an einer hochauflösenden Digitalkamera allenfalls als Effektlinsen zu verwenden sind.

  12. #10
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    12.977
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.819
    Erhielt 3.049 Danke für 1.382 Beiträge

    Standard AW: Schneider-Kreuznach 1,5/25mm

    Ich experimentiere ja auch schon eine Weile mit C-Optiken herum.
    Da ich mich aber für eine NEX entschieden habe und nicht für eine µ4/3, kann ich kaum welche ernsthaft nutzen. Für APS sind die meisten C-Linsen nicht geeignet, da die Vignettierungen einfach zu groß sind und zu weit ins Bild hineinragen. Wer also C-mount Linsen nutzen möchte, der muss sich eine µ4/3-Kamera kaufen oder eine kompakte Digicam umbauen.

    Für die NEX ist das Fujian CCTV 1.7/35 sehr empfehlenswert, alle anderen, die ich bisher hatte, waren nicht zu gebrauchen. Es gibt noch mehr Linsen, die APS abdecken und hoch auflösen, doch die sind richtig teuer!
    Im Moment spiele ich gerade - wenn mir Zeit bleibt - mit einem 1.4/25 herum, das an einer µ4/3 vermutlich richtig gut wäre...

    Ob ich doch noch nach einer µ4/3 suche?
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schneider-Kreuznach Comparon 1:4,5/135 mm
    Von Fraenzel im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 13:22
  2. Schneider Optik Kreuznach
    Von Meiner Einer im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 23:09
  3. Schneider-Kreuznach Componon 1:5,6/150 mm ...
    Von Fraenzel im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 16:19
  4. Schneider Kreuznach - wer kennt das?
    Von Herbert1950 im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 12:49
  5. Schneider-Kreuznach Balgenkopf
    Von Fraenzel im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 14:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •