Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Thema: Fotoversicherung

  1. #21
    mirko
    Gast

    Standard AW: Fotoversicherung

    Zitat Zitat von Ralf Beitrag anzeigen
    Hallo Mirko,

    ich war früher bei P+P, jetzt bei Matthiessen (www.kameraversicherung.de).

    Bei der Suche nach einer geeigneten Versicherung wird der geneigte Interessent sicher auch auf die Firma Aktivas treffen. Ich möchte jetzt zwar nicht ausdrücklich vor diesen warnen, aber doch kurz berichten, wie es mir als potenzieller Kunde ergangen ist. Meine Versuche ein Angebot von diesem Makler zu erhalten scheiterte bereits im Vorfeld an langen Reaktionszeiten, seltsamen Bürozeiten und pampiger Antworten auf meine Nachfrage wie man denn jemanden im Schadensfall schnell erreichen kann. Das hat sie dann für mich recht schnell disqualifiziert. Es gibt aber viele die zufrieden sind, auch die GDT empfiehlt diesen Makler und hat dort Sonderkonditionen ausgehandelt.


    VG
    Ralf
    Nur, damit kein falscher Eindruck entsteht, die von mir erwähnte Pöpping's Fotografenversicherung ist ein anderes Unternehmen.
    Die Versicherung läuft über den Versicherungsmakler Pöpping, aber versichert wird über die Generali.

  2. #22
    Ist oft mit dabei Avatar von Ralf
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Region Stuttgart
    Alter
    55
    Beiträge
    284
    Bilder
    7
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard AW: Fotoversicherung

    Hallo Mirko,

    Zitat Zitat von mirko Beitrag anzeigen
    Nur, damit kein falscher Eindruck entsteht, die von mir erwähnte Pöpping's Fotografenversicherung ist ein anderes Unternehmen.
    Die Versicherung läuft über den Versicherungsmakler Pöpping, aber versichert wird über die Generali.
    Aktivas ist auch ein Makler, die Versicherungsgesellschaft dahinter weiss ich jetzt gar nicht.

    Bei den ganzen angebotenen Fotoversicherungen ist aber, im Gegensatz z.b. zu Kfz-Versicherungen, der Makler trotzdem sehr wichtig. Die Fotopolicen werden von den Versicherungsgesellschaften meist nicht direkt angeboten, sondern sind ein speziell ausgearbeitetes Angebot, das nur über einen bestimmten Makler verfügbar ist. Dieser übernimmt i.d.R. auch die komplette Kommunikation und schliesst Verträge/Deckungszusagen etc, im Namen der Gesellschaft ab. Daher wäre es fatal, wenn man an einen unzuverlässigen Makler gerät.

    Das Angebot von Pöpping kenne ich auch aus dem DSLR Forum. Mir gefielen aber ein paar seiner Bedingungen nicht.


    VG
    Ralf

  3. #23
    mirko
    Gast

    Standard AW: Fotoversicherung

    Ok, Danke für die weitergehende Erklärung.

  4. #24
    Ist noch neu hier Avatar von papagei2000
    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    i.d.N.v. Münster
    Alter
    48
    Beiträge
    15
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Fotoversicherung

    Moin,
    von einem Kunden habe ich gehört das hier unter anderem auch über unsere Versicherung diskutiert wird ( www.fotoversicherung.com ) .

    Wenn Ihr Fragen dazu habt stehe ich euch auch gerne hier zur Verfügung !

    Als kleine Korrektur zu dem bisher hier geschriebenen:

    Als Versicherer könnt Ihr bei uns zwischen der Generali und der ERGO wählen, also zwischen 2 sehr großen weltweit agierenden
    Versicherern, als Makler vertreten wir die Philosophie das man sich nie nur an einen Versicherer binden sollte, dass schränkt
    die Verhandlungsbasis zu sehr ein, denn als Makler vertreten wir den Kunden nicht das Versicherungsunternehmen !

    Die Aktivas wirbt zwar damit das Sie auch Verlieren versichert haben, definieren das aber so das auch nicht mehr wie bei uns versichert ist,
    also wenn z.B. die Kamera einen Berg herunter fällt und man Sie nicht wieder bekommt. So etwas ist auch bei uns versichert, man
    muß es nur glaubhaft, am besten durch Zeugen, nachweisen können. Das Verlieren durch z.B. einfaches liegen lassen im Zug ist
    weder bei der Aktivas noch bei uns versichert. Meiner Meinung nach ist das auch nicht möglich denn dann wäre praktisch jeder
    Schaden versichert, denn zur Not ist die Kamera immer irgendwo liegen geblieben :-) .

    Gruß
    Sven Pöpping

  5. #25
    Ist oft mit dabei Avatar von Ralf
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Region Stuttgart
    Alter
    55
    Beiträge
    284
    Bilder
    7
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard AW: Fotoversicherung

    Hallo Sven,

    zur Info, der Link zu Eurem Infoblatt in der FAQ geht nicht:

    "Wo finde ich das Produktinformationsblatt ?
    Das Produktinformationsblatt können Sie unter Produktinformation - Pöpping´s Fotografenversicherung downloaden."

    Da kommt Meldung "Forbidden".


    Kurze Frage:

    Ich habe mich damals gegen eure Versicherung entschieden, unter anderem wegen der erhöhten Selbstbeteiligung beim Diebstahl aus dem Kfz und Zelt. Ist das immer noch so, oder wurden die Bedingungen inzwischen geändert?

    Weiterhin wegen der fehlenden Unterscheidung zwischen stationärem und mobilen Equipment. Bei höheren Versicherungswerten sollte so etwas möglich sein, man hat da meist nur einen Teil der Ausrüstung dabei. Sonst wird das Ganze irgendwann unbezahlbar.


    VG
    Ralf

  6. #26
    Ist noch neu hier Avatar von papagei2000
    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    i.d.N.v. Münster
    Alter
    48
    Beiträge
    15
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Fotoversicherung

    Hallo Ralf,

    Danke für den Hinweiss, ich habe den Link grade mal getestet, bei mir läuft er. Hier aber ein direkter Link:

    http://www.poepping.de/fotoversicher...fo-VVG2008.pdf

    Ich werde das mal von unserem IT-Menschen prüfen lassen !

    In UNBEWACHTEN Kfz haben wir nur während der Nachtzeit (22-6 Uhr) eine erhöhte SB von 20%, damit wollen wir unserer Kunden anhalten,
    die Sachen wenn möglich mit aus dem Auto zu nehmen. Im Gegensatz zu allen anderen Mitbewerbern haben wir sogar in
    unseren Grundbedingungen schon Versicherungsschutz in UNBEWACHTEN Zelten, wobei dort eine SB von 25% gilt. In bewachten
    Zelten oder wenn man darin schläft gilt diese erhöhte SB nicht !

    Für stationäres Equipment empfehle ich eine Elektronikversicherung oder, falls man nur Versicherungsschutz gegen Einbruchdiebstahl,
    Feuer, Leitungswasser wünscht, eine Inhaltsversicherung, dass ist wesentlich günstiger !

    Wir bieten übrigens auch die Möglichkeit eine pauschale Versicherungssumme zu versichern, wenn man z.B. eine Ausrüstung im Wert
    von 20.000 EUR hat, kann man eine Versicherungssumme von z.B. 10.000 EUR oder höher wählen und muß nur dafür Prämie (+20%) bezahlen und
    kann so sehr viel Geld sparen, allerdings bekommt man im Schadenfall auch nur maximal die gewählte Pauschalsumme erstattet.

    Gruß
    Sven

  7. #27
    Ist noch neu hier Avatar von papagei2000
    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    i.d.N.v. Münster
    Alter
    48
    Beiträge
    15
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Fotoversicherung

    Hallo Ralf,

    der Link war im externen Netz tatsächlich defekt, jetzt sollte er aber wieder laufen, Danke nochmals für den Hinweiss !

    Gruß
    Sven

  8. #28
    Ist oft mit dabei Avatar von Ralf
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Region Stuttgart
    Alter
    55
    Beiträge
    284
    Bilder
    7
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard AW: Fotoversicherung

    Hallo Sven,

    ok, gehen wir mal auf die einzelnen Punkte ein.

    Zitat Zitat von papagei2000 Beitrag anzeigen
    In UNBEWACHTEN Kfz haben wir nur während der Nachtzeit (22-6 Uhr) eine erhöhte SB von 20%, damit wollen wir unserer Kunden anhalten,
    die Sachen wenn möglich mit aus dem Auto zu nehmen.
    Das ist für mich ein KO-Kriterium. Als Naturfotograf bin ich oft noch vor/nach Sonnenauf-/untergang unterwegs. Da spasst die Zeitspanne nicht. Meine Versicherung hat diese Einschränkung nicht.

    Zitat Zitat von papagei2000 Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu allen anderen Mitbewerbern haben wir sogar in
    unseren Grundbedingungen schon Versicherungsschutz in UNBEWACHTEN Zelten, wobei dort eine SB von 25% gilt. In bewachten
    Zelten oder wenn man darin schläft gilt diese erhöhte SB nicht !
    Auch diesen Selbstbehalt hat meine Police nicht. Die Frage der groben Fahrlässigkeit gilt es aber trotzdem zu beachten, kann je nach Fall greifen.

    Zitat Zitat von papagei2000 Beitrag anzeigen
    Für stationäres Equipment empfehle ich eine Elektronikversicherung oder, falls man nur Versicherungsschutz gegen Einbruchdiebstahl,
    Feuer, Leitungswasser wünscht, eine Inhaltsversicherung, dass ist wesentlich günstiger !
    Stationäre Equipment bedeutet alles was ich nicht dabei habe, muss mich da nicht auf bestimmte Dinge festlegen (Studiozeugs und so). Ich gebe an, wieviel Prozent meiner Gesamtsumme mobil sein soll, ohne bestimmte Gegenstände zu nennen, und kann dann eben Ausrüstung bis zu diesem Wert mitnehmen. Die Prämie für stationär ist wesentlich günstiger als für den mobilen Anteil.

    Zitat Zitat von papagei2000 Beitrag anzeigen
    Wir bieten übrigens auch die Möglichkeit eine pauschale Versicherungssumme zu versichern, wenn man z.B. eine Ausrüstung im Wert
    von 20.000 EUR hat, kann man eine Versicherungssumme von z.B. 10.000 EUR oder höher wählen und muß nur dafür Prämie (+20%) bezahlen und
    kann so sehr viel Geld sparen, allerdings bekommt man im Schadenfall auch nur maximal die gewählte Pauschalsumme erstattet.
    Das wäre dann ja quasi so eine stationär/mobil Lösung, nur dass der daheimgebliebene Anteil dann keinen Versicherungsschutz geniesst. D.h. wenn mir die Bude abbrennt während ich nicht daheim bin, bekomme ich keinen Ersatz. Ok, das Risiko muss jeder selbst abwägen, die grösseren Gefahren drohen sicherlich unterwegs im Einsatz.


    Da meine Police in diesen Fällen bessere Konditionen, und das zu einem guten Preis, bietet, scheint sich meine Wahl letztes Jahr als richtig zu erweisen.


    VG
    Ralf

  9. #29
    Ist noch neu hier Avatar von papagei2000
    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    i.d.N.v. Münster
    Alter
    48
    Beiträge
    15
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Fotoversicherung

    Hallo Ralf,

    kein Problem, wenn Du Dich bei deiner Wahl gut aufgehoben fühlst will ich Dir da auch nicht reinreden, möchte aber zu bedenken geben, das wenn Du
    während der Nachtzeit unterwegs bist, für gewöhnlich die Ausrüstung am Mann hast, so das voller Versicherungsschutz besteht, ausserdem ist die SB 20%,
    bei einem Diebstahl von z.B. 1.500 EUR grade mal 300 EUR, also kaum über der SB von 250 EUR die von den meisten Leuten mit größerer
    Ausrüstung ohnehin gewählt wird.

    Mit unserer Pauschalsumme fährst Du sicherlich besser als mit der Aufteilung Mobil und Stationär, denn den stationären Teil kannst Du gegen Einbruchdiebstahl, Feuer ect.
    viel günstiger über deine Hausratversicherung versichern. Das war mein Grundgedanke weshalb ich diese Aufteilung in unsere Bedingungen nicht aufgenommen habe.

    Ich bin selber Naturfotograf ( www.naturfotograf.eu ) und habe die Bedingungen mal irgendwann entwickelt um meine eigene Ausrüstung ordentlich zu einer kostengünstigen
    Prämie versichern zu können, daher bin ich auch fest davon überzeugt wirklich praxisgerechte Bedingungen zu haben mit denen sowohl ein Amateur wie ein Profi sehr gut
    abgesichert ist.

    Gruß
    Sven

  10. #30
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    13.009
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.848
    Erhielt 3.087 Danke für 1.397 Beiträge

    Standard AW: Fotoversicherung

    Ralf's Anmerkungen finde ich gut und wichtig.
    Man hat vielleicht Equipment im Wert von €4000,- aber nur immer einen Teil dabei (vielleicht über €2000,-) diese Ausrüstung wechselt aber, manchmal ist es ein Tele mehr, manchmal ein zweiter Body usw.

    Daher verstehe ich völlig, was Ralf meint.

    Optimal wäre eine Pauschalversicherung (ohne Liste) mit selbst einzuschätzendem (Wiederbeschaffungs-)Wert - vor allem nützlich bei alten Sachen, die es neu gar nicht mehr gibt - und einer Aufsplittung auf Gesamt- und Mobilteil (der wechseln kann und nur durch die Höhe bestimmt ist).

    z.B.

    Gesamtdeckungssumme: €4000,-
    Mobildeckungssumme: €2000,-

    Bei einem Brand oder Einbruch kriege ich eben €4000,- wieder. Wenn ich unterwegs bin eben nur maximal €2000,- (dann habe ich aber noch die Sachen, die zuhause stehen).
    Die volle Prämie müsste nur bezahlt werden für den Mobilteil (weil der ja höherem Risiko ausgesetzt ist).
    Für die übrigen €2000,- dann eben nur eine Prämie, die bei 50% der Mobilprämie liegt, denn da muss ja nicht so viel abgedeckt sein.

    Beispiel: Die Prämie liegt bei 3% p.a. für der Mobilteil und bei 1.5% p.a für die Diffenrenz zum Gesamtbetrag (=stationär).
    Im obigen Beispiel wären das dann

    3% von €2000,- p.a. = €60,- (für den Mobilteil)
    1.5% von €2000,- p.a. = €30,- (für das stationäre Equipment)

    Gesamtkosten für die Abdeckung von €4000,- : €90,- p.a.

    (Wobei die Versicherung ja nur für die Hällte das Risiko einer eigentlichen Kameraversicherung trägt.)

    Müsste sich doch eigentlich rechnen.

    Dies pauschal ohen zu pflegende Liste und in Verbindung mit fairen Konditionen (im Auto, im bewachten Zelt, im Hotelzimmer, auf Flügen etc.) und ich wäre sofort dabei!
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •