Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Leica MR Telyt 8/500m Test

  1. #31
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    885
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    253
    Erhielt 182 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Soweit ich weiß, wurden z.B. die Linsen der Objektive Fisheye-Elmar 2,8/16 mm, Vario-Elmar 3,5/35-70 mm, Vario-Elmar 4,5/75-200 mm, sein Nachfolger Vario-Elmar 4,0/70-210 mm und das MR-Telyt 8,0/500 mm bei Minolta in Osaka, Japan gefertigt und nach Deutschland zu Leica geschickt, wo sie dann mit einer Fassung versehen wurden - nach Leica-Spezifikationen und Qualitätskriterien. Es gibt die Minolta-Pendants zu den Objektiven, deren Linsenschnitte mit denen von Leica übereinstimmen müssten.

    LG
    Waveguide
    Geändert von Waveguide (06.04.2013 um 12:03 Uhr)

  2. #32
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    885
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    253
    Erhielt 182 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Wie ist es mit der Schärfeleistung dieses Objektivs (und anderer Spiegeltele) gegenüber äquivalenten Linsenobjektiven? Hab mal mitbekommen, dass die Spiegellinsenobjektive diesbezüglich nicht ganz an die der konventionellen Objektve heranreichen. Was ist dran?

    LG
    Waveguide

  3. #33
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.172
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    3.568
    Erhielt 5.190 Danke für 1.148 Beiträge

    Standard

    Ich habe ein 1000mm Maksutov-Objektiv, aber leider kein 1000mm-Linsen-Äquivalent mit dem ich es direkt vergleichen kann. Meiner Meinung nach bekommt man mit dem Spiegellinsenobjektiv scharfe Bilder. Das reine Auflösungsvermögen kann ich nicht beurteilen. Man muss sich aber der bauartbedingten Nachteile/Eigenheiten bewusst sein:

    - etwas lichtschwächer
    - keine verstellbare Blende
    - geringerer Kontrast
    - ringförmiges Bokeh
    Gruß, André


  4. #34
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    885
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    253
    Erhielt 182 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Danke,

    ja, die Bilder die das Teil macht sind absolut geil. Dieses Objektiv werde ich definitiv behalten. Für einen Streifzug durch die Natur ist dieses kompakte und leistungsstarke Teil echt der Hammer.
    Trotz seines "horrenden" Preises auf dem Gebrauchtmarkt kenne ich keine Objektiv, das für das Geld derartige Leistung im 500mm Bereich bringt.
    Zudem haben diese Spiegeltele keinerlei CA Probleme..
    Wobei ich zugeben muss, das meine Erfahrung mit diesen Brennweiten nicht sehr groß ist.
    Wir hatten damals normale 400er mit 4 Linsen oder so.. Blende 5,6 von Leica oder war es Nikon.. weiß nicht mehr.

    Aber mit den Teilen kam man sich vor wie ein Neandertaler, der mit einer Keule durch die Welt läuft. Da ist dies hier schon Meilen "smarter" und leistungsfähiger.

    Manko jedoch ist dabei die f=8 und der abgedunkelte Sucher.

    Wobei mich überrascht, das der AF Confirm-Chip doch hin und wieder noch ansprang. Muss echt nochmal mit dem Stativ los, um diese Verwackelei los zu werden. Wenn der Chip und der Kreuzsensor in der Mitte bei f=8 auch noch sauber mitspielt, dann ist dieses Teil Gold wert.
    Normale Linsenkonstruktionen in der Qualität dürften für die Brennweite ein Vielfaches kosten.

    LG
    Henry
    Habe mir das Minolta-Pendant "gegönnt", im neuwertigen Zustand aus "der Bucht". Bin an der Sony A7 II sehr angetan. Wenn es zeitlich klappt, möchte ich es im Forum vorstellen. Dieses wiegt ca. nur 500 Gramm. Ist es dem MR-Telyt optisch ähnlich? Bzw. wurde das MR-Telyt von diesem Rokkor abgeleitet?

    LG
    Waveguide

  5. #35
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    13.003
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.846
    Erhielt 3.078 Danke für 1.394 Beiträge

    Standard

    Soweit ich weiß, war das Spiegeltele eines der Objektiv, dass aus der Kooperation zwischen Leica und Minolta entstand.

    Neben dem 16er Fisheye, dem 24er einem 35-70 (f/3.5) und ein paar Tele-Zooms. Für genauere Angaben müsste ich nachlesen.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  6. #36
    Kennt sich aus Avatar von Nostalgiker
    Registriert seit
    03.09.2014
    Beiträge
    63
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 33 Danke für 15 Beiträge

    Standard Telyt R 8 500 an gfx?

    Hallo Henry,

    meinst Du es wäre einen Versuch wert, das Spiegeltele an die gfx zu adaptieren?
    vignettieren wird da wohl nichts, oder?
    Ähnlich wie an der 5D sollte dies an der Gfx toll aussehen.

    pro:
    High ISO statt Stativ
    Sehr kompakt
    Focus Peaking
    dunkler Sucher unkritisch

    contra:
    kein IBIS
    lichtschwach

    LG
    Jürgen



    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Hier möchte ich nun mein neues Leica R MR Telyt 8/500 vorstellen.

    Es handelt sich bei dem Objektiv um ein Spiegeltele Objektiv, das auf einer Minolta Rechnung basiert und mechanisch von Leitz überarbeitet wurde.
    Soweit ich selbst mich darüber informieren konnte, wurden die Linsen von Minolta genommen, nach Wetzlar geschickt und dort zusammengebaut nach den Präzisionsstandards von Leitz.

    Heraus kam dabei ein Objektiv, das endlich mal Super an der 5D aussieht.

    Seht selbst (sorry, aber nun muss ma ein Bild hier rein..), danach bin ich wieder brav..



    Sieht es nicht chic aus an dem Gehäuse der 5 D?

    Anyway...

    Die Spiegelkonstruktionen, zu deren besten Vertretern auch dieses Leica Objektiv zählt, haben einige konstruktionsbedingte Besonderheiten:

    Brennweite 500mm
    Lichtstärke 8,
    keine Blende im herkömmlichen Sinne, so das auch die Schärfentiefe nicht steuerbar ist.
    Die Minderung des einfallenden Lichtes wird mittels in den Strahlengang eingeschraubten Neutraldichtefiltern herabgesetzt.
    Durch die feste Schärfeebene ergeben sich einige Nachteile, die man bei Aufnahmen berücksichtigen muss. Ausserhalb der Schärfeebene erscheinen die Spitzlichter wie Kringel. Das Bokeh ist also voll mit diesen im englischen "Donuts" genannten Kringel.
    Das ist eine Sache, die man mögen und ertragen muss, da sie von der Spiegelkonstruktion herrührt.
    Das Gewicht und Handling des "Winzlings" von einem Spiegelobjektiv ist einmalig.

    Aufgrund der geringen Lichtstärke und der andererseits durch die Brennweite notwendigen kurzen Verschlusszeiten ist es anzuraten, dieses Objektiv möglichst vom Stativ aus zu bedienen. Alternativ ist auch eine sehr starke ISO Anhebung denk- und machbar, wie ich es heute bei einem Quick and Dirty Test gemacht habe. Mit ISO 1000 und teilweise darüber entstanden die nachfolgenden Bilder.

    In den nächsten Tage werde ich auch dieses Objektiv genauer "durchleuchten"..
    Alle Bilder entstanden im "Handbetrieb".. im "sau-dunklen Sucher" den dieses Teil durch f8 erzeugt.

    LG
    Henry
    Sony A7S Fuji GFX50S+R
    http://www.musthaves4system.camera

  7. #37
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    13.003
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.846
    Erhielt 3.078 Danke für 1.394 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nostalgiker Beitrag anzeigen
    Hallo Henry,

    meinst Du es wäre einen Versuch wert, das Spiegeltele an die gfx zu adaptieren?
    vignettieren wird da wohl nichts, oder?
    Na ja, der Sensor ist doch deutlich größer als der in der 5D. Kann sein, dass ein Tele das schafft, drauf wetten würde ich nicht...
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  8. #38
    Förderndes Mitglied Avatar von Kielerjung
    Registriert seit
    25.04.2014
    Ort
    Kiel
    Alter
    54
    Beiträge
    589
    Bilder
    11
    Danke abgeben
    1.467
    Erhielt 1.282 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Ich hatte mal auf einer selten besuchten Seite was von Leica-Objektiven an der GFX gelesen, gerade wiedergefunden: Zumindest das 280/4 APO Telyt-R macht schon mal eine erstaunlich gute Figur am großen Fuji-Sensor.

    Grüße
    Nils

    Edit: der Autor schreibt hier aber auch über das Problem mit sehr großen Brennweiten an der GFX.
    "Jedes moderne Objektiv ist heute für beste Leistung geeignet."
    Ansel Adams in einem Brief auf die Bitte um eine Objektivempfehlung, 1937.

  9. #39
    Kennt sich aus Avatar von Nostalgiker
    Registriert seit
    03.09.2014
    Beiträge
    63
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 33 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Ich danke Euch für Eure Einschätzung und die Links.
    Der fehlende Ibis der gfx ist für mich das k.o. Kriterium. Ein Stativ ist für mich ebensowenig geeignet wie ein Blitz.Bei 180mm schaffe ich das Fokussieren mit der Lupe freihand gerade mal so. Bei 500mm wäre es wohl besser an der A7 >Mark II.

    VG
    Jürgen
    Sony A7S Fuji GFX50S+R
    http://www.musthaves4system.camera

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Angenieux 2.5-3.3/35-70mm Leica R
    Von hinnerker im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 14.05.2019, 19:01
  2. LEICA Objektive auf DSLR
    Von Padiej im Forum Objektiv/Kamera-Adapter
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 17:27
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 16:17
  4. Erfahrungen mit Leica?
    Von das_tanzende_ES im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 12:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •