splash!

Hinzugefügt von gladstone
« Vorheriges Bild   |   Nächstes Bild »
Hits: 192  
splash!
von gladstone
 
Diese Kategorie einklappenDiastreifen 
‹‹YENIDZE   Jezad kemands wieda  splash!  Nach dem Kaffee   Fake Flower››
Druckbare Version Einem Moderator melden

  Beschreibung zu splash!

Diese Kategorie einklappen

Beschreibung von gladstone

gladstone
Mit dem SplashArt Waterdropper funktionieren die TaT Fotos wie von Zauberhand. Mann kann sich bei einer Trefferquote von ca. 90% ganz auf das Experimentieren mit Farben, Folien, Hintergründen, Konsistenz der Flüssigkeit, etc... konzentrieren.
Nikon Df mit dem Sigma APO Makro 5,6/180 und Nikon SB 600. Milch in milchigen Wasser.

Kommentare zu splash! (3)

  1. #1 Bergteufel
    Hallo gladstone,
    Gratulation zu Deinem TaT Foto. Das ist mir mit meiner primitiven Abtropfvorrichtung noch nicht geglückt. Hinter solchen High-Speed-Fotos steckt unglaublich viel Arbeit. Nicht nur mit dem Set Up, sondern auch am Computer geht viel Zeit drauf.
    Persönlich hätte ich den Tropfen nicht so eng gefasst. Ein bisschen mehr vom eingfärbten Wasser am Fuß des "Wasserplilzes" wäre vielleicht nicht schlecht gewesen. Leider hast du keine Exifdaten beigefügt, aber du ich glaube du hättest die Blende kleiner wählen können. Dann wäre auch der vordere Teil des Schirmes scharf gewesen. meiner Erfahrung nach ist eine etwas längere Abbrennzeit des Blitzes (1/16) von Vorteil um höchstmögliche Schärfe zu erreichen. Zumindest für den Blitz der dem Tropfen am nächsten ist. So, genug rumgestänkert. Freue mich schon auf das nächste Splash-Foto.

    Mit freundlichem Gruß
    Dirk

  2. #2 gladstone
    Hallo Dirk,

    vielen Dank für Dein Lob und Deine Anregungen. Ich stehe mit diesen Fotos noch am Anfang und muß mich erst
    in die Materie "hineinexperimentieren". Daher bin ich für jede Anregung dankbar. Vielleicht eröffne ich hierzu mal
    einen extra Thread, denn ich hoffe mal, dass ich nicht der einzige bin, der hier herumexperimentiert...

    Übrigens die Blende war auf 11 geschlossen, vermutlich wäre f/16 tatsächlich besser gewesen im Hinblick auf
    die Tiefenschärfe.

    LG, Christian
  3. #3 Crystex
    Tatsache fehlt hier die Tiefenschärfe, wenn die auch bei F11 nicht reicht, dann reicht die auch bei F16 nicht.
    Dann lieber einen weiteren Bildwinkel nehmen (weiter weg) mit F11 und dann Croppen das alles in der Schärfe liegt.
+ Schreiben Sie ihren Kommentar hier