Schiffswracks im Diamantensperrgebiet

Hinzugefügt von Sigi
« Vorheriges Bild   |   Nächstes Bild »

Schiffswracks im Diamantensperrgebiet

Hits: 3.218  
Schiffswracks im Diamantensperrgebiet
von Sigi
 
Diese Kategorie einklappenDiastreifen 
‹‹Rote Meerkatze   Hautnah mit dem großen weißen Hai  Schiffswracks im Diamantensperrgebiet  Serengeti - endlose Weite   Madenhacker››
Druckbare Version Einem Moderator melden

  Beschreibung zu Schiffswracks im Diamantensperrgebiet

Diese Kategorie einklappen

Beschreibung von Sigi

Sigi
Das Diamanten Sperrgebiet ist größer als das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Es ist eine der einsamsten, unwegsamen Küsten.
Endlose Zäune versperren den Zutritt. Dieses kann nur mit einem Permit erreicht werden und darf nur in Begleitung eines Führers erfolgen.
Das Wrack des brasilianischen Steamships (Dampfschiff) der 5.000 Tonnen großen Piratiny. Das Schiff ist am 12.05.1943 gestrandet. Um den Untergang ranken sich Mythen, Legenden und Geschichten.
Noch bäumt sich der Bug der Piratiny aus dem Meer, gleich einem verzweifelten Versuch das zerstörende Element zu verlassen um als Geisterschiff über die Meere zu gleiten.
Der Bug ist noch mit Holz beplankt. Das die vielen Jahre in noch relativ gutem Zustand überdauert hat. In der baumlosen Einsamkeit, links im Bug, haben Vögel ihre Nester errichtet.

Kommentare zu Schiffswracks im Diamantensperrgebiet (2)

  1. #1 Witthues
    gefällt mir, schöne Details. Die Brutzeit der Vögel wird sicher kürzer sein als der mögliche Untergang.
  2. #2 Sigi
    Hallo,
    das Wrack liegt schon siebzig Jahre dort. Ich vermute, dass es in den nächsten 20-30 Jahren weiter auseinanderbricht.

    Gruß
    Sigi
+ Schreiben Sie ihren Kommentar hier