ANDROMEDA

Hinzugefügt von Crystex
« Vorheriges Bild   |   Nächstes Bild »
Hits: 5.906  
ANDROMEDA
von Crystex
 
Diese Kategorie einklappenDiastreifen 
‹‹Wetterwechsel   Weltuntergangsstimmung  ANDROMEDA  Mond über Berlin Wedding   ein Berliner Vollmond - gesehen aus dem Küchenfenster››
Druckbare Version Einem Moderator melden

  Beschreibung zu ANDROMEDA

Diese Kategorie einklappen

Beschreibung von Crystex

Crystex
Brennweite: 300mm (Nikon Nikkor 2.8/300 ai)
Lichtstärke/Öffnung: f2.8/106mm
WB: 5500 Kelvin
ISO:12800
224 Lightframes
37 Darkframes
20 Biaframes
Gesamtbelichtung: 7min28sek.
Gestackt in DSS
Entwickelt in Lightroom

Kommentare zu ANDROMEDA (13)

  1. #1 Müller
    grossartig!
  2. #2 Bergteufel
    Dem schließe ich mich an. Einfach großartig! Womit hast du die Kamera nachgeführt? Mit welchem Programm hast du gestackt? Ich glaube die Sache mit den Frames hab ich auch nicht verstanden. Es gibt doch immer wieder mal unglaubliche Überraschungen hier.

    LG Dirk
  3. #3 Harry II
    Ein absolut tolles Bild!!
    Ich habe fast garnichts verstanden, daher habe ich mal gesucht
    und das hier gefunden:

    http://beltoforion.de/article.php?a=...=de&p=stacking

    Nun kommt, wenigstens für mich, etwas Licht in das Dunkel der Astrofotografie....

    LG Harry
  4. #4 Bergteufel
    Guter Tipp, Harry! Danke. Der Schleier der Verwirrung lüftet sich.

    LG Dirk
  5. #5 Crystex
    Dankeschön. Ums kurz zu Erklären: Ich habe mit Deepskystacker gestackt (Freeware). Nachgeführt habe ich garnicht.
    Das Bild entstand aus 224 Bilder die zusammen verrechnet wurden. Hab im 3 sek. Takt jeweils 2. sekunden Belichtet.
    Kamera wurde nicht bewegt. Die Lightframes sind die normalen Bilder mit den Aufnahmedaten die oben stehen.
    Darkframes macht man nach der Aufnahme mit Objektivdeckel gleichen ISO,Belichtung und Thermisch sollte sich nichts geändert haben in der Umgebung.
    Sie sind dafür da um später das Rauschen/Störpixel etc. aus dem Bild weg zu Rechnen.
    Die Biasframes sind dazu da, das Ausleserauschen des CCD oder CMOS Sensors von den Lightframes zu entfernen,muss aber nicht sein weil marginal.
    Biaframes werden wie Darkframes aufgenommen nur mit der kürzesten Belichtungszeit die die Kamera bietet, Temperatur ist wurst.
    Und dann gibts noch die Flatframes, die sind dafür da um die Vignettierung des Objektivs zu entfernen. Hab ich nicht gemacht und sieht man auch am Bild.
    Am wichtigsten die die Light und Darkframes.

  6. #6 gpz06
    Absolut Klasse...

    Gruß Gerd
  7. #7 klein_Adlerauge
    In der Tat, großes Kino. Hätte nicht gedacht, dass man sowas ohne Nachführung hinbekommt.

    LG
    Heino
  8. #8 Crystex
    Danke :-) . Ich könnt ja mal ein ausführliches Tutorial dazu schreiben hier in meinem Lieblingsforum wenn gewünscht? LG Alex
  9. #9 Bergteufel
    Das würde mich sehr interessieren. Mein Dobson hat keine Nachführung und das Umrüsten ist einfach zu teuer. Der Nano Tracker mit Montierung ist auch nicht ganz billig. Bleibt eigentlich nur deine Methode.

    LG Dirk
  10. #10 Crystex
    Ja Nachführung ist mir auch zu teuer. Da bereit ich mal ein Tutorials vor. Kommt morgen. :-)
    ...ich hab jetzt eine Stunde geschrieben und bin nichteinmal bei 1/4. Zu Komplex das Thema.
    sorry :-/


  11. #11 Bergteufel
    Mach dir bloß kein Stress. Der Winter ist die beste Zeit für's Sternegucken und fotografieren.
  12. #12 klein_Adlerauge
    Ja, bin auch gespannt, aber nur die Ruhe...

    LG
    Heino
  13. #13 Tulit
    Saubere Arbeit
+ Schreiben Sie ihren Kommentar hier