Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Die Großen des Metiers

  1. #1
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    70
    Bilder
    2
    Danke abgeben
    73
    Erhielt 90 Danke für 34 Beiträge

    Standard Die Großen des Metiers

    Es ist irritierend, dass es in der Bücherecke noch kein Unterforum "Bildbände und Werkausgaben großer Fotografen" gibt - natürlich sind die Titanen wie Cartier-Bresson oder Ansel Adams inzwischen verstorben und könnten notfalls unter "Geschichtliches" rubriziert werden - aber viele der Großen leben doch noch; und die beiden genannten Namen rechne ichdurchaus noch der Moderne zu - auch z: B. Meyerowitz, Haas, Feininger u..viele andere. Kennt Ihr diese Fotografen überhaupt, oder seid Ihr nur damit beschäftigt, Projektionsobjektive und Flaschenböden an eure Kameras anzuflanschen und mit speziellen Bokehs die Surrealisten und Futuristen zu übertreffen?

    Gehen diese Zeilen schon über das im Forum Zulässige hinaus?

  2. Folgender Benutzer sagt "Danke", degreeceheim :


  3. #2
    Ist oft mit dabei Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    367
    Danke abgeben
    661
    Erhielt 966 Danke für 218 Beiträge

    Standard

    Wenn man erst mal wissen will, welche großen Fotografen es überhaupt gegeben hat, kann ich Tom Ang - "Die Geschichte der Fotografie" empfehlen. Auch wenn Fotografen nur einen Teil ausmachen (auch die Technik, Entwicklung der Kameras, Objektive und Fotochemie hat seinen Platz) und kein Fotograf mehr als zwei bis drei Seiten bekommt, so ist mMn. die Auswahl sehr gelungen und, obwohl im Original aus Amerika kommend, keineswegs US-zentrisch.

  4. 2 Benutzer sagen "Danke", Anthracite :


  5. #3
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    70
    Bilder
    2
    Danke abgeben
    73
    Erhielt 90 Danke für 34 Beiträge

    Standard Ehret die Meister

    Mit meinem vorangegangenen Beitrag habe ich zweifellos einige DCC-Mitglieder zu Unrecht gekränkt - die missgelaunte Ausdrucksweise war die eines Eintracht Frankfurt-Anhängers in Schockstarre, was aber mit Fotografie und dem Forum natürlich nichts zu tun hat und auf mangelnde Selbstdisziplin hindeutet.


    Für den Hinweis auf das mir bisher unbekannte Werk danke ich - einiges andere empfehlenswerte in deutscher Sprache gibt es noch; aus dem Gedächtnis heraus (da ich als Pflegeheiminsasse von meinem umfänglichen Besitz an Fotoliteratur abgeschnitten bin) nenne ich als Autoren Beaumont Newhall und Helmut Gernsheim. Zahlreiche andere Veröffentlichungen beschränken sich auf die Wiedergabe von Bildern .Es gibt auch Reihen, die sich jeweils mit einzelnen Künstlern befassen Eine Beschäftigung mit den anerkannten Klassikern ist auf jeden Fall lohnend. Ebenso wie in der Malerei gibt es auch in der Fotografie schon einen Kanon an berühmten Werken , die man kennen sollte. Manche Originalabzüge der Großmeister haben auf Auktionen die Millionengrenze überschritten. Seid also mit dem Aussondern eigener Schöpfungen nicht voreilig.

  6. 3 Benutzer sagen "Danke", degreeceheim :


  7. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von jock-l
    Registriert seit
    18.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.081
    Bilder
    17
    Danke abgeben
    1.443
    Erhielt 2.670 Danke für 683 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von degreeceheim Beitrag anzeigen
    ...die missgelaunte Ausdrucksweise ...
    Ja, mitunter hilft "Erst denken, dann sprechen/schreiben"- das selbst zu erkennen/einzugestehen hilft hier weiterzumachen

    Gradmesser wären nicht nur Literaturbezüge, sondern auch laufende und abgelaufene Ausstellungen (siehe Restangebote entspr. Begleitkataloge !) in div. Regionen; so wird man mich immer wieder mal in den Deichtorhallen in HH sehen, die Berliner Galerien sind mir ebenfalls nicht unbekannt, ebenso Häuser wie das in Wolfsburg (ja, auch die "Provinz" gescholtene Fläche hat einiges zu bieten !), da deutet sich breitgefächert einiges an Quellen an.

    Hinzukommend der Umgang mit örtlich bekannten Fotografen, ja das erweitert den eigenen Blick ebenfalls, genauso das gemeinsame Umherstreifen mit anderen Semiprofessionellen/Anfängern/Fortgeschrittenen (Liste nach eigenem Gusto weiterführen)... das ist schon ein interessantes Feld !

    Nur weil wir nicht wie Dritte in Social Networks permanent unsere Tätigkeiten und Aufenthaltsorte hinausposaunen heißt das noch lange nicht, daß Einseitigkeit und Inseldasein vorherrschen.
    Ich würde den Spieß umdrehen und feststellen wollen, daß die praktische Fotografie im Vordergrund steht, theoretische Betrachtungen dahinter

    Edit: Vordergrund mit "F" geschrieben sieht tatsächlich merkwürdig aus
    Geändert von jock-l (20.08.2018 um 13:31 Uhr)
    Ungeduld ist keine Schwäche ...

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", jock-l :


  9. #5
    Kennt sich aus Avatar von electricEye
    Registriert seit
    23.08.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    47
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    49
    Erhielt 35 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    ich find auch Künstler gut die mit Fotografie arbeiten, sich selbst aber evtll gar nicht als reine Fotografen bezeichnen würden..Feininger wurde schon genannt, Cindy Sherman, Günther Förg ( mein ehemal. Prof.) , Ruff, Struth, Gursky, Tillmans, die Bechers, Man Ray, Astrid Klein, Fischli/ Weiss..find ich alles sehr spannend..

  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", electricEye :


  11. #6
    Hardcore-Poster Avatar von Jubi
    Registriert seit
    09.05.2016
    Beiträge
    714
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    959
    Erhielt 1.554 Danke für 367 Beiträge

    Standard

    Hm,
    irgendwie ist mein Beitrag hierzu wohl verloren gegangen...
    Ich finde die Bilder von Vivian Maier sehr ansprechend.
    Die Hintergründe zu ihrem Werk gibt es als DVD, eine sehr amerikanische, aber trotzdem berührende Geschichte.

    Insgesamt beneide ich die "alten" Fotografen (und auch weiterhin die in den USA oder GB z.B. agierenden) um ihre Möglichkeiten,
    Straßenporträts zu machen u n d zu veröffentlichen, während wir uns hiezulander bei jedem Bild mit Personen drauf vor Abmahnungen fürchten müssen. Traurig!

    Gx

    Jubi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •