Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 3D, Pop - exklusiv von Zeiss??

  1. #1
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    05.08.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    285
    Bilder
    7
    Danke abgeben
    441
    Erhielt 943 Danke für 172 Beiträge

    Standard 3D, Pop - exklusiv von Zeiss??

    Hallo liebe Foto-Gemeinde,

    auch hier im Forum hat die Frage schon etliche Seiten gefüllt. Ich habe mir dazu eine Meinung gebildet. Falls sie jemanden interessiert, findet ihr sie hier (allerdings auf Englisch).

    Gerne führe ich auch weitere Diskussionen zum Thema, besonders dann, wenn Ihr der Meinung seid, dass ich etwas Falsches festgestellt habe.

    Viele Grüße, Rolf
    Wen's interessiert: Flickr (Bilder) oder Beispielbilder mit meinen Objektiven. Blog

  2. 4 Benutzer sagen "Danke", Rob70 :


  3. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von eos
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.438
    Danke abgeben
    5.404
    Erhielt 4.290 Danke für 984 Beiträge

    Standard

    ... sehr informativer Artikel, Danke.

    https://theothersideofbokeh.files.wo...1731.jpg?w=736

    Das ist mein Lieblingsbild, aber da gibt es auch sehr viele andere mit 3D Pop.....

    Bin gespannt auf deine weiteren Testergebnisse mit anderen Objektiven.

    Gruß Claas

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", eos :


  5. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.165
    Danke abgeben
    1.158
    Erhielt 1.928 Danke für 587 Beiträge

    Standard

    dein persönliches Fazit kann ich nur unterschreiben!

    Muss dich allerdings mal korrigieren:

    the Contax 2.8/28 “Hollywood”
    "Hollywood" ist der Spitzname vom Distagon 2.0/28 (das gabs übrigens auch als Rollei QBM Version). Finde ich, zusammen mit dem Distagon 1.4/35, als äußerst geeignet für solche Aufnahmen..


    Zitat Zitat von eos Beitrag anzeigen
    Das ist mein Lieblingsbild, aber da gibt es auch sehr viele andere mit 3D Pop.....
    Wenn man da noch ein klein wenig mehr abblendet, so dass die komplette Tischgruppe scharf ist.. dann würde der Effekt meiner Meinung sogar noch besser rüberkommen. Den deutlichsten 3D Pop erreiche ich eher um die F3.5 (bei 50mm Brennweite) als bei Offenblende.. wobei das natürlich ganz stark vom Motiv und der Entfernung zum "3D poppenden Objekt" abhängt.
    Gruß
    Jan

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", Tedat :


  7. #4
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    05.08.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    285
    Bilder
    7
    Danke abgeben
    441
    Erhielt 943 Danke für 172 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tedat Beitrag anzeigen
    dein persönliches Fazit kann ich nur unterschreiben!

    Muss dich allerdings mal korrigieren:

    "Hollywood" ist der Spitzname vom Distagon 2.0/28 (das gabs übrigens auch als Rollei QBM Version). Finde ich, zusammen mit dem Distagon 1.4/35, als äußerst geeignet für solche Aufnahmen..

    Wenn man da noch ein klein wenig mehr abblendet, so dass die komplette Tischgruppe scharf ist.. dann würde der Effekt meiner Meinung sogar noch besser rüberkommen. Den deutlichsten 3D Pop erreiche ich eher um die F3.5 (bei 50mm Brennweite) als bei Offenblende.. wobei das natürlich ganz stark vom Motiv und der Entfernung zum "3D poppenden Objekt" abhängt.
    Hallo Jan,
    vielen Dank, ich habe den Fehler gleich ausgebessert. Leider habe ich in Bezug auf die beiden genannten Contax Legenden keine eigenen Erfahrungen. Irgendwann wird sich das hoffentlich ändern .
    VG, Rolf
    Wen's interessiert: Flickr (Bilder) oder Beispielbilder mit meinen Objektiven. Blog

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", Rob70 :


  9. #5
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.165
    Danke abgeben
    1.158
    Erhielt 1.928 Danke für 587 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tedat Beitrag anzeigen
    Den deutlichsten 3D Pop erreiche ich eher um die F3.5 (bei 50mm Brennweite) als bei Offenblende.. wobei das natürlich ganz stark vom Motiv und der Entfernung zum "3D poppenden Objekt" abhängt.
    hier mal ein Objektiv welches zwar nicht von Zeiss stammt, dafür aber mit ordentlich 3D Pop Potential: das Topcor 5cm f/3.5

    http://manuellfokus.no/topcor-tokyo-kogaku-5cm-f3-5/


    Das kleine Ding "poppt" schon fast automatisch.. die geringe Lichtstärke ist dabei sogar ziemlich hilfreich.
    Gruß
    Jan

  10. 2 Benutzer sagen "Danke", Tedat :


  11. #6
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    05.08.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    285
    Bilder
    7
    Danke abgeben
    441
    Erhielt 943 Danke für 172 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tedat Beitrag anzeigen
    hier mal ein Objektiv welches zwar nicht von Zeiss stammt, dafür aber mit ordentlich 3D Pop Potential: das Topcor 5cm f/3.5

    http://manuellfokus.no/topcor-tokyo-kogaku-5cm-f3-5/


    Das kleine Ding "poppt" schon fast automatisch.. die geringe Lichtstärke ist dabei sogar ziemlich hilfreich.
    Hallo Jan,

    ja, das kann ich mir vorstellen. Ich habe schon eine Reihe Vergleichsbilder gemacht. Bei mir war das Topcon 3.5/58 Macro mit dabei (immerhin ein Verwandter) und es war unter den 10 Linsen das kontrastreichste. Allerdings war der Vergleich nicht ganz fair, weil bei manchen Bilder Lichteinfall zu bemerken war, vermutlich durch den reflektierenden Adapter. Ich habe jetzt alle mit Antireflexfarbe ausgepinselt und werde mich noch einmal dran machen. Darüber hinaus habe ich auch bemerkt (und auch schon vorher gelesen, dass unter den probierten Blenden offen - 2 - 2.8 - 4 - 5.6 der beste "3D-Effekt" oft bei f/4 lag.
    Ich habe auch bei meinen umfangreichen 50er-Tests bemerkt, dass der größte Sprung in der Qualität der Abbildung bei vielen der älteren Objektiven beim Sprung von f/2.8 auf f/4 liegt. Die dann jedoch noch vorhandene leichte Hintergrundunschärfe zusammen mit einer sehr kontrastreichen und scharfen Vordergrund-Abbildung sind vermutlich dafür verantwortlich, dass der 3D-Effekt dann am stärksten auftritt.

    Im Übrigen vertrete ich ja gerade die Meinung, dass man KEIN Zeiss-Objektiv braucht, um 3D zu erzeugen. Um ohne große Nachbearbeitung auszukommen, braucht kontrastreiche Objektive - und dazu gehören die Zeiss Linsen, jedoch ganz sicher nicht exklusiv. Mit Nachbearbeitung ist der Effekt bei grundsätzlich geeigneten Bildern (Licht, Perspektive, Farbe, ...) immer gut zu erreichen.

    VG, Rolf
    Wen's interessiert: Flickr (Bilder) oder Beispielbilder mit meinen Objektiven. Blog

  12. #7
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.165
    Danke abgeben
    1.158
    Erhielt 1.928 Danke für 587 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rob70 Beitrag anzeigen
    Die dann jedoch noch vorhandene leichte Hintergrundunschärfe zusammen mit einer sehr kontrastreichen und scharfen Vordergrund-Abbildung sind vermutlich dafür verantwortlich, dass der 3D-Effekt dann am stärksten auftritt.
    du sprichst mir aus der Seele.. viele versuchen den 3D Pop mit möglichst lichstarken Objektiven bei Offenblende zu erreichen.. das ist dann aber einfach nur "Freistellen".
    Während dabei der Übergang von Motiv zu Umgebung sehr fließend ausfällt, ist es doch eher der "harte" Übergang (erzeugt durch gezielten Einsatz der Schärfentiefe + hohem Kontrast) welcher den erwünschten Effekt erzeugt.

    Zitat Zitat von Rob70 Beitrag anzeigen
    Im Übrigen vertrete ich ja gerade die Meinung, dass man KEIN Zeiss-Objektiv braucht, um 3D zu erzeugen.
    Ja so lautete dein Fazit und dem habe ich ja bereits uneingeschränkt zugestimmt.
    Gruß
    Jan

  13. Folgender Benutzer sagt "Danke", Tedat :


  14. #8
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    05.08.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    285
    Bilder
    7
    Danke abgeben
    441
    Erhielt 943 Danke für 172 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tedat Beitrag anzeigen

    "Hollywood" ist der Spitzname vom Distagon 2.0/28 (das gabs übrigens auch als Rollei QBM Version). Finde ich, zusammen mit dem Distagon 1.4/35, als äußerst geeignet für solche Aufnahmen..
    Die beiden Linsen interessieren mich momentan sehr. Ich möchte nun doch am Liebsten selbst erforschen, was an ihnen dran ist (auch in Sachen 3D). Kannst Du aus eigener Erfahrung von einem oder beiden Objektiven berichten (und schaust Du auch mal in die PM?)

    VG, Rolf
    Wen's interessiert: Flickr (Bilder) oder Beispielbilder mit meinen Objektiven. Blog

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •