Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zeiss Ikon Super Ikonta 532/16

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    18.07.2017
    Beiträge
    19
    Danke abgeben
    12
    Erhielt 13 Danke für 4 Beiträge

    Standard Zeiss Ikon Super Ikonta 532/16

    Ok trotz der Gefahr in einen "Shitstorm" zu landen und virtuelle Ohrfeigen zu bekommen möchte ich euch eine Geschichte erzählen. Vor kurzem habe ich in der Bucht eine Super Ikonta 532/16 gekauft (Händler). Auf den Fotos sah ich schon das sie recht verstaubt war und eine Reinigung von Nöten ist. Ich habe den Händler kontaktiert und die üblichen Fragen gestellt. Als Antwort kam das soweit wohl alles i.O. ist, sie aber nach Keller riecht. Jetzt werden einige von euch gleich denken, bloß die Hände weg, aber ich habe es nicht gemacht und sie gekauft. Bei mir angekommen wurde die Super Ikonta soweit möglich, auf Herz und Nieren geprüft. Dabei stellte ich fest das die Kamera nicht mehr selbstständig aufklappt bzw. der Mechanismus wohl schwach geworden ist. Mit einer LED Taschenlampe habe ich noch drei winzige Löcher (Durchmesser kleiner als eine Stecknadel) im Faltenbalg gefunden. Auf der Frontlinse sind leichte Putzspuren sichtbar und die Linsen sind etwas beschlagen. Das Fokusrad ist etwas schwergängig, allerdings weis ich nicht ob das auch normal sein kann. Der Sucher ist klar und das Fokussieren funktioniert auch gut. Ich möchte noch erwähnen das ich von solchen alten Messsuchern keine Ahnung habe. Grund für den kauf einer Super Ikonta war das 6x6 Format und das kleinere Packmaß im Vergleich zu meiner Pentacon Six. Und natürlich das die Kamera laut meiner Recherche zwischen 1935-1939 bei Zeiss Ikon in Dresden gefertigt wurde. Bezahlt habe ich dafür 160€ plus Versand. Dem Händler habe ich die Mängel gemeldet und er würde mir eine 25€ Gutschrift geben bzw. die Kamera zurück nehmen. Wenn ich euch jetzt Frage ob Ihr die Kamera zurück schicken würdet, dann würdet Ihr bestimmt alle mit ja antworten. In meinem Wahn habe ich die Kamera jetzt aber schon einer kleinen Reinigung unterzogen die Löcher im Faltenbalg geschlossen und den Faltenbalg mit Schuhcreme neu geschmiert???!!! Ich nehme mal an das der Händler sie jetzt nicht mehr zurück nehmen wird. Mir stellt sich jetzt die Frage ob ich es riskieren soll und die Kamera zurück schicke und wie gut/schlecht die alten unvergüteten Optiken sind. Die Putzspuren und der Nebel in den Gläsern dürfte den Kontrast ja senken? Mit Farbfilm wird es ja nichts werden? Ich scanne die Negative immer ein und optimiere sie dann noch mal am PC.

    Ich habe mal zwei schnelle Handyfotos angehängt damit Ihr wisst von was ich rede.

    WP_20171029_19_26_31_Pro.jpg

    WP_20171029_15_54_23_Pro.jpg

  2. #2
    Ist oft mit dabei Avatar von DD_Ihagee
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    368
    Bilder
    20
    Danke abgeben
    787
    Erhielt 313 Danke für 171 Beiträge

    Standard

    Incl. des Nachlasses wärest Du bei unter 140€.
    Das ist für eine Super-Ikonta mehr oder weniger angemessen.

    Auf der Minusseite sind: Kellerlagerung, Löcher im Balgen, beschlagene Linsen, schwergängiger Fokus (nein, der ist nicht normal).

    Noch gar nicht besprochen: läuft der Verschluss?

    Auf der Plusseite: eine Vorkriegsrollfilmkamera der damaligen Oberklasse.
    Nicht mehr aber auch nicht weniger.

    Es ist ein Tessar (wenn ich das richtig erkenne) welches auch unvergütet durchaus brauchbar ist; eine Streulichblende kommt immer gut!
    Farbfilm ist möglich, warum auch nicht. Das Weiterspulen zum nächsten Bild sollte nicht unbedingt mit dem Rotfenster Richtung praller Sonne passieren.

    Da Du ja nun schon Hand an die Kamera gelegt hast - letztlich hast Du Dich doch in das Teil verliebt und willst es gar nicht zurückschicken, oder?

    VG
    Holger

    P.S. ach ja, gegen eine funktionierende Six wird die Ikonta, abgesehen von ihrer Handlichkeit, nicht wirklich konkurrieren können...
    Diverse Dresdner Kameras und einige dazugehörige Objektive aus Jena und Görlitz - viel analoges Zeug also .............und nebenbei eine Canon 30D

  3. #3
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    18.07.2017
    Beiträge
    19
    Danke abgeben
    12
    Erhielt 13 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ja es ist ein 80/2.8 Tessar verbaut. Mit einer Geli sieht es aber schlecht aus da das Tessar kein Filtergewinde hat. Die Zeiten laufen Gehör/Augen gut ab. Das Film weiterspulen sollte kein Problem sein da ich einen Schieber vor dem Fenster habe. Die Kamera hat auch eine "Filmmesswalze" für 11 6x6 Aufnahmen, da sollte es eigentlich keine Probleme mit dem Bildabstand geben.

  4. #4
    Hardcore-Poster Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    63
    Beiträge
    801
    Bilder
    21
    Danke abgeben
    2.306
    Erhielt 3.184 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ....es gibt Aufstecksonnenblenden, die Du hier verwenden kannst, wenn Du dann die Entfernung einstellen willst, dann drehst Du an der Sonnenblende

    Gruß Dieter
    Klar war die Ausrüstung teuer und ich mache keine besseren Bilder dadurch. Aber ich habe jetzt mehr Spass an meinen schlechten Bildern. (Heiko Kanzler)

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", ulganapi :


  6. #5
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    29.03.2013
    Ort
    Bad Klosterlausnitz
    Alter
    66
    Beiträge
    656
    Bilder
    54
    Danke abgeben
    373
    Erhielt 1.543 Danke für 336 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich habe vor 1990 manchmal mit Umkehr-Diapositivfilm 6x6 Diapositive mit einer Rollei 6x6 von 1937 (unvergütetes Tessar 3,5/75) und mit einer Weltax-Klappkamera ebenfalls mit Tessar 3,5/75 gemacht und durchaus gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt.

    Also Mut...und behalte das Ding! Und probier auch mal Farbe aus!

    Gruß Jürgen

  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", JKoch51 :


  8. #6
    Ist oft mit dabei Avatar von DD_Ihagee
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    368
    Bilder
    20
    Danke abgeben
    787
    Erhielt 313 Danke für 171 Beiträge

    Standard

    In einer schönen Regelmäßigkeit mache ich 6x9 Dias mit diversen Ikontas oder auch einer Bessa RF.
    Die rel. großen Bilder sind immer wieder ein Erlebnis.

    Aufsteckblenden bekommt man mit einer gewissen Geduld immer mal wieder auf diversen Börsen, Trödelmärkten oder im Netz.
    Bei den Aufnahmesituationen sollte man krassestes Gegenlicht vermeiden; die restlichen Lichtsituationen hat man mit Streulichtblende erstaunlich gut im Griff.

    So ein Dia dann im Klapp-Passepartout auf einer Leuchtplatte - das kann süchtig machen .

    Folgend nur mal ein Beispiel; Ikonta 521/2 mit Novar, geladen mit einem Fuji Velvia 100.


    VG
    Holger

    P.S. Die gewisse Magenta-Lastigkeit bekomme hier hier am Mobilgerät grad nicht geregelt...
    ...und noch - bei diesen Aufnahmen hatte ich noch keine Aufsteckblende; mit dem Licht gehend, konnten sich die Ergebnisse durchaus sehen lassen...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Diverse Dresdner Kameras und einige dazugehörige Objektive aus Jena und Görlitz - viel analoges Zeug also .............und nebenbei eine Canon 30D

  9. 5 Benutzer sagen "Danke", DD_Ihagee :


  10. #7
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    18.07.2017
    Beiträge
    19
    Danke abgeben
    12
    Erhielt 13 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Danke für die vielen Antworten und Tipps. Ich habe mich jetzt aber doch dazu entschieden die Kamera wieder zurück zu schicken. Alles in allem war der Zustand einfach nicht mehr der beste und viele kleine Mängel haben sich summiert.

  11. #8
    Ist oft mit dabei Avatar von DD_Ihagee
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    368
    Bilder
    20
    Danke abgeben
    787
    Erhielt 313 Danke für 171 Beiträge

    Standard

    Nun ja, Dir wird schon mal wieder was Passendes über den Weg laufen.
    Wenn Du auf "Super", den Messucher also nicht sooo den Wert legst, kannst Du mit normalen Sucherkameras 'ne Menge Geld sparen; im Vergleich zu den Vorgenannten.
    Wenn es dann doch der Messucher sein soll, bleiben nur die Super Ikontas oder oben genannte Bessa oder auch eine Certo Six, nur um mal drei Beispiele zu nennen.

    VG
    Holger
    Diverse Dresdner Kameras und einige dazugehörige Objektive aus Jena und Görlitz - viel analoges Zeug also .............und nebenbei eine Canon 30D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •