Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Canon EF-Adapter mit Blndensteuerung

  1. #1
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    15.10.2014
    Beiträge
    268
    Danke abgeben
    73
    Erhielt 246 Danke für 82 Beiträge

    Standard Canon EF-Adapter mit Blndensteuerung

    Hallo,
    hat einer schon Erfahrung mit dem Adapter, da die Canon-Objektiv keinen Blendenrig haben?
    http://www.ebay.de/itm/272116486298?...84.m1436.l2648
    Gruß Ewald

  2. #2
    Hardcore-Poster Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    63
    Beiträge
    761
    Bilder
    21
    Danke abgeben
    2.215
    Erhielt 3.069 Danke für 615 Beiträge

    Standard

    Hallo Ewald,
    Den hab ich auch, weil ich dasselbe Problem hatte. Taugt aber m.E. nicht viel, weil es eben nicht egal ist wo die Blende sitzt, deswegen
    habe ich mir einen von Commlite automatik Objektivadapter EF/S zu Sony Nex gekauft, da ging zwar der Autofocus schlecht, aber die
    Blendensteuerung funktioniert bei meinen Objektiven und damit kann ich leben. Allerdings kostet der erheblich mehr.

    Gruß Dieter
    Klar war die Ausrüstung teuer und ich mache keine besseren Bilder dadurch. Aber ich habe jetzt mehr Spass an meinen schlechten Bildern. (Heiko Kanzler)

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", ulganapi :


  4. #3
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    15.10.2014
    Beiträge
    268
    Danke abgeben
    73
    Erhielt 246 Danke für 82 Beiträge

    Standard

    Danke Dieter,
    Ich suche den Adapter für das Canon-Objektiv TS-E 24 da brauch ich ja nur die Blendensteuerung.
    Der ist aber auch günstig aber ohne Commlite aufdruck: http://www.ebay.de/itm/192237583983?ssPageName=STRK:MESINDXX:IT&_trksid=p 3984.m1436.l2649

    Gruß Ewald


  5. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Alter
    42
    Beiträge
    1.665
    Bilder
    8
    Danke abgeben
    2.251
    Erhielt 3.649 Danke für 850 Beiträge

    Standard

    Mittlerweile gibt es ja von diesen AF-Adaptern ziemlich viele und von einigen, wie z.B. Commlite auch schon mehrere Versionen. Etwas Lotto spielen ist das schon, wenn das Objektiv in der Kompatibilitätsliste nicht mit aufgeführt ist. Ich habe auch einen Commlite- (ältere Version) und zwei Fotga- Adapter. Mit meinen drei Canon-AF-Objektiven funktionieren alle, aber meine beiden Sigma-Objektiv mit EF-Bajonett kann ich damit nicht bedienen. Ich gehe davon aus, dass du die Blende von deinem Canon TS-E 24 bedienen kannst und dass dieses Objektiv mangels AF und geringerer Verbreitung nicht auf Kompatibilität geprüft und somit nicht in so einer Liste aufgeführt wird. Wirklich sicher gehen kannst du aber nur, wenn du vorher den Adapter ausprobieren kannst.
    Gruß, André


  6. #5
    Hardcore-Poster Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    790
    Bilder
    48
    Danke abgeben
    1.020
    Erhielt 1.788 Danke für 351 Beiträge

    Standard

    Brian Smith hatte sich vor einer Weile intensiv mit der Adaption von Canon AF-Objektiven und Smart-Adaptern dafür auseinander gesetzt.
    Das Besondere dabei ist, dass er für gängige Adapter ziemlich viele Objektive im Einzeltest durchgespult hat. So kann er eine Bewertungsmatrix bereitstellen.
    Vergleichbares wird sonst kaum zu finden sein.

    http://briansmith.com/sony-a7rii-can...adapter-tests/
    Viele Grüße
    ro

  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", spirolino :


  8. #6
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    15.10.2014
    Beiträge
    268
    Danke abgeben
    73
    Erhielt 246 Danke für 82 Beiträge

    Standard

    Es gibt ja einige Beiträge vom Brian Smith zu Canon Ef-Adapter, der Vergleich zeigt das was B&H verkauft, mit neuen Objektiven und der Sigma MC-11 fehlt.
    Bei den Preisen würde ich den Sigma MC-11 kaufen, aber ich suche eigentlich nur einen EF-Adapter mit Blendensteuerung da ich ja auch nur die A6000 habe.
    Welcher Adapter ist besser, der Commlite oder der Fotga- Adapter, wie erkenne ich die Commlite-Version.
    Gruß Ewald

  9. #7
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Alter
    42
    Beiträge
    1.665
    Bilder
    8
    Danke abgeben
    2.251
    Erhielt 3.649 Danke für 850 Beiträge

    Standard

    Besser oder schlechter ist hier schwierig zu beurteilen. Von der Verarbeitung sind die chinesischen alle recht ähnlich und solide, gut ist, wenn er mit dem gewünschten Objektiv funktioniert -schlecht, wenn nicht. Und genau da liegt das Problem: Man kann sie in den wenigsten Fällen vor dem Kauf testen, weil ein Fotohändler vor Ort diese vermutlich nicht anbietet.
    Bei manchen steht die Version drauf, bei dem Commlite waren die vorherigen alle schwarz, der verlinkte ist weiß. Deshalb vermute ich eine neue Version. Laut Brian Smith lässt beim Fotodiox die Firmware aktualisieren. Das wäre noch ein Vorteil. Ansonsten ist es, wie oben schon geschrieben, etwas Glückssache. Mit original Canon-Objektiven sollten die meisten zurecht kommen. Mit "Drittanbieter-Objektiven" (Sigma, Tamron, Tokina) kann es Problee geben. Deshalb hat Sigma den eigenen MC-11 heraus gebracht. Auch der teure Metabones ist etwas kompatibler mit "Drittanbieter-Objektiven".
    Den Fotga hatte ich mir bestellt, weil er günstig war und gute Bewertungen hatte, den Commlite, weil ich gelesen hatte, dass damit die Sigma-Objektive funktionieren könnten - tun meine aber auch nicht.
    Gruß, André


  10. #8
    Fleissiger Poster Avatar von Bertel
    Registriert seit
    31.01.2015
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    107
    Danke abgeben
    40
    Erhielt 33 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Der im Ausgangsposting erwähnte Adapter bietet eben KEINE Blendensteuerung, sondern nur eine eigene Blende. Ich habe einen ähnlichen für EOS-FujiX, an dem mehrere meiner EF-Objektive stark vignettieren (merkwürdigerweise nicht alle).

    "Smarte" Adapter, die tatsächlich die Blende im Objektiv ansteuern, sind wahrscheinlich eine andere Sache.

    Gruß
    Norbert

  11. #9
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    867
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    237
    Erhielt 172 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von minolta2175 Beitrag anzeigen
    Es gibt ja einige Beiträge vom Brian Smith zu Canon Ef-Adapter, der Vergleich zeigt das was B&H verkauft, mit neuen Objektiven und der Sigma MC-11 fehlt.
    Bei den Preisen würde ich den Sigma MC-11 kaufen, aber ich suche eigentlich nur einen EF-Adapter mit Blendensteuerung da ich ja auch nur die A6000 habe.
    Welcher Adapter ist besser, der Commlite oder der Fotga- Adapter, wie erkenne ich die Commlite-Version.
    Gruß Ewald
    Das kann ich bestätigen: Der Sigma MC-11 ist m.M.n. bisher der Beste (an der Sony A7 II) zu einem fairen Preis. AF, Blendensteuerung und Bildstabilisator funktionieren bzw. wird die Brennweite an die Sony übermittelt, so dass deren Bildstabilisator richtig funktioniert.

    LG
    Waveguide

  12. #10
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Alter
    42
    Beiträge
    1.665
    Bilder
    8
    Danke abgeben
    2.251
    Erhielt 3.649 Danke für 850 Beiträge

    Standard

    Kleines Update zu meinem Fotga- und meinem Commlite (Comix CM-EF-Nex)-Adapter: Gestern habe ich beide am Irix 2.4/15 getestet. Mit beiden kann man die Blende einstellen und wie bei diesem Objektiv üblich, wird Offenblende mit 2.5 angezeigt. Was mir aufgefallen ist, bei günstigen Fotga aus Kunststoff ist die Verbindung Kamera-Adapter etwas wackelig, so dass die elektronische Verbindung eventuell unterbrochen werden kann. Die Metallversion vom Fotga habe ich zwar auch, aber im Moment nicht zur Hand. Deshalb kann ich das im Moment nicht überprüfen.
    Gruß, André


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •