Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: 150-600 mm f5.0-6.3 Sports von Sigma

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    29.07.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12
    Danke abgeben
    8
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard 150-600 mm f5.0-6.3 Sports von Sigma

    Wie ich bereits in meine Vorstellungsdiskussion geschrieben habe, möchte ich mich künftig auch mit Planespotting sowie mit Sport befassen.

    Bezüglich Sport-Fotografie hängt das natürlich auch vom Sport ab und für Volleyball hätte ich bereits ein 70-200 mm f2.8, aber für Fußball und für Planespotting habe ich vom Brennweitenbereich 150-600 mm gelesen.

    Jetzt wollte ich mal fragen, ob hier jemand Erfahrungen mit dem im Titel genannten Tele oder mit anderen Linsen mit diesem Brennweitenbereich hat.

    Vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    Förderndes DCC Mitglied Avatar von cdgh
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    608
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    164
    Erhielt 468 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Ich habe nur das 150 - 500ter. Siehe meinen Beitrag vom 01.05.2017 - "ein Goldfisch weniger"
    Nur mit Stativ und -idealerweise - einem Gimbalkopf.

  3. #3
    Fleissiger Poster Avatar von Juan
    Registriert seit
    17.09.2013
    Ort
    Teneriffa/Kanarische Inseln
    Alter
    55
    Beiträge
    111
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    222
    Erhielt 482 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    Ich habe das Sigma 150-600 Sports und das Tamron SP 150-600 (erste Version). Das Tamron ist nicht schlecht (Preis/Leistung), im Vergleich zum Sigma ein angenehmes Gewicht und es hat bis ca. 410mm noch f5,6 (Sigma 6,3). .....Ansonsten ist das Sigma besser. Robuster, Staub- und Spritzwassergeschützt, vielseitigerer Stabilisator (mit USB-Dock individuell einstellbar), schärfer (speziell ab 500mm), und treffsicherer AF. Zum AF muss ich allerdings sagen das dort eine Feinjustierung mit dem USB-Dock nötig ist (.....war z.mind. bei meinem der Fall). In der Werkseinstellung passte der AF hinten und vorne nicht und das ließ sich auch nicht mit der Feinjustierung der Kamera in den Griff bekommen (EOS 80D, 7D II u. 5D Mark III), mit dem Dock ist es ein wenig Arbeit die sich aber auf jeden Fall lohnt.
    Nach dem der Af passt ist es eine tolle Linse die ich nicht mehr missen möchte, ich setze es hauptsächlich in der Naturfotografie (hauptsächlich Vögel) ein, dass einzige was mich manchmal nervt ist das Gewicht das ich auf meinen Touren zu schleppen habe. Ein Stativ (Einbein o. Dreibein) oder Beanbag ist auf jeden Fall empfehlenswert, freihand nutze ich es nur bei Flugaufnahmen wenn ich nachführen muss.
    Für Planespotting ist das Objektiv auf jeden Fall geeignet, ...für Sport hängt es ein wenig von den Lichtverhältnissen ab, mit f 6,3 am langen Ende ist es nicht gerade sehr lichtstark.
    Gruß Von der Insel, Juan

    Mein Blog:
    http://JCAdam-Naturfotos.blogspot.com

  4. #4
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    29.07.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12
    Danke abgeben
    8
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte!

    Ja, dass man für die Verwendung ein Stativ braucht, habe ich mir bereits gedacht. Aber ich habe meistens ein Stativ dabei, insofern würde mir das keinen großen Unterschied ausmachen.

    Außerdem habe ich mit dem USB-Dock bei Art- und Contemporary-Objektiven bereits Erfahrungen gemacht. Das wäre also auch kein Problem.

    Wie sieht es bei f6.3 mit dem Flutlicht aus?

  5. #5
    Spitzenkommentierer Avatar von jock-l
    Registriert seit
    18.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.938
    Bilder
    17
    Danke abgeben
    1.380
    Erhielt 2.295 Danke für 602 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kookaburra Beitrag anzeigen
    Jetzt wollte ich mal fragen, ob hier jemand Erfahrungen mit dem im Titel genannten Tele oder mit anderen Linsen mit diesem Brennweitenbereich hat.
    Da ich zurzeit viel spotte, ein Gedanke vorweg- Aufnahmen mit Brennweiten von 150-600mm kommen eher seltener im oberen Bereich vor. Je nachdem, wo Du beim Spotten stehst, hast Du mit Nähe zu den Landebahnen immer mit einem Flimmern in der Luft zu kämpfen, geht das via große Brennweite auch recht tief über das Flughafengelände, wirst Du wenig Freude an solchen Bildern finden...
    Mit meinen wenigen, meist spontanen Erfahrungen jüngst in Frankfurt/M. (dort überwiegend am Spotterpunkt Zeppelinheim/ehemalige Airbase) und hier in Berlin Tegel (irgendwie habe ich es noch nie geschafft, rüber zur Brandenburger Erdkrume nach Schönefeld zu fahren) tendieren eher zu Anflug-oder Startbildern, auf Rollbahnen eher nur wenn es morgentlich hell aber noch nicht warm genug für das Wärmeflimmern ist. Bei Spotten von Terassen aus kommt eher Weitwinkel zum Einsatz...

    Angehängte Bilder zum Vergleich, wie angenehm und klar eine Anflugaufnahme sein kann, bei den Aufnahmen nach Regen war die Luft klar und etwas abgekühlt (vorausgegangen war ein heftiger Niederschlag im Sinne eines Wolkenbruchs), aber es fehlte Brillianz durch ausbleibendes Sonnenlicht. In der EBV war das aufwendiger auszugleichen...
    Exifs sollten in den Dateien erkennbar sein- i.d.R. setze ich bei MFT (Crop 2) überwiegend ein 35-100mm (umgerechnet 70-200mm KB) bei f5,0 oder f5,6 und seltener das 100-400er PanaLeica (umgerechnet 200-800mm KB) bei f7,1 oder f8 ein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Ungeduld ist keine Schwäche ...

  6. 9 Benutzer sagen "Danke", jock-l :


  7. #6
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    29.07.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12
    Danke abgeben
    8
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für deine Erklärungen und für die Beispielbilder!

    Sorry, dass ich das nicht gleich dazu geschrieben habe, aber ich schaffe es leider nicht so leicht zum Flughafen... und dachte eher auch an Plane Spotting von der Stadt aus (beispielsweise in Wien von der Donauinsel aus). Würde ich da mit dem von mir genannten Brennweitenbereich richtig liegen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •