Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Tamron SP 35-80mm f2.8-3.8 Adaptall2 - Wie Frontlinse ausbauen?

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.04.2017
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    6
    Danke abgeben
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard Tamron SP 35-80mm f2.8-3.8 Adaptall2 - Wie Frontlinse ausbauen?

    Hallo,
    ich habe mich nach 3 Jahren mitlesen und "ausnutzen" Euer Berichte (dafür meinen Dank und Respekt) mal angemeldet. Da ich ein wohl ein typ. Vertreter des (schon heftigen )Altglasbenutzers und Sammlers bin ist das wohl auch angebracht.
    Und habe auch dierekt eine Frage zu Tamron SP 35-80 / 2,8-3,5 Adaptall2, da meins leichten Pilzbefall direkt an der Frontlinse( innen) hat den ich gerne entfernen würde. Den schmalen inneren/tiefen) Frontring konnte ich schon mit passenden Gummistopfen lösen, aber das war es dann auch.
    Hat hier jemand Erfahrung mit dem "Öffnen" und wieder funktionfähigen Zuzsammenbau dieses Zooms? Ich habe bisher nur Pentaxe-/Takumare- Festbrennweiten gereinigt , aber hier komme ich nicht weiter. .... und ich mag das Objektiv.

    Grüße, Karsten

  2. #2
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.169
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.525
    Erhielt 6.771 Danke für 2.476 Beiträge

    Standard

    Moin,

    ich kenne das Objektiv nicht... das vorweg geschickt.

    Hab mir eine Abbildung von dem Ding grad mal auf ebay angesehen. Versuch mal unter dem Gummi des Fokusrings nach kleinen Schrauben zu suchen, die die Frontfassung halten.
    Sollte da was zu finden sein, dürftest Du den Einstieg dann gefunden haben oder zumindest einen Schritt weiter kommen, denn oft verbergen sich mitdrehende Frontlinsen hinter solchen Extra Fassungen, die mit dem Ring verbunden sind. Wenn sich also die Frontlinse mitdreht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Linse so erreichbar ist.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


  4. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von joeweng
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    Molfsee bei Kiel
    Beiträge
    1.035
    Bilder
    34
    Danke abgeben
    3.305
    Erhielt 2.957 Danke für 610 Beiträge

    Standard

    Gerade nochmal nachgesehen, denke ich, dass man wie gewohnt einen Ring "vor" der Frontlinse abschrauben muss.

    Name:  Tam35-80_1b.jpg
Hits: 51
Größe:  161,0 KB

    Allerdings sind die Vertiefungen zum Ansetzen des Werkzeugs sehr klein

    Name:  Tam35-80_2b.jpg
Hits: 54
Größe:  279,2 KB

    LG Jörn
    ...analog ist auch schön - Mamiya 645 - Yashica Mat LM - Kodak Retinas - Voiglländer Vitos - Olympus OM 10/G/40/2n - Pentax Me/MX u.v.m.
    digital Canon 6D - Pentax K5 - Samsung NX300m/NX30 - Nikon D300 /1J2

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", joeweng :


  6. #4
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.04.2017
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    6
    Danke abgeben
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Ihr Zwei,
    und vielen Dank für den schnellen Rat.

    [QUOTE=joeweng;257702]Gerade nochmal nachgesehen, denke ich, dass man wie gewohnt einen Ring "vor" der Frontlinse abschrauben muss.

    Ja, das habe ich auch gedacht, aber mit meinen "China Spezialschlüssel", Zirkel und auch Gummistopfen läßt sich da nix bewegen. Und die Vertiefung ist so klein, das bei (noch) mehr Gewalt das Alu weg ist, und die stark gewölbte Linse ist dabei auch extrem Kratz-gefährdet. Aber es sieht wirklich alles dort nach einer abschraubbaren Linse aus, werde aber erst auch mal Henrys Ratschlag nachgehen.

    Grüße,
    Karsten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •