Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Canon EOS 600D und Vivitar fd 135

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    12.09.2016
    Beiträge
    1
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Canon EOS 600D und Vivitar fd 135

    Hallo, bin neu hier, kann mir jemand helfen betreffend eines "alten" Vivitar FD 135 an einer EO 600D.

    Ich habe bereits 2 Adapter bestellt,

    Leider kann ich keinen der Ringe am Objektiv richtig aufbringen... Gibt es einen Trick mit alten Objektiven ?

    Oder sind meine Adpater falsch ?

    Über eure Infos würde ich mich freuen.

    Sonnige Grüße aus Bayern
    Geändert von RetinaReflex (13.09.2016 um 11:17 Uhr) Grund: Titel korrigiert

  2. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Alter
    41
    Beiträge
    1.344
    Bilder
    7
    Danke abgeben
    1.563
    Erhielt 2.862 Danke für 670 Beiträge

    Standard

    Ein Objektiv mit Canon FD-Bajonett lässt sich nicht ohne weiteres an einer Kamera mit EF-Bajonett nutzten. Das Auflagemaß vom FD-System beträgt 42mm, das vom EF-System 44mm. D.h. es gibt drei Möglichkeiten, diese Objektiv am EF-Bajonett zu verwenden:
    1. FD=>EF-Adapter mit Zusatzlinse zum Ausgleich der Differenz der Auflagemaße => Objektivverwendung möglich, die Zusatzlinse hat meist negative Auswirkung auf die Abbildungsleistung des Objektivs
    2. FD=>EF-Adapter ohne Zusatzlinse => aufgrund des höheren Auflagemaßes des EF-Bajonetts wird kein Unendlich beim Fokussieren erreicht, dafür wird die Abbildungsleistung des Objektivs nicht beeinflusst.
    3. Umbau des Objektiv-Bajonetts auf Canon EF=> höherer Aufwand, dafür sollte bei Erreichung des richtigen Auflagemaßes das Objektiv ohne Einschränkungen Beim Fokussieren nutzbar sein

    Hier ist ein List von erhältlichen Adaptern: http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=14839

    und hier eine Umbauanleitung: http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=14598

    Als Altglasneuling würde ich mir aber eher ein adaptierbares 135er suchen. Diese Brennweite ist weit verbreitet und dadurch meist auch günstig zu bekommen.
    Gruß, André


  3. #3
    Fleissiger Poster Avatar von Bertel
    Registriert seit
    31.01.2015
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    102
    Danke abgeben
    38
    Erhielt 33 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Wahrscheinlich hat das Objektiv einen Überwurfring (bei älteren FD-Originalobjektiven war er silbrig, bei Fremdobjektiven auch mal schwarz). Diesen Ring von hinten gesehen im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag drehen, dann das Objektiv an den Adapter (bzw. die FD-Kamera) setzen.

    Gruß
    Norbert (FD-Nutzer seit 1981)

  4. #4
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    21.09.2016
    Beiträge
    1
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Youtube finden sich Im zweiten Tutorial teste ich wie man die alten günstigen FD Objektive von analogen Canon Kameras an neue digitale Canon Eos DSLRs anschliesst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •