Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Adapter für Minolta/Sony Objektive an Nikon body

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    20.06.2015
    Beiträge
    1
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Adapter für Minolta/Sony Objektive an Nikon body

    Guten Tag zusammen
    Ich suche nach einer Möglichkeit, meine Minolta Objektivsammlung welche ich mit einer A99 betreibe mit einem Nikon D800 body verwenden zu können.
    Eine Adaptier-Möglichkeit von Minolta auf Canon habe ich gefunden. - 4photos.de/camera-diy/Minolta-Canon-EOS-Adapter.html
    Gibt es von Minolta/Sony auf Nikon auch so etwas?
    Falls Nein, gibt es irgendwo einen Service, welcher zb. ein APO 70-200 von Minolta nach Nikon umbauen könnte, wie es zB. Sigma anbietet?

    Ich bin Euch für alle Tipps dankbar!

    Gruss, zahu

  2. #2
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    21.07.2013
    Beiträge
    242
    Bilder
    4
    Danke abgeben
    99
    Erhielt 383 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Soweit ich es mitbekommen habe, gibt es keine Adapter für Nikon und Minolta-Objektive. Und eine Firma für solche Umbauten auch nicht. Da solltest du bei der A99 bleiben.

  3. #3
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    15.08.2009
    Ort
    Saarlänner
    Beiträge
    444
    Danke abgeben
    24
    Erhielt 57 Danke für 28 Beiträge

    Standard ...

    hallo Zahu

    suche einmal in der nachfolgenden Tabelle gängiger Auflagemaße deine Objektive bzw deren Auflagemaße. Es lassen sich - falls die Differenz nicht wegen der Dicke der Adapter (min 1,3mm) zu gering ist - die in der Tabelle oben stehenden Systeme ohne Adapter mit eingebauter Optik an die weiter unter stehenden Systeme adaptieren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Auflag...flagema.C3.9Fe

    Wolfgang
    Canon EOS 500D, 5D MKII u Nikon D70s

    Leitz Elmarit R 2.8/28mm,
    Leitz Elmarit R 2,8/35mm, Summicron R 2/50mm, Summicron R 2/90mm, Leitz Makro Elmarit R 2.8/60mmmit 1:1 Adapter, Leitz Elmar R 4/180mm, Canon EF 4/24-105mm L,
    Sammlung Vivitar Linsen - dabei Series 1 komplett, Sammlung Macroobjektive,

  4. #4
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    15.10.2014
    Beiträge
    108
    Danke abgeben
    16
    Erhielt 64 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Adapter gleich Zwischenstück, es ist aber nicht durchführbar da die Nikon ein Auflagemaß von 46,5mm hat und das Minolta-Objektiv brauch aber 44,5mm.
    Es ist nicht sinnvoll aber auch Objektive können geändert werden, für die Leica R Objektive gibt es eine Bajonett zum wechseln, auf A-Mount.

    Gruß

  5. #5
    Kennt sich aus Avatar von Bertel
    Registriert seit
    31.01.2015
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    96
    Danke abgeben
    36
    Erhielt 30 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Man könnte einen Adapter mit Linse bauen, wie er auch für M42 an Nikon F, Canon FD an EOS und andere Kombinationen existiert --- den gibt es aber meines Wissens nicht. Die Bildqualität wäre aber nicht sehr gut.

    Ohne Linse käme man nicht auf Unendlich (auch solche Adapter gibt es für M42-Nikon, FD-EOS, etc.). Mein FD-EOS-Adapter mit Linse schafft das allerdings auch nicht ganz.

    Gruß
    Norbert

  6. #6
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    31.12.2014
    Ort
    Steinhöring
    Beiträge
    16
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    51
    Erhielt 55 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Ich verwende einige Minolta-Gläser an meiner D800 mit einem Adapter ohne Ausgleichslinse. Den mit Glas habe ich auch, den kannst du aber getrost vergessen. Unendlicheinstellung ist möglich, aber was da rauskommt ist absoluter Schrott und hat nichts mehr mit dem Minolta-Feeling zu tun. Das Geld kann man sich sparen. Aber der Adapter ohne Glas kostet aktuell 15 Euro in der Bucht und macht mir ne Menge Spass. Minolta-Objektive ab 135 mm Brennweite lassen sich in der Nahdistanz für tolle Schärfe und schönes Bokeh einsetzen. Das 200er ist auch toll an der D800. Beachte, dass eine Unendlicheinstellung nicht möglich sein wird. Als Nikon-Besitzer muss man ja bekannterweise einige Abstriche machen, was Altglas-Verwendung anbelangt, aber wenn du längerbrennweitige Minolta-Objektive in der Nahdistanz ausprobieren magst, kann ich dir diesen Adapter empfehlen. Motto: Auch Nikonianer wollen Ihren Spieltrieb ausleben...


    http://www.ebay.de/itm/Adapter-fur-M...item4ae86e4b20

    Viele Grüße!
    Lene

  7. #7
    Hardcore-Poster Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    675
    Danke abgeben
    699
    Erhielt 1.218 Danke für 330 Beiträge

    Standard

    welche ich mit einer A99 betreibe
    klingt für mich nach Minolta AF Objektiven... da bringt ein MD Adapter reichlich wenig.

  8. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von GoldMark
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Bei Nürtingen
    Alter
    52
    Beiträge
    3.110
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    3.439
    Erhielt 3.536 Danke für 1.266 Beiträge

    Standard

    Es gibt 2 limitierende Faktoren für die Adaption von Altgläsern unterschiedlicher Anschlussarten:

    1. Das Auflagemaß bestimmt, ob eine Linse auf unendlich kommen oder nur im "Macro"-Modus betrieben werden kann.
    2. Durchmesser der Anschlussöffnung. Ein Beispiel, µfT Objektive kann man an E-Mount adaptieren, aber nicht umgekehrt, da der Mount-Innendurchmesser von E-Mount viel größer ist als bei Micro Four Third und daher nicht die 1,9 mm Auflagemaßdifferenz durch versenken im M43 Mount ausgeglichen werden kann. Was man ja z.B. Bei C-Mount Adapter macht.
    Liebe Grüße

    Bernhard

    Ich mache mit meinen Maschinen Teile für meine Maschinen, die ich ohne die Maschinen weder machen könnte noch brauchen würde!
    Manchmal ist ein nicht gemachtes Bild das bessere Bild.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •