Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Thema: Minolta AF-Objektive adaptieren

  1. #1
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    1.265
    Bilder
    43
    Danke abgeben
    659
    Erhielt 832 Danke für 352 Beiträge

    Standard Minolta AF-Objektive adaptieren

    Erst heute erfahre ich zufällig, dass man alte Minolta AF-Objektive (oder die von Drittherstellern), also solche ohne Blendenring, relativ simpel und günstig adaptieren kann. Ich habe das tatsächlich nicht gewusst, mich aber auch nie dafür interessiert. Die Adapter stellen dann die Blendenfunktion zur Verfügung, genaus so, wie das die DKL-Adapter tun.

    Frage: worauf muss man beim Kauf achten? Wie fein ist die Rastfunktion? Anders als die DKL-Adapter, die ja quasi einen genormten Einstellring von Blende 1.8-22 haben, scheinen die Minolta AF-Adapter nur sehr grob gerastert, zumindest die, die ich gesehen habe. Wer kann da etwas empfehlen? Reichen die billigen China-Teile für 16€? Und: lohnt es sich, die alten Minolta-AF-Objektive zu adaptieren? Welche?
    Geändert von Waalf (07.08.2014 um 10:50 Uhr)

  2. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.200
    Danke abgeben
    1.206
    Erhielt 1.988 Danke für 605 Beiträge

    Standard

    bei Novoflex gibts gar keine Rasterung.. da gehts stufenlos. Und ansonsten gibts ja auch noch die Sony LAE-Ax Adapter bei denen die Blendensteuerung von der Kamera übernommen wird.. LAE-A2 (APSC) und LAE-A4 (Kleinbild) bieten auch noch AF für alle Minolta AF Objektive.

    Und es kann sich sehr lohnen in ältere Minolta AF Linsen zu investieren.. da gibt es herausragende Objektive.
    Meine Favoriten:

    Minolta AF 1.4/85 G (gefällt mir besser als das neuere Sony Zeiss Planar)
    Minolta AF 2/100 (traumhaftes Bokeh und bei F2 schon so scharf wie das Minolta AF 2.8/100 Makro bei Offenblende!)
    Minolta AF 2.8/135 [T4.5] STF (ein cremigeres Bokeh gibt es nicht)
    Minolta AF 2.8/200 APO G (die Überlinse)
    Minolta AF 4-4.5/28-135 (auf Festbrennweiten Niveau)
    Minolta AF 4.5/100-200 (winzig)


    Im Prinzip macht man mit keiner "G" Linse (Pendant zu Canons "L") was falsch, aber auch die komplette erste Generation (erkennbar am schmalen Fokussierring und der Ganzmetall Ausführung) ist emfehlenswert und gerade letzere sind meist ziemlich günstig zu bekommen.
    Geändert von Tedat (07.08.2014 um 14:27 Uhr)

  3. 3 Benutzer sagen "Danke", Tedat :


  4. #3
    Administrator
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.223
    Danke abgeben
    1.833
    Erhielt 1.654 Danke für 376 Beiträge

    Standard

    Ich habe sowohl einen billigen China Adapter als auch den Sony LA-EA4.

    Beim Billigadapter rastet die Blende nicht ein und man kann die eingestellte Blende nur grob über die Änderung der Belichtungszeit abschätzen. Ich finde auch präzises manuelles Scharfstellen ist mit AF Objektiv kaum möglich, da der Fokusring eine sehr steiles Gewinde hat.

    Wenn man wirklich ernsthaft Minolta (oder Sony) AF A-Mount Objektive verwenden will, sollte man in einen der Sony AF Adapter investieren. Fühlt sich dann an wie eine Sony/Minolta AF Kamera: AF funktionier sehr gut und die Blende wir über die Kamera eingestellt.

    Grüße Roland

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", ropmann :


  6. #4
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    1.265
    Bilder
    43
    Danke abgeben
    659
    Erhielt 832 Danke für 352 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antworten. Der LAE-A4 war mir natürlich bekannt, nur geht es mir auch darum, die Objektive eventuell an anderen als Sony E-Mount Kameras adaptieren zu können. Ich werde es wohl erst mal mit einem einfachen Adapter versuchen. Hin und wieder fällt einem ja mal ein altes Minolta-Af-Objektiv in die Hände und da wäre es einfach mal nett, diese antesten zu können. Hätte ich richtig hochwertige Teile zur Verfügung, wäre natürlich der LAE-A4 erste Wahl, der ja schon deutlich unter dem LP zu haben ist, zzt. für unter 250€ (was aber auch noch ordentlich Geld ist für einen Adapter, und man verliert auch noch etwas Licht). Gut zu wissen, dass die Adapter rasterlos die Blende bedienen. Eigentlich kann man sich doch ganz gut an den Belichtungswerten orientieren. Eine Blende halbiert die Werte usw.
    Geändert von Waalf (08.08.2014 um 10:08 Uhr)

  7. #5
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.200
    Danke abgeben
    1.206
    Erhielt 1.988 Danke für 605 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Waalf Beitrag anzeigen
    Der LAE-A4 war mir natürlich bekannt, nur geht es mir aber auch darum, die Objektive eventuell an anderen als Sony E-Mount Kameras adaptieren zu können.
    der LAE-A4 funktioniert auch an der NEX-6 und 7.. man muss nicht unbedingt den LAE-A2 an den Crop Nexen nutzen

    Was den Lichtverlust angeht.. merkt man nicht, also ich jedenfalls nicht und ich hab den direkten Vergleich mit nem Novoflex Adapter (nehm ich fürs STF da völlig ausreichend und auch kompakter). Ja 250€ ist schon ne Hausnummer.. aber dafür bekommt man eben auch AF, echte EXIFs und die Steuerung der Blende durch die Kamera. Andere AF Adapter wie z.B. für Contax G (DEO Tech "Golden Eagle") oder Canon EF (Metabones) sind jetzt auch nicht wirklich günstiger, dafür aber meist in der Funktionalität limitiert.

  8. #6
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    70
    Beiträge
    252
    Danke abgeben
    174
    Erhielt 307 Danke für 97 Beiträge

    Standard Minolta AF 200mm 2.8 APO G (HS) und Adaptions-AF-Fragen

    Hallo,
    ich greife diesen alten Beitrag für meine Zwecke noch mal auf.

    Habe mir gerade (heute eingetroffen) das Objektiv: Minolta AF 200mm 2.8 APO G (HS) (A-Mount) gut erhalten gekauft und mit dem Adapter LA-EA4 funzt der AF wunderbar schnell an der Sony A7r.
    Das war schon mal eine Erleichterung. Test-Fotos wurden noch nicht gemacht.

    Zu dem Objektiv hatte ich mir im Vorfeld den Extender 2x (Minolta AF II Apo 2x Teleconverter - Sony A) geordert, weil ich der Meinung war (und das auch irgendwo gelesen hatte), der AF würde in dieser Kombi funktionieren.
    Das ist leider nicht so - geht also nur manuell.

    Es gibt bestimmt noch User, die mit dem Minolta AF Erfahrung haben.

    Das Objektiv hat 5 Kontakte und der eben genannte Extender ebenfalls. Von daher müsste das ganze doch gehen???

    Wer hat da Erfahrungen sammeln können und kann mir raten.
    Manuell gehts natürlich immer ...

    danke im voraus
    Geändert von aibf (16.05.2018 um 13:16 Uhr)
    Freundliche Grüße Ekkehard

    Canon/Sony/Panasonic/Xiaomi YI und andere

  9. #7
    Spitzenkommentierer Avatar von eos
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.615
    Danke abgeben
    5.754
    Erhielt 4.828 Danke für 1.100 Beiträge

    Standard

    Hier eine Liste dazu.....

    http://www.artaphot.ch/minolta-sony-...ompatibilitaet

    und

    https://community.sony.de/t5/objekti...o/td-p/564717#

    und

    http://kurtmunger.com/minolta_af_tel...tersid230.html

    "The 2x teleconverter is fully compatible with the Minolta 200mm F/2.8, 300mm F/2.8, including all HS-APO G models of each lens."

    Nach dem letzten link sollte es eigentlich funktionieren ?!?!?


    Gruß Claas

  10. #8
    Administrator
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.223
    Danke abgeben
    1.833
    Erhielt 1.654 Danke für 376 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    meines Wissens ist der Adapter LA-EA4 nicht kompatibel mit den Telekonvertern. Zumindest tauchen sie nicht in der Kompatibilitätslist von Sony auf.

    Es gibt auch auf dpreview und dyxum.com Berichte darüber, dass die Kombi nicht funktioniert. Schade.

    Grüße Roland
    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop

    http://www.digicamclub.de/misc.php?d...emplate=astore
    dem DCC zugute kommen.

  11. #9
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    70
    Beiträge
    252
    Danke abgeben
    174
    Erhielt 307 Danke für 97 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank Euch für die Mühe ...

    war gerade draußen mit dem Equipment, als mich ein Regenguss erwischte.

    Also Fakt: an der A7r mit dem LA-EA4 Adapter geht der AF sehr gut mit dem Minolta AF 200mm 2.8 APO G (HS).
    Sobald der Extender: Minolta AF II Apo 2x Teleconverter - Sony A dazwischen gesetzt wird:

    kann ich nicht mal eine Blende einstellen - geschweige denn den AF betätigen. Da geht gar nichts.
    Werde mal meine Regen-Shots analysieren...

    Gibt es eine Möglichkeit (wie bei Canon EOS) mit einem Trick wenigstens eine Blende vorzugeben?

    Bin da schon etwas enttäuscht...
    Freundliche Grüße Ekkehard

    Canon/Sony/Panasonic/Xiaomi YI und andere

  12. #10
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Alter
    43
    Beiträge
    2.018
    Bilder
    8
    Danke abgeben
    3.157
    Erhielt 4.585 Danke für 1.059 Beiträge

    Standard

    Ich weiß nicht, ob das geht, erst - ohne Konverter - die Blende einzustellen und dann mit Konverter zu fotografieren?

    Ein anderer (nicht ganz billiger) Gedanke wäre zwischen LA-EA4 und der Sony A7R den Telekonverter für Sony E-Mount zu probieren. Vielleicht kennst du einen freundlichen Sony-Händler, der dich das testen lässt, ob das geht bzw. wie in dieser Kombi die Bildqualität ist.
    Gruß, André


Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •