Jetzt Spenden ! Nach Überschuss aus letztem Spendenaufruf noch notwendige Betriebskosten für 2018 voraussichtlich: 1235 EUR, bisher gedeckt: 1000 EUR = 81 %. [Abrechnung 2017] [Spendenliste]
Der werbefreie Betrieb des DCC kostet Geld und ist auf Deine Hilfe angewiesen. So wie wir Mitlesern mit Infos und Angeboten engagiert helfen, hoffen wir auch auf Dein Engagement an unserer gemeinsamen Sache. Beteilige Dich für die nützlichen Infos und Hilfen mit einer Spende zu den Kosten des freien DCC Angebots.

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Zeiss Mutar I/II Telekonverter (C/Y) + Sonnar 180mm - Stativschelle

  1. #1
    Hardcore-Poster Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    823
    Bilder
    48
    Danke abgeben
    1.079
    Erhielt 1.960 Danke für 376 Beiträge

    Standard Zeiss Mutar I/II Telekonverter (C/Y) + Sonnar 180mm - Stativschelle

    Hallo,
    ich habe gestern etwas mit Teleobjektiv + Telekonvertern an der Sony A7 experimentiert.
    Folgener Aufbau:
    Sony A7 + C/Y Adapter + Zeiss Mutar I 2x TK + Zeiss Mutar II 2x TK + Zeiss Sonnar T* 2.8/180 (zusammen 720 mm KB).
    In dieser Reihenfolge. Mutar I und II vertauschen geht wegen Linsenüberstand am Mutar II nicht.

    Damit habe ich den Mond über Heidelberg aufgenommen. Ich war verblüfft von der optischen Qualität.
    Kann hier als Forenneuling keine Bilder oder Links einstellen. Die Ergebnisse erschlagen alles, was ich vorher ausprobiert hatte
    (Spiegeltele, Spiegeltele + TK, APS-C Tele an APS-C Kamera).

    Das Stacking der beiden Mutare funktioniert tadellos. Die Anordnung wird etwas lang und es kommt zu viel Last auf den Adapter.
    Hatte einen günstigen dran ohne Stativschelle und so die Kamera auf den Kugelkopf gespannt.
    Die optische Achse kippt dabei: der Adapter ist mit der Last überfordert. Sollte mit einem Novoflex-Adapter und zugehöriger Schelle
    besser werden.

    Viel lieber wäre mir eine Schelle, die am Mutar I oder Mutar II angebracht werden kann. Die müsste die gummierte Griffläche greifen.
    Wo kann ich so etwas finden?

    Vielen Dank
    ro

  2. #2
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    31.01.2012
    Ort
    in der Kölner Bucht
    Beiträge
    59
    Danke abgeben
    31
    Erhielt 19 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    welchen Durchmesser haben die Mutare? Wenn es schnell gehen soll, schau mal beim Installateur Deines Vertrauens vorbei.....duck und weg

  3. #3
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.799
    Bilder
    249
    Danke abgeben
    651
    Erhielt 4.576 Danke für 716 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirolino Beitrag anzeigen
    Sony A7 + C/Y Adapter + Zeiss Mutar I 2x TK + Zeiss Mutar II 2x TK + Zeiss Sonnar T* 2.8/180 (zusammen 720 mm KB).
    [...]
    Hatte [...] die Kamera auf den Kugelkopf gespannt.

    Ohgottogottogott

    Du hast ja ein Vertrauen zu den beteiligten Bajonetten und Adaptern. Das Sonnar wiegt doch mindestens ein Kilo und der Hebel über zwei Telekonverter hinweg ist beachtlich.

    Erstaunlich finde ich auch, dass Du mit einem auf diese Weise unfreiwillig produzierten Tilt-Objektiv eine Qualität hinbekommen hast, die Dich zufriedenstellt.

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", Helge :


  5. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.032
    Danke abgeben
    999
    Erhielt 1.730 Danke für 524 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirolino Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Viel lieber wäre mir eine Schelle, die am Mutar I oder Mutar II angebracht werden kann. Die müsste die gummierte Griffläche greifen.
    Wo kann ich so etwas finden?
    ich würde sowas nehmen (eventuell etwas ausfüttern):

    http://www.ebay.de/itm/270823288403


    Zitat Zitat von thk Beitrag anzeigen
    welchen Durchmesser haben die Mutare?
    ca. 65mm


    Zitat Zitat von Helge Beitrag anzeigen
    Das Sonnar wiegt doch mindestens ein Kilo..
    nicht ganz... es sind 815g

    http://lenses.zeiss.com/content/dam/...m_101117_e.pdf

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", Tedat :


  7. #5
    Hardcore-Poster Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    823
    Bilder
    48
    Danke abgeben
    1.079
    Erhielt 1.960 Danke für 376 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank Tedat, auf den war ich auch schon gestoßen. Einen Einleger aus Gummi sollte kein Problem darstellen. Werde die
    Schelle mal bestellen und sie anpassen. Geeignetes Material - ich denke an GF-verstärktes Hartgummi passender Stärke - habe ich
    sicher im Keller.

    Helge:

    die Contax-Zeiss Originalbajonette von Objektiv und TKs tragen die Last natürlich locker. Die können noch viel mehr als
    die gut 800g eines Teles selbst, auch ein mehrfaches und müssen das auch können. Für das Sonnar gibt es daher von Zeiss
    erst gar keinen Stativadapter.

    Die Anordnung war mit ca. 1,3kg weder schwer und auch nicht songerlich lang. Schwachpunkt war einzig der eingesetzte Adapter von Contax-
    auf E-Mount. Den werde ich gleich gegen einen von Novoflex austauschen. Minimal gekipptes Objektiv tut der Abbildungsqualität auch nicht
    notwendigerweise einen Abbruch. Habe mir zum Vergleich eine Reihe von Mondaufnahmen auf den einschlägigen Seiten im Internet angeschaut.
    Die erzielte Abbildungsleistung der von mir verwendeten Kombination ist tatsächlich hervorragend. Habe auch schon andere (günstigere) TK
    von Drittherstellern probiert. Keiner davon kam an einen Mutar annähernd heran.

    lg ro

  8. #6
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    29.01.2015
    Beiträge
    41
    Danke abgeben
    43
    Erhielt 18 Danke für 7 Beiträge

    Frage Mutar II an 5D II ??

    Hallo allerseits,
    da es keinen eigenen Thread für das Mutar II gibt und dieses hier in der Kombination mit dem Sonnar 180mm zur Sprache kommt, habe ich mich nicht getraut einen neuen Thread zu starten, um die Frage zu stellen, ob jemand Erfahrung mit der Kombination Mutar II T* und Eos 5D Mark II hat. Ich habe an besagten Mutar, den ich gerne mit dem 135/2.8 und dem 180/2.8 verwenden würde einen Adapter angeschraubt. Jetzt scheint mir aber hinten einiges aus dem Mutar herauszuragen, weshalb ich mich nicht recht traue, in an die gute 5D II zu schrauben.
    Falls jemand Erfahrung hat, würde ich mich über eine kurze Info freuen.
    Grüße an Alle

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •