Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Meyer Optik Görlitz Orestegor 4/200 und Pentacon 4/200 Varianten

  1. #11
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    230
    Danke abgeben
    104
    Erhielt 430 Danke für 102 Beiträge

    Standard

    Ich hab auch so eins, mit Seriennummer 1001 :-)
    Tausend und eine Nacht ?
    Gruß dmcp

  2. #12
    Hardcore-Poster Avatar von BiNo
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Gera
    Alter
    49
    Beiträge
    751
    Bilder
    58
    Danke abgeben
    1.001
    Erhielt 1.369 Danke für 354 Beiträge

    Standard

    Das Rätsel um die vierstelligen Seriennummern ist schnell gelöst, das Rätsel um die gelb beschrifteten Objektive ohne ft.-Gravur dagegen bleibt ungelöst.
    Die vierstelligen Seriennummern wurden Mitte der 80er Jahre parallel zum normalen Nummernsystem bei den Exportobjektiven für den englischen Markt eingefüht. Diese Pentacon wurden zum Teil mit "Carl Zeiss Jena" graviert um sie mit dem gut klingenden Namen besser verkaufen zu können. Später bekamen auch Objektive für andere Märkte diese vierstellige Seriennummer. Nach der Wende in der DDR 1989 wurden diese Exportobjektive auch im Inland verkauft.
    Diese vierstelligen Seriennummern wurden mehrfach für ganze Objektivserien vergeben, wogegen die normalen Seriennummern nur einmal graviert wurden.

    Objektive mit vierstelliger Seriennummer: Pentacon auto 2.9/29 (P 1:2.8 f=29 mm MC Carl Zeiss Jena)
    Pentacon 2.8/135 VB
    Pentacon auto 2.8/135 MC
    Pentacon 4/200 VB
    Pentacon 4/300 VB
    Pentacon 5.6/500 VB
    Pentacon Prakticar 1:2.8 f=28 mm MC (P 1:2.8 28 mm MC Carl Zeiss Jena)
    Pentacon Prakticar 1:1.8 f=50 mm MC (P 1:1.8 50 mm MC Carl Zeiss Jena)
    Pentacon Prakticar 2.8135 MC (P 1:2.8 f=135 MC Carl Zeiss Jena)

    Was es mit den Objektiven mit der gelben Meter-Gravur, ohne ft.-Gravur auf sich hat konnte ich bisher nicht klären. Dies Objektive wurden gegen Ende der 1980er Jahre parallel zu den Objektiven mit weißer Meter- und grüner ft.-Gravur produziert.
    Diese Variante gibt es beim Pentacon 3.5/30 VB, Pentacon 2.8/135 VB und Pentacon 4/200 VB.
    Schöne Grüße, Birk.
    ---------------------- -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Canon EOS 1Ds Mk II, EOS 60D, 129 Praktica's, Carl Zeiss Jena, Meyer Optik Görlitz, Pentacon, Ludwig Weixdorf und Feinmess - Objektive mit 12699 mm Brennweite.

  3. 2 Benutzer sagen "Danke", BiNo :


  4. #13
    Ist noch neu hier Avatar von Sputnik
    Registriert seit
    04.01.2018
    Beiträge
    9
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard Welches sollte man kaufen? Grün oder gelb ?

    .............. das Rätsel um die gelb beschrifteten Objektive ohne ft.-Gravur dagegen bleibt ungelöst......Was es mit den Objektiven mit der gelben Meter-Gravur, ohne ft.-Gravur auf sich hat konnte ich bisher nicht klären. Dies Objektive wurden gegen Ende der 1980er Jahre parallel zu den Objektiven mit weißer Meter- und grüner ft.-Gravur produziert.
    Diese Variante gibt es beim Pentacon 3.5/30 VB, Pentacon 2.8/135 VB und Pentacon 4/200 VB.[/QUOTE]

    Vielleicht sind die Objektive mit gelber Schrift in der Wendezeit produziert worden ?

    Der silberne Ring am Blendenring ist bei diesen verschwunden. Ein Arbeitsschritt in der Produktion weniger.
    Das Objektiv nicht mit "ft" zu Beschriften ist auch ein weiterer, gesparter Arbeitsschritt.

    Ich hatte mal eine Pentacon Six aus der letzten Serie. Dort gab es auch solche Sparmaßnahmen.
    Die Belederung am Stativgewinde war verschwunden und der Auslöseknopf war glatt. Beim Vorgänger mit Rillen.

    Vielleicht wollte man bei den "gelben" Objektiven auch günstiger werden. Ich glaube auch die Schriftzüge "Made in GDR" sind verschwunden.
    Aber was ist mit der mechanischen und optischen Quallität?

    Welches sollte man kaufen? Grün oder gelb ?

    Sputnik

  5. #14
    Hardcore-Poster Avatar von witt
    Registriert seit
    19.04.2016
    Beiträge
    537
    Danke abgeben
    2.484
    Erhielt 1.882 Danke für 354 Beiträge

    Standard

    Die Versionen mit der gelben Beschriftung sind auf jedenfall keine "Sparversionen" Die Vergütung schimmert anders und die Blendenlamellen sind dunkel/matt. Mechanisch top verarbeitet und auch optisch nicht schlechter als die älteren!

    Und es sieht natürlich schick aus

    DSC_1443.jpg

    Gruß

    Edit: gelabelt sind sie mit Made in GDR

  6. 2 Benutzer sagen "Danke", witt :


  7. #15
    Ist noch neu hier Avatar von Sputnik
    Registriert seit
    04.01.2018
    Beiträge
    9
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Habe auch eins gekauft:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #16
    Ist noch neu hier Avatar von Sputnik
    Registriert seit
    04.01.2018
    Beiträge
    9
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    In gelb
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #17
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    29.03.2013
    Ort
    Bad Klosterlausnitz
    Alter
    67
    Beiträge
    715
    Bilder
    54
    Danke abgeben
    444
    Erhielt 1.701 Danke für 374 Beiträge

    Standard Orestegor 4/200 und viele andere

    In meinem Koffer der Optiken von denen ich mich trennen will befindet sich auch ein Meyer Optik Orestegor 4/200 mit Wechseladapter für Eia-Bajonett.

    Ein schönes Objektiv mit einem schönen Bokeh - leider zu selten im Einsatz da groß und schwer im Vergleich zum handlichen Olympus OM Zuiko 4/200.

    Koffer voll Optik - 2jpg.jpg

    Gruß Jürgen
    Geändert von JKoch51 (07.01.2018 um 18:54 Uhr) Grund: Bild vergessen

  10. #18
    Ist oft mit dabei Avatar von Gang
    Registriert seit
    05.07.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    315
    Bilder
    10
    Danke abgeben
    312
    Erhielt 206 Danke für 93 Beiträge

    Standard

    Da auch ich Besitzer eines Pentacon 4/200 aus 1971 bin, hatte mich die Beschreibung, es gäbe auch Praktica Anschlüsse, zur Suche nach einem PB Anschluss veranlasst. So etwas gibt es aber anscheinend nur für die großen Tele wie das 5.6/500. Ich verstehe es richtig, dass mit "Praktica Anschluss" - zumindest für das 4/200 - ein M42 Anschluss gemeint ist?

    Gruß, Rick

  11. #19
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    977
    Danke abgeben
    1.122
    Erhielt 1.713 Danke für 484 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gang Beitrag anzeigen
    Da auch ich Besitzer eines Pentacon 4/200 aus 1971 bin, hatte mich die Beschreibung, es gäbe auch Praktica Anschlüsse, zur Suche nach einem PB Anschluss veranlasst. So etwas gibt es aber anscheinend nur für die großen Tele wie das 5.6/500. Ich verstehe es richtig, dass mit "Praktica Anschluss" - zumindest für das 4/200 - ein M42 Anschluss gemeint ist?

    Gruß, Rick
    Ja.

  12. Folgender Benutzer sagt "Danke", barney :


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •