Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Vergleich Leitz Focotar 1:4,5/50 mm mit Staeble Katagon 1:4/60 mm

  1. #1
    Moderator "Manuelle Objektive" Avatar von Fraenzel
    Registriert seit
    30.12.2006
    Ort
    22587 Hamburg
    Alter
    72
    Beiträge
    3.401
    Bilder
    75
    Danke abgeben
    1.967
    Erhielt 1.113 Danke für 280 Beiträge

    Standard Vergleich Leitz Focotar 1:4,5/50 mm mit Staeble Katagon 1:4/60 mm

    Das Leitz Focotar 1:4,5/50 mm wurde hier schon mal von Henry vorgestellt, es handelt sich um ein älteres Vergrößerungsobjektiv. Das Staeble Katagon 1:4/60 mm wurde speziell zum Kopieren von Diapositiven für Novoflex-Balgengeräte entwickelt:

    Beide Objektive verfügen über keine Einstellschnecke; die Fokussierung erfolgt über Balgenauszug und Aufnahmeabstand. Da beide Objektive ein M39 Gewinde besitzen, lassen sie sich via M39/M42 und M42/EOS Adapter direkt an die Kamera schrauben.
    Das sieht dann so aus:

    Ich habe am Stativ eines alten Vergrößerungsgerätes beide Objektive ohne Balgengerät eingesetzt. Die Fokussierung (LiveView) erfolgt durch Herauf- bzw. Herunterfahren der Kamera:
    Bei einem Aufnahmeabstand von 36 cm war der Fokus des Focotar erreicht:


    Aufgrund der etwas höheren Brennweite war beim Katagon der Fokus erst bei 55 cm erreicht und ein geringerer Abbildungsmaßstab erkennbar:


    Beide Aufnahmen wurden bei Offenblende fotografiert.
    Hier ein 100% Crop aus den letzten beiden Aufnahmen, um die Schärfeleistung und das Kontrastverhalten zu vergleichen:


    Neben den unterschiedlichen Abbildungsmaßstäben sehe ich keine großen qualitativen Unterschiede.
    Der eigentliche Einsatz dieser Objektive ist am Balgengerät vorgesehen. Das werde ich in einem 2. Teil dieses Vergleiches zeigen.
    Gruss Fraenzel


    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken      
    Geändert von hinnerker (21.04.2017 um 07:44 Uhr)

  2. #2
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.767 Danke für 2.472 Beiträge

    Standard AW: Vergleich Leitz Focotar 1:4,5/50 mm mit Staeble Katagon 1:4/60 mm

    Das Focotar scheint mir, kontrastreicher abzubilden und eine geringfügig höhere Auflösung als das Katagon zu besitzen, was aber bei den unterschiedlichen Mindestabständen dieses Aufbaus den Eindruck erwecken kann. Deshalb bin ich schon gespannt auf weitere vergleichende Bilder am Balgen.

    Danke für die ersten Eindrücke.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  3. #3
    Moderator "Manuelle Objektive" Avatar von Fraenzel
    Registriert seit
    30.12.2006
    Ort
    22587 Hamburg
    Alter
    72
    Beiträge
    3.401
    Bilder
    75
    Danke abgeben
    1.967
    Erhielt 1.113 Danke für 280 Beiträge

    Standard AW: Vergleich Leitz Focotar 1:4,5/50 mm mit Staeble Katagon 1:4/60 mm

    Hier nun der 2. Teil des Vergleiches am Balgengerät.
    Um den Abbildungsmaßstab zu ermitteln habe ich Millimeterpapier abfotografiert (LiveView Fokussierung):
    Hier das Focotar bei minimalem Balgenauszug; Aufnahmeabstand 4,5 cm:
    Name:  800_IMG_3128_Focot&#9.jpg
Hits: 1480
Größe:  427,0 KB
    Am APS-C Sensor ergibt sich ein Abbildungsmaßstab von ca. 3:1.

    Hier das Staeble Katagon ebenfalls bei mittlerem Balgenauszug; Aufnahmeabstand 9 cm:
    Name:  800_IMG_3127_Katag&#11.jpg
Hits: 1484
Größe:  459,8 KB
    Am APS-C Sensor ergibt sich ein Abbildungsmaßstab von ca. 2:1.
    Heute habe ich bei wenig Wind gelbe Büten (Durchmesser ca. 5 mm) fotografiert. Wiederum bei mittlerem Balgenauszug. Die LiveView Fokussierung erwies sich als schwierig, weil der geringste Windhauch die Blüten auf dem Monitor zappeln ließen.
    Hier das Focotar bei Blende 16:
    Name:  Focotar_Blende_16&#.jpg
Hits: 1460
Größe:  307,6 KB
    und hier das Staeble Katagon ebenfalls bei Blende 16:
    Name:  Katagon_Blende_16&#.jpg
Hits: 1458
Größe:  327,7 KB
    Mein Fazit:
    Beide Objektive zeigen bei flachen Motiven schon bei Offenblende eine gute Schärfe. Direkt an die Kamera adaptiert eignen sie sich wegen geringer Verzeichnungen für Repro-Aufnahmen kleinerer Vorlagen (bis DIN A5).
    Am Balgengerät erreicht man bei maximalem Auszug mit dem Focotar einen Abbildungsmaßstab von 4:1, beim Staeble Katagon von 3:1.
    Aufgrund des geringen Aufnahmeabstandes und des Abbildungsmaßstabes halte ich die Objektive für Outdoor-Makroaufnahmen für sehr, sehr frickelig.
    Da ist mir mein Novoflex Noflexar 1:4/105 mm am Balgen doch deutlich einfacher im Handling - allerdings bei einem maximalen Abbildungsmaßstab von 2:1.
    Für spezielle Aufnahmen von Kristallen, Münzen, IC-Bauteilen oder Briefmarken sind beide Objektive allerdings gut geeignet.
    Gruss Fraenzel

  4. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von fbjochen
    Registriert seit
    21.09.2009
    Ort
    Bad Urach
    Alter
    37
    Beiträge
    1.514
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    46
    Erhielt 121 Danke für 35 Beiträge

    Standard AW: Vergleich Leitz Focotar 1:4,5/50 mm mit Staeble Katagon 1:4/60 mm

    Hallo Fraenzel,

    danke für deinen Bericht. Das Focotar hab ich auch noch zu Hause. Leider ist es in einem mißerablen Zustand und ich bin noch nicht dazugekommen, mich darum zu kümmern. Deine Vorstellung zeigt mir, was ich von meinem Exemplar erwarten darf, sollte ich es endlich mal sauber bekommen.
    I schwätz schwäbisch! Ond du?

    Erfahrungs- und Testberichte findet ihr in unserer übersichtlichen Excell-Tabelle KLICK
    Für die Recherche von Objektivdaten findet ihr hier eine Linkliste KLICK
    Wer eine
    Reparaturwerkstatt für Altglas sucht, findet hier eine Adressliste KLICK


    Body: Canon EOS 6D und Sony Nex 5
    AF Objektive: Canon 70-300
    MF Objektive: Vivitar 3,5/17mm, Vivitar 2,0/28mm, Tokina 2,8/28mm, Lydith 3,5/30mm, Rikenon 2,8/35mm, Canon FD 1,2/50mm, Nikkor-S 1,4/50mm, Yashica ML 1,9/50mm, Summicron 2,0/50mm,
    Focotar 4,5/50mm, Yashica DS-M 1,7/55mm,
    Carl Zeiss Biotar 1,5/75mm, Tokina AT-X 2,5/90mm, Trioplan 2,8/100mm, Rolleinar 2,8/105mm, Carl Zeiss Sonnar 4,0/135mm, Orestegor 4,0/200mm

Ähnliche Themen

  1. Leitz Focotar 4.5/50mm ... Vorstellung
    Von hinnerker im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 06:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •