Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Vergleich Enna Ennalyt 28mm f/3.5 - Universar PC 28mm f/2.8 [große Bilder]

  1. #1
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    647
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Beitrag Vergleich Enna Ennalyt 28mm f/3.5 - Universar PC 28mm f/2.8 [große Bilder]

    Es geht um folgende Objektive:

    Enna München Ennalyt f/3.5 28mm
    -Made in West Germany
    -ohne Automatik
    -Preset-Blende
    -keine Seriennummer !?
    -8 Blendenlamellen-Plastik -> späte Produktionsserie (nach Lithagon)
    ~0,25m Mindestentfernung (nach Objektivskala)

    Auto Universar PC 28mm f/2.8
    -Vollmetall / Made in Japan
    -Automatik mit M/A Umschaltung
    -6 Blendenlamellen
    ~0,35m Mindestentfernung (nach Objektivskala)
    - Blendenlamellen frei von Öl
    -#322XXX
    - 58mm Filtergewinde

    Anmerkungen: das Ennalyt ist modifiziert (geschwärzte Linsenränder), was sich eventuell positiv auf Gegenlicht/Konstrast ausgewirkt. Der Fokus ist noch ziemlich schwergängig, daran arbeite ich noch.

    Das Universar hat leichte Putz- oder Pilzspuren auf Vorder-/Hinterlinse, diese sollten die optischen Resultate aber nicht wesentlich beeinflusst haben. Ich denke, die Resultate stimmen auch so genau mit den Erwartungen überein, die man vom Objektiv hatte.

    Verglichen werden je 2 identische Einstellungen (abgesehen von Offenblende) an beiden Objektiven, denn dadurch sind die Qualitätsunterschiede besonders deutlich. Die Bilder entstanden als JPG mit meiner Canon 50D.

    Gesamtbild jeweils bei Offenblende - das Universar ist bei f/2.8 durch Vignettierung und Unschärfe praktisch unbrauchbar. Die Kontrastunterschiede könnten auf die Belichtungsautomatik zurückzuführen sein.
    Name:  0universar28f28f4&.jpg
Hits: 2457
Größe:  76,9 KB


    Das Enna-Objektiv ist schärfer und zeigt weniger CAs:
    Name:  2universar28f28f4&.jpg
Hits: 1988
Größe:  56,1 KB


    Dieses Fazit lässt sich im Randbereich selbst bei f/16 noch eindeutig bestätigen:
    Name:  1enna28f56f16univ&#.jpg
Hits: 2040
Größe:  86,0 KB


    Auch im Bereich der Bildmitte ist beim Ennalyt eine klare Überlegenheit bezüglich der Schärfe zu spüren:
    Name:  0enna28f56f16univ&#.jpg
Hits: 1967
Größe:  94,5 KB


    Bildmittenvergleich bei Offenblende bzw. f/4.0: das Ennalyt ist etwas schärfer, kämpft aber deutlich mehr mit dem Gegenlicht. Aufgrund der Belichtungsautomatik kann hier keine klare Aussage getroffen werden.
    Name:  universar28f28f4e.jpg
Hits: 1916
Größe:  74,7 KB


    In der Bildmitte sind bei f/5.6 bis f/16 die Unterschiede wie erwartet geringer. Hier wird aber die unterschiedliche Farbwiedergabe spürbar: das Ennalyt bleibt kühl und bläulich, während das Universar
    dunkleren Bereichen einen gelben Farbstich erahnen lässt.
    Name:  2enna28f56f16univ&#.jpg
Hits: 1906
Größe:  73,7 KB

    Beim Bokeh-Vergleich gewinnt wieder das Ennalyt, dessen "weicheres" Bokeh bei Offenblende meiner Meinung nach deutlich natürlicher wirkt.
    Die unterschiedliche Farbdarstellung wird ebenfalls sichtbar, die dunklen Bereiche des Universar sind wieder leicht gelblich:

    Name:  macroenna28f35f16&#1.jpg
Hits: 1957
Größe:  48,8 KB
    Damit ist mein Fazit nach diesem Kurztest bezüglich Schärfe / Kontrast / CAs der beiden Weitwinkel am Crop-Sensor der EOS 50D:

    Das Ennalyt ist dem Universar in jeglicher Hinsicht überlegen. Durch die graue Testszene und der Belichtungsautomatik lassen sich über Farbwiedergabe und Kontrast leider keine genaueren Aussagen treffen, aber das ist auch nicht notwendig: das Plastik-Ennalyt hat bewiesen, dass es trotz der Konstruktionszeit während des Niedergangs der Enna München-Qualitätsobjektive seinen Platz in meiner Sammlung verdient hat.

    Das Universar kommt ins Forenpaket
    , da mir das bessere Ennalyt als 28er im eher selten verwendeten Weitwinkel-Festbrennweiten-Bereich bestimmt gute Dienste erweisen wird.
    Geändert von CChris (04.12.2010 um 19:37 Uhr)

  2. #2
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    376
    Bilder
    2
    Danke abgeben
    11
    Erhielt 31 Danke für 16 Beiträge

    Standard AW: Vergleich Enna Ennalyt 28mm f/3.5 - Universar PC 28mm f/2.8

    ja so ein plastik-ennalyt hatte ich auch mal, während meiner filmzeit. ich fand das teil damals gar nicht so schlecht
    Zitat Zitat von CChris Beitrag anzeigen
    -8 Blendenlamellen-Plastik -> späte Produktionsserie (nach Lithagon)
    ist das sicher, aus plastik ?
    Der Fokus ist noch ziemlich schwergängig, daran arbeite ich noch.
    das kommt mir bekannt vor. das gewinde mit dem man schraubt, ist zwar aus metall, die führung allerdings nur plastik. ich hab damals irgendein schmiermittel verwendet, das allerdings die plastikteile langfristig verklebt hat. ein kleiner kraftakt zwecks gängigmachen und hin war das ding...
    lg

  3. #3
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    647
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard AW: Vergleich Enna Ennalyt 28mm f/3.5 - Universar PC 28mm f/2.8 [große Bilder]

    @carl_goes_digital: mit "Plastik" meinte ich den äußeren Teil des Objektivgehäuses, nicht die Blendenlamellen. Es gibt auch Enna 28er aus Metall und mit einer anderen Anzahl an Blendenlamellen, wenn ich mich nicht irre, deswegen als "Plastikversion, 8 Blendenlamellen" gemeint.

    Das Objektiv ist aus der Zeit, als Enna aus verschiedenen Gründen auf Plastik umgestiegen ist und dann einige billige Objektive produziert hat - das 28er ist aber, wie man am Test sehen kann, doch noch ganz ordentlich, und mittlerweile läuft es auch halbwegs

    Mein älteres Vollmetall-35er von Enna ist nicht halb so gut und besitzt dazu noch eine ziemlich unpraktische Blendensteuerung - es ist also nicht alles Gold, was glänzt

  4. #4
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.767 Danke für 2.472 Beiträge

    Standard AW: Vergleich Enna Ennalyt 28mm f/3.5 - Universar PC 28mm f/2.8 [große Bilder]

    Zitat Zitat von CChris Beitrag anzeigen
    ....
    Das Objektiv ist aus der Zeit, als Enna aus verschiedenen Gründen auf Plastik umgestiegen ist und dann einige billige Objektive produziert hat - das 28er ist aber, wie man am Test sehen kann, doch noch ganz ordentlich, und mittlerweile läuft es auch halbwegs ...
    Welcher Test?

    Selbstgeschwärztes und modifiziertes Plaste-Becher ENNA gegen pilzverseuchtes Noname Universar... ?
    Darf ein Koreanisches Varexon 2.8/35mm mit gebrochener Rücklinse auch noch teilnehmen, das steigert den Beurteilungsgehalt deines Test...

    Um es mal auf den Punkt zu bringen:

    Solche Vergleiche geben so gut wie niemandem etwas. Die ENNA Objektive die ich bisher so als Beifang hatte, sind letztlich alle in die Tonne gewandert, weil sie den Ansprüchen der heutigen Zeit in keiner Weise gerecht wurden. Jede mitgelieferte Kitscherbe dürfte das besser machen.

    Klar kann man seine Freude daran finden, auch diesen Ramsch zu vergleichen. Aber mal ernsthaft.. was ich auf den Aufnahmen hier sehe, rechtfertigt genau den Gang meiner ENNA Objektive in die sprichwörtliche Tonne. Egal ob nun Blende 3,5 oder 16.

    Ein Universar (was auch immer das sein mag/welche Handelsmarke sich da auftut) würde sich niemand den ich kenne überhaupt antun.

    Mein älteres Vollmetall-35er von Enna ist nicht halb so gut und besitzt dazu noch eine ziemlich unpraktische Blendensteuerung - es ist also nicht alles Gold, was glänzt

    Das was Du "unpraktische Blendensteuerung" nennst, war früher sehr verbreitet, bevor die Offenblendtechnik kam und nennt sich "Vorwahl oder Presetblende".. ein äußerst nützliches Feature für gute Fotografen, die bereits vor der Aufnahme wissen, mit welcher Blende sie arbeiten wollen. Nach dem Fokussieren braucht dann nämlich nur die Blende auf den voreingestellten Wert geschlossen zu werden und ist genau da, wo sie vorher begrenzt wurde. Für MF eher ein gutes Feature.. und nicht unpraktisch. <!-- <div class="postfoot_container"> -->

  5. #5
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    647
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard AW: Vergleich Enna Ennalyt 28mm f/3.5 - Universar PC 28mm f/2.8 [große Bilder]

    Henry, du musst doch nicht immer uns Nicht-MF-Profis die Objektive madig machen

    Ja, das war kein Super-Test, und ja, gegen ein Fernost-Objektiv sagt der Test nicht so viel aus, wie du gerne hättest..
    Aber dürfen dann nur noch die Super-Experten mit 20 Jahren MF-Erfahrung ihren Leicas gegen ihre Zeiss-Linsen antreten lassen, und das wars in der Test-Ecke?

    Die Namen der Objektive und die Marken stehen schön groß in der Überschrift, dir war doch sofort klar, dass du kein Profitest hast erwarten können..

    Das Universar hab ich schon zusammen mit 2 anderen Linsen über die Forumskiste verschenkt.
    Da ich weiß, dass ich im Bereich der Weitwinkel-Festbrennweiten, besonders an einer Cropkamera, kein "allgemeingültiges" Urteil über das Enna-Objektiv fällen kann, hab ich es eben mit einem anderen 28er von mir verglichen, und mich im Test auf die Aussage "Das Ennalyt ist dem Universar in jeglicher Hinsicht überlegen." beschränkt.


    Ich mag die Preset-Blenden an meinem Helios-44-2, Jupiter-37AM und dem 28er-Enna sehr, nur liegt beim 35er der Blendenring auf dem Fokusring, und ein ungeübtes Drehen an der Blende verstellt den Fokus oder umgekehrt - wirklich sehr unpraktisch

    Können wir uns einfach darauf einigen, dass das Objektiv ein gutes Preis/Leistungsverhältnis hat, und Experten die Finger von Enna lassen sollten?

  6. #6
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.767 Danke für 2.472 Beiträge

    Standard AW: Vergleich Enna Ennalyt 28mm f/3.5 - Universar PC 28mm f/2.8 [große Bilder]

    Zitat Zitat von CChris Beitrag anzeigen
    Henry, du musst doch nicht immer uns Nicht-MF-Profis die Objektive madig machen

    Ja, das war kein Super-Test, und ja, gegen ein Fernost-Objektiv sagt der Test nicht so viel aus, wie du gerne hättest..
    Aber dürfen dann nur noch die Super-Experten mit 20 Jahren MF-Erfahrung ihren Leicas gegen ihre Zeiss-Linsen antreten lassen, und das wars in der Test-Ecke?
    Bloß nicht, man ist immer interessiert an neuen, unbekannten Linsen mit besonderen Eigenschaften, die aus der Masse dieser Revue, Enna, Porst 0815 Linsen herausragen.
    Das ist es, was ich mir von einem Test, einer Vorstellung erhoffe

    das Aufzeigen von "reizvollen Besonderheiten".. oberhalb des Flaschenboden - Niveaus und der Geiz-ist-geil Mentalität. Hierbei spielt der Preis gar keine Rolle für ein Schnäppchen, sondern die spezielle Eigenschaft eines Objektivs.


    Die Namen der Objektive und die Marken stehen schön groß in der Überschrift, dir war doch sofort klar, dass du kein Profitest hast erwarten können..

    Das Universar hab ich schon zusammen mit 2 anderen Linsen über die Forumskiste verschenkt.


    Können wir uns einfach darauf einigen, dass das Objektiv ein gutes Preis/Leistungsverhältnis hat, und Experten die Finger von Enna lassen sollten?
    Genau darum geht es.. ich verstehe nicht, wie man den Blinden und den Lahmen miteinander vergleicht, getreu dem Motto, der einäugige ist unter den Blinden der Sehende.
    Und beim letzten Satz von Dir fällt mir eigentlich nur ein.. Experten sind da nicht das Problem, sondern der Anfänger, der sich mit manuellen Linsen beschäftigt und hier die abschreckenden Beispiele vorgeführt bekommt, obwohl er gehofft hat, in den manuellen Objektiven eine echte Alternative zu den AF Systemen zu bekommen.

    Hätte ich bei der Neubeschäftigung mit manuellem Glas mit solchen "Scherben" begonnen, mir wäre die Lust sogleich vergangen. Also sind es weniger die Experten, als die Anfänger, die gewarnt sein sollten. Diese Gläser sind kein Maßstab für das, was den Reiz an den manuellen Linsen ausmacht.
    Dies Warnung wäre sicherlich sinnvoller.

    Und ein Preis/Leistungsverhältnis bestimmt sich immer nach dem, was ich suche. Einen Exkurs in Sachen ökonomisches Prinzip und den dazu gehörigen Teilprinzipien Minimal und Maximalprinzip spare ich mir an dieser Stelle mal.

    Ansonsten kann ich die Einführung von Carsten (LucisPictor) empfehlen, dann unsere Listen und Bewertungen, damit mal klar wird, was lohnenswerte Linsen in Sachen Preis/Leistung sind. Damit dürfte dann auch klar sein, das ich nichts gegen Low-Budget Linsen habe, Jupiter 37A (einer meiner alten Lieblinge) Pentacon 4/200 (Orestegor), Oreston 1.8/50mm, Pancolar 1.8/50mm und ganz viele andere Linsen im "günstig" - Segment haben tolle Eigenschaften und sind gute Linsen am Crop. Dies sieht man aus den vielen gleichen Einschätzungen in den Bewertungen vieler von uns.

  7. #7
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    72
    Danke abgeben
    43
    Erhielt 48 Danke für 29 Beiträge

    Standard Enna

    Objektive der Firma Enna waren in den 50er und 60er Jahren, manche wissen das offenbar nicht, eine eher dem hochwertigen Bereich zuzurechnende Species. Insbesondere das Sockel - System (hier die letzte Version) mit Automatik-Blende (den Quellen nach beim 240er Tele als Weltneuheit für größere Teleobjektive) waren auch ein haptischer Leckerbissen. Für Weitwinkelobjektive gab es dabei als Zugabe einen erweiterten Naheinstellbereich (die Fokusierung war für den Telebereich ausgelegt).

    Insoweit ist eine grundsätzliche Skepsis gegenüber Produkten der Fa. Enna nicht angebracht. Genausowenig wäre es sinnvoll die Firma Leitz wegen der Elektronik-Probleme bei der R4 in Bausch und Bogen zu verdammen.Name:  Enna.jpg
Hits: 1305
Größe:  286,0 KB

    Vorweihnachtliche Grüße an alle!
    Ulrich

Ähnliche Themen

  1. Vivitar 2.8/28mm
    Von Andokai im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 13.11.2016, 18:38
  2. Enna Ennalyt 3,5/135mm
    Von Loeffel im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.03.2016, 09:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •