Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fehlerdiagnose Holga sorry Kodak DCS Pro14n

  1. #1
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    24.11.2009
    Alter
    41
    Beiträge
    223
    Danke abgeben
    5
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard Fehlerdiagnose Holga sorry Kodak DCS Pro14n

    Hallo!

    So, wie angekündigt habe ich vorzeitig aus Langeweilie meine seit heute getaufte Holga DCS Pro14n zerlegt.

    Da sich laut Kodak Kundendienst Kontaktschwierigkeiten an den Platinenverbindungen (Platine-Flach"band"kabel-Platine) durch eindringende Feuchtigkeit ergeben kann.

    Symptome wären:

    - Absturz der Kamera bzw. der Kamerafirmware
    - Verrauschtes Bild bzw. vertikale RGB Streifen
    - Sporadische Neustarts
    - erhöhter Energieverbauch beim Einlegen einer CF-Karte, warum weiss der Deifel.

    Gleich vorweg: die Kamera lässt sich sehr gut öffnen, eine Inspektion bzw. Wechsel des CMOS-Sensors dürfte keine Stunde dauern. An jede Komponente lässt sich sehr leicht rankommen und bei Bedarf wechseln. Es sind lediglich 14 kleine Schräubchen zu entfernen. Danach lässt sich die Datenrückwand inkl. Display leicht entfernen.

    Die oben gennanten Symptome treten, wie oben bereits geschrieben, durch korrodierte Anschlüsse der Flachbandkabel auf. Dadurch ensteht ein sehr hoher Übergangswiderstand, der den Datentransfer wohl durcheinander bringt.

    Ich muss noch dazu sagen, ich bin vom Material und der Art, wie Kodak das Ding "zusammengeschustert" hat, entäuscht. Wenn man bedenkt, diese Kamera hat mal 5000 Euro gekostet, frag ich mich, wo die "verbaut" wurden. Ein großer Teil dürfte auf den riesigen CMOS-Sensor fallen. Der Rest verlief sich wohl in die Abteilung "Gewinn".
    Korrosion nicht nur an den Kontakten, auch das Magnesiumgehäuse hat sprichwörtlichen Lochfraß.
    Aussen hui, innen pfui.
    Meine alt-ehrwürdige DCS 760 ist dagegen ein Schmuckstück bester Machart. Hochwertig und stabil. Eine Kamera für "immer".
    Die Holga funktioniert übrigens nach Säuberung der Kontakte wieder wie am ersten Tag.

    Aber ich lasse Bilder sprechen.

    Man beachte die noch vorhandene Aussparung für den (Analogfilm) - Aufspuler.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken           

  2. #2
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.658
    Danke abgeben
    237
    Erhielt 337 Danke für 218 Beiträge

    Standard AW: Fehlerdiagnose Holga sorry Kodak DCS Pro14n

    Ich find das vom Aussehen gar nicht so billig. Der Lochfraß sieht interessant aus.
    Da das ja ne Nikon F80 ist - und das meinem geringen Nikon Verständnis nach eher ne Eisnteigerkameragehäuse ist, wundern mich stärkere Abnutzungsspuren gar nicht. Interresant finde ich den Einblick den Du uns bietest. Wie schön man sieht, dass das Fach für die Filmpatrone - ähm wird die bei der F80 rechts von Fotografensicht her eingelegt?
    Rechts siehts aus wie das Fach für die Filmpatrone, mit DX Kontakt-Abtastung? Ne, die vermeintliche DX Abtastung ist doch auch an der falschen Stelle irgendwie. Habe nie ne Filmkamera mit DX Abtastung wirklich genutzt, habs nicht so intus.
    Also das Fach für die Patrone oder Aufwicklung auf der Spule ist jetzt schön leer, und nur nen Kabelstrang durch. So richtig schöne Kleinserien-Fertigung, noch ohne Optimierung auf das Digitalzeug.
    Spannender Blick in die DSLR-Urzeit 2002 :-)
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    www.4photos.de

  3. #3
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    24.11.2009
    Alter
    41
    Beiträge
    223
    Danke abgeben
    5
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard AW: Fehlerdiagnose Holga sorry Kodak DCS Pro14n

    Jetzt wo Du das mit der Filmpatrone sagst. Merkwürdig.

    Auf alle Fälle ist viel Plastik verbaut. Sieht auch wirklich wie Prototypenstatus aus. Da haben die Erstkäufer wohl Betatester gespielt.

    Ich habe noch vergessen zu schreiben und zu fotografieren, die Kamera benutzt als Pufferspeicher SD-RAM SO-Dimm´s wie sie damals in Notebooks verwendet wurden. Ich habe mal zum Spaß den vormals 64Mb großen Speicherriegel gegen einen 256Mb getauscht, den ich noch rumliegen hatte.
    Das funktioniert auch noch. Bei Serienaufnahmen gibts jetzt irgendwie kein Limit mehr.

    Einen JTAG und separaten DEBUG seriellport hats auf der Hauptplatine auch noch. Eindeutig Betatester ;-)

  4. #4
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.658
    Danke abgeben
    237
    Erhielt 337 Danke für 218 Beiträge

    Standard AW: Fehlerdiagnose Holga sorry Kodak DCS Pro14n

    Naja, das war doch eine recht frühe DSLR. Und da hat Kodak sich halt ne Nikon genommen, und die gepimt, würde mal wohl heute sagen. Aufgemotzt mit Chip und bisserl drumherum. Genau das, was sich ja viele gewünscht hatte, einfach mal ne alte robuste Analogkamera nehmen, und auf Digital umrüsten. Und Kodak hat das gemacht, auf Kleinbildformat - wenn schon, denn schon!
    Nur hat Kodak da einiges mehr an Know How als Max Mustermann der sich seine Kamera umrüsten will (außer Max Mustermann heißt in dem Fall A.J.P Theuwissen).
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    www.4photos.de

  5. #5
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.090
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.492
    Erhielt 6.615 Danke für 2.437 Beiträge

    Standard AW: Fehlerdiagnose Holga sorry Kodak DCS Pro14n

    Hallo Stejoe,

    vielen Dank für die interessanten Einblicke in das Innenleben der Kamera.

    Verrätst Du uns noch, wie Du die Kontaktflächen sowohl des Flachbahnkabels als auch des Steckverbinders von den Korrosionsrückständen gereinigt hast.
    Bekannte Methoden in der Elektronik zur Säuberung von Kontaktflächen sind ja Kontakt/Tunerspray/Sprühwäsche und Radiergummi..
    wie hast Du es gemacht?

    LG
    Henry

  6. #6
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    24.11.2009
    Alter
    41
    Beiträge
    223
    Danke abgeben
    5
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard AW: Fehlerdiagnose Holga sorry Kodak DCS Pro14n

    WD40 Henry ;-)

  7. #7
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    12.373
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.277
    Erhielt 2.342 Danke für 1.086 Beiträge

    Standard AW: Fehlerdiagnose Holga sorry Kodak DCS Pro14n

    Klasse, dass du deine Kodak wieder hinbekommen hast. Super gemacht!
    Danke auch für die Reportage.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine (nicht aktuelle) Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

Ähnliche Themen

  1. Kodak DX 7590 oder Kodak Z 740
    Von Blauer Reiter im Forum Kodak, Pentax, Ricoh
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.07.2005, 21:45
  2. Kodak C360
    Von kleinschmitt im Forum Kodak, Pentax, Ricoh
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2005, 18:11
  3. Kodak
    Von kleinschmitt im Forum Kodak, Pentax, Ricoh
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2005, 17:36
  4. Kodak C330
    Von kleinschmitt im Forum Kodak, Pentax, Ricoh
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2005, 17:33
  5. Kodak V530
    Von kleinschmitt im Forum Kodak, Pentax, Ricoh
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2005, 17:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •