Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Meyer Görlitz Primoplan 1.9/58mm - M42

  1. #1
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.037
    Erhielt 1.776 Danke für 829 Beiträge

    Standard Meyer Görlitz Primoplan 1.9/58mm - M42

    Von den Werten her gesehen liegt das Meyer Görlitz Primoplan 1.9/58 für M42 ganz nahe beim von mir schon vorgestellten Carl Zeiss Jena Biotar 2/58, auch rein äußerlich sind die beiden DDR-Objektive sich recht ähnlich. Wobei "DDR" nicht ganz zutreffend ist, denn in der Konstruktion stammen beide noch aus der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg.
    Beide sind auch mit manueller Blendenvorwahl ausgestattet und haben die gleiche Brennweite.

    Es gibt aber auch Unterschiede:
    • das Biotar hat eine etwas luxuriösere halbautomatische Springblende, das Primoplan eine rein manuelle Blende
    • das Biotar hat sechs Elemente in vier Gruppen (asymmetrischer Planar-Aufbau), das Primoplan hat fünf Elemente in vier Gruppen (ein sog. erweitertes Triplet)
    • das Primoplan hat 14 Blendenlammellen, das Biotar nur 10
    • das Primoplan ist lichtstärker das Biotar


    Aus Lichtstärke und Blendenkonstruktion entsteht der, bei Erscheinen der Linse auch gerühmte, Vorzug des Primoplan: ein super Bokeh, weich, cremig, geradezu luzid.

    Lichtpunkte werden auch bei geschlossener Blende nahezu kreisrund dargestellt, die Unschärfe zerfließt förmlich. Allerdings sollte mit Licht im Bild auch gespart werden: zu viel Licht bei Offenblende könnte regelrecht "explodieren", zu sehr überstrahlen. Sorgfältig eingesetzt kann der Fotograf diesen oft unerwünschten Effekt aber auch in einen Vorteil drehen und eine geradezu magische Lichtstimmung zaubern. An diese strahlende Eigenschaft erinnert übrigens auch das neuere, aus den 60er Jahren stammende Oreston (das eine andere Konstruktion ist!).

    Im Zentrum des Bildes wartet das Primoplan mit erstaunlicher Schärfe auf, auch bei Offenblende, wobei die Ränder vollends unscharf bleiben. Abblenden hilft - ich kann leider nicht mehr nachvollziehen (ist nicht mehr in meinem Besitz!), ab welcher Blende der gesamte Bildkreis vernünftig nutzbar wird. Die Farben und Kontraste, die das Glas zu liefern vermag, können sehr überzeugen. In den von mir gemachten Aufnahmen konnte ich auch kaum störenden CAs erkennen!

    In der Summe seiner Eigenschaften, vor allem in der Summe einer sinnvollen Anwendung seiner Eigenheiten, kann das Primoplan als Objektiv für den primären Einsatz als Portrait-Optik und für Stimmungsbilder herangezogen werden und wird wegen seiner Randschwäche besonders auf Crop-Sensoren gut zur Geltung kommen, nicht aber auf Kleinbildvollformat, zumal es bei Unendlich-Stellung den Spiegel der EOS 5D blockiert (nur ganz wenig, kann befeilt werden).

    Bewertung je nach Vorlieben des Fotografen und dem zugedachten Einsatzzweck: Note 2+ oder 4-

    Genau das richtige Glas für einen "Lichtmaler"!

    DCCMFTEST
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken           
    Geändert von hinnerker (27.01.2014 um 21:23 Uhr)

  2. 2 Benutzer sagen "Danke", praktinafan :


  3. #2
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.037
    Erhielt 1.776 Danke für 829 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Primoplan 1.9/58 - M42

    Noch weitere Bilder, zuerst etwas optimierte Bilder aus dem ersten Beitrag und mein einziges mit Unendlichstellung ("klack"-ERR macht der Spiegel) sowie das Orangenbild, bei dem die "Aura" gut erkennbar wird.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken     

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", praktinafan :


  5. #3
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.037
    Erhielt 1.776 Danke für 829 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Primoplan 1.9/58 - M42

    Es scheint (nach meinem Bericht?) ein gefragtes Objektiv zu werden ... 102 EUR in der Bucht!

  6. #4
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    12.502
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.403
    Erhielt 2.468 Danke für 1.145 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Primoplan 1.9/58 - M42

    Mal ein paar Foto damit an der 5D: http://www.digicamclub.de/showthread...849#post126849
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine (nicht aktuelle) Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  7. #5
    Hardcore-Poster Avatar von Kabraxis
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    793
    Bilder
    27
    Danke abgeben
    293
    Erhielt 710 Danke für 236 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Primoplan 1.9/58 - M42

    Es scheint (nach meinem Bericht?) ein gefragtes Objektiv zu werden ... 102 EUR in der Bucht!
    Schöner Bericht, aber war auch schon vorher recht gefragt. Wenn ich richtig informiert bin gibt es nicht mehr so viele noch funktionierende, da sich bei einigen ein Dichtungsmaterial oder Kleber verabschiedet. Angabe ohne Gewähr
    Aktuell: Der Leitfaden für Grossformat im Format 4x5
    w
    ww.pascalstingl.ch besucht mich doch mal...
    www.flickr.com/photos/kabraxis/ Flickr

    Altglas Phase ? Alle abgeschlossen ! Ich fange dann mal wieder von vorne an ;-)

  8. #6
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    15.02.2010
    Ort
    wedel
    Beiträge
    9
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Also kann ich diese Linse Primoplan an der 5D mark III nicht verwenden ?

  9. #7
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.037
    Erhielt 1.776 Danke für 829 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kleinmolli70 Beitrag anzeigen
    Also kann ich diese Linse Primoplan an der 5D mark III nicht verwenden ?
    Nein – nur bei Liveview, danach Linse eindrehen.

  10. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Alter
    42
    Beiträge
    1.624
    Bilder
    8
    Danke abgeben
    2.142
    Erhielt 3.486 Danke für 828 Beiträge

    Standard

    Vor ein paar Tagen ist mir ein 58er Primoplan der ersten Bauform (kleineres Filtergewinde, ca. 40mm) mit Exa-Bajonett ins Netz gegangen. Bis auf die altersbedingten Gebrauchsspuren ist es auch ganz gut erhalten und besitzt einen merkwürdigen "Anbau" mit einem großen Hebel zur Verstellung der Blende.

    Name:  DSC09445.jpg
Hits: 1350
Größe:  276,9 KB
    Name:  DSC09446.jpg
Hits: 1367
Größe:  288,9 KB

    Am Wochenende habe ich es an der A7RII ausgeführt, um ein paar Eindrücke zu sammeln. Wie schon oben geschrieben wurde ist es im Zentrum auch offen scharf, aber die Ränder sind unscharf:
    Name:  DSC09398.jpg
Hits: 1390
Größe:  247,5 KB

    Auch abgeblendet werden die Ränder nicht richtig scharf (Blende ~5.6):
    Name:  DSC09383.jpg
Hits: 1368
Größe:  257,2 KB

    Aber Landschaftsfotografie am KB zählt ja bekanntermaßen nicht zu den Stärken, sondern eher Freistellen und mit dem Bokeh malen. Mir gefällt das aber richtig gut. Weiß jemand, wofür dieser Ambau am Objektiv benutzt wird und wie man ihn entfernen kann?
    Name:  DSC09381.jpg
Hits: 1370
Größe:  271,0 KB
    Gruß, André


  11. 5 Benutzer sagen "Danke", classicglasfan :


  12. #9
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    756
    Danke abgeben
    779
    Erhielt 1.286 Danke für 383 Beiträge

    Standard

    Der Anbau ist irgendnen antiker Filterhalter für Filtergläser oder gefasste Steckfilter - schau mal hier: http://photobutmore.de/vintagephoto/filter/fassung/ - normalerweise kann man den einfach aus dem Filtergewinde (40,5mm) abschrauben. Aber Vorsicht, das Filtergewinde ist aus Alu, das dellt leicht, evtl. kriegst Du das Ding nicht mehr zerstörungsfrei ab.

  13. Folgender Benutzer sagt "Danke", barney :


  14. #10
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Alter
    42
    Beiträge
    1.624
    Bilder
    8
    Danke abgeben
    2.142
    Erhielt 3.486 Danke für 828 Beiträge

    Standard

    Der Anbau nutzt nicht das Filtergewinde, allerdings kann ich auch keinen Filter auf das Gewinde aufschrauben, da der Außendurchmesser des Filters größer ist als der Innendurchmesser des Anbaus. Ich hatte ja vermutet, dass das Objektiv an irgendein Gerät angeschlossen war, aber bei den verlinkten Filtern sind natürlich auch interessante Konstruktionen dabei, so dass auch so etwas in Frage kommt.
    Ich frage deshalb, weil ich im Moment weder einen Objektivdeckel, noch einen Filter vernünftig befestigen kann.
    Gruß, André


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meyer-Optik Görlitz Primagon 4.5/35mm - M42
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.04.2017, 20:33
  2. Meyer-Optik Görlitz Oreston 1.8/50mm - M42
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 12.10.2016, 19:59
  3. Meyer Görlitz Orestegor 4.0/200mm M42
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 20.12.2015, 17:20
  4. Meyer-Optik Görlitz Orestor (Pentacon) 2.8/135mm M42
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 11:51
  5. Objektiv Meyer Görlitz Domiplan automatic lens 2.8 /50mm M42
    Von Padiej im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 15:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •