Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Meyer-Optik Görlitz Orestor (Pentacon) 2.8/135mm M42

  1. #1
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.037
    Erhielt 1.776 Danke für 829 Beiträge

    Standard Meyer-Optik Görlitz Orestor (Pentacon) 2.8/135mm M42

    Padiej hat in einem anderen Thema das neuere Pentacon 135 schon vorgestellt. In einem anderen Forum (wo man Linsenschänder nicht so mag) ist man der Meinung, das Pentacon sei besser als das Meyer, kommt wohl darauf an, ob man einen schlechten Tag hat, würde ich meinen. Einen wichtigen Unterschied zu den neueren Pentacons gibt es: man achte bei Pentacon darauf, ob man die Ausgabe mit 15 Blendenlamellen oder sechsen ist.

    Das 135 ist als "Bokeh-Monster" bekannt, eben wegen der vielen Lamellen (insgesamt 15), die auch abgeblendet eine fast kreisrunde Öffnung ergeben. Dies hat den Vorteil, dass Spitzlichter im Bokeh schön rund abgebildet werden, das Bokeh insgesamt schön sahnig weich wird.

    Das Orestor ist als klassisches "Zebra" aus Metall gebaut und relativ schwer. Die Frontlinse ist recht groß und mit einer kleinen Streulichtblende geschützt. Es schadet aber nicht, noch eine längere Blende davor zu schrauben!
    Die Blende arbeitet als Vorwahlblende und geht butterweich, ebenso der sehr schön, aber bei meinem Exemplar etwas stramm laufende Fokus. Nahgrenze ist bereits bei etwa 1,5 Metern erreicht. Das Sonnar kommt näher heran!
    Dank eines Wechseladapters am "Heck" des Orestors (der übrigens das gleiche Bauteil wie beim 200er Orestegor ist!) kann das Objektiv sowohl an M42, als auch an Praktina- oder Exa-Bajonett gesetzt werden - Einfach-Adapt-All für Vorwahlblende.

    Die Bildqualität ist bei meinem Exemplar beispielhaft gut: Blende 2.8 etwas weich mit deutlichem Randabfall, aber leicht abgeblendet sofort schärfer, Randabfall verschwindet. CA, Bokeh-CA, Halo, Koma: Fremdworte bei diesem Objektiv!.
    Lediglich der Kontrast könnte etwas stärker sein - what shalls in the digital age!

    Blende 5.6: sehr scharf, diese Qualität lässt sich ohne Abstriche auf DIN A 3 vergrößern. Die Reise geht dann weiter bis Blende 32 - hab’ ich noch nicht probiert! Wozu auch?

    Fazit: das Orestor deckt meine persönlichen Bedürfnisse in dieser Brennweite vollauf ab. Sollte die Qualität kein Serienausrutscher nach oben sein: eindeutige Empfehlung!

    Note 1-

    Bilder auch in meiner MobileMe-Galerie
    Und auch in diesem Beitrag.

    DCCMFTEST
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken           
    Geändert von praktinafan (01.04.2009 um 21:54 Uhr)

  2. #2
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.037
    Erhielt 1.776 Danke für 829 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Orestor 2.8/135 M42

    Noch ein paar Bilder von gestern. Teilweise "schwierige" Action-Bilder (Tier! Lebend! ) Die Katze vom Zuiko-1.4/50-Beitrag war auch bewegt - das große "Auge" hat Sie aber so in Bann geschlagen, dass ich in Ruhe fokussieren konnte
    Der Enterich kam sogar extra aus dem Wasser hoch, um sich fotografieren (?) zu lassen. Sollte ich "nein" sagen?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken       
    Geändert von praktinafan (24.03.2009 um 13:56 Uhr)

  3. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    53
    Beiträge
    1.565
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.134
    Erhielt 2.399 Danke für 410 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Orestor 2.8/135 M42

    Oh ja, das sieht toll aus.
    Ich glaube, ich sollte mein Pentacon 135 bei Gelegenheit austauschen. Vor allem die CA's bei meinem Exemplar sind eine echte Schwäche.

    Solche Objektiv-Vorstellungen sind Gift für mein Foto-Budget.

    Trotzdem Danke für Deine Vorstellung des Orestor .
    LG
    Stefan

    Canon EOS 50D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  4. #4
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.037
    Erhielt 1.776 Danke für 829 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Orestor 2.8/135 M42

    Das Pentacon ist so schlecht nicht - hat kräftige Farben und bessere Kontraste so weit ich weiß.

  5. #5
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.768 Danke für 2.473 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Orestor 2.8/135 M42

    Hatte beide Versionen, sowohl das von Padiej mit 15 Lamellen, als auch die neuere Version mit Ausziehblende. Das ältere mit 15 Lamellen hatte ein schönes Bokeh, aber zumindest mein Exemplar neigte erheblich zu CAs und war mir zu weich. Das neuere der beiden mit Ausziehblende war nicht so mein Fall.
    Beide wieder in der Bucht versenkt, weil sie gegen das Tair und auch das Jupiter nicht bestehen konnten.

    LG
    Henry

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


  7. #6
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.037
    Erhielt 1.776 Danke für 829 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Orestor 2.8/135 M42

    Serienstreuung scheint bei Meyer zumindest bei den Gläsern ein Thema zu sein.
    Am Ende kommt es auch noch auf den Fotografen an ... ich konnte das Orestor mit Vivitar und Nikkor vergleichen, mir gefiel das Orestor am besten .
    Mit "Russen" hatte ich leider noch keine positive Erfahrung sammeln dürfen. Alle wieder weg. Auch eine Geschmacksfrage.

  8. #7
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    53
    Beiträge
    1.565
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.134
    Erhielt 2.399 Danke für 410 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Orestor 2.8/135 M42

    Zitat Zitat von praktinafan Beitrag anzeigen
    Das Pentacon ist so schlecht nicht - hat kräftige Farben und bessere Kontraste so weit ich weiß.
    Ja das stimmt schon, die Farben sind schön kräftig und die Bilder sehen damit "knackig" aus.
    Ich hatte es mir gleich am Anfang besorgt, als ich begann mich für MF-Objektive zu interessieren. Es war günstig und ich wollte was zum üben mit einem 135er haben. Dafür ist es auch OK. Aber mit zunehmender Erfahrung steigen auch die Ansprüche, im Gegenzug sinkt das Budget.
    Aber ich glaube mit dem Problem kämpfen wir wir alle hier.

    Aber zurück zum Orestor. Ich finde die Bilder haben eine ganz eigene Charakteristik im Vergleich zum Pentacon und wirken irgendwie "wärmer", ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Die Bilder vom Pentacon erscheinen mir kälter und nüchterner. Das ist jetzt mein persönlicher Eindruck, der jetzt allein auf den den hier von Dir vorgestellten Bildern und den Bildern, die ich bislang mit dem Pentacon geschossen habe (so viele sind das bis jetzt aber noch nicht).

    Aber ich denke, man sollte Objektive - speziell unsere geliebten MF's - nach zwei Gesichtspunkten beurteilen.
    Zum einen die rein technischen Merkmale und Eigenschaften eines Objektivs, wie CA's Koma, Verzeichnungen, Vignettierung Schärfeverlauf usw.
    Zum zweiten der "persönliche Stempel" der jedes Objektiv einer Aufnahme aufdrückt und jedem Foto eine ganz eigene Charakteristik verleiht.
    Dieser wiederum ist eine reine Frage des persönlichen Geschmacks.

    Huch, jetzt bin ich ja fast ein bischen ins Philosophieren gekommen.
    LG
    Stefan

    Canon EOS 50D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  9. #8
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.037
    Erhielt 1.776 Danke für 829 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Orestor 2.8/135 M42

    Ja, das Orestor bildet wärmer ab. Es hat einen leicht antik wirkenden Touch, was sich bei Portaits, Natur, Stimmung sehr gut macht. Für Sachaufnahmen gibt es andere, bessere, ich nehme dann das Vivitar 2.5/90.

  10. #9
    Moderator Avatar von Padiej
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Eisenstadt - Burgenland
    Alter
    47
    Beiträge
    8.060
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    835
    Erhielt 1.237 Danke für 513 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Orestor 2.8/135 M42

    Bei den 135mm kann man sich eingraben, um dann mit dem Besten zu erwachen. Ich habe noch immer 9 verschiedenen 135mm - warum ? ich will lernen, was sie können -
    langsam verstehe ich, dass nicht jeder Nachteil ein Nachteil ist.
    Das Meyer ist sicher eine Klasse für sich - tolle Bilder, Willi - das hat was, genau dieses Flair liebe ich ( wie beim fetten Primotar 3,5/180)
    LG PETER (Freund manueller Objektive)
    Sony A7, Nex5n, Nex6, Panasonc FZ1000
    Objektive von 14mm - 500mm (auch mit Autofokus)
    www.flickr.com/photos/padiej


  11. #10
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    83
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge

    Standard AW: Meyer Görlitz Orestor 2.8/135 M42

    Hallo, ich habe heute das Meyer Görlitz Orestor 2,8/135 testen können.

    Es gefällt mir sehr gut, um einiges besser als mein Pentagon 135 mm Objektiv. Es bildet auch schärfer ab.

    Ist dieses Objektiv eigentlich Makro tauglich?

    Gruß ShadowSAW

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meyer-Optik Görlitz Lydith 3.5/30mm M42
    Von Padiej im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.03.2017, 15:07
  2. Meyer-Optik Görlitz Oreston 1.8/50mm - M42
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 12.10.2016, 19:59
  3. Meyer Görlitz Orestegor 4.0/200mm M42
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 20.12.2015, 17:20
  4. Objektiv Meyer Görlitz Domiplan automatic lens 2.8 /50mm M42
    Von Padiej im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 15:39
  5. Meyer Görlitz/Pentacon: 29 oder 30mm?
    Von praktinafan im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 15:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •