Jetzt Spenden ! Nach Überschuss aus letztem Spendenaufruf noch notwendige Betriebskosten für 2018 voraussichtlich: 1235 EUR, bisher gedeckt: 950 EUR = 77 %. [Abrechnung 2017] [Spendenliste]
Der werbefreie Betrieb des DCC kostet Geld und ist auf Deine Hilfe angewiesen. So wie wir Mitlesern mit Infos und Angeboten engagiert helfen, hoffen wir auch auf Dein Engagement an unserer gemeinsamen Sache. Beteilige Dich für die nützlichen Infos und Hilfen mit einer Spende zu den Kosten des freien DCC Angebots.

Black Beach II

Hinzugefügt von Rayman
« Vorheriges Bild   |   Nächstes Bild »
Hits: 1.319  
von Rayman
 
Diese Kategorie einklappenDiastreifen 
‹‹Abendlicht   Hafen von Chania  Black Beach II  Black Beach
Druckbare Version Einem Moderator melden

  Beschreibung zu Black Beach II

Diese Kategorie einklappen

Beschreibung von Rayman

Rayman
Gegenlicht am Strand von Römö.
Blende 13,1
ISO 100
1/40000 s

Kommentare zu Black Beach II (3)

  1. #1 Helge
    Eine Belichtungszeit von 1/40000s habe ich mir schon das ein oder andere Mal gewünscht wenn ich in greller Sonne ein Motiv bei f 1.2 freistellen wollte, aber das wird wohl auch in Zukunft nur mit Graufilter möglich sein... ;-)

    Das Foto finde ich von der Idee her mit der scherenschnittartigen Darstellung schön, aber insgesamt ist es mir dann doch zu viel schwarz.
  2. #2 Rayman
    Zitat Zitat von Helge
    Eine Belichtungszeit von 1/40000s habe ich mir schon das ein oder andere Mal gewünscht wenn ich in greller Sonne ein Motiv bei f 1.2 freistellen wollte, aber das wird wohl auch in Zukunft nur mit Graufilter möglich sein... ;-)
    Hi Helge,

    1/40000 sec sind auch heute schon möglich, nämlich mit der Casio EX-F1, die ich hier eingesetzt habe, wie Du auch in der Tabelle am Ende dieser Seite erkennen kannst http://www.chip.de/artikel/Casio-Exi..._32009012.html .

    LG Reinhard
  3. #3 Helge
    Jetzt bin ich aber platt. Ich war 100%ig davon ausgegangen, dass da eine Null zu viel als Tippfehler aufgetaucht ist. 1/40000s, das ist ja Wahnsinn. Ich sehe, ich lebe technisch gesehen hinter dem Mond...
+ Schreiben Sie ihren Kommentar hier